Die Welt: Wissenshaft (39)

Innere Uhr: Warum spätere Anfangszeiten für Schüler nichts bringen

Sollte man übermüdeten Schülern endlich mit späteren Startzeiten des Unterrichts entgegenkommen? Bloß nicht, warnen jetzt Mathematiker. Viel wichtiger sei es, ein bestimmtes Problem in den Griff zu bekommen.

Vitamin B12: Darauf sollten Kleinkinder auf keinen Fall verzichten

Vor allem Veganer wissen, wie wichtig die Zufuhr von Vitamin B12 ist. Dabei sollten alle Menschen auf einen optimalen B12-Spiegel achten. Besonders in der Kindesentwicklung aber drohen bei einem Defizit Gefahren.

Angststörungen: Mein Kind ist schüchtern. Braucht es deshalb eine Therapie?

Ist es normal, wenn ein Kind sich ständig versteckt? Muss man sich Sorgen machen, wenn es häufig wütend wird? Der Psychologe Jakob Fertmann hilft zu erkennen, wann professionelle Hilfe nötig ist.

Evolution: Was wirklich Einfluss auf die Intelligenz von Affen hat

Menschen und Menschenaffen haben relativ große Gehirne. Aber was macht Primaten schlau? Bisher glaubte man: das Zusammenleben der Gruppe. Jetzt gibt es völlig neue Erkenntnisse.

Smart-Meter: Bald wird Strom mit digitaler Technik gemessen

Noch drehen sich bei den Stromzählern Rädchen. Nur Großabnehmer haben digitale Messgeräte. Das könnte sich bald ändern. Das Innenleben der smarten Geräte ist streng geheim. Ist es auch sicher?

Zielloses Sperma: Kinderwunsch scheitert immer häufiger am Mann

In den vergangenen Jahrzehnten ist die Qualität der Samenzellen gesunken. Einige Ursachen sind zwar bekannt. Aber sie lassen sich nur schwer ausschalten. Denn schädliche Stoffe gibt es fast überall.

Immer mehr Infektionsfälle: Gegen diesen gefährlichen Pilz gibt es noch kein Mittel

In New York breitet sich eine Pilzinfektion aus, die den Ärzten Sorgen bereitet. Candida auris kann zum Multiorganversagen führen – die Pharmaindustrie sucht nach einem wirksamen Medikament.

FSME: Warum Ziegenmilch auch Zeckenviren ĂĽbertragen kann

Frühsommer-Meningoenzephalitis wird von Viren ausgelöst, die durch Zecken übertragen werden. Nun haben Forscher aber zwei Fälle von Patienten dokumentiert, die auf anderem Wege krank geworden sind.

Pleistozän: Mäuse lebten schon vor 15.000 Jahren bei den Menschen

Sie fraß weggeworfenes Essen – schon vor 15.000 Jahren schloss sich die Maus dem Menschen an. Neue Hinweise darauf könnten außerdem die alte Frage klären, was zuerst kam: Sesshaftigkeit oder Ackerbau.

Dinosaurierspuren: Sensationsfund – 'Jurassic Park' in Australien entdeckt

Forscher haben in Westaustralien eine Rekordzahl von Dinosaurierspuren entdeckt. In bis zu 140 Millionen Jahre altem Gestein fanden sich 21 verschiedene Arten von AbdrĂĽcken. Einige messen unglaubliche 1,70 Meter.

Dinosaurierspuren: Sensations-Fund - 'Jurassic Park' in Australien entdeckt

Forscher haben in Westaustralien eine Rekordzahl von Dinosaurierspuren entdeckt. In bis zu 140 Millionen Jahre altem Gestein fanden sich 21 verschiedene Arten von AbdrĂĽcken. Einige messen unglaubliche 1,7 Meter.

Neue Methode: Wie Gentechnik die Menschheit vor Hunger retten soll

Die Zahl der Menschen steigt und steigt. Zugleich erhöht sich durch den Klimawandel das Risiko von Dürre. Wie sollen sich all diese Menschen ernähren? Mithilfe von Gentechnik, sagen Forscher. Doch es gibt Probleme.

Afrika: Tausende Esel sterben fĂĽr chinesische Wellness-Snacks

Die Gelatine in Haut und Hufen der Esel soll laut chinesischer Medizin gegen Krankheiten helfen. Die Folge: Die Tiere werden in Afrika illegal geschlachtet und gehäutet – für den chinesischen Markt.

Afrika: Tausende Esel sterben fĂĽr chinesische Wellness-Snacks

Die Gelatine in Haut und Hufen der Esel soll laut chinesischer Medizin gegen Krankheiten helfen. Die Folge: Die Tiere werden in Afrika illegal geschlachtet und gehäutet – für den chinesischen Markt.+

Cybersicherheit: Atomkraftwerke als attraktives Ziel fĂĽr Terroristen

2012 passierte Unglaubliches in einem US-Atomkraftwerk: Eine Frau verschaffte sich unbefugt Zutritt in die Anlage, in der Uran lagerte. GroĂźe Gefahr droht mittlerweile vor allem durch Cyberangriffe.

Ernährungsumstellung: Intervallfasten – Quell der ewigen Gesundheit?

Zuerst waren es AuĂźenseiter, die den Selbstversuch machten, jetzt gilt dem Intervallfasten zunehmend das Interesse der Wissenschaft. Es geht um kurzfristige Fastenphasen im Alltag, die wie ein Jungbrunnen wirken sollen.

Minuszeichen: Der 17-jährige Schüler, der die Nasa blamierte

Manchmal lohnt es sich, Listen nicht von vorn abzuarbeiten. Ein britischer SchĂĽler fand so in einem Nasa-Programm einen Fehler. Jetzt sorgt er sich darum, was andere von ihm halten.

Weltraum-Beobachtung: Gravitationswellen-Tsunami schleudert Schwarzes Loch durchs All

Murmeln schubsen im Megamaßstab: Schier unvorstellbare Kräfte müssen am Werk gewesen sein, um "3C 186" zu beschleunigen. Das Schwarze Loch rast Millionen Stundenkilometer schnell in die Weiten des Alls.

Brustverkleinerung: Wenn der groĂźe Busen nur eine Last ist

Große Brüste gelten als Inbegriff der Weiblichkeit, doch leiden viele Frauen unter deren Gewicht – und unter indiskreten Blicken. Unsere Autorin hat mit Betroffenen und Medizinern gesprochen.

Blasen in Sibirien: Diese Aufnahme ist beunruhigend

Was sich unter der sibirischen Erde abspielt, klingt gefährlich. Rund 7000 Methan-Blasen wabern unter der Oberfläche und könnten in einer Kettenreaktion explodieren und die Landschaft gravierend verändern.

Negativrekord: Eisschicht am Nordpol so klein wie seit 38 Jahren nicht mehr

Die Eisdecke rund um den Nord- und Südpol konnte sich diesen Winter nur wenig erholen. Die zugefrorene Fläche ist so klein wie nie seit Beginn der Messungen vor 38 Jahren. Forscher sind schockiert.

Satellitenbilder: Hier schauen Sie wie ein Astronaut auf die Erde

Städte wirken wie Gemälde, Flüsse wie Schlangen, Gebirge wie aufgeworfene Falten. Es gibt Orte, die sind von oben betrachtet spektakulärer, und Landschaften, die man überhaupt nur von oben sehen kann.

Wasserstoff-Herstellung: Forscher knipsen kĂĽnstliche Super-Sonne an

Treibstoff-Produktion mit Sonnenlicht – für die Entwicklung von Techniken dafür haben Wissenschaftler eine große künstliche Sonne gebaut. Die braucht zwar Strom aus der Steckdose, ist aber viel intensiver.

Intelligenz: 'Wölfe sind Menschen ähnlicher als jedes andere Tier'

Was geht in Köpfen von Tieren vor? Erstaunlich viel, sagt Carl Safina. Der Forscher hat sich auf die Spur dreier Arten begeben, die er für besonders schlau und gefühlvoll hält. Dazu gehören die Wölfe.

Medikamente: Ibuprofen ist gefährlich. Aber es gibt Alternativen

Ibuprofen und Diclofenac gehören in die Hausapotheke wie die Butter in den Kühlschrank. Nun zeigt sich, dass sie enorme Risiken haben. Doch es gibt Alternativen. Und einen großen Hoffnungsträger.

WanderfĂĽhrer: Wo in Hamburg die meisten Wildtulpen blĂĽhen

Wo kann jeder in Hamburg exotische Pflanzen entdecken? Wo findet sich der größte Bestand an Wildtulpen? Der neue "Botanische Wanderführer für Hamburg und Umgebung" macht Lust, die Natur zu erkunden.

Schwarzes Loch: Foto-Shooting fĂĽr ein Schwerkraftmonster

Die Existenz Schwarzer Löcher gilt unter Astrophysikern als gesichert. Es ist aber noch nie geglückt, ein solches Schwerkraftmonster zu fotografieren. Im April 2017 wird ein neuer Versuch unternommen.

Neues Kartenmaterial: So sollen US-SchĂĽler kĂĽnftig die Welt sehen

Seit Jahrhunderten hängt die Mercator-Karte in den meisten Klassenzimmern. In Boston soll das nun anders werden – denn die wirklichen Flächenverhältnisse der Erde sehen anders aus.

Tumordiagnose: Frühwarnung für alle – neuer Test erkennt Darmkrebs

Darmkrebs ist die einzige Tumorerkrankung, die problemlos heilbar ist. Man muss nur rechtzeitig zur Vorsorgeuntersuchung gehen. Ab April gibt es beim Arzt bessere Tests.

Schimpansen: Einmalige Filmaufnahmen eines seltsamen Todes-Rituals

Als ein Mitglied der Schimpansengemeinschaft verstirbt, reagiert seine Ziehmutter außergewöhnlich. Erstmals filmen Wissenschaftler, wie ein Affe seinem toten Artgenossen die Zähne reinigt. Ein Trauerritual?

Keine verkalkten Gefäße: Dieses Amazonas-Volk hat die gesündesten Herzen der Welt

Forscher haben die Blutgefäße von Ureinwohnern untersucht und dabei Erstaunliches entdeckt: Keine andere Gruppe weltweit hat so gesunde Arterien. Die Wissenschaftler haben dafür gleich mehrere Erklärungen parat.

Mysteriöser Tod: Raumfahrt-Spezialist stirbt in Moskauer Gefängnis

Zwölf Häftlinge teilen sich die Zelle, ein Insasse wird mit tödlichen Stichverletzungen aufgefunden. Nun rätseln russische Ermittler über den Tod des inhaftierten Roskosmos-Experten.

Öko-Kerosin: Was Biotreibstoff für Jets am Himmel verändert

Die Nasa hat den Ausstoß von Rußpartikeln von Passagierflugzeugen erforscht. Biokraftstoffe verursachen drastisch weniger Ruß und damit auch weniger Kondensstreifen als gewöhnliches Kerosin.

Gekaufte Forschung: 'Glyphosat vergiftet die Wissenschaft'

Der Streit über Glyphosat geht in eine neue Runde. Wirtschaftsprofessor Christian Kreiß hält den Fall für ein Musterbeispiel, wie Konzerne Studien manipulieren und Forscher kaufen.

Rettung der Ozeane: Der Zufall brachte der Welt eine Zauberwatte

Viele Innovationen entstehen zufällig – auch eine Watte, die große Mengen Öl binden kann. Sie lag nach einer Panne plötzlich tonnenweise in der Produktionshalle. Nun werden damit die Meere gereinigt.

Sprachanalyse beim BAMF: Dem falschen Dialekt von Asylbewerbern auf der Spur

Spricht er wirklich levantinisches Arabisch? Wo ein Asylsuchender herkommt, ist für deutsche Beamte oft nicht leicht zu klären. Das BAMF will Betrüger jetzt mithilfe lernfähiger Computerprogramme entlarven.

Evolution: Was Nasen ĂĽber unsere Herkunft verraten

Die Nasenform ist ein bisher kaum erforschtes Objekt. Nun haben Wissenschaftler sie dreidimensional vermessen. Dadurch konnten sie zeigen, dass die Nasenform tatsächlich vom Klima beeinflusst wird.

Sprachanalysen: Software soll Dialekt von Asylbewerbern untersuchen

Weil ihre Herkunft oft nicht leicht zu klären ist, sollen nun Computer die Sprechweise von Asylsuchenden analysieren. Experten sind skeptisch, wie zuverlässig ein solches System sein kann.

Patente: Wer also ist nun wirklich der Erfinder des Telefons?

Bell gilt noch immer als Erfinder des Telefons, obwohl seine Rolle vom US-Kongress relativiert worden ist. Ein anderer hatte die Grundlagen gelegt. Und auch in Deutschland wurde das Telefon erfunden.