NZZ Online: Wissenschaft (24)

Elektrostimulation: Heilende Stromstösse nicht nur fürs Gehirn

Für Erkrankungen des Gehirns werden elektrische Stimulationen schon länger eingesetzt. Doch nun dringen Forscher in ein ganz anderes Gebiet vor: Erkrankungen des Immunsystems. Das Potenzial scheint gross zu sein.

Fruchtbarkeit: Weniger als halb so viele Spermien

In den letzten 40 Jahren hat sich die Spermienzahl bei Männern in westlichen Ländern halbiert. Panik ist noch nicht angesagt, aber es sollte intensiver nach den Ursachen gesucht werden.

Evolution nach Massenaussterben: Grosse Raubfische kamen bald wieder auf

Ein überraschender Fund in der Wüste Nevadas legt den Schluss nahe, dass sich die Artenvielfalt schneller erholte, als man bisher vermutete.

Fruchtbarkeit: Europäer haben immer weniger Spermien

In den letzten 40 Jahren hat sich die Spermienzahl bei Männern in westlichen Ländern halbiert. Panik ist noch nicht angesagt, aber es sollte intensiver nach den Ursachen gesucht werden.

Künstliche Intelligenz im Ausseneinsatz: Roboter-Aal spürt Wasserverschmutzung auf

Ein 1,5 Meter langer Roboter-Aal könnte künftig helfen, die Quellen von Wasserverschmutzung aufzuspüren. Bei ersten Tests im Genfersee hat er sich bereits bewährt.

Tierisch Zürich: Aggressive Invasoren aus dem Osten

Abendliche Mückenstiche zählen zu den Schattenseiten des Sommers. Seit einiger Zeit stechen aus Asien eingewanderte Buschmücken auch tagsüber zu. In Zürich sind sie schon die verbreitetste Mückenart.

Weltraum: Noch mehr Wasser auf dem Mond

Lange Zeit galt der Erdtrabant als trocken. Erste Spuren von Wasser fanden dann aber die Apollo-Missionen. Eine neue Analyse zeigt nun, dass der Mondmantel ähnlich hohe Konzentrationen aufweisen könnte wie der Erdmantel.

Aids: Monatsspritze hält das Virus in Schach

Bis anhin müssen HIV-Patienten täglich Pillen nehmen, um das Virus zu kontrollieren. Künftig könnte eine Monatsspritze ausreichen, wie eine neue Studie zeigt.

Gesundes Grillieren: Wie man Krebserregern entkommt

Sommer und Grillieren gehören zusammen. Einfache Massnahmen helfen, es gesünder zu machen.

Gesundes Grillieren: Kein Rauch auf die Haut

Sommer und Grillieren gehören zusammen. Einfache Massnahmen helfen, es gesünder zu machen.

Infraschall: Der stille Lärm der Windturbinen

Was man nicht hören kann, kann auch nicht schaden. Mit diesem Argument bestreitet die Windindustrie, dass der Infraschall von Windrädern krank macht. Möglicherweise macht sie es sich zu einfach.

Hitzeinseln in der Stadt: Wo es in Zürich während der Hitzewelle vom Juni besonders warm wurde

Vom 19. bis 23. Juni 2017 wurde die Schweiz von einer Hitzewelle erfasst, die vor allem den Städten zusetzte. Eine simulierte Karte mit hoher Auflösung zeigt, wo sich in Zürich die «Hotspots» befanden.

Maria Sibylla Merian – die naturforschende Künstlerin

Vor 300 Jahren in Amsterdam gestorben, war die gebürtige Frankfurterin Maria Sibylla Merian nicht nur als Künstlerin erfolgreich. Sie war auch Forscherin, Forschungsreisende, Geschäftsfrau und alleinerziehende Mutter.

Neue Brain-Computer-Interfaces: Mit dem Computer verschmelzen

Technikvisionäre planen eine Welt, in der Computer unsere Gedanken lesen. Auch das US-Verteidigungsministerium unterstützt Forschung in diese Richtung.

Sturz ins Schwimmbecken: Mädchen erholt sich nach 15 Minuten unter Wasser

In New Orleans fällt ein Mädchen in einen Pool und droht zu ertrinken. Nach dem Sturz muss sie über 100 Minuten wiederbelebt werden und erleidet Hirnschäden. Eine spezielle Therapie führte nun dazu, dass sie wieder normal zu reden beginnt.

Kosmische Katastrophen: Das Leben ist unverwüstlicher, als man denkt

Die Dinosaurier und viele andere Arten sind bekanntlich einem Asteroideneinschlag zum Opfer gefallen. Um einen Planeten komplett zu sterilisieren, braucht es aber stärkeren Tobak.

Robotik in der Medizin: Smarte Gehhilfe unterstützt die Reha

Forschende des Universitätsspitals und der ETH Lausanne haben eine robotische Gehhilfe für die Rehabilitation entwickelt. Ein intelligenter Algorithmus passt die Unterstützung dabei individuell an die Patienten an.

Macrons Initiative lockt Hunderte Klimawissenschafter: «Make Our Planet Great Again»

Emmanuel Macrons Reaktion auf Trumps Rückzug aus dem Pariser Klimaabkommen kam prompt: Der französische Präsident lancierte kurzerhand ein eigenes Förderprogramm für die Klimawissenschaften – und das kann sich gerade vor Bewerbern kaum retten.

Toxikologie: Lebensmittelzusatz Titandioxid könnte Darmentzündungen verstärken

Titandioxid färbt Kosmetika, Arznei- und Lebensmittel weiss. Doch die Nanopartikel in der Nahrung sind vielleicht für bestimmte Menschen nicht unbedenklich: Forschende der Uni Zürich haben Hinweise gefunden, dass sie bei Darmerkrankungen die Entzündung der Darmschleimhaut verschlimmern könnten.

Die Domestizierung des «besten Freundes des Menschen»: Übergang vom Wolf zum Hund lief nur in einer Weltregion ab

Der Hund stammt vom Wolf ab. Doch wo genau haben Menschen den Wolf gezähmt? Geschah das an mehreren Orten unabhängig voneinander? Forscher erteilen dieser These nun eine Absage.

Genetik: Warum manche Kinder anfälliger für schwere Erkältungen sind

Manche Kinder trifft eine Erkältung härter als andere. Forschende der EPFL haben entdeckt, dass Veränderungen an einem Gen ihre Virusabwehr beeinträchtigt.

Crispr/Cas9: Neue Immunabwehr bei Bakterien entdeckt

Die Genschere Crispr/Cas9, mit der sich das Erbgut umschreiben lässt, beruht ursprünglich auf einem bakteriellen Immunsystem gegen Viren. Forschende der Uni Zürich haben nun noch einen neuen Abwehrmechanismus von Bakterien entdeckt, der bisher völlig unbekannt war.

Biodiversität: Warum der Tyrannosaurus eine lahme Ente war

Die Grössten sind nicht immer die Schnellsten, das lehrt die Erfahrung. Warum das so ist, können Wissenschafter aus Jena mit einem verblüffend einfachen Modell erklären.

Materialwissenschaft: Ein Katalysator aus Perowskit-Nanopartikeln verbessert die Speicherung von Solarenergie

Ein neues Katalysatormaterial macht das Speichern von Sonnen- oder Windenergie in Form von Wasserstoff effizienter und kostengünstiger. Entwickelt haben das Material Forschende am Paul-Scherrer-Institut und an der Forschungsanstalt Empa.