Euronews (280)

Nur nicht CDU! Erdogan mischt sich in Bundestagswahl

Bei der Bundestagswahl sollen türkische Wahlberechtigte, wenn es nach Erdogan ginge, diese Parteien nicht wählen. Sie alle seien Feinde der Türkei.

Samsung ruft erneut Mobiltelefone zurück

Der südkoreanische Konzern Samsung hat erneut eine Rückruf-Aktion gestartet. Sie betrifft Mobiltelefone vom Typ Galaxy Note 4. In rund 10.000

Denguefieber in Vietnam auf dem Vormarsch

In Vietnam wütet derzeit das Denguefieber. Rund 80.000 Menschen haben sich mit dem durch Mücken übertragenen Virus infiziert, rund 33 Prozent mehr

Barcelona: Wer sind die 14 Opfer?

Erste Details zu den Opfern des Terroranschlags und der anschließenden Polizeioperation bringen schreckliche Details ans Licht. Der Lieferwagen

4. Festnahme - Anschlag laut Polizei in Barcelona von langer Hand geplant

In Spanien ist ein vierter Verdächtiger festgenommen worden. Drei der vier Festgenommenen kommen aus Marokko, einer aus Spanien. Das erklärte die

Indien: Blaue Hunde

Hunde mit blauem Fell: Was für manche ungewöhnlich klingen mag, ist im westindischen Navi Mumbai Realität. Tierschutzorganisationen haben nun

USA: Deutsche Bank erwirkt Vergleich mit Investoren

Das Bankhaus soll sich den Klägern zufolge mit anderen Instituten abgesprochen haben. Dabei ging es um Preise am Anleihemarkt.

Fipronil-Skandal beschäft EU-Agrarminister

Der Fipronil-Fund in Millionen von Hühnereiern wird Teilnehmer auf dem kommenden EU-Agrarministertreffen in Talinn beschäftigen. Die Sicherheit der

Schweigeminute in Barcelona für 14 Terroropfer

Mit einer Schweigeminute wurde in Barcelona der Opfern der Terrorattacke gedacht. Ein Lieferwagen war am Donnerstag auf der Flaniermeile Las Ramblas

Spanien fragt: Warum?

Nach dem Anschlag in Barcelona herrscht auch in Madrid Trauer und Fassungslosigkeit. Passanten beschäftigt die eine Frage: Wie konnte das geschehen, trotz aller Alarmzeichen.

Barcelona: Las Ramblas am Tag 1 nach dem Anschlag

Wer in diesen Tagen aus der Touristenstadt abreist, wird wohl ganz spezielle Urlaubserinnerungen mit sich nehmen. Wer ankommt, dürfte mit gemischten Gefühlen durch die Straßen laufen.

US-Präsident Trump verbreitet Legende der Gewalt

Kurz nach dem Barcelona-Terror verbreitet Trump eine Legende der Gewalt.

Gedrückte Stimmung in Barcelona

Wer in diesen Tagen aus der Touristenstadt abreist, wird wohl ganz spezielle Urlaubserinnerungen mit sich nehmen. Wer ankommt, dürfte mit gemischten Gefühlen durch die Straßen laufen.

Dritte Festnahme nach Terroranschlag von Barcelona

Die Polizei hat nach dem Terroranschlag von Barcelona in der Stadt Ripoll einen dritten Verdächtigen festgenommen. Dies berichtete die Zeitung «El

Philippinen: 80 Tote bei Polizeirazzien in einer Woche

Im Kampf gegen Drogenkriminalität auf den Philippinen hat die Polizei allein in der vergangenen Nacht 13 Menschen getötet, darunter auch einen

Terrorserie mit Lieferwagen

Der Anschlag von Barcelona lässt Parallelen mit früheren Attentaten erkennen. Schon häufiger wurden Lieferwagen für Terroranschläge verwendet. Im

Terroranschläge in Spanien - Touristen unter Schock

In Barcelona rast ein Lieferwagen in flanierende Menschen. Viele sterben, viele werden schwer verletzt. Die Menschen im beliebten Urlaubsziel stehen

Barcelona: Ermittler suchen nach weiteren Verdächtigen

Nach dem Anschlag in Barcelona hat die spanische Polizei in der Nacht zu Freitag möglicherweise einen zweiten Terroranschlag vereitelt.

Barcelona: Ministerpräsident Rajoy verurteilt den Terroranschlag

Nach dem Anschlag in Barcelona laufen die Ermittlungen weiter. Laut Polizeiangaben wurden bisher zwei Verdächtige festgenommen.

Terror in Spanien: 5 Verdächtige südlich von Barcelona erschossen

Der Terror von Barcelona hat Spanien erschüttert. Möglicherweise hat die Polizei aber nur knapp einen weiteren Anschlag vereitelt. In Cambrils nahe

Barcelona: Auf Terror folgt Solidarität

Die Touristen waren in den vergangenen Monaten oft ein Streitthema in Barcelona, einem der beliebtesten Reiseziele in Europa. Jetzt, nach dem

Terror in Barcelona: 13 Tote, über 100 Verletzte

Viele Tote und mehr als 80 Verletzte bei Terroranschlag im Zentrum von Barcelona, auf dem Markt Las Ramblas.

Terror auf las Ramblas: Ein Augenzeuge berichtet

Las Ramblas, die Flaniermeile in Barcelona, ist ein öffentlichkeitswirksames Anschlagsziel. Viele Menschen mussten den Horror miterleben. Euronews

Anschlag von Barcelona: offenbar Verbindung zu Explosion in Alcanar

Mindestens 13 Tote, erwartet werden weitere Opfer. Zwei Personen wurden festgenommen.

Anschlag in Barcelona: 13 Tote, mehr als 80 Verletzte

Viele Tote und mehr als 80 Verletzte bei Terroranschlag im Zentrum von Barcelona, auf dem Markt Las Ramblas.

Terroranschlag in Barcelona: Ein Zeuge berichtet

Auf der Flaniermeile Las Ramblas' in Barcelona ist ein Lieferwagen in eine Menschenmenge gerast. Die Polizei spricht von einem Terroranschlag

Kopenhagen: Müllverbrennungsanlage wird zur Skipiste

Kopenhagen kann sich auf eine neue Skipiste freuen. Auf dem Dach einer Müllverbrennungsanlage im Osten der Stadt soll man ab nächstes Jahr skifahren

Malala Yousafzai bekommt Studienplatz in Oxford

Die bisher jüngste Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai wird in Oxford studieren. Sie veröffentlichte die Zusage der britischen Elite-Uni auf

UNO bringt Hilfsgüter nach Syrien

Die humanitäre Lage in Syrien spitzt sich weiter zu. Die Sommerhitze mit Temperaturen von über 50 Grad Celsius hat die Not vieler Flüchtlinge noch

Reisen ohne Visum nach dem Brexit?

Die Freizügigkeit für kurze aber auch für lange Aufenthalte in Großbritannien für EU-Bürger und umgekehrt ist nur ein Teil der mit Brüssel zu verhandelnden Themen. Die Wahrnehmung der Brexit-Gespräche scheint in London und Brüssel nicht dieselbe zu sein.

55 Kilo Schildkröte Abuh ausgebüxt, aber...

Eine riesige Schildkröte, die aus dem Zoo von Tokio vor zwei Wochen ausgebüxt war, wurde jetzt nicht weit entfernt von ihrem Zuhause

Hongkong: Haftstrafen für Studentenführer

Drei Hongkonger Studenten sind zu mehrmonatigen Gefängnisstrafen verurteilt worden. Nathan Law, Joshua Wong und Alex Chow hatten sich vor drei Jahren

Timbuktu: Islamist zu 2,7 Millionen Euro Schadensersatz verurteilt

2,7 Millionen Euro Schaden hat der Islamist Amad al-Faqi al-Mahdi durch die Verwüstung von Unesco-Weltkulturerbe im malischen Timbuktu angerichtet

Burka-Eklat im australischen Parlament

Eine rechtspopulistische Abgeordnete wollte die Regierung zu einem Burka-Verbot bewegen, kassierte allerdings umgehend eine Standpauke in Sache Respekt.

Philippinen: Blutiger Kampf gegen die Drogen

Mindestens 58 Menschen sind in den vergangenen zwei Tagen von der Polizei auf den Philippinen getötet worden. Das ist die bisher blutigste Phase im

Waldbrände in Portugal halten an

In Portugal wüten weiterhin Waldbrände.

Brigitte Macron bricht ihr Schweigen - in ELLE

Seit dem Wahlsieg im Mai ist Präsidentengattin Brigitte Macron zwar allgegenwärtig an der Seite ihres Mannes gewesen. Aber für ein Interview in den

Real bereits königlich: 2. Supercup für Madrid

Fc Barcelona blieb auch im Rückspiel chancenlos gegen Real Madrid. Im heimischen San Bernabeu gewannen die Königlichen 2:0.

Wer ist beliebter: Putin oder Trump?

Wem schenken die Menschen international mehr Vertrauen: Donald Trump oder Wladimir Putin? Diese Frage haben Meinungsforscher Deutschen, Franzosen

Petry droht Verlust der Immunität

Gegen die sächsiche Landtagsabgeordnete könnte danach Anklage wegen Meineids oder fahrlässiger Falschaussage erhoben werden.

Geiselnahme in den Niederlanden unblutig beendet

Die niederländische Polizei hat die Geiselnahme einer Frau in einem Radiogebäude des öffentlich-rechtlichen Rundfunks beendet. Die Frau blieb

Wettbewerbshüter wollen strenge Auflagen für Air-Berlin-Übernahme

Die Pläne der Lufthansa für eine teilweise Übernahme von Air Berlin stoßen auf Gegenwind von Wettbewerbshütern.

Iranischer Oppositionsführer im Hungerstreik

Der iranische Oppositionsführer Mehdi Karrubi ist aus Protest gegen seinen mehr als sechsjährigen Hausarrest in den Hungerstreik getreten und kurz

Saudi-Arabien öffnet Grenze für Pilger aus Katar

Saudi-Arabien hat angekündigt, seine Grenze zum Nachbarland Katar Anfang September wieder zu öffnen. Damit wolle König Salman den Bürgern Katars die

Spanische Küstenwache rettet fast 600 Flüchtlinge

Die spanische Küstenwache hat fast 600 Flüchtlinge in der Straße von Gibraltar aufgesammelt.

Nähe zu Rassisten: Internationale Kritik an Trumps Äußerungen

Die Äußerungen von Donald Trump zu den Ausschreitungen bei einer rechtsradikalen Demonstration haben politische Konsequenzen. Mehrere hochrangige

Real Madrid gewinnt spanischen Supercup

Real Madrid hat den spanischen Supercup gewonnen. Im Rückspiel besiegten Real den FC Barcelona mit 2:0. Und das ohne Cristiano Ronaldo. Der ist seit

Trump verharmlost rechstextreme Gewalt: Entrüstung und Proteste

Nachdem US-Präsident Donald Trump seine Verurteilung rechtsextremer Gewalt in Charlottesville relativiert hat, bricht nicht nur in den Sozialen

Kenias Opposition will Wahlergebnis anfechten

Kenia, das Land, das nach den Präsidentschaftswahlen von schweren Unruhen erschüttert wurde, könnte zur Ruhe kommen. Die Opposition will den Konflikt

Staatstrauer in Sierra Leone - Massenbegräbnis geplant

Im westafrikanischen Sierra Leone wird landesweit um die Opfer des schweren Unwetters getrauert. Eine siebentägige Staatstrauer hat begonnen. Mit