NZZ Online: International (168)

Amerikanische Russland-Affäre: Trump verweist auf sein Recht zur Begnadigung

Trumps neuer Kommunikationschef: Wer ist Anthony Scaramucci?

Er ist ein erfolgreicher Hedgefonds-Manager und Donald Trump seit langem verbunden. Jetzt soll Anthony Scaramucci die Öffentlichkeitsarbeit des Weissen Hauses prägen. Das ist Trumps neuer Kommunikationschef.

Leitschiff «Gerald R. Ford»: Trump stellt modernsten Flugzeugträger der Welt in Dienst

Die amerikanische Marine hat in Norfolk ihren neuesten atomgetriebenen Flugzeugträger in Dienst genommen. Wenn das Kriegsschiff am Horizont erscheine, «dann werden unsere Feinde vor Angst zittern», sagte US-Präsident Trump bei der Eröffnung.

Verschleppung in Afghanistan: 70 Dorfbewohner entführt - sieben später getötet

Aus einem Dorf im Süden Afghanistan haben mutmassliche islamistische Rebellen 70 Bewohner verschleppt. Sieben von ihnen wurden getötet.

Sommerserie: Die Macht der Haarpracht

Ob wir es wollen oder nicht, in der Politik geht es nicht immer um die besten Argumente. Äusserlichkeiten haben mehr Einfluss, als uns lieb ist. Auch Haare können den Gang der Geschichte bewegen.

Neuer US-Kommunikationsdirektor: Wer ist Anthony Scaramucci?

Er ist ein erfolgreicher Hedgefonds-Manager und Donald Trump seit langem verbunden. Jetzt soll Anthony Scaramucci die Öffentlichkeitsarbeit des Weissen Hauses prägen. Das ist Trumps neuer Kommunikationschef.

Hoffnung auf Waffenruhe und Hilfslieferungen im Syrien-Krieg: Bei Damaskus schweigen die Waffen

In Syrien scheitern Versuche immer wieder, langfristige Waffenruhen durchzusetzen. Auch die in Astana verhandelten Sicherheitszonen brachten bisher noch keinen grossen Erfolg. Jetzt unternehmen die Konfliktparteien einen neuen Versuch.

Härtere Gangart gegenüber Ankara: Gabriel wirbt bei Deutschtürken um Verständnis

Aussenminister Gabriel hat sich an die drei Millionen Menschen mit türkischen Wurzeln in Deutschland gewandt. Berlin könne nicht tatenlos zusehen, wenn «unbescholtene deutsche Staatsbürger ins Gefängnis gesteckt» würden.

Indisches Kastenwesen: Wie ein «Unberührbarer» zum mächtigsten Mann Indiens werden konnte

Indiens neuer Präsident ist ein ehemals Unberührbarer. Trotz Fördermassnahmen und Verfassungsgarantien hält die Diskriminierung der Dalit an.

Ein Jahr nach dem Amoklauf von München: «Wer will uns unser Alltagsleben zurückgeben? Niemand.»

Der Amoklauf in MĂĽnchen hat die ganze Stadt in einen Ausnahmezustand versetzt. Ein Jahr danach kommen Hunderte und gedenken der Opfer. Am bewegendsten sind die Worte einer Mutter.

Versehentlicher US-Luftangriff: Zahl der toten afghanischen Sicherheitskräfte steigt auf 16

In Afghanistan beschiessen US-Streitkräfte ein Haus, in dem sie Taliban vermuten. 16 Personen kommen dabei ums Leben. Es sind Verbündete der USA.

Indisches Kastenwesen: Die ewige Unreinheit

Indiens neuer Präsident ist ein ehemals Unberührbarer. Trotz Fördermassnahmen und Verfassungsgarantien hält die Diskriminierung der Dalit an.

Pegida: Bist du nicht weltoffen, wirst du geschlossen

Lokalpolitiker sehen die rechte Protestbewegung als Gefahr. Deshalb fordern sie einen italienischen Wirt auf, den Pegida-Leuten Hausverbot zu erteilen. Eine Posse.

Russland-Affäre: Das Gift rieselt weiter

Die «Washington Post» berichtet, der frühere russische Botschafter in Washington habe Justizminister Sessions schwer belastet. Dies gehe aus abgehörten Kommunikationen des Botschafters hervor.

Polen: Senat billigt die umstrittene Justizreform – EU und USA kritisieren den Schritt scharf

Nun hat auch die zweite Parlamentskammer die Justizreform der Regierung gutgeheissen. Nur noch Präsident Duda kann jetzt verhindern, dass die Justiz der Politik unterstellt wird.

Jerusalem: Streit um Metalldetektoren lässt Tempelberg-Krise eskalieren – Palästinenser frieren diplomatischen Kontakt mit Israel ein

Israel stellt nach einem Anschlag Metalldetektoren am Tempelberg in Jerusalem auf. Das versetzt die Palästinenser in Wut – es kommt nach den Freitagsgebeten zu blutigen Unruhen und einem tödlichen Angriff.

Nostalgisches im Amtsbüro: Die drei «Brexitiere» und ihr Kunstgeschmack

Man weiss jetzt, welche Werke die britischen Brexit-Minister aus dem staatlichen Kunstkeller bezogen. Was Christoph Blocher sein Hodler, sind ihnen viktorianische Meer- und Landschaftsmaler.

Trump und Russland: Russische Anwältin mit Kontakt zu Trump jr. war jahrelang für den russischen Geheimdienst tätig

Ihr Treffen mit Donald Trump jr. gab der Russland-Affäre um den amerikanischen Präsidenten zusätzlichen Schub. Jetzt wurde bekannt, dass Natalija Weselnizkaja als Anwältin auch für den russischen Geheimdienst FSB gearbeitet hat.

Kontrollen am Tempelberg: Palästinenser frieren diplomatischen Kontakt mit Israel ein

Bei Beförderung übergangen: Sprecher des Weissen Hauses tritt zurück

Präsident Trump hat den New Yorker Financier Anthony Scaramucci zu seinem Kommunikationschef ernannt. Sean Spicer, der glücklose Sprecher, zog die Konsequenzen. Sarah Huckabee Sanders wird seine Nachfolgerin.

Trumps Finanzen: Ermittlungen gegen den Sonderermittler

Der amerikanische Präsident Donald Trump verwahrt sich gegen die Untersuchung seiner Finanztransaktionen, die er sich selber zuzuschreiben hat. Trotzdem lässt er nun nach Schwachstellen im Fahnderteam von Robert Mueller suchen.

Mehr Macht für Thailands Monarch: Des Königs Hand liegt auf der Schatztruhe

Eine Gesetzesänderung verschafft dem thailändischen König erstmals seit 69 Jahren den absoluten Zugriff auf die Milliarden der königlichen Vermögensverwaltung. Damit hat sich Maha Vajiralongkorn gegen die regierenden Generäle durchgesetzt – einmal mehr.

USA: Donald Trumps Sprecher Sean Spicer tritt zurĂĽck

Der seit langer Zeit umstrittene Sprecher des Weissen Hauses, Sean Spicer, hat seinen RĂĽcktritt angekĂĽndigt. Hintergrund soll die Berufung von Anthony Scaramucci zum Kommunikationsdirektor des Weissen Hauses sein.

Deutsch-türkische Beziehungen: Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR

Der Streit zwischen Deutschland und der Türkei erreicht eine neue Dimension: Finanzminister Schäuble beschreibt die Türkei als Unrechtsstaat. Die deutsche Regierung hat derweil alle Rüstungsgeschäfte mit dem Nato-Land Türkei auf den Prüfstand gestellt.

Teilen und Herrschen aus dem Hintergrund: Lettlands Oligarchen unter sich

Sind es die Politiker, die Lettlands Geschicke lenken, oder sind sie bloss Marionetten dubioser Kräfte aus dem Hintergrund? Diese Frage stellt sich, seit das «Oligarchen-Transkript» scheibchenweise an die Öffentlichkeit dringt.

Recherchen der «Washington Post»: Sammeln Trumps Anwälte Material gegen Russland-Sonderermittler Mueller?

Während sich der Russland-Skandal ausweitet, lässt der amerikanische Präsident offenbar Möglichkeiten ausloten, eigene Familienmitglieder zu begnadigen.

Bizarre Wahlkampf-Debatte: Putin-Gegner Nawalny und ehemaliger SeparatistenfĂĽhrer streiten ĂĽber die Ukraine

Russlands Präsident Putin setzt sich mit seinem Widersacher Alexei Nawalny nicht auseinander. So debattierte dieser nun mit dem zwielichtigen Igor Strelkow, der die Separatisten kommandierte, als das malaysische Linienflugzeug MH17 abgeschossen wurde.

Leitschiff «Gerald R. Ford»: Die USA lancieren neue Generation von Flugzeugträgern

Bis jetzt hat die «Gerald R. Ford» vor allem mit Bauverzögerungen und enormen Kosten Schlagzeilen gemacht. Doch Amerikas neuster Flugzeugträger repräsentiert zugleich eine wichtige Weiterentwicklung.

Gipfeltreffen in Mendoza: Mercosur ruft Venezuela zur Beilegung der politischen Krise auf

Die Präsidenten des südamerikanischen Staatenbundes Mercosur haben Venezuela zur Beendigung der schweren politischen Krise aufgerufen. Man hofft auf eine Unterzeichnung des Freihandelsabkommen mit der EU.

Todesstrafe in Weissrussland: Zwei Mörder zum Tode verurteilt

Eine Gruppe wird beschuldigt, sechs Personen ermordet zu haben. Sie werden angeklagt, später deren Wohnungen verkauft zu haben. Für zwei der Gruppenmitglieder droht nun der Tod per Genickschuss.

Wohnungsmarkt in Kalifornien: Jung und obdachlos im Tal der Träume

Drogensucht, Armut oder familiäre Probleme zwingen Tausende von Jugendlichen im Silicon Valley in ein Leben auf der Strasse. Notunterkünfte gibt es bis anhin kaum – doch nun will die Stadt handeln.

Die Unruhen im Rif: Die sozialen Unruhen haben sich inzwischen in ganz Marokko ausgebreitet

Seit Ende letzten Jahres kommt Marokko nicht mehr zur Ruhe. Vor allem in der Rif-Region artikuliert sich sozialer Protest. Nun trägt eine Welle der Solidarität unter Jungen den Aufruhr ins ganze Land.

Venezuela: Opposition fordert Regierung zum Showdown heraus

Die Opposition will Präsident Maduro in die Knie zwingen und verhindern, dass er die Verfassung ändert. Doch der denkt nicht daran, einzulenken – und könnte damit durchkommen.

Bizarre Wahlkampf-Debatte: Putin-Gegner Nawalny und ehemaliger SeparatistenfĂĽhrer streiten ĂĽber die Ukraine

Russlands Präsident Putin setzt sich mit seinem Widersacher Alexei Nawalny nicht auseinander. So debattierte dieser nun mit dem zwielichtigen Igor Strelkow, der die Separatisten kommandierte, als Flug MH17 abgeschossen wurde.

Wildpferde in den USA: Falsch verstandene Tierliebe

Wildpferde stehen in den USA unter Schutz. Mittlerweile haben sie sich so stark vermehrt, dass ihr Lebensraum knapp wird. Doch der Vorschlag, die Jagd zuzulassen, löst einen Aufschrei aus.

Verschärfte Kontrollen in Jerusalem: Israel verbietet den Zutritt zum Tempelberg für Männer unter 50 Jahren

Nahost: Mehr als 20 Verletzte bei Unruhen am Tempelberg in Jerusalem

Urteil gegen «Mafia Capitale»: Geld aus Abfall und Migranten

Jahrelang hatten die Gauner Rom finanziell ausgesaugt. Aber gemäss den Richtern waren sie keine Mafia. Damit sind die Strafen geringer.

Multinationale Truppen an der Nato-Ostflanke: Die verstärkte Nato-Präsenz sorgt in den baltischen Staaten für ein Aufatmen

Die Stationierung multinationaler Nato-Verbände im Baltikum und in Ostpolen nimmt Form an. In den baltischen Staaten sieht man darin das ersehnte Bekenntnis zur gemeinsamen Verteidigung.

Krieg in Syrien: Ankara provoziert die Amerikaner

Präsident Trump hat die Waffenlieferungen an syrische Rebellen gestoppt. Damit kommt er Putin, einem Verbündeten Asads, entgegen – und stösst andere vor den Kopf.

Krise im deutsch-türkischen Verhältnis: Deutschland ist fast am Ende der Geduld

Deutschland kündigt eine härtere Gangart gegenüber der Türkei an. Das Vorgehen der Türkei habe einen Punkt erreicht, dem Langmut und Dialog allein nicht länger gerecht werden, sagte der deutsche Aussenminister Sigmar Gabriel.

Zweite Verhandlungsrunde in BrĂĽssel: London bleibt zu Brexit-Rechnung unverbindlich

Laut dem EU-Chefunterhändler Barnier verbleiben zwischen London und Brüssel «fundamentale Divergenzen». Als Hauptstreitpunkte kristallisieren sich die Brexit-Rechnung und die Rolle des EuGH heraus.

Massenentlassung von Richtern: Polen verabschiedet die Justizreform

Nur eine Woche nach der Einbringung hat der Sejm das Gesetz verabschiedet, das nach Ansicht von Kritikern das Ende des Rechtsstaats bedeutet. Trotz den vom Präsidenten verlangten Nachbesserungen verstösst es wohl gegen die Verfassung.

Krise im deutsch-türkischen Verhältnis: «Wir können nicht so weitermachen wie bisher»

Die deutsche Regierung reagiert auf die neuen Verhaftungen in der TĂĽrkei nicht mit drastischen Massnahmen. Aussenminister Gabriel stellte aber dennoch neue Schritte Berlins gegenĂĽber Ankara vor.

Multinationale Truppen an der Nato-Ostflanke: Ein Aufatmen geht durch das Baltikum

Die Stationierung multinationaler Nato-Verbände im Baltikum und in Ostpolen nimmt Form an. In den baltischen Staaten sieht man darin das ersehnte Bekenntnis zur gemeinsamen Verteidigung.

Nato-Verbände in den baltischen Ländern: Wie deutsche Soldaten Opfer von Fake-News-Attacken werden

Die verstärkte Präsenz von multinationalen Nato-Einheiten im Baltikum gefällt offensichtlich nicht jedem. Das bekommen auch Soldaten der Bundeswehr zu spüren.

Verteidigerin der Menschenrechte: Die Frau, die es mit Breschnew und Putin aufnimmt

Ljudmila Aleksejewa erhob schon als Dissidentin ihre Stimme gegen den Einmarsch der Roten Armee in die Tschechoslowakei. Nun wird sie 90 Jahre alt und zieht eine ernüchternde, aber kämpferische Bilanz.

Krieg in Syrien: Trump stoppt Waffenlieferungen an syrische Rebellen

Donald Trump will offenbar keine Waffen mehr an syrische Regimegegner liefern. Ein entsprechendes Programm der CIA soll laut Berichten eingestellt werden. Damit kommt Washington Asads Alliiertem Putin entgegen.

Brexit-Verhandlungen: Zwischen EU und Grossbritannien gibt es «fundamentale Differenzen»

Nach der ersten Runde der Brexit-Verhandlungen in BrĂĽssel ist klar, dass zwischen den beiden Seiten fundamentale Meinungsunterschiede bestehen, was die Rechte von EU-BĂĽrgern in Grossbritannien angeht. Greifbare Ergebnisse gibt es auch sonst noch keine.

Diplomatische Krise im Golf: Kuwait weist iranische Diplomaten aus