NZZ Online: Wissenschaft (25)

Genetik-Baukasten: Gentechnik gehört nicht ins Kinderzimmer

Die neue Gentechnik namens Crispr-Cas9 soll so einfach sein, dass auch Laien damit arbeiten können, und so bieten Firmen sogar Experimentiersets für Schüler an. Ein Selbstversuch zeigt, dass dies keine gute Idee ist.

Banane in Not: Wie Ecuador die Banane vor dem Aussterben retten will

Ein Pilz bedroht die Bananenindustrie in Ecuador. Der grösste Exporteur nach Europa muss sich mit einer Lösung beeilen, will er wirtschaftlich überleben.

Gesundheitspolitik: WHO macht Sepsis zum Schwerpunktthema

Infektionen können eine so starke Entzündungsreaktion im Körper hervorrufen, dass die Organe geschädigt werden. Damit Patienten mit einer solchen Sepsis richtig betreut werden, hat die WHO eine Resolution verabschiedet.

Massenwanderungen bei Zebras: Die Erinnerung als heikler Kompass

Forscher haben untersucht, wie sich Zebras bei ihren langen Wanderungen orientieren. Die Ergebnisse sollen dem Schutz der Tiere dienen.

Raumsonde «Juno» zeigt Wirbelstürme: Atmosphäre auf dem Jupiter turbulenter als erwartet

Mehrere Jahre brauchte die Raumsonde «Juno» bis zum Jupiter. Die ersten Überflüge zeigen: Auf dem riesigen Planeten passiert mehr als angenommen.

Forschungspolitik: ETH ZĂĽrich meets New York

Mit einem Studio in New York möchte die ETH Zürich ihren Bekanntheitsgrad an der amerikanischen Ostküste steigern. Dort sollen sich Studenten den Herausforderungen der digitalen Ära stellen.

Tierversuche: Made in China – Affen für die Forschung

In der Schweiz und in Deutschland stösst die Forschung mit Affen oft auf Widerstände. Forscher müssen gelegentlich sogar vor Gericht darum kämpfen. Manche verlegen Experimente ins Ausland.

Himmelserscheinungen im Juni: Knapp tausendmal weiter als 2,5 Millionen Lichtjahre sehen

Mit einem guten Amateurteleskop kann man erstaunlich weit ins All hinaussehen. Im Sternbild Jungfrau verbirgt sich eines der entferntesten Objekte, die man gerade noch erkennen kann.

Himmelserscheinungen im Juni: Der Quasar 3C 273 – ein Extremfall fürs Amateurteleskop

Mit einem guten Amateurteleskop kann man erstaunlich weit ins All hinaussehen. Im Sternbild Jungfrau verbirgt sich eines der entferntesten Objekte, die man gerade noch erkennen kann.

Ungebetene Gäste: Wie Mikroben ein neues Spital «übernehmen»

Im Spital soll man gesund werden. Gleichzeitig gibt es dort gefährliche Krankheitserreger. Doch wie verbreiten sich die Keime im Spital? Forscher sind dieser Frage in einer nagelneuen Klinik nachgegangen.

Mars-Sonde: «Schiaparelli» nach Computerfehler abgestürzt

Der Absturz der Mars-Sonde «Schiaparelli» im vergangenen Oktober ist durch einen Computerfehler verursacht worden. Dadurch öffnete der Bremsfallschirm zu einem falschen Zeitpunkt.

Planetensystem Trappist-1: Auch der siebte Planet tanzt im Takt

Der Stern Trappist-1 wird von sieben Planeten umkreist. Sechs davon sind durch resonante Umlaufperioden miteinander verkettet. Jetzt haben Forscher dem äussersten Planeten den Puls gefühlt.

Neue Energiequelle: China bohrt nach «brennbarem Eis»

China ist offenbar erstmals der Abbau von «brennbarem Eis» gelungen, eine Ressource, die tief im Meeresboden lagert und als neue vielversprechende Quelle von Erdgas gehandelt wird. Umweltschützer schlagen Alarm.

25 Jahre «Krebsmaus»: Der Wert eines Lebens

Vor 25 Jahren wurde in Europa erstmals ein Patent auf ein Tier mit einem menschlichen Gen erteilt. Der hieraus entstandene Streit um Patente auf Leben ist auch ein LehrstĂĽck ĂĽber die Instrumentalisierung von Tieren.

AtommĂĽll: Bitte nicht ausgraben

Bis unser Atommüll nicht mehr gefährlich ist, vergessen die Menschen möglicherweise, welches Risiko von einem Endlager ausgeht. Wie kann man das verhindern?

Neurowissenschaften: Tiefschlaf hilft dem Gehirn beim Lernen

Dass das Gehirn Schlaf braucht, um lernen zu können, wird schon lange vermutet. Nun haben Forscher erstmals den ursächlichen Zusammenhang zwischen Tiefschlaf und Lernfähigkeit nachgewiesen.

Fuchsbandwurm: Gefahr aus dem Garten

Um sich vor dem Fuchsbandwurm zu schützen, soll man die Hände nach der Gartenarbeit reinigen und bodennahe Früchte gut waschen. Doch im Alltag mit Kindern kann man sich leicht verrückt machen. Dies ist nicht angebracht.

Schweizer Nasa-Direktor: Als Kind bestaunte er den Sternenhimmel über dem Berner Oberland – jetzt ist er Nasa-Direktor

Der Berner Physiker Thomas Zurbuchen ist Mitglied der obersten Führung der amerikanischen Raumfahrtbehörde Nasa. Damit zählt er zu den einflussreichsten Wissenschaftern der Welt.

Schweizer Nasa-Direktor: Der Ăśberflieger aus dem Berner Oberland

Der Berner Physiker Thomas Zurbuchen ist Mitglied der obersten Führung der amerikanischen Raumfahrtbehörde Nasa. Damit zählt er zu den einflussreichsten Wissenschaftern der Welt.

Zwischen Physik und Philosophie: Vom Wesen der Farben

Wie selbstverständlich reden wir von roten Autos, grünen Bäumen und dem blauen Himmel. Ganz anders die Wissenschaft: Dort streitet man noch über die Frage, was Farbe überhaupt ist.

Nachruf: Zum Tod des israelischen Biologen Amotz Zahavi

In der Natur gibt es Merkmale, die es laut der Darwinschen Evolutionstheorie eigentlich nicht geben dürfte. Es war der Biologe Amotz Zahavi, der diesen Widerspruch in den 1970er Jahren auflöste.

Die Natur treibt's bunt

Viele Pflanzen und eine ganze Reihe Tiere bestechen durch leuchtende Farben. Wieso leistet sich die Natur diese Pracht?

Farbforschung und Colorimetrie: Vom Wesen der Farben

Wie selbstverständlich reden wir von roten Autos, grünen Bäumen und dem blauen Himmel. Ganz anders die Wissenschaft: Dort streitet man noch über die Frage, was Farbe überhaupt ist.

Ungenutztes Potenzial: Diabetes ist heilbar

Das Gerücht, wonach der «Alterszucker» unablässig voranschreite, hält sich hartnäckig. Wie die meisten Gerüchte ist es falsch.

Xenon-1T-Detektor: Physikern gelingt die bisher empfindlichste Messung zur Dunklen Materie

Mit einem neuen Detektor nimmt die Xenon-Arbeitsgruppe die Suche nach der Dunklen Materie wieder auf. Nach nur 30 Tagen Messzeit zeigt sich bereits, wie gut der Detektor ist.