TagesAnzeiger.ch : Wirtschaft (53)

Schindler zahlt japanischer Familie Entschädigung

Der Luzerner Liftbauer Schindler hat einen mehrjährigen Streit mit einer japanischen Familie mit einer Zahlung beigelegt.

Kampf um die Businessclass

Jetclass will Kunden aus der Businessclass abwerben. Das Start-up bietet ab ZĂĽrich Reisen im Privatjet ab 290 Euro an.

So machen Junge Karriere

In der Schweiz sind Chefs jĂĽnger als jene im Ausland und gelangen schneller an die Spitze. Die Voraussetzungen dafĂĽr sind: ein abgeschlossenes Studium und viel Ehrgeiz.

Hypothek: So läufts am besten für Sie

Wer für seine Immobilie eine Liborhypothek wählt, zahlt wenig Zins, muss aber in der Lage sein, das Zinserhöhungsrisiko zu tragen.

Heute Juso, morgen Milliardär

Die Liste der reichsten Schweizer ist lehrreich wie ein biblisches Gleichnis.

Der unvernĂĽnftige Finanzchef

Patric Fuhrimann kaufte mit seinem Pensionskassengeld 20 Tonnen Quinoa. Später brachte er die Chia-Samen in die Schweiz.

Gebühr frisst Zins weg – Schweizer Anleger entdecken jetzt Sachwerte

Haben Sie schon mal ĂĽber ein Investment in Whisky nachgedacht? Sollten Sie allenfalls. Ralph Warth kann da weiterhelfen.

Ăśberraschender Plan B im Sika-Streit

Selbst wenn die Gerichte die Übernahme des Baustoffkonzerns durch Saint-Gobain verhindern, könnten die Franzosen der Familie Burkhard die deutlich wertvolleren Aktien abkaufen.

Ăśberraschender Plan B im Sika-Streit

Selbst wenn die Gerichte die Übernahme des Baustoffkonzern durch Saint-Gobain verhindern, könnten die Franzosen der Familie Burkhard die deutlich wertvolleren Aktien abkaufen.

Wenn Schnaps Gold wert ist

Schweizer Anleger entdecken Sachwerte, von Oldtimern bis Ackerland. Besonders gefragt ist Whisky. Erste Anlageberater spezialisieren sich.

Das Drehbuch von Chinas Erfolg

Kennen Sie die Erfolgsprinzipien von Friedrich List? China hat von dem deutschen Ă–konomen Entscheidendes gelernt.

Wie Kunden mit Gemeinschaftskonto abgesichert sind

Wie hoch ist der Einlagenschutz fĂĽr Eheleute? Diese Punkte gibt es bei einem Bankkonkurs zu beachten.

Amazon will 24-Stunden-Lieferdienst mit der Post

Der Online-Versandhändler Amazon hat ein Kooperationsabkommen mit der Post abgeschlossen. Sie soll künftig die Verzollung des Händlers übernehmen.

Standortsuche aus, SIM-Karte weg – Google ortet Sie trotzdem

Sie wollen die Position ihres Smartphones wirklich nicht preisgeben. Das könnte schwierig werden.

Ohrfeige fĂĽr die Finanzmarktaufsicht

Das Bundesverwaltungsgericht rüffelt die Finma. Sie habe in einem Verfahren die verfassungsmässigen Rechte verletzt. Und ihr Chef Mark Branson hätte in den Ausstand treten müssen.

Der Bundesrat will keine Netzsperren

Die Musik- und Filmindustrie fordert eine Sperrung von ausländischen Internetsites, die illegales Streaming anbieten. Der Bundesrat lehnt dies ab. Das Parlament muss entscheiden.

Google sammelt heimlich unsere Standortdaten

Auch wer das GPS des Smartphones ausschaltet, wird verfolgt. Seit Anfang Jahr erfasst Google die Mobilfunkmasten in der Nähe der Nutzer.

«Bier ist hip wie nie, das verdanken wir Kleinbrauereien»

Thomas Amstutz ist Chef des Schweizer Bier-Marktführers Feldschlösschen. Im Interview verteidigt er seine Markenstrategie.

Nur noch ein Login fĂĽrs E-Banking und bei den SBB

Schweizer Firmen lancieren einen digitalen Ausweis. Die ersten Kunden sollen die Swiss ID bereits nächstes Jahr benutzen.

Ă–V profitiert von Air-Berlin-Pleite

Das Ende von Air Berlin bringt unerwartete Gewinner hervor – auch in der Schweiz.

Uber vertuschte Datendiebstahl und zahlte Lösegeld

Bei einem Hackerangriff auf Uber sind die Daten von 57 Millionen Gästen und Fahrern gestohlen worden. Das Unternehmen zahlte 100'000 Dollar an die Angreifer.

Nun will auch der Bund Whistleblower schĂĽtzen

Bei grossen Unternehmen sind Meldestellen für Fehlverhalten schon fast Standard. Jetzt dürfte es auch politisch bald vorwärtsgehen.

Die erste grosse Notenbankerin tritt ab

Janet Yellen hat die Geldpolitik in den USA und weltweit massgeblich geprägt.

Swiss Pass-Login muss schon bald wieder geändert werden

Schweizer Grossfirmen lancieren einen digitalen Ausweis fürs Einkaufen und die Bankgeschäfte im Internet. Die ersten Kunden sollen die Swiss ID bereits nächstes Jahr benutzen.

Der Sportler aus dem Reagenzglas

Eine Sportlerkarriere verspricht in Amerika Milliarden für die Klubs – und für die Eltern. Immer mehr Kinder werden unter zerstörerischem Druck zu profitablen Profis gezüchtet.

Die Schweiz ist Brau-Weltmeister

Die Schweizer trinken nur noch 54 Liter Bier im Jahr, aber kein Land weltweit hat mehr Brauereien.

Deshalb wird Taxifahren teurer

Selbstständige Fahrer gelten laut Bundesgericht als Angestellte der Taxi-Zentralen. Der Entscheid hat Auswirkungen auf den Konsumenten.

SBB-Rabattaktion wird heftig kritisiert

Die SBB bieten Neukunden ein Halbtaxabo zum halben Preis an. Alte Kunden drohe der Konzern hingegen zu verlieren, sagen KonsumentenschĂĽtzer.

Tesla-Konkurrent bringt Anleger zum Träumen

Der Elektroautohersteller BYD gehört zu den Lieblingsaktien von US-Investor Warren Buffett – die Aktie ist aber hoch bewertet.

«Länder mit mehr arbeitenden Frauen sind reicher»

Die Schweiz ist spitze darin, Talente zu fördern. Dennoch gibt es Luft nach oben – besonders was den Frauenanteil in der Arbeitswelt angeht, wie eine Auswertung zeigt.

Schnelles Netz nur bis zur Strasse

Die Swisscom vermeidet es immer häufiger, Glasfaserkabel in Zusammenarbeit mit anderen Anbietern bis ins Haus zu ziehen. Kritiker werfen der Telecomfirma vor, sie wolle so ihr Monopol zementieren.

Liechtenstein buhlt um Schweizer Firmen

Als EWR-Mitglied wirbt das Land mit seinem ungehinderten Marktzugang zu Europa. Und möchte auch vom Brexit profitieren.

Bei diesen Jobs gibt es 2018 mehr Lohn

Beschäftigte in der Schweiz erhalten nächstes Jahr im Schnitt knapp 1 Prozent mehr Lohn. Je nach Beruf variiert die Erhöhung aber.

Rabattaktion wird heftig kritisiert

Zusammen mit Interdiscount bieten die SBB ein Halbtaxabo zum halben Preis an. So wolle man neue Kunden gewinnen. Alte hingegen drohe der Konzern zu verlieren, sagen KonsumentenschĂĽtzer.

SBB stossen treue Kunden vor den Kopf

Der Staatskonzern verzerrt mit seinem Halbtax-Schnäppchenangebot den privaten Wettbewerb massiv.

Wirtschaft wegen Berliner Koalitions-Aus verunsichert

Nach dem Aus der Koalitionsverhandlungen drohen negative Folgen fĂĽr die gut laufende Konjunktur in Deutschland.

Lohnerhöhung: Diese Branchen liegen obenauf

Schweizer Beschäftigte erhalten 2018 knapp 1 Prozent mehr Lohn. Je nach Beruf variiert die Erhöhung aber.

SIX-Bezahlsparte will bis zu 100 Stellen abbauen

Die Börsenbetreiberin plant einen Jobabbau. Betroffen sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Niederlassungen in Bedano TI und Oerlikon ZH.

Reich werden dank Digitalwährung – ein Selbstversuch

Wie ich in das virtuelle Geld namens Ether investierte. Und beinah den Verstand verlor.

Der Lohnanstieg täuscht

Der Lohnanstieg täuscht

Die statistisch gestiegene Kaufkraft der Arbeitnehmer widerspricht oft der erlebten Realität.

Senioren erhalten im Heim gefährliche Pillencocktails

Menschen in Pflegeheimen erhalten im Schnitt 9 Medikamente, was schwere Nebenwirkungen verursachen kann. Experten fordern, bei der Behandlung der betagten Patienten Prioritäten zu setzen.

Allzu sorgloser Umgang

Ärzte in Pflegeheimen müssen sorgfältig abwägen, welche Medikamente sie verschreiben.

Raiffeisen-Präsident im Ausstand

Bankpräsident Johannes Rüegg-Stürm setzt Pascal Gantenbein als Independent Lead Director ein.

Jamaika-Ende lastet auf dem Euro

Die Tokioter Börse hat zum Auftakt geschwächelt. Das Scheitern der Sondierungsgespräche in Deutschland hat auch eine Rolle gespielt.

Riesige Unterschiede bei der Altersvorsorge

Vorsorgefonds haben unterschiedliche GebĂĽhren. Das fĂĽhrt zu enormen Renditeunterschieden.

Milliardengeschäft mit rülpsenden Kühen

Zwei Schweizer Unternehmen sind führend bei der Entwicklung von Mitteln gegen Methangas, mit welchem die Wiederkäuer zur Erderwärmung beitragen.

Auf ihn hören die Notenbankchefs

Der ZĂĽrcher Ă–konom David Dorn gilt als einer der fĂĽhrenden Forscher zu Ungleichheit und Welthandel.

Wir machen weiter

Recherchen in Datenlecks wie den Paradise Papers haben grosse Auswirkungen. Kritiker wĂĽrden den Journalisten gerne das Recherchieren verbieten.

Warum die besten Jobs niemals ausgeschrieben sind

Wer nicht nur einen Job, sondern seine Berufung finden will, sollte nicht zu sehr auf die Stimme der Vernunft hören.