N24 : Politik (324)

Obdachloser rettet blutüberströmte Kinder - und rührt ganz England

Helfen sei ein Instinkt, sagt Steve aus Manchester. Dass er mehreren Kindern Nägel aus der Haut zog und sich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte um sie kümmerte - für ihn eine Selbstverständlichkeit.

„Eine weitere Attacke könnte unmittelbar bevorstehen

Nach dem Anschlag in gab die britische Premierministerin May bekannt, dass die Terrorwarnstufe im Land von „ernst auf das höchste Niveau, „kritisch, angehoben wird. Sehen Sie hier Mays Statement im englischen Original.

Trump-Leute hatten Kontakte nach Russland

Der frühere CIA-Chef John Brennan belastet Mitglieder von Donald Trumps Wahlkampfteam. Sie sollen Kontakte zu russischen Regierungsstellen gehabt haben. Brennan konnte allerdings nicht sagen, ob diese tatsächlich zu einer Zusammenarbeit geführt haben.

GrĂĽnen-Parteitag stimmt fĂĽr Jamaika in Schleswig-Holstein

Die Grünen in Schleswig-Holstein haben der Aufnahme von Koalitionsverhandlungen für ein „Jamaika-Bündnis mit CDU und FDP zugestimmt. Einen entsprechenden Beschluss fasste ein Grünen-Landesparteitag am Dienstagabend mit großer Mehrheit in Neumünster.

Handyvideos zeigen Szenen kurz nach der Explosion

In Manchester ist unmittelbar nach dem Ende eines Pop-Konzerts ein Terroranschlag verübt worden. Dabei wurden zahlreiche Besucher getötet und verletzt. Handyvideos zeigen die Situation kurz nach dem Attentat.

So lassen sich die Protestanten vom Staat vereinnahmen

Auf dem Kirchentag in Berlin verliert die evangelische Kirche die Distanz zur Politik: Deren Vertreter verschaffen ihr eine Relevanz, die sie selbst nicht mehr hat. Harte Kritik richtet sich nur gegen die AfD.

Trump wirbt für Frieden zwischen Israel und Palästinensern

Zum Abschluss seiner Nahostreise hat Donald Trump mit seiner Frau Melania den getöteten Juden des Holocausts in Yad Vashem gedacht. Zuvor traf er den Palästinenserpräsidenten Abbas in Bethlehem.

So erlebten die Konzertbesucher den Moment der Explosion

Auf ein Konzert in Manchester wurde offenbar ein Terroranschlag verĂĽbt. Bei der Explosion starben viele Menschen. Augenzeugen berichten von dem Moment, als die Bombe explodierte.

Gehörte der Täter zu gut organisiertem Netzwerk?

Über den Attentäter, der bei einem Konzert in Manchester viele junge Menschen getötet hat, ist nicht viel bekannt. Er selbst ist bei dem Anschlag ums Leben gekommen. Experten vermuten, dass er Unterstützer hatte.

Claudia Roth und andere Abgeordnete sagen Reise in die TĂĽrkei ab

Es sollte nach Ankara, Diyarbakir und Istanbul gehen: Ein wochenlang geplanter Türkeibesuch, an dem unter anderem die Abgeordnete Claudia Roth teilnehmen wollte, fällt aus. Auf dem Plan standen klärende Gespräche.

Der US-Präsident trifft auf die bittere Realität

Am zweiten Tag seiner Staatsvisite in Israel verfliegt der anfängliche Enthusiasmus. Trump schlägt Kritik von allen Seiten entgegen. Kann der US-Präsident im Nahen Osten wirklich Frieden stiften?

AfD wirft von der Leyen „Hexenjagd auf Wehrmacht vor

Die AfD hat Verteidigungsministerin von der Leyen vorgeworfen, mit ihrer Kampagne gegen Wehrmachtsandenken bei der Bundeswehr Zwietracht zu säen. Die Bundeswehr insgesamt gilt der AfD als „schlecht geführtes Unternehmen.

Entsetzen und Trauer nach Anschlag auf Konzert

Nach dem Anschlag auf ein Konzert in Manchester herrschen weltweit Trauer und Entsetzen. Auch deutsche Politiker sind bestürzt und sprechen den Opfern und ihren Angehörigen ihr Mitgefühl aus.

Diese Sicherheitsvorkehrungen trifft die Polizei

Unsicherheit herrscht nach dem Terror-Anschlag von Manchester. Auch zum Kirchentag in Berlin werden mehr als 100 000 Menschen erwartet. Die Polizei ist mit einem GroĂźaufgebot im Einsatz.

Ein Verbrechen, vor dem selbst Terroristen meist zurĂĽckschrecken

Der Anschlag von Manchester zielte auf Teenager ab. Eine so furchtbare wie wirkungsvolle Eskalation, denn nichts entsetzt die Ă–ffentlichkeit mehr als der Mord an SchutzbedĂĽrftigen.

Seit hundert Tagen sitzt Deniz YĂĽcel in der TĂĽrkei in Haft

In der Türkei sitzen Dutzende Journalisten im Gefängnis. Auch der "Welt"-Korrespondent Deniz Yücel ist seit nunmehr 100 Tagen in Haft. Ihm werden unter anderem Volksverhetzung sowie Terrorpropaganda vorgeworfen.

Warum der Union Jack heute in Berlin nicht gezeigt wird

Als Reaktion auf Terroranschläge ließ Berlin das Brandenburger Tor schon oft mit Flaggen des betroffenen Landes illuminieren. Nach dem Attentat von Manchester sieht der Senat von der Geste ab.

Bernie Sanders bezeichnet die Republikaner als „rechtsextrem

Der linke Senator Bernie Sanders nimmt sich die Republikaner vor: Er mahnt zur Mäßigung und sorgt sich um die Zukunft der USA. Man dürfe nicht auf eine „uralte Demagogie hereinfallen, die schon Europa zugrunde gerichtet habe.

So wappnet sich Berlin beim Kirchentag gegen die Terrorgefahr

Evangelischer Kirchentag, Obama-Besuch, Pokalfinale: Berlin steht am verlängerten Himmelfahrtswochenende vor einem Besucheransturm. Eine Herausforderung für die Polizei – gerade nach dem Anschlag von Manchester.

„Ihr werdet scheitern!

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat den Opfern des Anschlags in Manchester seine Solidarität ausgedrückt. An den oder die Täter hat er eine klare Botschaft: Sie würden scheitern.

„Gibt in Manchester große islamistische Szene

Der Politikwissenschaftler Prof. Hans Gerd Jaschke im Studiogespräch zum Terroranschlag von Manchester. Gerade durch die Auswahl einer anderen Stadt als London könne die Verletzlichkeit der gesamten britischen Gesellschaft gezeigt werden.

So leidenschaftlich wirbt Robert Habeck fĂĽr Jamaika

Die GrĂĽnen-Parteibasis wird in Schleswig-Holstein entscheiden, ob sie den Verhandlungen mit FDP und CDU zustimmt. Robert Habeck appelliert an seine Parteigenossen, keine Angst vor Risiko zu haben.

Gerhard Schröder für Begrenzung der Amtszeit als Kanzler

Sieben Jahre lang war Gerhard Schröder Bundeskanzler. Dann löste ihn Angela Merkel ab - und könnte nun zum vierten Mal wiedergewählt werden. Nun fordert der 73-Jährige, die Amtszeit zu begrenzen.

Melania Trump kann sehr wohl Hand in Hand

Ein Bild von Melania Trump und der Frau des israelischen Staatspräsidenten, Nechama Rivlin, hat in Israel für Rührung gesorgt. Melania hält mit freundlich-besorgtem Blick die Hand der älteren Dame.

Theresa May und die dunkle Wolke ĂĽber Britannien

Vor dem Anschlag sprachen die Umfragewerte für die Wahlen am 8. Juni nicht für Theresa May. Die Bluttat von Manchester könnte das ändern. Denn die Premierministerin bekämpft Terror schon seit Langem.

Mit diesem Gutachter scheitert Zschäpes Verteidigung

Der Arzt Joachim Bauer gibt als Gutachter im NSU-Prozess ein Bild der Inkompetenz ab. Er selbst ist aber überzeugt: Ihm sei es gelungen, die Angeklagte Zschäpe zu „knacken – und sie aus ihren „Absencen herauszuholen.

Eine gezielte Attacke auf die Jugend

Die US-Sängerin Ariana Grande ist vor allem bei Kindern und Jugendlichen sehr beliebt. Weltbekannt durch ihre Rollen bei Nickelodeon. Das muss auch der Selbstmordattentäter gewusst haben.

„Wir haben das Schlimmste in Manchester gesehen

Die britische Regierungschefin Theresa May brandmarkte den Anschlag in Manchester als „abstoßend und abscheulich. Sie dankte den Helfern der letzten Nacht und ruft die Bürger zum Zusammenhalt auf.

Lauter Knall im Shopping-Center - Menschen gerieten in Panik

Das größte Shopping-Center in Manchester wurde evakuiert. Zeugen berichten von einem lauten Knall - Menschen sind in Panik aus dem Gebäude gerannt. Der gesamte Bereich wurde evakuiert.

Millionen FlĂĽchtlinge wollen nach Europa

Die Zahl der nach Europa strebenden FlĂĽchtlinge hat in den Staaten Nordafrikas seit Jahresbeginn deutlich zugenommen. Zugleich warnt Ă„rzte ohne Grenzen dringend davor, Menschen nach Libyen zurĂĽckzuschicken.

Österreich erbost – "Die Türkei ist unverantwortlich"

Nachdem die TĂĽrkei gefordert hat, Ă–sterreich von allen Partnerschaftsprogrammen der Nato auszuschlieĂźen, setzt sich Verteidigungsminister Doskozil zur Wehr: Europa mĂĽsse mit Wien gegen Erdogan zusammenstehen.

Als das Licht angeht, erklingt ein Knall

21.000 Zuschauer feierten beim Konzert von Ariana Grande in Manchester. Nach der letzten Zugabe zündete ein Selbstmordattentäter seine Bombe. Augenzeugen berichten von Panik, Tränen und Blut in den Haaren.

SĂĽdkorea beschieĂźt Flugobjekt an Grenze zu Nordkorea

Ob da ein Flieger in Größe eines Jumbojets oder einer Cessna in Richtung der innerkoreanischen Grenze flog, steht nicht fest. Aber: Allzu klein kann er nicht gewesen sein, wie sich aus der Reaktion Südkoreas schließen lässt.

Fehlende AfD-Stimmen – jetzt schaltet sich die Polizei ein

Bei der Landtagswahl in NRW ist es zu Fehlern bei der Auszählung gekommen. Alle Parteien waren betroffen, die AfD aber offenbar besonders häufig. Nun sollen alle Stimmbezirke unter die Lupe genommen werden.

James Corden reagiert spontan mit emotionaler Botschaft

Der Moderator James Corden ist im US-Fernsehen für lustige Sketche bekannt. Als er von den Anschlägen in seiner Heimat hört, reagiert er spontan und mit einem Statement, das über eine Beileidsbekundung hinausgeht.

Merkel: „Deutschland steht an Ihrer Seite!

Bundeskanzlerin Angela Merkel zeigt sich erschüttert über den Anschlag in Manchester. Es sein „unbegreiflich, dass jemand ein fröhliches Popkonzert ausnutzt, um so vielen Menschen den Tod zu bringen.

„Nach dieser dunkelsten Nacht erwacht Manchester

Der BĂĽrgermeister von Manchester gibt ein bewegendes Statement nach dem Anschlag, bei dem in seiner Stadt viele Kinder ums Leben kamen. Und er bedankt sich fĂĽr die solidarischen Reaktionen vieler Anwohner.

Erdogan will Ă–sterreich von Nato-Programmen ausschlieĂźen

Österreich gehört zu den lautesten und schärften Kritikern der Politik Erdogans. Jetzt will der türkische Präsident dafür sorgen, dass das Alpenland von wichtigen Programmen der Nato ausgeschlossen wird.

Warum die Steuerfrage die Bundestagswahl entscheiden kann

Die Politik spürt, dass viele Wähler wegen der enormen staatlichen Mehreinnahmen Steuersenkungen erwarten. Aber besonders eine Partei möchte sich nicht festlegen. Das könnte ihr im Wahlkampf auf die Füße fallen.

Angreifer trug vermutlich selbstgebauten SprengstoffgĂĽrtel

Die Polizei in Manchester geht nach dem Anschlag von einem Selbstmordattentäter aus, der einen selbstgebastelten Sprengstoffgürtel trug. Bei der Explosion starben viele Menschen, darunter auch mehrere Kinder.

Warum Kim Jong-un jüngste Raketentests so beängstigend sind

Technische Details der jüngsten Raketentests zeigen, dass Nordkorea große Fortschritte macht beim Bau einer Interkontinentalwaffe. Nordkorea hat laut Experten einen „großen Sprung vorwärts gemacht.

„Vorgehensweise zeigt, viele Menschen sollten getötet werden

Für Terrorismus-Experte Rolf Tophoven ist es zu früh, ein genaues Täterprofil einzuordnen. Der Modus Operandi entspreche jedoch den Absichten des modernen Terrorismus des 21. Jahrhunderts.

US-Geheimdienste gehen von Selbstmordattentäter aus

Die amerikanischen Geheimdienste arbeiten eng zusammen mit ihren britischen Kollegen. Derzeit werden Aufnahmen von Ăśberwachungskameras ausgewertet, berichtet Steffen Schwarzkopf.

„Viele Ballons fielen von der Decke, dann knallte es

Unmittelbar nach der Explosion war es „ganz still - und dann fingen plötzlich alle an zu schreien. Die Fans von Ariana Grande sind überwiegend weibliche Teenager. Ein Mädchen erzählt, was es erleben musste.

Trump bat Geheimdienstchefs um Persilscheine

US-Präsident Donald Trump erbat offenkundig Persilscheine in Sachen der Russland-Kontakte seines Wahlkampfteams. NSA-Chef Michael Rogers und der National-Intelligence-Koordinator Daniel Coats lehnten ab.

Sängerin Ariana Grande am Boden zerstört

Ariana Grande singt gerade das letzte Lied ihres Konzerts, als eine Explosion durch die Manchester Arena hallt. 22 Menschen sterben. Der Pop-Superstar wendet sich erschĂĽttert an seine Fans.

Mehrheit fĂĽr Union und FDP - Schulz stĂĽrzt Richtung 20 Prozent

Für die SPD läuft es nicht gut: Merkels Herausforderer Schulz sackt mit seiner Partei um weitere zwei Prozentpunkte ab. Die FDP steigt dagegen zur drittstärksten Kraft auf, es würde für Schwarz-Gelb reichen.

Explosion in Manchester – alle Fakten in Kürze

Es war die Tat eines Selbstmordattentäters: Während eines Konzerts der Sängerin Ariana Grande in Manchester ist es zu einer Explosion mit vielen Toten gekommen. Die Fakten im Überblick.

Handyvideos zeigen Szenen in der Halle nach der Explosion

Die Polizei spricht nach den Explosionen bei einem Konzert in Manchester von einem Terrorakt. Viele Menschen wurden getötet, dutzende weitere wurden verletzt. Rund um das Gelände zogen bewaffnete und maskierte Polizisten auf.

„Sehr laute Explosion - dann gerieten alle in Panik

Auf ein Konzert in Manchester wurde offenbar ein Terroranschlag verĂĽbt. Bei der Explosion starben viele Menschen. Eine Augenzeugin berichtet von dem Moment, als die Bombe explodierte.