FAZ : Wirtschaft (109)

Porsche-Betriebsratschef keilt gegen Audi

Uwe Hück sieht sein Unternehmen wegen der Abgas-Affäre hintergangen. Audi habe „kranke Motoren geliefert. Er könne diese „Lügen nicht mehr ertragen.

Stabilität durch Autorität: Chinas Finanzrisiken

Pekings Regierung wird die auf Pump finanzierte Einkaufstour chinesischer Konzerne zu riskant – und macht dabei auch vor Verhaftungen keinen Halt. Was steckt hinter dem Kurswechsel?

Carsten Kengeter: Börsenchef in Not

Carsten Kengeter rennt die Zeit davon. Der Chef der Deutschen Börse muss sich gegen Vorwürfe des Insiderhandels wehren. Die Börse verkündet, er sei fein raus, aber die Staatsanwälte widersprechen. Jetzt hängt sein Schicksal am Wohlwollen der Aufsichtsbehörden.

Kartellvorwürfe gegen Autohersteller: Politiker fordern Aufklärung

Die deutschen Autohersteller stehen unter Kartellverdacht. Politiker fordern Aufklärung. Sollte sich der Verdacht bestätigen, dürfte es für die Konzerne teuer werden.

F.A.Z.-Elite-Panel - GroĂźe Zufriedenheit mit Kanzlerin Merkel

Die Kanzlerin kann in den Chefetagen auf breite Zustimmung bauen. Martin Schulz sehen die Führungskräfte hingegen eher kritisch. Einen wahren Schub erhält eine kleinere Partei.

Brexit treibt Bank of America von London nach Dublin

Wegen des EU-Austritts Großbritanniens wollen etliche Großbanken Arbeitsplätze aus der Finanzmetropole London abziehen. Viele verlagern Arbeitsplätze nach Frankfurt. Die Bank of America hat sich für Dublin entschieden.

Brauerei erwägt Verkauf von Bremer Beck's-Hochhaus

Seit 13 Jahren gehört die deutsche Tradionsbrauerei Beck's zum weltgrößten Bierkonzern Anheuser-Busch Inbev. Das 40 Jahre alte Verwaltungshochhaus soll nun offenbar verkauft werden.

Hochzeit: Der teuerste Tag des Lebens

Wenn sich die junge Generation heute das Jawort gibt, muss ein aufwendiges Fest nach amerikanischem Vorbild her. Was steckt hinter dem Hype?

VW-Chef Matthias Müller: „Volkswagen war ein obrigkeitshöriger Konzern

In einem Interview geht Volkswagen-Chef Matthias Müller mit seinen Vorgängern hart ins Gericht. Müller will den Konzern weniger hierarchiegläubig ausrichten. Beim Thema Kartellabsprachen bleibt er wortkarg.

Deutsche Bank zahlt 77 Millionen wegen privater Libor-Klagen

Mehrere Großbanken sollen den Libor-Zins manipuliert haben, um ihre Gewinne zu erhöhen. Die Behörden haben bereits Milliardenstrafen verhängt. Jetzt zahlt die Deutsche Bank in Amerika Millionen, um Privatklagen beizulegen.

Cyberkriminalität - Der Feind in den eigenen Reihen

Wirtschaft und Sicherheitsbehörden warnen vor Milliardenschäden durch Cyberattacken. Oft ginge die Gefahr von den eigenen Mitarbeitern aus. Verfassungsschutzpräsident Maaßen fordert deshalb eine „human firewall.

Brite bereut Angriff auf Router der Telekom

Von der Cyber-Attacke im November waren mehr als 1,2 Millionen Telekom-Kunden betroffen. Der Hacker gesteht seine Tat und zeigt sich reumĂĽtig. Dabei war die Telekom bloĂź ein Kollateralschaden.

„Wir brauchen einen Masterplan für künstliche Intelligenz

China hat einen nationalen KI-Plan angekĂĽndigt, amerikanische Unternehmen investieren viel Geld in diese Technik. Deutschland muss mehr tun, sagt ein Abgeordneter der Union nun. Schnell.

Fast 700 Unternehmen: Schwarze Liste der Türkei offenbar noch viel länger

Die Liste mit Unternehmen und Einzelpersonen, die von der türkischen Regierung bezichtigt werden, Terroristen zu unterstützen, ist bekannt. Aber offenbar ist sie deutlich länger als vermutet.

„Die türkische Bevölkerung wird bei der Stange gehalten

Die Bundesregierung warnt vor Urlaub und Investitionen in der TĂĽrkei. Zumindest nach den offiziellen Zahlen befindet sich die tĂĽrkische Wirtschaft allerdings in einer guten Verfassung. Ihre Probleme liegen versteckter.

Deutsche Autobauer sollen Kartell gebildet haben

Haben sich die deutschen Autobauer jahrzehntelang in geheimen Treffen über technische Fragen, Kosten und Zulieferer abgestimmt? Der VW-Konzern hat dies in einem Schreiben an die Wettbewerbsbehörden angeblich eingestanden.

Abgasskandal: Audi will 850.000 Diesel nachrĂĽsten

Audi fĂĽrchtet sich offensichtlich vor Diesel-Fahrverboten: Die VW-Tochtergesellschaft will bis zu 850.000 Autos mit Software-Updates nachrĂĽsten lassen.

Neue Verfahren gegen ehemaligen griechischen Chefstatistiker

Hat der ehemalige griechische Chefstatistiker Georgiou einst falsche Zahlen ĂĽber Griechenlands Haushaltsdefizit verbreitet? Dieser Vorwurf wurde vor Gericht schon mehrfach abgeschmettert; geschlagen geben will sich die Staatsanwaltschaft aber nicht.

Turbinen-Lieferung: Siemens zieht Konsequenzen aus Krim-Affäre

Der Siemens-Konzern trennt sich von seiner Beteiligung an dem russischen Unternehmen Interautomatika. Hintergrund ist die Lieferung von Turbinen auf die Halbinsel Krim.

Abgasskandal: EU-Kommissarin will manipulierte Dieselautos radikal stilllegen

Die EU-Industriekommissarin Bienkowska soll in einem Schreiben an die Verkehrsminister gefordert haben, im Abgasskandal manipulierte Fahrzeuge bis 2018 stillzulegen – es sei denn sie werden bis Ende des Jahres umgerüstet.

Gute Zahlen: Die Cloud hilft Microsoft

Der Softwareriese Microsoft hat gestern bessere Zahlen vorgelegt als erwartet; besonders das Cloud-Geschäft boomt. In einer Sparte allerdings sind die Umsätze gesunken.

F.A.Z.-Elite-Panel: Die EU kann alles

In deutschen Chefetagen ist der Konjunkturoptimismus auf ein Zehnjahreshoch gestiegen – trotz Trump und trotz des Brexits. Nur dem Militär trauen sie wenig zu.

Exxon muss Strafe wegen Russland-Deals unter Tillerson zahlen

Vorschriften „rücksichtslos missachtet habe Exxon Mobil, sagt das amerikanische Finanzministerium und brummt dem Ölkonzern eine Strafe auf. Es geht um Sanktionsverstöße zu Zeiten des heutigen Außenministers Tillerson.

Nordkorea drohen nach Dürre bedeutende Ernteausfälle

Die Versorgungslage in Nordkorea war schon immer kritisch. Nach UN-Angaben verschärft sich die Situation infolge der schwersten Dürre seit vielen Jahren nun erheblich. Das Regime von Kim Jong-un ist auf das Ausland angewiesen.

IWF gewährt Griechenland Kredit unter Auflagen

Der Internationale Währungsfonds stimmt einer weiteren Milliardenzahlung für Griechenland zu – allerdings unter Auflagen. Die Organisation fordert neue Zugeständnisse der europäischen Partner.

IWF beschlieĂźt Milliardenhilfe fĂĽr Griechenland

Der Internationale Währungsfonds hat im Grundsatz einer weiteren Milliardenzahlung für Griechenland zugestimmt. Doch die Organisation lässt sich in der Schuldenkrise eine Hintertür offen.

Aachener Studenten stellen Solar-Rennwagen vor

Mit einem selbst entwickelten Solarauto wollen Aachener Studenten an einem Rennen in Australien teilnehmen. Nicht nur Sponsoren sind begeistert. Auch die Umweltministerin findet lobende Worte.

Ehepaar scheitert mit Klage: Kein Beitragsnachlass fĂĽr die Kinderbetreuung

Die Erziehung und Betreuung von Kindern rechtfertige es, weniger in die Sozialversicherung einzuzahlen, argumentierten die Kläger. Das Bundessozialgericht sah dies allerdings anders.

Ermittlern glĂĽckt Schlag gegen Darknet-Handel

Drogen, Waffen, Kinderpornos: Über Handelsplattformen in verborgenen Teilen des Internets werden illegale Dinge verkauft. Ermittler in mehreren Ländern haben nun zwei große Darknet-Marktplätze ausgehoben.

Keine Kohle mehr

Das globale Kapital will sich die Finger nicht mehr schmutzig machen: Kohle ist out. Angestoßen von der Politik werden jetzt Milliarden-Vermögen verschoben.

Wie den G-20-Krawallopfern geholfen werden soll

Für die Entschädigung von Opfern der Krawalle beim G-20-Gipfel wollen der Bund und die Stadt Hamburg bis zu 40 Millionen Euro bereitstellen. Einigen ist das allerdings zu wenig.

Fahrradhersteller Mifa heißt künftig „Sachsenring Bike Manufaktur

Der traditionsreiche Fahrradbauer Mifa aus Sachsen-Anhalt hat einen neuen Eigentümer. Der Insolvenzverwalter spricht von einer „Rettung in letzter Sekunde.

Italienische Steuerfahnder fordern Daten von Schweizer Bankkunden

Der Schweizer GroĂźbank Credit Suisse droht neuer Ă„rger aus Italien. Steuerfahnder wollen Daten ĂĽber Italiener, die in der Schweiz insgesamt 6,7 Milliarden Euro angelegt haben.

Automanager verhandeln mit Politikern ĂĽber die Zukunft des Dieselmotors

In KĂĽrze verhandeln Politiker und Automanager ĂĽber die Zukunft des Diesels. Steht der SelbstzĂĽnder vor dem Aus? Es zeichnet sich eine Strategie der UmrĂĽstung ab.

Draghi: „Eine starke Unterstützung ist weiter nötig

EZB-Chef Mario Draghi äußert sich zuversichtlich über die Wirtschaft der Währungsunion. Für höhere Zinsen ist ein wichtiges Kriterium der Währungshüter aber nach wie vor nicht erfüllt.

Gefahr für „die gesamte Öl- und Gasversorgung

Amerika könnte demnächst wohl alle Unternehmen mit Sanktionen belegen, die helfen, russische Gas- und Ölpipelines zu bauen, zu betreiben oder auch nur zu warten. Europas Energieunternehmer schlagen Alarm.

Wichtigster deutscher Software-Konzern verdient mit der Cloud

Höhere Aktienrückkäufe, 3000 neue Mitarbeiter, ein „Blockbuster-Produkt: SAP-Chef McDermott präsentiert neue Geschäftszahlen. Einige sind nicht ganz so gut wie gedacht.

Können die Russen die Siemens-Turbinen in Betrieb nehmen?

Russland hat zwei Gasturbinen von Siemens auf die annektierte Krim-Halbinsel gebracht. Doch ob die russischen Ingenieure diese überhaupt in Gang bringen können, ist zweifelhaft.

Deutsche Börse verkündet Ende des Ermittlungsverfahrens gegen Kengeter

Die Deutsche Börse sieht das Ermittlungsverfahren gegen ihren Chef Kengeter vor dem Aus. Dennoch kommen immer neue Fragen auf.

Onlinebewertung von Pflegeheimen soll nicht aussagekräftig genug sein

Wer ein Pflegeheim sucht, findet Bewertungen im Internet. Die basieren auf Daten der Heime. Weil die so ermittelten Schulnoten als wenig aussagekräftig gelten, hat der Gesetzgeber die Branche aufgefordert, das zu ändern.

Studie klärt über die unterschiedlichen Ziele der Parteien zur Rentenpolitik auf

Was unterscheidet und was verbindet die Anhänger der Parteien? Eine Studie will Aufklärung bringen. Vor allem in der Rentenpolitik kommen interessante Ergebnisse zur Tage.

Datenbrille Google Glass versucht Comeback

Als Google vor vier Jahren die Datenbrille mit großem Rummel auf den Markt brachte, schlug die anfängliche Faszination bald in Spott über. Jetzt bringt der Internetkonzern die Brille speziell für Unternehmen auf den Markt.

Chemie ist, wenn es stinkt – den Managern

Global fusionieren Chemiekonzerne wie verrückt. In Deutschland herrscht gerade relative Ruhe. Dennoch sind Führungskräfte der Branche nur mittelmäßig gestimmt.

Ex-Caja-Chef Blesa tot aufgefunden

Miguel Blesa war einer der bekanntesten Bankiers Spaniens. Er war in den Skandal um schwarze Kreditkarten verwickelt.

TĂĽrkei beschuldigt deutsche Konzerne der TerrorunterstĂĽtzung

Auf einer Liste der türkischen Regierung mit angeblichen Terrorunterstützern stehen offenbar auch Namen deutscher Firmen. Darunter große Konzerne – und eine Dönerbude.

Boris Beckers Gläubiger spricht

Der frühere Freund des wohl hochverschuldeten deutschen Tennis-Idols Boris Becker, Hans-Dieter Cleven, hat pikante Details aus der jahrelangen Geschäftsbeziehung öffentlich gemacht. Beckers Anwalt bezieht gegenüber FAZ.NET Stellung.

Wenn Hörgeräte auf taube Ohren stoßen

Im Kampf gegen Hörverlust werden die Instrumente immer raffinierter. Die Hersteller arbeiten an der Digitalisierung ihres Angebots.

BBC veröffentlicht Spitzengehälter von Moderatoren

Wie viel die Moderatoren der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt in Großbritannien bekommen, war bislang ein Geheimnis. Nun hat die BBC erstmals die Gehälter veröffentlicht. Gary Linekers Gehalt ist nun auch bekannt.

Wachstum klappt auch umweltfreundlich

Mehr Wohlstand gelingt auch ohne höheren Energieverbrauch. Gerade in der Industrie funktioniert das.

„Sagrotan-Hersteller verkauft Lebensmittelgeschäft

In vielen deutschen Haushalten stehen Produkte des britischen Unternehmens Reckitt Benckiser: Sagrotan, Cillit Bang oder Clearasil zum Beispiel. Jetzt verkauft das Unternehmen seine Lebensmittelsparte - und hat längst neue Pläne.