Spiegel Online : Netzwelt (49)

Surface Pro: Das ist Microsofts neues Tablet

Kuschelige Kampfansage: Mit seinem neuen Surface Pro attackiert Microsoft vor allem Apples iPads. Es soll l├â┬Ąnger durchhalten, schneller sein als sein Vorg├â┬Ąnger - und setzt auf eine herrlich weiche Tastatur.

Digitaler Wandel: Deutsches Internet-Institut entsteht in Berlin

Zuschlag für die Hauptstadt: Eine neue Forschungseinrichtung zum digitalen Wandel zieht nach Berlin. Das hat Forschungsministerin Johanna Wanka verkündet - und hohe Ziele für das Internet-Institut gesteckt.

Samsung Galaxy S8: Sicherheitsforscher trickst Iris-Erkennung aus

Gerade erst hat Samsung sein neues Flaggschiff-Handy Galaxy S8 vorgestellt, da gelingt es einem Hacker vom Chaos Computer Club bereits, die Iris-Erkennung zu überlisten. Das ging offenbar verblüffend leicht.

Brettspiel-Turnier: AlphaGo besiegt n├â┬Ąchsten Top-Spieler

Ke Jie aus China gilt als weltbester Spieler des asiatischen Brettspiels Go. Doch der Google-Software AlphaGo musste auch er sich geschlagen geben - trotz eines├é┬áspektakul├â┬Ąren Zuges.

Newsletter aus der Netzwelt: Das gro├â┬če Bitcoin-Bedauern

Haben Sie Bitcoin? Sch├â┬Ân f├â┬╝r Sie! Die Digitalw├â┬Ąhrung hat einen H├â┬Âchststand erreicht. Au├â┬čerdem im Newsletter: Wie Kim Dotcom eine Gl├â┬╝ckwunschtorte an Julian Assange schickte - mithilfe von Twitter.

"Guardian"-Leak: Nach diesen Regeln l├â┬Âscht Facebook

Was darf auf Facebook gepostet werden und was nicht? Diese Frage treibt weltweit Nutzer um. Der "Guardian" hat jetzt geleakte Dokumente zu den L├â┬Âschregeln ins Netz gestellt.

Pepe der Frosch: Lieber tot als Trump-Fan

Ein harmloser Frosch wird seit dem Trump-Wahlkampf von radikalen Rechten als Symbol des Hasses vereinnahmt. Nun hat sein Sch├â┬Âpfer ihn den Comic-Tod sterben lassen. Geschichte eines Kontrollverlusts.

Computersicherheit: Wie gef├â┬Ąhrlich sind Cyberattacken aus Nordkorea?

F├â┬╝r die "WannaCry"-Attacke will Nordkorea nicht verantwortlich sein. Angeblich unterh├â┬Ąlt das Regime aber eine Hackertruppe namens "Einheit 180". Experten zufolge soll sie Devisen beschaffen.

Versteigerung in K├â┬Âln: Historischer Apple-Rechner bringt nur 110.000 Euro

Sechsstellige Betr├â┬Ąge, so viel muss man mittlerweile f├â┬╝r gut erhaltene Apple-Computer aus den Siebzigerjahren zahlen. In K├â┬Âln wurde nun so ein Rechner verkauft - f├â┬╝r deutlich weniger Geld als erwartet.

Tipps für Landschaftsfotos: Struktur statt Effekt

Reisterrassen, Weinberge, Ackerfurchen: Viele Landschaften geben gro├â┬čartige Motive ab. Manchmal ist deshalb jeder Spezialeffekt einer zu viel.

Erpressersoftware "WannaCry": Nordkorea├é┬ánennt Verdacht von Sicherheitsfirmen├é┬á"l├â┬Ącherlich"

Ein St├â┬╝ck Code brachte die "WannaCry"-Attacke mit Nordkorea in Verbindung - ein Botschafter des Landes zeigt sich dar├â┬╝ber ver├â┬Ąrgert. Au├â┬čerdem stellt sich heraus, dass die Attacke vor allem Windows-7-Nutzer traf.

Ende der Ermittlungen in Schweden: "Der eigentliche Krieg beginnt gerade erst"

Das Ende der Ermittlungen in Schweden ist ein Erfolg f├â┬╝r WikiLeaks-Gr├â┬╝nder Julian Assange. Aber das ist h├â┬Âchstens ein Etappensieg im Kampf mit der US-Regierung und ihren Geheimdiensten.

Smartphone-Betriebssystem: Das ist neu in Android O

Am Mittwoch hat Google eine Vorabversion des n├â┬Ąchsten Android-Betriebssystems ver├â┬Âffentlicht. Wir haben die neue Software ausprobiert und erkl├â┬Ąren, wie auch Sie das Update testen k├â┬Ânnen.

Virtual-Reality-Gadget: Googles n├â┬Ąchste Brille wird kein Schn├â┬Ąppchen

Google arbeitet weiter daran, Virtual Reality zum Massenmedium zu machen. Eine neue Brille, ohne Kabel und ohne eingesetztes Smartphone, soll es m├â┬Âglich machen. G├â┬╝nstig wird sie aber nicht.

Neue Nachricht an Opfer: "WannaCry"-Erpresser betteln um L├â┬Âsegeld

Die Erpressersoftware "WannaCry" hat weltweit Computer lahmgelegt. Nun haben die T├â┬Ąter ihre Opfer noch einmal kontaktiert - ausgerechnet, um an die Ehrlichkeit der Betrogenen zu appellieren.

WikiLeaks-Gründer: Schweden stellt Ermittlungen gegen Assange ein

Die Ermittlungen gegen Julian Assange wegen des Vorwurfs einer Sexualstraftat in Schweden werden eingestellt. Ecuadors Botschaft in London wird der WikiLeaks-Gründer wohl trotzdem nicht verlassen.

Neues Personalausweis-Gesetz: Bundestag erlaubt massenhaften Zugriff auf Passfotos

Die Onlinefunktion in Personalausweisen wird k├â┬╝nftig standardm├â┬Ą├â┬čig aktiviert. Au├â┬čerdem k├â┬Ânnen Geheimdienste und Fahnder bei Melde├â┬Ąmtern automatisiert auf die Fotos zugreifen. Datensch├â┬╝tzer sind entsetzt.

Soziale Netzwerke: Union verst├â┬Ąrkt Kritik an Maas' Internetgesetz

Das umstrittene Gesetz für soziale Netzwerke soll im Schnellverfahren durch den Bundestag. Vor der ersten Debatte tritt die Union jedoch auf die Bremse - und kritisiert den Justizminister.

Soziale Netzwerke: Union verst├â┬Ąrkt Kritik an Maas' Internet-Gesetz

Das umstrittene Gesetz für soziale Netzwerke soll im Schnellverfahren durch den Bundestag. Vor der ersten Debatte tritt die Union jedoch auf die Bremse - und kritisiert den Justizminister.

US-Whistleblowerin: Chelsea Manning twittert erstes Foto nach Freilassung

Chelsea Manning sollte 35 Jahre in Haft, doch Barack Obama erlie├â┬č ihr den Rest ihrer Haftstrafe. Kurz nach ihrer Entlassung aus dem Gef├â┬Ąngnis hat sie sich per Twitter zur├â┬╝ckgemeldet.

Strafzahlung an die EU: Was Facebook mit Ihren WhatsApp-Daten macht

110 Millionen Euro Strafe muss Facebook an die EU zahlen - weil der Konzern falsche Angaben zum Umgang mit Nutzerdaten des aufgekauften Dienstes WhatsApp gemacht hat. Worum geht es?

WhatsApp-├â┬ťbernahme: EU-Kommission├é┬ábelegt Facebook├é┬ámit 110-Millionen-Euro-Strafe

Br├â┬╝ssel verh├â┬Ąngt eine Millionenstrafe gegen Facebook: Der Konzern soll bei der ├â┬ťbernahme des Dienstes WhatsApp falsche Angaben ├â┬╝ber den Umgang mit Nutzerdaten gemacht haben.

Vermutlicher Hackerangriff: Hauptbahnhof in Washington zeigt Porno

Auf einem Werbebildschirm am Washingtoner Hauptbahnhof lief drei Minuten lang ein Porno - mitten in der Rushhour. Wahrscheinlich hatten sich Hacker Zugriff zum System verschafft.

Entwicklerkonferenz i/o: Künstliche Intelligenz, immer, überall

Google-Nutzer sollen k├â┬╝nftig von k├â┬╝nstlicher Intelligenz umgeben sein. Egal wann, egal wo. Das verspricht der Konzern auf der Entwicklermesse i/o. Und er k├â┬╝ndigt ein neues Android an, das auch auf lahmen Smartphones rundl├â┬Ąuft.

Vermutlicher Hackerangriff: Hauptbahnhof in Washington zeigt Porno

Auf einem Werbebildschirm am Washingtoner Hauptbahnhof lief drei Minuten lang ein Porno - mitten in der Rush-Hour. Wahrscheinlich hatten sich Hacker Zugriff zum System verschafft.

Vermutlicher Hacker-Angriff: Hauptbahnhof in Washington zeigt Porno

Auf einem Werbebildschirm am Washingtoner Hauptbahnhof lief drei Minuten lang ein Porno - mitten in der Rush-Hour. Wahrscheinlich hatten sich Hacker Zugriff zum System verschafft.

Entwicklerkonferenz i/o: Künstliche Intelligenz, immer, überall

Google-Nutzer sollen k├â┬╝nftig von k├â┬╝nstlicher Intelligenz umgeben sein. Egal wann, egal wo. Das verspricht der Konzern auf der Entwicklermesse i/o. Und er k├â┬╝ndigt ein neues Android an, das auch auf lahmen Smartphones rund l├â┬Ąuft.

Messenger-Dienst: WhatsApp k├â┬Ąmpft erneut mit Ausf├â┬Ąllen

WhatsApp war am Mittwochabend für einige Zeit nicht abrufbar - schon wieder. Die User nahmen es mit Humor.

Weltweiter Hackerangriff: So arbeiten die "WannaCry"-J├â┬Ąger

Die Erpressersoftware "WannaCry" hat weltweit Schaden angerichtet. Eine Spur führt nach Nordkorea, sagen Sicherheitsexperten. Doch wie kommen sie zu dem Verdacht? Einblicke in die digitale Detektivarbeit.

Chelsea Manning: L├â┬Ąngst kein├é┬áHappy End

Die US-Whistleblowerin Chelsea Manning ist frei. Dar├â┬╝ber kann man sich freuen - aber nur kurz. Ihre Freilassung ist eine Ausnahme, die Missst├â┬Ąnde bestehen fort.

Chelsea Manning: L├â┬Ąngst kein├é┬áHappy End

Die US-Whistleblowerin Chelsea Manning ist frei. Dar├â┬╝ber kann man sich freuen - aber nur kurz.├é┬áIhre Freilassung ist eine Ausnahme, die Missst├â┬Ąnde bestehen fort.

Digitaldemokratie: Drei Hilflosigkeiten und ein Hoffnungsfall

Im Umgang der Demokratie mit der digitalen Gesellschaft gibt es ein beherrschendes Gefühl: Hilflosigkeit. Das zeigen "WannaCry", ein Tweet von Donald Trump und Heiko Maas' Netzgesetz. Doch es gibt Hoffnung.

Prognose zur I/O: Das gibt es Neues auf Googles Programmierer-Festival

Vor seiner Haust├â┬╝r in Kalifornien l├â┬Ądt Google zur Entwicklerkonferenz. Statt in einem Konferenzzentrum zeigt der Konzern seine Neuheiten auf einem Freigel├â┬Ąnde - und d├â┬╝rfte einige ├â┬ťberraschungen dabeihaben.

US-Whistleblowerin: Chelsea Manning ist frei

Chelsea Manning sollte urspr├â┬╝nglich 35 Jahre in Haft, am Ende waren es sieben Jahre. Am Mittwoch hat die Whistleblowerin das Gef├â┬Ąngnis in Kansas verlassen.

Nach "WannaCry"-Attacke: "Shadow Brokers" drohen mit neuen Ver├â┬Âffentlichungen

Die "Shadow Brokers" werden oft im Zusammenhang mit der Erpressersoftware "WannaCry" genannt. Die Hacker haben die zugrunde liegende Sicherheitsl├â┬╝cke ├â┬Âffentlich gemacht - und wollen offenbar nachlegen.

Bundesgerichtshof: Gefahr von Hackerangriffen kann Surfprotokolle rechtfertigen

D├â┬╝rfen Websites des Bundes IP-Adressen ihrer Besucher speichern? Diese Frage besch├â┬Ąftigt die Gerichte seit fast zehn Jahren - und wird es nach dem Urteil des Bundesgerichtshofs wohl noch weiter tun.

Smartphone LG G6 im Test: Fast ein Sieger

Mit seinem neuen Vorzeige-Smartphone G6 will LG alles besser machen, was beim Vorg├â┬Ąngermodell schiefgelaufen ist. Fast h├â┬Ątte das geklappt.

Erpressersoftware: 450 Computer der Bahn von "WannaCry"-Virus  betroffen

Wohl nirgendwo in Deutschland waren die Folgen des "WannaCry"-Online-Angriffs pr├â┬Ąsenter als auf Bahnh├â┬Âfen. Bis die Anzeigetafeln der Deutschen Bahn wieder funktionieren, kann es noch dauern. L├â┬Âsegeld will der Konzern nicht gezahlt haben.

"WannaCry"-Cyberangriffe: Grüne attackieren IT-Sicherheitsstrategie der Bundesregierung

Nach der "WannaCry"-Angriffswelle ger├â┬Ąt die deutsche IT-Sicherheitsstrategie in die Kritik. Die Gr├â┬╝nen fordern besseren Schutz f├â┬╝r B├â┬╝rger und Unternehmen - und ein Verbot f├â┬╝r deutsche Dienste, Sicherheitsl├â┬╝cken geheim zu halten.

Erpressersoftware: 450 Computer der Bahn von "WannaCry"-Virus  betroffen

Wohl nirgendwo in Deutschland waren die Folgen des "WannaCry"-Online-Angriffs pr├â┬Ąsenter als auf Bahnh├â┬Âfen. Bis die Anzeigetafeln der Deutschen Bahn wieder funktionieren,├é┬ákann es noch dauern. L├â┬Âsegeld will der Konzern nicht gezahlt haben.

Sanktionen: Ukraine sperrt russische Internetdienste

Es trifft das beliebte Netzwerk Vkontakte ebenso wie Suchmaschinen und E-Mail-Anbieter: Die Ukraine sperrt als Teil von Sanktionen nun russische Websites.

Spekulationen über "WannaCry"-Attacke: Was ist dran an der Nordkorea-Spur?

Die Erpressersoftware "WannaCry" hat weltweit Computer lahmgelegt. Nun suchen IT-Experten nach den Urhebern des Angriffs. Eine erste Spur deutet auf Nordkorea hin. Echte Beweise gibt es aber noch nicht.

Netzwelt-Newsletter mit Verlosung: Saturn testet virtuelle Beraterin Paula

Saturn experimentiert mit Microsofts HoloLens, Google l├â┬Ądt Entwickler nach Kalifornien und Chelsea Manning kommt frei. Au├â┬čerdem: Das Netzwelt-Ressort r├â┬Ąumt auf und verlost elf aktuelle Videospiele.

Experten über "WannaCry"-Attacke: "Wir hatten noch Glück"

Betroffene rund um den Globus, Erpressernachrichten auf Anzeigetafeln: Der Cyberangriff mit "WannaCry"-Software hat viele Menschen verunsichert. Experten sagen: Vermutlich sind wir diesmal noch glimpflich davongekommen.

"WannaCry"-Cyberangriffe: Grüne attackieren IT-Sicherheitsstrategie der Bundesregierung

Nach der "WannaCry"-Angriffswelle ger├â┬Ąt die deutsche├é┬áIT-Sicherheitsstrategie in die Kritik. Die Gr├â┬╝nen fordern besseren Schutz f├â┬╝r B├â┬╝rger und Unternehmen - und ein Verbot f├â┬╝r deutsche Dienste, Sicherheitsl├â┬╝cken geheim zu halten.

Experten über WannaCry-Attacke: "Wir hatten noch Glück"

Betroffene rund um den Globus, Erpresser-Nachrichten auf Anzeigetafeln: Der Cyberangriff mit "WannaCry"-Software hat viele Menschen verunsichert. Experten sagen: Vermutlich sind wir diesmal noch glimpflich davongekommen.

Netzwelt-Newsletter mit Verlosung: Braucht noch jemand was zum Spielen?

Saturn experimentiert mit Microsofts HoloLens, Google l├â┬Ądt Entwickler nach Kalifornien und Chelsea Manning kommt frei. Au├â┬čerdem: Das Netzwelt-Ressort r├â┬Ąumt auf und verlost elf aktuelle Videospiele.

"WannaCry"-Angriff: Microsoft macht Regierungen Vorwürfe

Microsofts Rechtsvorstand hat der US-Regierung indirekt eine Mitschuld an der Cyberattacke mit dem Erpressungstrojaner "WannaCry" gegeben. In Deutschland wird derweil der Ruf nach Gesetzesversch├â┬Ąrfungen laut.

"WannaCry"-Angriff: Microsoft macht Regierungen Vorwürfe

Microsofts Rechtsvorstand hat der US-Regierung indirekt eine Mitschuld an der Cyberattacke vom Freitag gegeben. Der Angriff mit dem Erpressungstrojaner "WannaCry" sollte ein Weckruf sein.