FAZ : Wirtschaft (113)

EU-Ratspräsident Tusk gibt May nochmal zehn Tage Zeit

Obwohl die Briten eine EU-Frist verpasst haben, herrscht neue Zuversicht in Brüssel und London. Denn im Streit um die Austrittsrechnung gibt es Bewegung. Das könnte den Weg für Gespräche über die künftigen Beziehungen frei machen.

Black Friday: Was sind die Rabatte wert?

Black Friday und Cyber Monday – sie gehören auch in Deutschland zu den konsumstärksten Tagen im Jahr. Rabatte von mehr als 50 Prozent warten angeblich auf die Konsumenten. Doch lohnt sich der Rummel wirklich für die Verbraucher?

Mögliche Bedingungen der SPD: Der Preis des Einknickens

Das Nein der SPD zu einer großen Koalition bröckelt. Für den Gang in ein schwarz-rotes Kabinett dürfte sie mehr als nur einen roten Teppich verlangen. Das steht auf dem Wunschzettel der SPD.

Studie: Brexit bremst britische Konjunktur rapide ab

Schon jetzt leide die britische Wirtschaft unter dem geplanten Brexit, warnen Ökonomen des IW Köln in einem neuen Bericht. Der Trend dürfte sich fortsetzen.

Bahn-Aufsichtsratschef Felcht tritt Ende März zurück

Der Aufsichtsratschef der Deutschen Bahn Utz-Hellmuth Felcht hat für Ende März seinen Rücktritt angekündigt. Noch ist unklar, wer seinen Posten künftig besetzen soll.

Bauern verdienen dank Energiewende mehr

Bauern sollen künftig als Energie- und Landwirte neue Chancen erhalten. Erste Versuche in Südwestdeutschland waren schon erfolgreich. Die Hoffnung liegt auf der sogenannten „Agrophotovoltaik.

Bahn-Aufsichtsratschef Felcht tritt Ende März zurück

Der Aufsichtsratschef der Deutschen Bahn Utz-Hellmuth Felcht hat für Ende März seinen Rücktrit angekündigt. Noch ist unklar, wer seinen Posten künftig besetzen soll.

Negative Folgen fĂĽr multinationale Konzerne

Die amerikanischen Pläne für eine Steuerreform werden multinationale Konzerne aus dem Rest der Welt negativ treffen. Besonders Siemens könnte Probleme bekommen.

Kartellamt prĂĽft Preisbildung von Lufthansa-Tickets

Viele Reisende beobachteten einen Preisanstieg von Lufthansa-Tickets nach dem Air-Berlin-Aus. Damit befasst sich nun das Kartellamt.

Turmbau zu Frankfurt: Neues Hochhaus fĂĽr das Europaviertel

In Frankfurt soll ein 60 Meter hoher Turm entstehen. Das Projekt schlieĂźt eines der letzten freien Baufelder im neuen Europaviertel.

Braunkohletagebau: Bald beginnen Rodungen im Hambacher Forst

Seit Jahren streiten UmweltschĂĽtzer und RWE ĂĽber den Ausbau des Braunkohletagebaus Hambach. Jetzt hat ein Gericht eine Klage abgewiesen. Schon bald sollen die Rodungen beginnen. Nur einen kleinen Ausweg gibt es noch.

Insektensterben: Professor schimpft gegen Ă–ko-Hysterie

Eine Studie über drastisches Insektensterben sorgte in den vergangenen Wochen für viel Aufregung. Jetzt teilt Statistiker Walter Krämer kräftig gegen die Macher aus – und schießt damit über das Ziel hinaus.

Ungenaue Formulierung zu Vorpachtrecht ist unwirksam

Im Vertrag steht, dass der Pächter ein Vorpachtrecht hat - also nach Ende der Laufzeit wieder zum Zuge kommen kann. Eine eindeutige Sache?

SteuersĂĽnder zahlten doppelt so viel BuĂźgeld

Deutsche Steuerfahnder haben mehr als drei Milliarden Euro an Steuern nachträglich eingetrieben. Die Zahl derjenigen, gegen die ermittelt wurde, wurde zwar weniger – die Summe der Bußgelder dagegen umso höher.

Systematische Misshandlungen in chinesischen Kindergärten

Nadelstiche, Betäubung, Schläge: Berichte über Folter in chinesischen Kindergärten in Peking und Schanghai schockieren Chinas Eltern. Der Staat hat schon eine Antwort auf den Skandal.

Niemand will KĂĽchenhersteller Alno kaufen

Monatelang hat der Insolvenzverwalter versucht, einen Käufer für das insolvente Unternehmen zu finden. Nun sieht es für Alno ganz düster aus.

Kommentar: Auf die deutsche Wirtschaft ist Verlass

Inmitten des politischen Schwebezustands gibt es eine beruhigende Gewissheit: Für die deutschen Unternehmen geht es immer weiter nach oben. Und trotzdem ist der Boom kein Selbstläufer. Ein Kommentar.

EY-Analyse: Dax-Konzerne schaffen mehr als 100.000 neue Stellen

Auch wenn Umsatz- und Gewinndynamik im dritten Quartal etwas nachgelassen haben: Die Wirtschaft ist weiter auf Rekordjagd – und steckt gleichzeitig in einem tiefgreifenden Veränderungsprozess.

May und Tusk beraten in BrĂĽssel ĂĽber Brexit

Eigentlich läuft an diesem Freitag eine wichtige Frist der EU an die Briten aus. Trotzdem bringt Premierministerin Theresa May kaum Handfestes zum Treffen mit Ratspräsident Donald Tusk. Denn ihre eigene Regierung wackelt.

Milliardenschwerer Fonds: Stillstand in der Diesel-Krise

Kein Cent, keine Anträge – noch nicht einmal eine Kontonummer: Im Schatten der schwierigen Regierungsbildung hakt es auch bei der Bewältigung der Diesel-Krise an vielen Ecken und Enden. Vor allem in den Städten und Kommunen regt sich nun Widerstand.

Eine Synagoge, die niemand kaufen will

Die Synagoge schmückt das Dorf, aber bleibt den Leuten fremd. Das Schönste, was der Häusermarkt hergibt, will hier niemand kaufen. Eine Suche nach dem Wert der Traurigkeit.

Machtkampf bei Aldi Nord geht weiter

Vor Gericht streiten die Firmenerben von Aldi Nord weiter um ihren Einfluss auf die FĂĽhrung des Discounters. Wie steht es um die Entscheidung im Machtkampf der Nachfahren von Theo Albrecht?

Rüstungsgeschäft: Australischer Milliardenauftrag für Bremer Lürssen-Werft

Zwölf Patrouillenboote soll das Unternehmen für Australiens Marine bauen – allerdings nicht in Bremen.

Holland hat Jamaika und die Lösung vorgemacht

Was in Deutschland passiert, ist beinahe eine Kopie des Geschehens in den Niederlanden. Aber die dortige Verhandlungskultur ist konstruktiver.

Noch mehr juristischer Gegenwind fĂĽr Volkswagen

Der prominente Aktionär und Corporate-Governance-Fachmann Christian Strenger will gerichtlich eine Sonderprüfung für das Jahr 2016 erzwingen. Der Frankfurter Allgemeinen Zeitung sagt er, was dahinter steckt.

Tesla installiert die größte Lithium-Ionen-Batterie der Welt

Entweder schaffen seine Leute das in 100 Tagen oder Tesla verschenkt die Anlage: Wenn es um eine Batterie in Australien geht, hat Elon Musk seine selbst gesetzte Frist eingehalten.

Deutsche Mittelständler lehnen Neuwahl ab

Jamaika, GroKo oder Minderheitsregierung - die Entscheider in den kleinen deutschen Firmen wollen keine Neuwahl. Ihr Verbandschef hat eine klar Botschaft fĂĽr Merkel & Co.

AOK beklagt: Zu wenig Erfahrung mit Krebs-Operationen

Gehen Krebs-Patienten hohe Risiken ein, wenn sie in eine Klinik gehen mit wenigen solchen Fällen im Jahr? Eine Untersuchung der AOK legt das nahe. Die Krankenhaus-Betreiber weisen das zurück.

Siemens-Chef Kaeser keilt gegen Schulz zurĂĽck

„Asozial und „verantwortungslos hat SPD-Chef Martin Schulz die Siemens-Pläne zum Stellenabbau genannt. Diese Äußerungen ließ Joe Kaeser nicht lange auf sich sitzen.

Diese Euro-Anleihen lehnt Altmaiers Chefvolkswirt ab

Wie muss der Euro verändert werden, dass er langfristig stabil bleibt? Die Vordenker im Bundesfinanzministerium lehnen eine durchaus prominente Idee der Schuldenvergemeinschaftung ab. Ein Gastbeitrag.

NRW schafft Sozialticket ab

Die schwarz-gelbe Landesregierung in Nordrhein-Westfalen will ein Monatsticket für sozial Bedürftige nicht weiter finanzieren. Der Aufschrei ist groß – besonders, weil das Geld stattdessen in neue Straßen fließen soll.

Top-Banker wĂĽrde nur auf eine Amtszeit Trumps wetten

Die Spekulationen darüber, wie lange Donald Trump Präsident der Vereinigten Staaten bleiben wird, nehmen nicht ab. Der Chef der größten Bank gibt nun eine Prognose ab. Und äußert sich auch über Angela Merkel.

„Viele fahren mit unsicheren Reifen

Michelin-Chef Jean-Dominique Senard über abgefahrene Winterreifen, gute deutsche Tugenden und französische Kochkunst.

Satte Aufträge für Thyssenkrupp

Der Stahlkonzern hat mit seinen neuesten Zahlen die Erwartungen ĂĽbertroffen. Gut sieht es ausgerechnet in der Sparte aus, die der Konzern unbedingt fusionieren will.

Postcon sieht keine Beweise fĂĽr den Briefschwindel

Der Partner der Deutschen Post fühlt sich zu Unrecht angegriffen – und erhebt selbst Klage. Postrivalen fürchten nun um den alternativen Briefmarkt.

Ermittlungen gegen Uber auf der ganzen Welt

Ein Jahr lang hat der Fahrdienst Uber verschwiegen, dass Hacker Millionen Kundendaten gestohlen haben. Das hat in vielen Ländern Konsequenzen.

Regierungsberater fordern mehr E-Autos und höhere Dieselsteuer

Kommt die Verkehrswende von allein oder muss mehr passieren? Ein Beratergremium der Bundesregierung schlägt vor, was in Berlin noch als zu radikal gilt. Rückendeckung gibt der Bundesrechnungshof.

Die Krankenversicherung schwimmt im Geld

Die Krankenkassen geben weniger aus als geplant. Deshalb buchen sie Milliardenbeträge in die Reserve. Werden deshalb nun 2018 die Beitragssätze sinken?

Stellenabbau bei Siemens: IG Metall protestiert mit Autokorso durch Berlin

Mit SPD-Chef Martin Schulz will die IG Metall an diesem Vormittag in Berlin gegen die Siemens-Sparpläne protestieren. Viele Stellen sollen wegfallen. Im Tarifstreit um Arbeitszeiten gibt es wohl Warnstreiks.

Wer wird haften? Automatisierte Autos, geteilte Verantwortung

Wer haftet eigentlich bei einem schweren Unfall, wenn der Computer das Auto fährt? Die Antwort auf diese Frage ist kompliziert.

JPMorgan-CEO: Merkels Schwäche ist schlecht für uns alle

Jamie Dimon, CEO der Großbank JP Morgan, hat sich besorgt über das Scheitern der Sondierungsgespräche geäußert. Auch zu einem möglichen Ende der Amtszeit Trumps äußerte er sich.

Sanofi kommt in Höchst ohne Entlassungen aus

Der im Frühjahr angekündigte Stellenabbau beim Arzneimittelhersteller Sanofi in Frankfurt-Höchst wird ohne betriebsbedingte Kündigungen vonstatten gehen, hat die Frankfurter Allgemeine Zeitung erfahren.

„Unser Staat muss digital zurückschlagen können

Wenn Deutschland über das Internet attackiert wird, reicht dann ein guter Schutz? Nein, findet einer, der für die IT-Sicherheit des Landes mit zuständig ist.

Deutsche verbrauchen 37 Kilo Plastik pro Jahr

Die Deutschen verbrauchen deutlich mehr Plastik als ihre europäischen Nachbarn. Und es wird immer mehr. Nur eine Sache machen die Deutschen ziemlich gut.

Britische Regierung legt Milliarden beiseite fĂĽr den Brexit

Was kostet der EU-Austritt die Briten? Offiziell hält sich die Regierung um Theresa May mit konkreten Summen zurück. Doch im neuen Haushalt geht das nicht – da muss zumindest eine Größenordnung stehen.

Der Pächter des World Trade Centers einigt sich im 9/11-Streit

Larry Silverstein schloss sechs Wochen vor den Anschlägen im Jahr 2001 einen Vertrag über die Nutzung des World Trade Centers - dann steuerten Islamisten Flugzeuge in die Türme. Nun hat sich der Investor mit den Fluglinien geeinigt.

EuGH verwirft Immobilien-Steuertrick in Irland

Mit einem legalen Trick versuchten Immobilienbesitzer in Irland die Mehrwertsteuer zu umgehen, die beim Verkauf von Häusern fällig wird. Dennoch verlangte der irische Fiskus für die Veräußerungen eine Mehrwertsteuerzahlung. Zu recht, urteilte nun der EuGH.

Banken stellen wegen Cum-Cum-Steuertricks halbe Milliarde Euro zurĂĽck

Bis vor kurzem galten Cum-Cum-Transaktionen noch als legales Steuerschlupfloch. Aber die deutschen Banken fĂĽrchten trotzdem hohe Steuernachzahlungen.

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer hat die meisten Ladestationen im Land?

Damit das mit der Elektromobilität funktioniert, ist ein dichtes Netz an Elektro-Tankstellen nötig. Hier kommt eine Übersicht, wie weit die Europäer sind.

Uniper baut 2000 Stellen ab

Energiekonzern Uniper fürchtet eine Übernahme durch den finnischen Versorger Fortum – auch, weil dann Stellen gestrichen werden könnten. Doch schon jetzt fallen tausende Jobs bei Uniper weg.