junge Welt (269)

Atomkraftgegner: Diesseits des Störfalls

50.000 demonstrieren mit Menschenkette in Grenzregion fĂŒr Stillegung maroder belgischer AKW. Auch deutsche Atompolitik in den Blick genommen

Kommentar: Schlimmer geht immer

EU-Japan-Abkommen JEFTA: BrĂŒssel bleibt lernresistent. Noch grĂ¶ĂŸere ZugestĂ€ndnisse an das Kapital als beim »Freihandelsdeal« mit Kanada

Selbstverwaltung: Null UnterstĂŒtzung

Die Bundesregierung fördere Diktatoren, nicht aber junge Demokratien, kritisiert eine Delegation hessischer Vereine, die im Juni Kobani besuchte

IG Farben: »Gestatten Sie, dass ich stehen bleibe«

Auf einem Geheimtreffen einigten sich gestern vor 85 Jahren Abgesandte der IG Farben und der FĂŒhrer der grĂ¶ĂŸten Partei des Reichstags.

Berlin: »Nach Recht der DDR Ausgebildete außen vor«

Berlins Grundschullehrerinnen sollen besser bezahlt werden. Nur eine Ausnahme will der Senat machen. GesprÀch mit Udo Mertens

SPD-Wahlprogramm: Pfeifen im Walde bei der SPD

Genossen beschließen Programm zur Bundestagswahl und machen sich Mut

G-20-Proteste: Yes, we camp!

Hamburg: Verfassungsbeschwerde gegen Verbot des G-20-Protestzeltlagers angekĂŒndigt. Demos gegen provisorischen Knast und FlĂŒchtlingspolitik

Sachsen-Anhalt: »Bauernopfer« im GiftmĂŒllskandal

Landgericht Magdeburg verurteilt ehemaligen Landrat zu Haft- und Geldstrafe. Der geht in Revision

Dieselmanipulationen: Erst der Konzern

Umfrage im Auftrag von Peter Grottian: Große Unzufriedenheit mit Aufarbeitung des VW-Abgasskandals

LPG junge Welt eG: Mehr als gute Zahlen

Vollversammlung der jW-Genossenschaft erörtert wirtschaftliche Situation des Verlags: Nach 20 Jahren ist die bilanzielle Überschuldung abgewendet

Brasilien: Politische Justiz mit Ansage

Medienbericht ĂŒber bevorstehende Verurteilung von Lula da Silva zu langer Haftstrafe

Peru: Tödliche Falle

Bei einem Brand in der Hauptstadt Lima sind mindestens vier Menschen getötet und 89 verletzt worden.

Kolumne von Mumia Abu-Jamal: TodesschĂŒtze bleibt straffrei

Dieses Video lĂ€sst einen nicht mehr los. Zu hören ist die Stimme einer Frau, die kaum ihre Wut unterdrĂŒcken kann

Kanada: Linker Aufschwung

Die Linke in den G-20-Staaten. Heute: Kanada. Neben marxistischen Intellektuellen formiert sich eine antineoliberale Bewegung

Brasilien: MĂ€nner ohne Hosen

Mit der Schlinge um den Hals versucht Brasiliens Staatschef Temer, die Ermittlungen gegen ihn und sein Gefolge abzuwĂŒrgen. Leitmedien gespalten

PalÀstina: Strommangel in Gaza

Stromsperren sind im Nahen Osten im Sommer keine Seltenheit. Doch was gerade im Gazastreifen passiert, spottet jeder Beschreibung: Die rund zwei Millionen Einwohner erhalten nur noch vier Stunden Strom am Tag

Brasilien: »Am 30. Juni gibt es den nÀchsten Generalstreik«

Die brasilianischen Gewerkschaften wehren sich gegen Verschlechterungen im Arbeitsrecht. Sie fordern Neuwahlen. GesprÀch mit Guiomar Vidor

Polen: Touristen mit Spaten

Qualifizierte BeschĂ€ftigte gĂŒnstig zu haben: Visafreie EU-Einreise fĂŒr Ukrainer eröffnet neue Welle der Billiglohn-Migration

»Freihandel«: BrĂŒssel bleibt lernresistent

Kritik an »GeheimniskrÀmerei« um geplantes EU-Japan-Handelsabkommen

Chanson: Sterne hoch, Standarten nieder!

Fest eingemeindet in die Musik und frei in der Birne macht der an Brecht und Wenzel geschulte seine Sache. Ralph SchĂŒllers neues Album

Pop: So oder so Katastrophe

Angstlieder und Zornhymnen fĂŒr ein mulmiges Leben: Jakob Groothoff ist mit der Band Lafote in Berlin aufgetreten

Vom Älterwerden: Singe, wem Gesang gegeben

Die hohen Töne gehen einem irgendwie verloren im Alter. Vielleicht ist das so, weil man sie auch nicht mehr hört.

GeburtstagsstÀndchen: Ein MissverstÀndnis

Was man so »Philosophie« heißt: Peter Sloterdijk zum 70.

Schon gelaufen: Nachschlag: Zukunft China

Der Chef des Fußballviertligisten Astoria Walldorf sieht die Aufnahme von Chinas U-20-Mannschaft in die Regionalliga SĂŒd gelassen. Schließlich ist China die Zukunft.

Kuba: Mythen ausgerÀumt

Der kleine Bruder Che Guevaras hat eine Biographie ĂŒber die Familie des RevolutionĂ€rs geschrieben

Kolonialismus: Entschuldigung steht aus

Bundesregierung weigert sich nach wie vor, den Völkermord an Nama und Herero anzuerkennen. Zwei Autoren ziehen Bilanz

BĂŒSGM-Preis fĂŒr Sevim Dagdelen

Linke-Abgeordnete in Berlin fĂŒr ihren Einsatz fĂŒr Menschenrechte ausgezeichnet

Judo: Aah ja! und Ooh, genau!

Das Buch »Judo mit Wladimir Putin« wurde vom russischen PrÀsidenten mitverfasst, handelt aber nicht von ihm.

Tischtennis: Lektion gelernt

Bei den China Open boykottierten die weltbesten Tischtennisspieler die Achtelfinals.

Aus Leserbriefen an die Redaktion

»Wenngleich die RĂŒckkehr zum Abitur nach neunjĂ€hriger Gymnasialzeit den Lernstress verringert, Ă€ndert sich nichts am menschenunfreundlichen Lehrziel der bĂŒrgerlichen Lehranstalten.«

Atomkraftgegner: Diesseits des Störfalls

50.000 demonstrieren mit Menschenkette in Grenzregion fĂŒr Stillegung maroder belgischer AKW. Auch deutsche Atompolitik in den Blick genommen

Kommentar: Schlimmer geht immer

EU-Japan-Abkommen JEFTA: BrĂŒssel bleibt lernresistent. Noch grĂ¶ĂŸere ZugestĂ€ndnisse an das Kapital als beim »Freihandelsdeal« mit Kanada

PortrÀt: Abstinenzler des Tages: Wladimir Putin

Kindern eine Weinkellerei auf der Krim zeigen? Das geht gar nicht, meint Russlands PrÀsident Wladimir Putin

Selbstverwaltung: Null UnterstĂŒtzung

Die Bundesregierung fördere Diktatoren, nicht aber junge Demokratien, kritisiert eine Delegation hessischer Vereine, die im Juni Kobani besuchte

Nordsyrien: »Das ist Rojava: Mitbestimmung und Respekt«

Mainzer Sozialmediziner fordert aktive SolidaritÀt mit der Selbstverwaltung. Ein GesprÀch mit Gerhard Trabert

IG Farben: »Gestatten Sie, dass ich stehen bleibe«

Auf einem Geheimtreffen einigten sich gestern vor 85 Jahren Abgesandte der IG Farben und der FĂŒhrer der grĂ¶ĂŸten Partei des Reichstags.

Versammlungsfreiheit: Parkverbot fĂŒr Gipfelgegner

Hamburger Justiz untersagt Camps der G-20-Gegner, Staatschefs mieten ganze Luxushotels fĂŒr ihre Auffassung von Demokratie an

Kommentar: Macrons Knute

»Sicherheit« schlĂ€gt Grundrecht. Kommt das »Antiterror«-Gesetz, werden nicht nur Arbeiter und GewerkschaftsfĂŒhrer am Pranger stehen

Versammlungsfreiheit: Parkverbot fĂŒr Gipfelgegner

Hamburger Justiz untersagt Camps der G-20-Gegner, Staatschefs mieten ganze Luxushotels fĂŒr ihre Auffassung von Demokratie an

Sommer abo: Wirksames Mittel

Die junge Welt bietet ein spezielles Bildungsangebot gegen Dummheit und GleichgĂŒltigkeit: Bestellen Sie jetzt das Aktionsabo fĂŒr drei Monate

Sommer des Widerstands: NATO, RAF und Pflaumen im Korb

»Brandstellen« ist der zweite Roman des Liedermachers Franz Josef Degenhardt. Es geht um die Protestszene in den Siebzigern

Sonderredaktion: Der junge Welt-Blog zum G-20-Gipfel in Hamburg

Der diesjÀhrige Sommer des Widerstands beginnt in Hamburg.

Kommentar: Macrons Knute

»Sicherheit« schlĂ€gt Grundrecht. Kommt das »Antiterror«-Gesetz, werden nicht nur Arbeiter und GewerkschaftsfĂŒhrer am Pranger stehen

PortrÀt: Verfolgte des Tages: Vasallen der Autolobby

Lass' die Finger von windigen Gestalten. Wer sich einmal auf die Autolobby eingelassen hat, dem droht Übles.

Russland: Wende von außen

Proteste gegen Korruption in Russland: Westliche Stiftungen halten sich auffĂ€llig zurĂŒck. Dahinter steckt KalkĂŒl

Neue Rechte: Washingtons Mann

Wer ist Alexej Nawalny? Jedenfalls kein Unbekannter und nicht unbedingt ein Saubermann mit weißer Weste

Freimaurerei: AufklÀrer in der Loge

Die Geschichte der europĂ€ischen Freimaurerei. Von den AnfĂ€ngen bis zur Gegenwart. Zum 300. JubilĂ€um der ersten Großloge 1717.

Razzia gegen Neonazis: Razzia gegen paramilitÀrische Neonaziszene

Waffen und Propagandamaterial in ThĂŒringen und Niedersachsen sichergestellt

G-20-Proteste: »Von Anfang bis Ende durchziehen«

Eine Krawall- und Gewaltdemo soll es nicht werden, aber: »Dieses System gehört abgeschafft; und der Zusammenschluss G 20 als Institution des Kapitalismus ebenfalls. Das werden wir vermitteln«, sagt Andreas Beuth

Bundeswehr: Fit machen fĂŒr den Cyberkrieg

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat ein neues »Cyber-Zentrum« auf dem GelÀnde der Bundeswehr-UniversitÀt eröffnet