junge Welt (259)

Atomkraft. Nein danke!: Strahlender Profit

DoppelzĂĽngig: Umweltministerin fordert, rissige Reaktoren in Belgien vom Netz zu nehmen, aber erteilt Exportgenehmigungen fĂĽr Brennelemente

Kommentar: ZurĂĽck auf NATO-Weg

Während die an den deutschen Geheimdienst übergebenen Listen von angeblichen PKK-Anhängern hierzulande akribisch abgearbeitet werden, ist der türkische Geheimdienstchef mit seiner Gülen-Liste zu weit gegangen.

Porträt: Feiernde des Tages: Thüringer Landesregierung

Bekanntlich soll man Feste feiern, wie sie fallen. FĂĽr die Landesregierung in ThĂĽringen war dieser Anlass die 100. Kabinettssitzung

Israel/Syrien: Im Reich der GerĂĽchte

Die syrische Regierung hat Israel angeblich damit gedroht, mit dem Abschuss von Scud-Raketen zu reagieren, falls die israelische Luftwaffe erneut Ziele in Syrien angreifen sollte.

USA: Mehr statt weniger

Das US-Militär fordert von Donald Trump mehr Aktionsfreiheit. Dieser hatte während des Wahlkampfs damit gepunktet, seinem Vorgänger Barack Obama gleichzeitig »Schwäche« und übertriebene Interventionsneigung vorzuwerfen

Klimawandel: Verheerende Aussichten

Der jüngste Klimabericht der Europäischen Umweltagentur fasst den aktuellen Forschungsstand zusammen

Abschiebungen: Sammelabschiebung ins BĂĽrgerkriegsland

Erneut 15 Afghanen nach Kabul transportiert. Zehn Bundesländer an Aktion beteiligt

Parteienforschung: »Menschen ziehen vor, was sie kennen«

Parteien werden sich vor Wahlen nicht mehr zu möglichen Koalitionen positionieren, sondern sich alle Möglichkeiten offenhalten. Gespräch mit Gero Neugebauer

Ăśberraschungsgig: Laut gegen rechts

Zweieinhalb Stunden »Tote Hosen« explizit für die Aktivisten, die regelmäßig gegen Pegida die Stellung halten.

Ryanair: Sehr billig, hochgradig prekär

Fluggesellschaft Ryanair lässt Maschinen von Frankfurt aus starten. Gewerkschaft Cockpit protestiert

Deutsch-türkische Beziehungen: »Da spricht ein Terrorist«

Ihn entsetze die »faktische Selbstauflösung eines Parlaments, das allerspätestens nach der Verhaftung eigener Mitglieder den Aufstand gegen die Regierung hätte proben müssen«, so Bundestagspräsident Norbert Lammert.

Abschiebeverfahren: Gegen beschleunigte Abschiebungen

Anhörung: Kritik an Gesetzesplan zur »besseren Durchsetzung der Ausreisepflicht«

Armut: Den Reichen ans Portemonnaie

Bündnis »Reichtum umverteilen« fordert Abkehr von »schwarzer Null« und Niedriglöhnen. Bsirske: Regierung »zündet soziale Zeitbomben«

Arbeitskampf: Beschäftigte von Knorr-Bremse protestieren

Belegschaft läuft Sturm gegen Stellenabbau und 42-Stunden-Woche, Pressekonferenz des Unternehmens gestört

Racial Profiling: »Er wurde gefesselt und aufs Revier gebracht«

Vor Gericht wehrt sich ein Mann in Hamburg gegen diskriminierende Polizeikontrollen, die nur aufgrund der Hautfarbe durchgeführt werden. Gespräch mit Carsten Gericke

Französisch-Guyana: Generalstreik in Kolonie

An der äußersten Peripherie der Europäischen Union erschüttern gegenwärtig soziale Unruhen das französische Überseedepartement Französisch-Guyana

Moldau: Berlin setzt auf Oligarchen

Die deutsche Bundesregierung stützt sich in ihrem Ringen um politischen Einfluss in der Republik Moldau auf zweifelhafte politische Kräfte – etwa auf den korrupten Geschäftsmann Vladimir Plahotniuc

Russland: Putins Achillesferse

Die Angriffe von Alexej Nawalny auf Ministerpräsident Medwedew sind kein Zufall – und sie sind gut gezielt

Arabische Liga: Offene Worte in Amman

In jordanischer Hauptstadt beginnt Treffen der Arabischen Liga. Keine Einigkeit ĂĽber Frieden in Syrien

EU-Jubiläum: Italien feierte nicht

Die EU-Mitgliedschaft hat auch zwischen Turin und Palermo wirtschaftlichen Kahlschlag und Demokratieabbau gebracht. Und Rechtsextreme befördert

Atomkonzerne: EnBW schreibt »Ewigkeitskosten« ab

Rote Zahlen beim dritten deutschen AKW-Betreiber – Energie Baden Württemberg lässt das die Beschäftigten und auch die Öffentlichkeit mittragen

Theater: Marxismus mit »NdH«-Anteil

»Klassenkampf. Ein kommunistisches Schulmusical« von Constanze Behrends im Heimathafen Neukölln

Jubel der Woche: GĂĽnther, WeiĂź, Stark

Morgen ehren die beiden Ostfernsehsender MDR und RBB den bedeutendsten lebenden DEFA-Regisseur Egon GĂĽnther.

Kino: Ein konzertiertes Interesse

Von Monopolisierung, Preisverfall und Selbstmordrate: Der österreichische Dokumentarfilm »Bauer unser« über die Landwirtschaft

Schlagworte: Rotlicht: Multikulturalismus

Multikulturalismus ist als politisches Konzept aktuell vor allem deshalb prominent, weil es so starke Ablehnung erfährt.

Schon gelaufen: Nachschlag: Zweierlei MaĂź

Jürgen Todenhöfer berichtete im Deutschlandfunk von seinen Erlebnissen rund um die Kämpfe in Mossul

Rechtsterrorismus: »Zähne ausschlagen«

Im Prozess gegen die neofaschistische »Gruppe Freital« vor dem Oberlandesgericht Dresden sind Drohungen gegen einen zumindest teilweise geständigen Mitangeklagten bekanntgeworden.

Neofaschismus: Brauner Marsch auf »rote Hochburg«

Leider kein Scherz: Für den 1. April planen Neonazis eine Demonstration in Göttingen

Flashmob auf Buchmesse

Der Manifest-Verlag wehrt sich gegen einen rechten Shitstorm. Außerdem: Kurdische Akademiker plädieren für ein »Nein« beim Referendum

Korruption: Die Ultras der »alten Dame«

Juventus Turin hat mal wieder Probleme mit der italienischen Justiz. Dabei ist der italienische Rekordmeister sportlich doch der Vorzeigeklub des Landes.

Latin Lovers: Wenn Peruaner rocken

Man hätte schon mal wieder Lust, Peru bei einer WM schaulaufen zu sehen, vor allem natürlich aus nostalgischen Gründen

Pflegestreik: Streik nach der Wahl

Beschäftigte von zwölf saarländischen Krankenhäusern legten am Montag die Arbeit nieder, um für Entlastung zu demonstrieren – und die Parteien an ihre Versprechen zu erinnern

Kommentar: Deutliches Signal

Saarland: Klinikprotest nach der Wahl

Porträt: Bibeltreue Christen des Tages: Deutsche Ökonomen

Bändigen wir unsere Wut im Lutherjahr: »Vater, vergib ihnen; denn sie wissen nicht, was sie tun«, entgegnen wir den Wirtschaftswissenschaftlern .

Frankreich: So etwas wie Verrat

Weder der Kandidat der Linkspartei, Jean-Luc Mélenchon, noch der Sozialdemokrat Benoît Hamon werden es wohl in die entscheidende Runde der Präsidentschaftswahl im Mai schaffen.

Frankreich: Geld im Strumpf

Die elf Kandidaten der französischen Präsidentschaftswahl im April und Mai mussten, zum ersten Mal seit Bestehen der »Fünften Republik«, ihr Vermögen an Geld und Immobilien veröffentlichen

Lutherjahr: Repräsentant der Opposition

Zu Beginn des 16. Jahrhunderts stand Martin Luther im Mittelpunkt der ersten Phase der deutschen frĂĽhbĂĽrgerlichen Revolution

Krieg und Frieden: »Deutschland soll keine Waffen liefern«

Innerhalb der Friedensbewegung gibt es nur einen Minimalkonsens. Debatten stehen Aktionen deshalb oft im Weg. Gespräch mit Gabi Bieberstein

Verfassungsreferendum: Stimmabgabe gestartet

In Deutschland und weiteren Ländern, in denen türkische Staatsbürger leben, hat am Montag die Stimmabgabe zum Verfassungsreferendum über ein Präsidialsystem in der Türkei begonnen.

Saarland-Wahl: Weiter so im Saarland

Nach CDU-Wahlsieg: Fortsetzung der groĂźen Koalition in Vorbereitung

Islamismus: WidersprĂĽche in der Causa Amri

Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt: NRW-Polizei soll frühzeitig vor Attentäter gewarnt haben. Gutachter sieht keine Versäumnisse bei Behörde

Prozess: Freispruch im letzten Silvester-Verfahren

Landgericht Hamburg rügt »dünne Beweislage« gegen beschuldigten Iraner und kritisiert Vorgehen von Polizei und Staatsanwaltschaft

Infrastruktur: Kritische Aktionäre

In der SPD-Bundestagsfraktion regt sich Protest gegen Privatisierungspläne der Autobahn. Martin Schulz lässt Hintertür offen

Wirtschaftsunion: Gewinne erzielt – ohne Mitarbeiter

Studie zeigt, wie Banken ihr Geld in der EU in Steueroasen parken

G-20-Gipfel: »Die Bundeswehr ist nicht die Caritas«

Hamburg: Mit einer Veranstaltungsreihe will das Bündnis »Bildung ohne Bundeswehr« die geplanten G-20-Proteste inhaltlich unterfüttern. Gespräch mit Alison Dorsch

Parlamentswahl: Bulgarien vor schwieriger Regierungsbildung

Konservative gewinnen Parlamentswahl – verfehlen jedoch die Mehrheit

SĂĽdafrika: Sehnsucht nach frĂĽher

WeiĂźe Oppositionspolitikerin findet am Kolonialismus nicht nur Negatives. FĂĽr die eigene Partei ist das ein Dilemma

Syrien: Kurden erobern Staudamm

Die kurdisch-arabischen Syrischen Demokratischen Kräfte haben am Wochenende einen Militärflughafen sowie den größten Euphrat-Staudamm bei der Stadt Tabka unter ihre Kontrolle gebracht.

Iran: »Enttäuscht und befremdet«

Iran und Russland verurteilen neue Sanktionen der US-Regierung. Teheran reagiert mit GegenmaĂźnahmen

Spanien: Widerstand im Plastikmeer

Marokkanische Landarbeiter wehren sich gegen Entlassung und menschenunwĂĽrdige Bedingungen in SĂĽdspanien