MDR.DE : Nachrichten (143)

13 Deutsche in Barcelona verletzt

Bei dem Anschlag in Barcelona sind 13 Deutsche verletzt worden. Wie das AuswÀrtige Amt mitteilte, schweben einige in Lebensgefahr. Ob es auch Deutsche unter den Toten gebe, sei noch nicht klar. Bei dem Attentat waren gestern 13 Menschen getötet und mehr als 100 verletzt worden. Nach Angaben der ...

Merkel: Terroristen handeln aus Menschenverachtung

Bundeskanzlerin Merkel hat die AnschlÀge in Spanien verurteilt. Merkel sagte, die islamistischen Terroristen handelten in vollstÀndiger Menschenverachtung. Der Terrorismus könne tief traurige Stunden bereiten, werde aber niemals siegen. Auch BundesprÀsident Steinmeier schrieb in einer ...

Antragsbeginn fĂŒr Soforthilfen nach Harz-Hochwasser

In Sachsen-Anhalt können Betroffene des Harz-Hochwassers nun Soforthilfen beantragen. Wie der Landkreis Harz mitteilte, können die AntrĂ€ge bis zum 31. Oktober eingereicht werden. FĂŒr die Auszahlung muss der Schaden mindestens 5.000 Euro betragen. Außerdem sind Beweisfotos der SchĂ€den und ...

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen KSK

Die Staatanwaltschaft Stuttgart hat die Ermittlungen gegen die Bundeswehr-Elitetruppe KSK ĂŒbernommen. Dabei geht es um rechtsextremistische VorfĂ€lle, die es im April auf einem Schießstand bei Sindelfingen nahe Stuttgart gegeben haben soll. Dort sollen KSK-Soldaten bei einer Abschiedesfeier ...

Bautzner Vize-Landrat gab Interna an NPD weiter

In Bautzen hat der stellvertretende Landrat Witschas interne Informationen an den ehemaligen NPD-Kreisvorsitzenden Wruck weitergegeben. Das geht aus Chatprotokollen hervor, die dem MDR vorliegen. Demnach gab der CDU-Politiker BeschlĂŒsse der Stadt Bautzen an den Neonazi weiter, bevor die ...

Dritte Festnahme nach Anschlag in Barcelona

Nach dem Attentat in Barcelona hat die spanische Polizei offenbar einen dritten VerdÀchtigen festgenommen. Wie die Zeitung "El País" meldet, erfolgte die Festnahme in der Stadt Ripoll 100 Kilometer nördlich der katalanischen Metropole. Ob es sich um den Fahrer des Lieferwagens handelt, blieb ...

Spanische Regierung: Das war dschihadistischer Terror

Der spanische MinisterprĂ€sident Rajoy hat das Attentat von Barcelona als eine Attacke des dschihadistischen Terrors bezeichnet. Es handle sich um eine globale Bedrohung, die global bekĂ€mpft werden mĂŒsse. Rajoy ordnete eine dreitĂ€gige Staatstrauer an. In Barcelona ist am Mittag eine Gedenkminute ...

Spanische Polizei tötet mutmaßliche Terroristen

In Spanien hat es in der Nacht einen weiteren Anschlag gegeben. Nach Angaben der katalanischen Regionalregierung wurden im KĂŒstenort Cambrils Passanten mit einem Fahrzeug verfolgt. Ein Polizist und sechs Zivilisten seien verletzt worden. Die SicherheitskrĂ€fte seien eingeschritten und hĂ€tten fĂŒnf ...

Lufthansa will viele Air-Berlin-Mitarbeiter ĂŒbernehmen

Die Lufthansa will offenbar möglichst viele Mitarbeiter der insolventen Air Berlin ĂŒbernehmen. Die Rheinische Post zitiert den Lufthansa-Chef Spohr mit den Worten, die Air-Berlin-Crews seien Top-Leute. Die Lufthansa könne sich freuen, möglichst viele von ihnen zu holen. Die ...

Kunstfest Weimar beginnt

Das Aktionstheater Panoptikum eröffnet am Abend das Kunstfest Weimar. Die Gruppe kommt aus Freiburg im Breisgau. Mit Theater, Musik und Feuerwerk wollen die KĂŒnstler eine Zeitreise durch die Jahrtausende darstellen. Das Kunstfest richtet in diesem Jahr den Fokus auf die russische Oktoberrevolution ...

13 Tote bei Terroranschlag Barcelona

Bei dem Terroranschlag von Barcelona sind neuen Angaben zufolge 13 Menschen ums Leben gekommen. Wie ein Vertreter der katalanischen Regionalregierung mitteilte, wurden 100 weitere verletzt. Nach Informationen des ZDF sind unter den Toten auch drei Deutsche. Das AuswĂ€rtige Amt prĂŒft das allerdings ...

Bundesregierung verurteilt Terroranschlag von Barcelona

Die Bundesregierung hat sich erschĂŒttert ĂŒber den Terroranschlag von Barcelona gezeigt. Regierungssprecher Seibert schrieb, man stehe in SolidaritĂ€t und Freundschaft an der Seite der Spanier. Außenminister Gabriel twitterte, sein MitgefĂŒhl gelte den Opfern und ihren Freunden und Angehörigen. ...

Lufthansa will 90 Air-Berlin-Maschinen ĂŒbernehmen

Die Lufthansa will offenbar einen Großteil der Air-Berlin-Flotte ĂŒbernehmen. Wie die "SĂŒddeutsche Zeitung" und mehrere Nachrichtenagenturen melden, geht es um bis zu 90 der rund 140 Maschinen der insolventen Fluggesellschaft. Die "Rheinische Post", dass die Lufthansa auch möglichst viele ...

Merkel in Sachsen und ThĂŒringen wĂŒtend empfangen

Kanzlerin Merkel ist bei Wahlkampfauftritten in Sachsen und ThĂŒringen massiv beschimpft worden. Rund 150 Menschen empfingen Merkel in der Erzgebirgsstadt Annaberg-Buchholz lautstark mit Trillerpfeifen und Hau-ab-Rufen. Die Polizei erteilte mehrere Platzverweise. Insgesamt seien neun Straftaten ...

Ägypten blockiert Internetangebot der Deutschen Welle

Ägypten hat die von der Deutschen Welle verantwortete Internetseite Qantara.de gesperrt. Ein Sprecher des Senders sagte, die Maßnahme der Regierung sei offensichtlich Teil einer Kampagne gegen die Presse- und Meinungsfreiheit. Er forderte die Ă€gyptischen Behörden auf, die Seite unverzĂŒglich ...

Ulbig und Stahlknecht gegen Pyrotechnik in Stadien

Der Vorsitzende der Innenministerkonferenz, Sachsens Innenminister Ulbig, lehnt Pyrotechnik-Zonen in Fußballstadien ab. Der CDU-Politiker sagte MDR Aktuell, der Vorstoß seines niedersĂ€chsischen Kollegen Pistorius habe ihn sehr ĂŒberrascht. Bisher seien sich die Innenminister einig gewesen, dass ...

Schweinsburg: Landesregierung hat SED-Methoden

Die PrĂ€sidentin des ThĂŒringer Landkreistages, Schweinsburg, hat der Landesregierung SED-Methoden vorgeworfen. Die CDU-Politikerin sagte MDR Aktuell, das Vorgehen bei der Gebietsreform erinnere sie an die Durchzieh-MentalitĂ€t der letzten DDR-Jahre. Die SED-FĂŒhrung habe auch behauptet zu wissen, ...

Air Berlin verhandelt mit drei Interessenten

Die insolvente Air Berlin verhandelt mit drei Interessenten ĂŒber eine Übernahme von Unternehmensteilen. Vorstandschef Winkelmann sagte der Frankfurter Allgemeinen, neben der Lufthansa seien es zwei weitere börsennotierte Firmen. Alle seien ausreichend groß, um Air Berlin eine sichere Zukunft zu ...

Minderwertige Krebsmedikamente in sechs BundeslÀndern

Der Skandal um minderwertige oder unwirksame Krebsmedikamente betrifft sechs BundeslÀnder. Das berichten das NDR-Magazin "Panorama" und das Recherchenetzwerk "correctiv". Demnach hatte der verdÀchtige Apotheker aus Bottrop in Nordrhein-Westfalen auch Abnehmer in Sachsen, Rheinland-Pfalz, ...

Studie: Mehrarbeit lohnt sich fĂŒr Geringverdiener kaum

Mehrarbeit lohnt sich fĂŒr Geringverdiener kaum. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung. Demnach kann das Zusammenwirken von Sozialabgaben, Tranferleistungen und Einkommenssteuer dazu fĂŒhren, dass vom Lohnzuwachs nichts im Geldbeutel bleibt. Im schlimmsten Fall ...

Bulgarien will Grenze zur TĂŒrkei mit MilitĂ€r schĂŒtzen

Bulgarien will an der Grenze zur TĂŒrkei kĂŒnftig verstĂ€rkt MilitĂ€r einsetzen. Wie Verteidigungsminister Karakatschanow der Zeitung "Welt" sagte, soll so illegale Migration verhindert werden. Ingesamt sollen bis zu 600 Soldaten eingesetzt werden, darunter auch hoch spezialisierte Kampftruppen. ...

37 Tote bei Meuterei in GefÀngnis in Venezuela

In Venezuela sind bei einer Meuterei in einem GefĂ€ngnis mindestens 37 Menschen getötet worden. Das teilte der Gouverneur des Bundesstaates Amazonas auf Twitter mit. Spezialeinheiten hĂ€tten das GefĂ€ngnis in Puerto Ayacucho gestĂŒrmt. Sie sollten HĂ€ftlingen Waffen abnehmen, die hineingeschmuggelt ...

Bedenken wegen möglicher Air-Berlin-Übernahme

Deutsche WettbewerbshĂŒter sehen die mögliche Übernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin durch die Lufthansa kritisch. Der Chef der Monopolkommission, Wambach, sagte der "Rheinischen Post", beide Airlines seien auf vielen Strecken direkte Konkurrenten. Die Lufthansa mĂŒsse daher mit ...

Saudi-Arabien öffnet Grenze fĂŒr Pilger aus Katar

Saudi-Arabien hat erstmals seit Beginn der Katar-Krise wieder die Grenze fĂŒr BĂŒrger des Nachbarlandes geöffnet. Das meldet die staatliche saudiarabische Nachrichtenagentur SPA. König Salman wolle den Katarern die Pilgerfahrt nach Mekka ermöglichen. Der König hatte zuvor erstmals seit Beginn ...

Saudi-Arabien öffnet Grenze zu Katar

Saudi-Arabien hat erstmals seit Beginn der Katar-Krise wieder die Grenze fĂŒr BĂŒrger des Nachbarlandes geöffnet. Das meldet die staatliche saudiarabische Nachrichtenagentur SPA. König Salman wolle den Kataris die Pilgerfahrt nach Mekka ermöglichen. Der König hatte zuvor erstmals seit Beginn der ...

Trump löst Beratergremien mit Konzernchefs auf

US-PrĂ€sident Trump hat nach harscher Kritik an seiner Haltung zur Gewalt in Charlottesville zwei seiner Beraterkreise aufgelöst. Er erklĂ€rte per Twitter, er habe die Arbeit des Strategieforums und des Industrierates im Weißen Haus beendet. Zuvor war bekannt geworden, dass eines der beiden ...

Air-Berlin-Chef: Marke wird wohl verschwinden

Der Chef der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin, Winkelmann, rechnet damit, dass die Marke verschwindet. Das sagte er der "Bild" und der "Berliner Zeitung". Air Berlin verhandle derzeit mit der Lufthansa und weiteren Airlines ĂŒber den Kauf von Teilbereichen. Konkrete Namen nannte Winkelmann ...

UN-GeneralsekretÀr fordert politische Lösung in Venezuela

UN-GeneralsekretĂ€r Guterres hat Regierung und Opposition in Venezuela aufgefordert, miteinander zu sprechen. Guterres sagte in New York, beide Seiten mĂŒssten miteinander verhandeln. Es gebe nur eine politische Lösung. In Lateinamerika sei es gelungen, Einmischungen aus dem Ausland und autoritĂ€re ...

Evakuierung nach Bombenfund in Hildesheim

In Hildesheim sind Teile der Innenstadt wegen einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg evakuiert worden. In dem betroffenen Gebiet wohnen ĂŒber zehntausend Menschen. Da aber nicht alle sofort ihre Wohnung verlassen wollten, kam es zu Verzögerungen. Die Bombe soll noch in der Nacht entschĂ€rft ...

DFB sucht Dialog mit Ultras und verzichtet auf Kollektivstrafen

Der Deutsche Fußballbund will bei Fan-Ausschreitungen vorerst auf Kollektivstrafen verzichten. DFB-PrĂ€sident Grindel sagte, bis auf Weiteres solle es keine Sanktionen wie Blocksperren, TeilausschlĂŒsse oder Geisterspiele geben. Das habe der DFB seinem Kolltrollausschuss empfohlen. Kolletivstrafen ...

US-StĂ€dte entfernen BĂŒrgerkriegs-Denkmale

Nach den Ausschreitungen in Charlottesville haben mehrere US-StĂ€dte beschlossen, Denkmale zur Erinnerung an den Amerikanischen BĂŒrgerkrieg zu beseitigen. In Baltimore im Bundesstaat Maryland wurden die Statuen der GenerĂ€le Lee und Jackson entfernt. Die Stadt Lexington in Kentucky will dem ...

Unister-Prozess: Ein Angeklagter soll Geldauflage zahlen

Das Landgericht Leipzig hat das Verfahren gegen einen frĂŒheren Manager des Internet-Unternehmens Unister vorlĂ€ufig eingestellt. Wie ein Sprecher sagte, soll der ehemalige Bereichsleiter eine Geldauflage in Höhe von 20.000 Euro zahlen. Wenn er das tue, sei der Prozess fĂŒr ihn endgĂŒltig beendet. ...

Nur jeder vierte Bundestags-Kandidat antwortet auf Mail-Anfragen

Jeder vierte Direktkandidat fĂŒr die Bundestagswahl aus Mitteldeutschland antwortet zĂŒgig auf BĂŒrgerfragen. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung des MDR-Datenprojekts "exakt - So leben wir" und der UniversitĂ€t Leipzig. Die Bundestags-Kandidaten erhielten von fiktiven Personen eine E-Mail mit ...

Obama-Tweet zu Charlottesville bricht Rekord

Ein Twitter-Eintrag des frĂŒheren US-PrĂ€sidenten Obama hat einen neuen Rekord aufgestellt. Obama hatte nach den Ausschreitungen in Charlottesville ein Zitat von Nelson Mandela wieder gegeben. Darin heißt es, niemand hasse von Geburt an jemanden aufgrund dessen Hautfarbe, Religion oder Herkunft. ...

ThĂŒringer Koalition findet Kompromiss zur Gebietsreform

In ThĂŒringen haben Linke, SPD und GrĂŒne ihren Streit ĂŒber die Gebietsreform beigelegt. In stundenlangen Verhandlungen einigte sich der Koalitionsausschuss auf mehr Zeit fĂŒr das Vorhaben. So soll die gesamte Reform bis 2021 abgeschlossen sein. Bisher war das Jahr 2019 angestrebt worden. ...

Machnig: Kartellrechtliche Bedenken wegen Air Berlin unbegrĂŒndet

Das Bundeswirtschaftsministerium hĂ€lt kartellrechtliche Bedenken wegen des staatlichen Übergangskredits fĂŒr die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin fĂŒr unbegrĂŒndet. StaatssekretĂ€r Machnig sagte im ZDF-Morgenmagazin, Air Berlin werde am Ende nicht nur von einer einzigen Airline ĂŒbernommen. ...

Ulbig sieht Fortschritte bei Abschiebungen nach Nordafrika

Nach jahrelangen Problemen sieht der sÀchsische Innenminister Ulbig Fortschritte bei Abschiebungen in die nordafrikanischen Maghreb-Staaten. Der CDU-Politiker sagte MDR Aktuell, der Zug bewege sich in die richtige Richtung. Am besten funktioniere die Zusammenarbeit inzwischen mit Tunesien. Da ...

Baustart fĂŒr nĂ€chsten Abschnitt der A14

Bei der NordverlĂ€ngerung der A14 in Sachsen-Anhalt wird heute Nachmittag der nĂ€chste Abschnitt in Angriff genommen. In Colbitz beginnt der Bau des acht-einhalb Kilometer langen TeilstĂŒcks bis TangerhĂŒtte. Zum symbolischen ersten Spatenstich werden MinisterprĂ€sident Haseloff und Verkehrsminister ...

Melbourne bleibt Stadt mit höchster LebensqualitÀt

Die australische Stadt Melbourne bietet weltweit die höchste LebensqualitÀt. Das geht aus einer Studie des britischen Nachrichtenmagazins "The Economist" hervor. Melbourne holte sich den Titel damit zum siebten Mal in Folge. Auf Platz zwei der lebenswertesten StÀdte schaffte es die ...

CL-Qualifikation: Hoffenheim unterliegt Liverpool

Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim hat das Hinspiel der Champions-League-Qualifikation verloren. Das Team unterlag zu Hause dem FC Liverpool 1 zu 2. Das RĂŒckspiel findet in der kommenden Woche in Liverpool statt.

ThĂŒringer Koalition findet Kompromiss zur Gebietsreform

In ThĂŒringen hat die rot-rot-grĂŒne Regierung ihren erbitterten Streit ĂŒber die geplante Gebietsreform beigelegt. Nach stundenlangen Beratungen des Koalitionsausschusses gaben MinisterprĂ€sident Ramelow und Umweltministerin Siegesmund in der Nacht bei Twitter eine Einigung bekannt. Ramelow sprach ...

Seehofer: Staatshilfe fĂŒr Air Berlin gerechtfertigt

CSU-Chef Seehofer hat die Staatshilfe fĂŒr Air Berlin verteidigt. Der bayerische MinisterprĂ€sident sagte der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung", man mĂŒsse jetzt denjenigen helfen, die aus dem Urlaub zurĂŒck wollten oder eine Flugreise gebucht hĂ€tten. Sie dĂŒrften nicht Leidtragende der Insolvenz ...

Trump verteidigt erste Reaktion auf Charlottesville

US-PrÀsident Trump hat seine umstrittene erste Stellungnahme zu den Ausschreitungen in Charlottesville verteidigt. Auf einer hitzigen Pressekonferenz in New York behauptete er, es habe Verschulden auf beiden Seiten gegeben. Rechtsextreme und Gegendemonstranten seien aggressiv gewesen. Das wolle nur ...

Kolumbien erklĂ€rt Konflikt mit Farc-Guerilla fĂŒr beendet

Kolumbien hat den jahrzehntelangen Konflikt mit der linken Farc-Guerilla offiziell fĂŒr beendet erklĂ€rt. Vertreter der Vereinten Nationen ĂŒbernahmen die letzten Container mit Waffen und Sprengstoff. An der Zeremonie im Osten des Landes nahm auch der kolumbianische PrĂ€sident Santos teil. Er sagte, ...

Fiprinol-belastete TiefkĂŒhlprodukte in Ungarn entdeckt

In Ungarn sind fipronil-belastete TiefkĂŒhlprodukte aus Deutschland sichergestellt worden. Wie das staatliche Amt fĂŒr Lebensmittelsicherheit mitteilte, handelte es sich um Pfannkuchenteig. Die Ware sei von einer Budapester Firma bei einem deutschen Produzenten bestellt worden. Mithilfe des ...

VerbraucherschĂŒtzer: Air-Berlin-Insolvenz trifft Selbstbucher

Die Air-Berlin-Insolvenz gefĂ€hrdet nach EinschĂ€tzung der Verbraucherzentrale vor allem Passagiere, die sich selbst ein Ticket gekauft haben. Touristik-Experte Methmann sagte, wenn FlĂŒge nicht durchgefĂŒhrt wĂŒrden, greife anders als bei Pauschalreisen keine Absicherung. Zwar bestĂŒnden nach ...

Lucke sieht Bedenken gegen EZB-Anleihen gestÀrkt

Der EU-Abgeordnete Lucke hofft auf eine schnelle Entscheidung des EuropĂ€ischen Gerichtshofs ĂŒber den Kauf von Staatsanleihen. Lucke ist einer der KlĂ€ger. Er sagte MDR Aktuell, das Bundesverfassungsgericht habe ein beschleunigtes Verfahren beantragt. Damit könnte eine Entscheidung innerhalb ...

Ausgabe der Briefwahlunterlagen in OstthĂŒringen verzögert sich

BriefwĂ€hler in OstthĂŒringen mĂŒssen sich vor der Bundestagswahl in diesem Jahr gedulden. Laut Stadtverwaltung Gera können die Unterlagen fĂŒr den Wahlkreis Gera-Greiz-Altenburger Land voraussichtlich erst ab der letzten Augustwoche ausgegeben werden. Als Grund wurden Lieferschwierigkeiten bei dem ...

Schneider fordert Steuer-Kontrollen bei Internet-Unternehmen

Der SPD-Finanzexperte Schneider sieht LĂŒcken bei der Besteuerung von Internet-Unternehmen. Schneider sagte MDR Aktuell, die Umsatzbesteuerung sei ein wunder Punkt, der geregelt werden mĂŒsse. Gleiches gelte fĂŒr Einkommen, das durch Internet-AktivitĂ€ten erzielt werde. Hier sei das ...

Antike Grabkammern in Ägypten entdeckt

ArchĂ€ologen haben im SĂŒden Ägyptens drei antike Grabkammern voller Sarkophage entdeckt. Wie das Antikenministerium in Kairo mitteilte, sind die GrĂ€ber in der sĂŒdlichen Provinz Minja ĂŒber 2.000 Jahre alt. Man habe darin mehrere Sarkophage unterschiedlicher Form und GrĂ¶ĂŸe sowie menschliche ...