Spiegel Online : Wirtschaft (99)

Verkaufsverhandlungen: N√ɬľrnberger Unternehmer W√ɬ∂hrl bietet f√ɬľr Air Berlin

Lufthansa und Co. verhandeln √ɬľber die Zerschlagung der insolventen Airline. Der N√ɬľrnberger Unternehmer W√ɬ∂hrl will Air Berlin angeblich als Ganzes erhalten - und hat ein Angebot abgegeben.

Bayer, Merck und Co.: US-Abgeordnete√ā¬†nehmen Pharmakonzerne wegen Arzneipreisen ins Visier

Die Preise f√ɬľr Medikamente gegen Multiple Sklerose sollen sich seit 2004 verf√ɬľnffacht haben: US-Demokraten haben nun Ermittlungen gegen mehrere Pharmakonzerne angesto√ɬüen - auch gegen deutsche Firmen.

Streit um Elektromobil: Deutschlands naiver Glaube an den Autogott

Seit Martin Schulz die Quote f√ɬľr Elektroautos fordert, poltern die deutschen Gralsh√ɬľter: Der Staat k√ɬ∂nne doch nicht vorgeben, was √ɬ∂konomisch richtig ist. Das regele schon der Markt. Wirklich?

Klimafreundliche Autos: VW h√ɬ§lt schnelles Aus des Verbrennungsmotors f√ɬľr unrealistisch

Großbritannien und Frankreich wollen sie verbieten, doch VW hält an Diesel- und Benzinmotoren fest. Die Autowende brauche in Deutschland Jahrzehnte - damit sie sozial verträglich klappe, sagt Personalvorstand Blessing.

Hessischer Pharmakonzern: Finanzinvestoren √ɬľbernehmen Stada

Die monatelange √ɬúbernahmeschlacht um den Pharmakonzern Stada ist entschieden. Zwei Finanzinvestoren √ɬľbernehmen die Firma f√ɬľr eine Milliardensumme. Der Deal gl√ɬľckte nur knapp.

Anteil der Biolandwirtschaft bleibt gering: Ess O Ess

Immer mehr Menschen greifen zu Biolebensmitteln. Doch die √ɬĖkolandwirtschaft in Deutschland kann die Nachfrage laut neuen Zahlen kaum bedienen. Der Ausbau geht nur langsam voran.

Wegen Dieselgipfel: Autoindustrie erwartet Abgasminderung von bis zu 14 Prozent

Die Abgasbelastung in deutschen Städten soll aufgrund der Maßnahmen des Dieselgipfels deutlich sinken. Zu diesem Ergebnis kommt eine Berechnung der Autoindustrie. Experten der Deutschen Umwelthilfe widersprechen.

Neuverträge: Wohnungsmangel treibt Mieten weiter an

In vielen deutschen St√ɬ§dten ist Wohnraum knapp. Das f√ɬľhrt zu stark steigenden Mieten bei Neuvertr√ɬ§gen. Vor allem in Gro√ɬüst√ɬ§dten wird es teurer.

Heizkosten: Gaspreise sinken auf tiefsten Stand seit zwölf Jahren

Der Gasmarkt hat sich grundlegend gewandelt. Jetzt kommen die Folgen den Verbrauchern zugute: Die Preise f√ɬľr Erdgas sind in Deutschland auf den Stand vom Herbst 2005 gefallen.

Sexuelle und rassistische Belästigungen: Ford zahlt 10 Millionen Dollar wegen Diskriminierungsklage

In Ford-Werken in Chicago wurden Mitarbeiter belästigt und diskriminiert. Nun muss der Autokonzern den Mitarbeitern eine millionenschwere Entschädigung zahlen.

Berater-Exodus: So hat Trump die US-Wirtschaftselite gespalten

Viele US-Konzernchefs distanzieren sich √ɬ∂ffentlich von Donald Trump, andere bleiben auffallend still. Ein √ɬúberblick √ɬľber Abtr√ɬľnnige, Mitl√ɬ§ufer - und Trump-Fans in der Wirtschaftselite.

Nach der Pleite: Was jetzt aus Air Berlin wird

Die Pleite von Air Berlin wirft viele Fragen auf: Wie lange fliegen die Maschinen noch? Was wird aus den Mitarbeitern? Und wer √ɬľbernimmt die Reste des Unternehmens? Die Antworten im √ɬúberblick.

√ɬúbernahmepl√ɬ§ne: Lufthansa will rund 70 Air-Berlin-Flugzeuge √ɬľbernehmen

Die Lufthansa will nach dem Insolvenzantrag von Air Berlin einen Gro√ɬüteil der Flugzeuge des Konkurrenten √ɬľbernehmen. Nach SPIEGEL-Informationen geht es dabei um rund 70 Maschinen.

Schwedischer Telekomkonzern: Bei Ericsson sollen 25.000 Arbeitsplätze gefährdet sein

Die Krise bei Ericsson k√ɬ∂nnte zu einem Jobkahlschlag f√ɬľhren. Der schwedische Telekomausr√ɬľster pr√ɬľft laut einem Zeitungsbericht, 25.000 Arbeitspl√ɬ§tze zu streichen.

Nahverkehr: Mehr Menschen fahren mit Bus und Bahn

√ɬĖffentliche Verkehrsmittel werden immer st√ɬ§rker genutzt, die Preise steigen. Aus Sicht der Branche reichen die Einnahmen dennoch nicht.

Immobilienmarkt: Weniger Wohnungen in Deutschland genehmigt

Große Wohnungsnot + niedrige Zinsen = Boom beim Wohnungsbau? Im ersten Halbjahr 2017 ist diese Gleichung nicht aufgegangen. Schuld sollen strengere energetische Vorschriften sein. Doch es gibt Ausnahmen.

Arbeitsmarkt: Gute Konjunktur - Zahl der Erwerbstätigen erreicht neuen Höchststand

Auf dem deutschen Arbeitsmarkt gab es seit der Einheit noch nie so viele Erwerbstätige: Mehr als 44 Millionen Menschen. Die Zahl stieg auch saisonbereinigt - einem Sektor sei dank.

Air-Berlin-Insolvenz: Wettbewerbsh√ɬľter√ā¬†sehen √ɬúbernahmepl√ɬ§ne kritisch

Air Berlin verhandelt mit drei Interessenten √ɬľber eine √ɬúbernahme. Das Engagement der Lufthansa sehen Wettbewerbsh√ɬľter skeptisch. Die Insolvenz k√ɬ∂nnte derweil mehrere Flugh√ɬ§fen treffen.

Insolvenz: Gehalt von Air-Berlin-Chef abgesichert

Trotz der Insolvenz muss sich Air-Berlin-Chef Thomas Winkelmann keine Sorgen um sein Gehalt machen. Das ist durch eine Bankgarantie abgesichert.

Air-Berlin-Insolvenz: Gute Pleiten, schlechte Pleiten

Air Berlin ist pleite, der Staat hilft mit 150 Millionen Euro. Von so viel F√ɬľrsorge k√ɬ∂nnen die meisten Unternehmen nur tr√ɬ§umen. Doch manche Insolvenzen sind f√ɬľr die Politik eben wichtiger als andere.

Urteil des Bundessozialgerichts: Keine Ausnahme f√ɬľr EU-Firma bei Sozialabgaben in Deutschland

Eine polnische Firma muss f√ɬľr in Deutschland eingesetzte Mitarbeiter die h√ɬ∂heren deutschen Sozialabgaben zahlen. Das entschied das Bundessozialgericht. Das gilt allerdings nicht f√ɬľr den Zeitraum ab 2010.

Lufthansa-Tochter: Schlichtung im Tarifkonflikt bei Eurowings gescheitert

Die Flugbegleiter-Gewerkschaft UFO hat Verhandlungen mit der Lufthansa-Billigtochter Eurowings abgebrochen. Grund sei die Insolvenz des Konkurrenten Air Berlin. Jetzt drohen neue Arbeitskämpfe.

Umfrage: Fast 60 Prozent√ā¬†der Deutschen gegen Staatskredit f√ɬľr Air Berlin

Air Berlin ist insolvent. Mit einem Kredit √ɬľber 150 Millionen Euro will der Bund den Flugbetrieb nun f√ɬľr die n√ɬ§chsten drei Monate sichern. Die meisten B√ɬľrger sind laut einer Umfrage f√ɬľr SPIEGEL ONLINE aber dagegen.

Merkel zu Air-Berlin-Kredit: "Steuerzahler muss nicht bezahlen"

Kanzlerin Merkel geht fest davon aus, dass der Millionenkredit der Regierung f√ɬľr Air Berlin zur√ɬľckgezahlt wird. Man habe Zehntausende Reisende nicht im Stich lassen k√ɬ∂nnen.

Illegale Exporte: Deutscher Elektroschrott verseucht Nigeria

Tausende Tonnen gebrauchter K√ɬľhlschr√ɬ§nke und Elektronik werden aus Deutschland nach Nigeria verschifft, illegal. Mehr als 500.000 Nigerianer leben von einem Handel, der ihre Heimat vergiftet.

Effekt der Untergrenze: Mindestlohn hebt Verdienst in√ā¬†niedrigen Tarifgeh√ɬ§ltern

Arbeitnehmer in Niedriglohnbranchen profitieren vom Mindestlohn: Laut Statistischem Bundesamt ist seit seiner Einf√ɬľhrung 2015 der Verdienst in den unteren Tarifgruppen deutlich angestiegen.

"Economist"-Ranking: Hamburg ist die lebenswerteste Stadt Deutschlands

Melbourne, Vancouver, Wien: Laut einer Studie lässt es sich hier besonders gut leben. Auch Hamburg steht im Vergleich mit 140 anderen Städten sehr gut da.

Urteil des Bundesfinanzhofs: Scheidungskosten nicht steuerlich absetzbar

Scheidungskosten können nicht mehr von der Steuer abgesetzt werden. Der Bundesfinanzhof hat damit ein Urteil der Vorinstanz korrigiert.

Konjunktur: Wirtschaft√ā¬†in√ā¬†der Eurozone w√ɬ§chst so stark wie in den USA√ā¬†

Die Konjunktur im Euroraum erholt sich weiter. Die Wirtschaft ist von April bis Juni im Vergleich zum Vorquartal um 0,6 Prozent gewachsen.

Elektrotransporter: Post will√ā¬†mit XL-Scooter auf den Massenmarkt

"Wir stehen am Anfang einer gigantischen Entwicklung": Gemeinsam mit Ford hat die Deutsche Post den Elektrotransporter StreetScooter entwickelt. Nun soll das Fahrzeug auch auf dem Massenmarkt angeboten werden.

900.000 neue Jobs: Regul√ɬ§re Arbeit w√ɬ§chst st√ɬ§rker als Leiharbeit, Minijobs und√ā¬†Teilzeit

Im Jahr 2016 ist die Zahl der Arbeitsplätze in Deutschland um mehr als 900.000 gestiegen - fast alle davon reguläre Jobs. Die Zahl der Beschäftigten in Teilzeit, Befristung oder Leiharbeit wächst weit schwächer.

Air-Berlin-Insolvenz: "Dann ist Ryanair der große Verlierer"

Wer profitiert von der Air-Berlin-Pleite? Lufthansa werde der gro√ɬüe Gewinner sein, erkl√ɬ§rt Luftfahrt-Experte Heinrich Gro√ɬübongardt im Interview. Ryanair dagegen m√ɬľsse um seine gute Position in Deutschland f√ɬľrchten.

Kartellbeschwerde von Ryanair: Staatssekret√ɬ§r Machnig verteidigt√ā¬†Kredit f√ɬľr Air Berlin

"Eine abwegige These": Wirtschaftsstaatssekret√ɬ§r Matthias Machnig weist die Vorw√ɬľrfe von Ryanair√ā¬†wegen des√ā¬†Millionenkredits f√ɬľr Air Berlin zur√ɬľck. Der Konkurrent sieht den Wettbewerb gef√ɬ§hrdet.

Lebensmittelskandal: Mindestens 28 Millionen Fipronil-Eier nach Deutschland geliefert

Offenbar sind weit mehr mit Fipronil belastete Eier nach Deutschland geliefert worden als bisher bekannt. Allein nach Niedersachsen sind laut einem Zeitungsbericht fast 30 Millionen verdächtige Eier gelangt.

Nach Insolvenz: Bahn-Konkurrent Locomore nimmt Betrieb wieder auf

Die Z√ɬľge von Locomore rollen bald wieder zwischen Berlin und Stuttgart. Ein tschechisches Bahnunternehmen √ɬľbernimmt nach SPIEGEL-Informationen das insolvente Fernzug-Start-up. Wichtiger Vertriebspartner wird Flixbus.

Handelsdefizit: China ist wieder größter US-Gläubiger

Mitten im Handelsstreit hat sich das US-Handelsdefizit mit China ausgeweitet: Keinem anderen Land der Welt schuldet der US-amerikanische Staat so viel Geld - insgesamt 1,15 Billionen Dollar.

Handelsdefizit: China ist wieder größter US-Gläubiger

Mitten im Handelsstreit hat sich das US-Handelsdefizit mit China√ā¬†ausgeweitet: Keinem anderen Land der Welt schuldet der US-amerikanische Staat so viel Geld√ā¬†- insgesamt√ā¬†1,15 Billionen Dollar.

Protest gegen Trump: Chef der wichtigsten US-Gewerkschaft verlässt Industrierat

Der US-Präsident verliert immer mehr Mitglieder seines Beratergremiums: Auch der Chef des Gewerkschaftsdachverbands AFL-CIO hat nun seinen Posten aufgegeben. Grund ist Trumps Reaktion auf die Gewalt in Charlottesville.

Air-Berlin-Insolvenz: Ryanair reicht Kartellbeschwerde ein

Die Bundesregierung hilft der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin mit einem Millionenkredit. Konkurrent Ryanair sieht darin einen Verstoß gegen Wettbewerbsregeln - und beschwert sich.

Air-Berlin-Insolvenz: Die Schuld der Scheichs

Air Berlin ist insolvent, weil der Gro√ɬüaktion√ɬ§r Etihad die Finanzhilfen gestoppt hat. Ein √ɬľberraschender und gef√ɬ§hrlicher Schritt, der die Beziehungen zwischen Deutschland und Abu Dhabi auf Jahre belasten k√ɬ∂nnte.

Zollabkommen nach Brexit: Briten wollen von allem ein bisschen

Die britische Regierung will die Brexit-Folgen d√ɬ§mpfen - und strebt ein vor√ɬľbergehendes Zollabkommen mit der EU an. Doch Br√ɬľssel ziert sich. Aus gutem Grund.

Altkanzler Schr√ɬ∂der√ā¬†und Rosneft: Russland zum Vorteil

Rosneft ist der größte Erdölproduzent der Welt, sein Chef Igor Setschin gilt als einer der mächtigsten Männer in der Moskauer Politik. Ausgerechnet bei diesem Konzern soll Ex-Kanzler Gerhard Schröder Aufsichtsrat werden.

Das Scheitern von Air Berlin: Einfach eine Nummer zu groß

Mit dem "Mallorca-Shuttle" brachte Joachim Hunold seine Fluggesellschaft einst gro√ɬü raus. Doch schon bald wurde Air Berlin zum Paradebeispiel daf√ɬľr, wie man ein Unternehmen abwirtschaftet. Was bleibt?

Luftqualit√ɬ§t: Umwelthilfe√ā¬†h√ɬ§lt Dieselgipfel f√ɬľr√ā¬†weitgehend wirkungslos

Die Deutsche Umwelthilfe zieht nach dem Dieselgipfel eine ern√ɬľchternde Bilanz. Die vereinbarten Beschl√ɬľsse greifen nach Ansicht der Organisation zu kurz. Fahrverbote seien unumg√ɬ§nglich.

Angeschlagene Fluglinie: Air Berlin meldet Insolvenz an

Das Finanzdesaster ist perfekt: Nach jahrelangen Verlusten ist die Fluggesellschaft Air Berlin insolvent. Mit einem Kredit √ɬľber 150 Millionen Euro will der Bund den Flugbetrieb zumindest f√ɬľr die n√ɬ§chsten drei Monate sichern.

Umstrittene Hygieneartikel: Gesch√ɬ§fte verdoppeln Absatz von√ā¬†Handdesinfektionsmitteln fast√ā¬†

Desinfektionssprays, Hygienet√ɬľcher und antibakterielle Gels: Laut einer Studie hat der Handel seinen Umsatz mit Handdesinfektionsmitteln deutlich gesteigert. Dabei zweifeln √ɬĄrzte an der Notwendigkeit der Produkte.

USA√ā¬†vs. China: Deutsche Wirtschaft√ā¬†warnt vor Handelskrieg

Ein Handelskrieg zwischen den USA und China hätte auch negative Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft. DIHK-Präsident Eric Schweitzer warnt deshalb vor einer Eskalation.

Umstrittene Geldschwemme: Verfassungsgericht l√ɬ§sst EZB-Anleihenk√ɬ§ufe pr√ɬľfen

In Karlsruhe liegen mehrere Klagen gegen die Anleihenk√ɬ§ufe der Europ√ɬ§ischen Zentralbank vor. Jetzt reagiert das Bundesverfassungsgericht und l√ɬ§sst das Programm vom Europ√ɬ§ischen Gerichtshof √ɬľberpr√ɬľfen.

Quartalszahlen: Deutsches Wachstum schwächt sich leicht ab

Getrieben von Investitionen und Verbrauchern ist das deutsche Bruttoinlandsprodukt im zweiten Quartal gewachsen. Laut einer ersten Schätzung lag das Plus mit 0,6 Prozent allerdings leicht unter den Erwartungen.

Nach rechtsextremer Gewalt: US-Bosse verlassen Trumps Industrierat

Merck, Intel, Under Armour: Nach Donald Trumps z√ɬ∂gerlicher Distanzierung von Rechtsextremisten verlassen mehrere Unternehmenschefs seinen Industrierat. Es ist nicht die erste R√ɬľcktrittswelle in dem Gremium.