Die Welt: Politik (278)

Syrischer Flüchtling: Khalil läuft, um in Deutschland anzukommen

Der Syrer Khalil al-Jassem floh wie viele im Sommer 2015 vor dem Bürgerkrieg. Erst in Berlin entdeckte er die Liebe zum Sport. Die Leistungen des 28-Jährigen sind verblüffend. Die Erklärung dafür ist ungewöhnlich.

Legendärer Aktivist: Die letzte Hoffnung der polnischen Opposition

Die Kaczyński-Partei attackiert die Unabhängigkeit der Justiz. Die Opposition sucht nach einer charismatischen Führungsfigur. Kann Solidarność-Legende Władysław Frasyniuk die Rolle übernehmen?

Ă–sterreichs AuĂźenminister Kurz: 'Wir dĂĽrfen uns nicht erpressen lassen'

Ă–sterreichs AuĂźenminister Sebastian Kurz will sich fĂĽr den Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen mit der TĂĽrkei einsetzen. Das Land habe sich zu sehr von Europa entfernt. Doch BrĂĽssel sendet gerade andere Signale.

'Alternative Mitte': In der AfD wächst ein zartes Pflänzchen der Mäßigung

In der Partei gibt es einen neuen Zusammenschluss gemäßigter Kräfte, die die extremen Positionen von Höcke und Co. kritisch sehen. Parteichefin Petry unterstützt das – andere wittern weitere Machtkämpfe.

Heiko Maas: 'Es muss mehr Staatsanwälte und Richter geben'

Innere Sicherheit ist ein großes Wahlkampfthema. Parteiübergreifend kommt der Ruf nach mehr Polizei, um Kriminalität besser zu bekämpfen. Das könne aber nur der erste Schritt sein, mahnt der Justizminister.

SPD-Kanzlerdandidat: 'Hochbrisant' – Schulz warnt vor Wiederholung der Flüchtlingskrise

Martin Schulz warnt vor einer Wiederholung der FlĂĽchtlingskrise des Jahres 2015 gewarnt. Mit Blick auf die steigende Zahl von FlĂĽchtlingen, die derzeit ĂĽber das Mittelmeer nach Europa kommen, sei die Situation "hochbrisant".

Anthony Scaramucci: Trumps neuer Kommunikationschef löscht alte Tweets

Anthony Scaramucci ist Donald Trumps neuer Kommunikationschef. Kaum im Amt, löscht er seine alten Tweets – wie er offen zugibt. Er strebe "volle Offenlegung" an. Besonders ein Tweet ist aus heutiger Sicht interessant.

Nach G-20-Protesten: Kanzleramt zieht Schließung der Roten Flora in Erwägung

Kanzleramtsminister Peter Altmaier kündigt eine juristische Aufarbeitung der Krawalle während des G-20-Gipfels in Hamburg an. Zudem warnt er vor einer pauschalen Verurteilung der Türkei.

SPD-Kanzlerdandidat: 'Hochbrisant' – Schulz warnt vor Wiederholung der Flüchtlingskrise

Martin Schulz warnt vor einer Wiederholung der FlĂĽchtlingskrise des Jahres 2015 gewarnt. Mit Blick auf die steigende Zahl von FlĂĽchtlingen, die derzeit ĂĽber das Mittelmeer nach Europa kommen, nannte er die Situation "hochbrisant".

Horst Seehofer: 'Wir haben noch genĂĽgend Zeit, die Wahl zu verlieren'

CSU-Chef Seehofer warnt die Union vor Siegesgewissheit. Er gibt Angela Merkel die Schuld dafĂĽr, dass ein triumphaler Erfolg der Union im Herbst unwahrscheinlich ist. Schuld daran ist ein Tag im Herbst 2015.

FlĂĽchtlinge: 'Wir wissen alle: Die Migrationswelle wird weitergehen'

CSU-Chef Horst Seehofer erwartet, dass wieder mehr Flüchtlinge nach Deutschland kommen werden. Dabei nutzen Flüchtlinge immer häufiger einen besonders gefährlichen Weg, um ins Land zu gelangen.

Anthony Scaramucci: Trumps neuer Kommunikationschef löscht alte Tweets

Anthony Scaramucci ist Donald Trumps neuer Kommunikationschef. Kaum im Amt löscht er seine alte Tweets - wie er offen zugibt. Er strebe "volle Offenlegung" an. Besonders ein gelöschter Tweet ist aus heutiger Sicht interessant.

Peter Altmaier : 'In der Region ist die Türkei eines der demokratischsten Länder'

Erdogan geht seit dem gescheiterten Putschversuch vor einem Jahr mit harter Hand gegen jegliche Opposition vor. Dennoch warnt Kanzleramtsminister Peter Altmaier vor einer zu pauschalen Verurteilung der TĂĽrkei.

Zentralrat der Juden: 'WĂĽrde in einigen Bezirken empfehlen, sich nicht als Jude zu erkennen zu geben'

Der Zentralrat der Juden zeigt sich besorgt: Präsident Josef Schuster sagt, dass es für Juden in Deutschland gefährliche Gebiete geben würde. Und noch vor einer anderen Gefahr wird gewarnt.

Lage in der TĂĽrkei: Steinmeier kritisiert Erdogan - 'Eine Frage der Selbstachtung'

Die Bundesregierung legt eine härtere Gangart gegen die Politik des türkischen Präsidenten Erdogan ein. Diesem Kurs schließt sich auch Bundespräsident Steinmeier an - und lobt die Worte seines Parteikollegen.

Russland-Affäre: Trump sagt, er habe die 'volle Macht' für Begnadigungen

Im Zusammenhang mit der Russland-Affäre hat Donald Trump die Möglichkeit von Begnadigungen betont, behauptete aber auch, nicht darüber nachzudenken. Bisher ist es noch nie vorgekommen, dass sich ein Präsident selber begnadigt hat.

Trump übergibt Flugzeugträger: 'Eine 100.000 Tonnen schwere Botschaft an die Welt'

Ein kleines Atomkraftwerk treibt die "USS Gerald R. Ford" an: Donald Trump hat feierlich den hochmodernen Flugzeugträger in den Dienst der US-Navy gestellt. Dabei richtete er eine klare Botschaft an den Kongress.

Ungarns Ministerpräsident: Orbán wirft EU vor, 'muslimisiertes Europa' anzustreben

Ungarns Regierung geht auf Konfrontationskurs mit der EU. Im Streit über die Justizreform in Polen stellt sie sich demonstrativ hinter die polnische Regierung. Die EU betreibe eine "Inquisitionskampagne", schimpft Regierungschef Orbán.

Europa: 13 offene Grenzkonflikte - auch mitten in der EU

Ein Europa, viele Konflikte: Seit 1990 sind viele neue Staaten entstanden - und mit ihnen umstrittene Grenzen. Am gefährlichsten ist der Konflikt in der Ostukraine. Auch Deutschland hat mit einer offenen Grenzfrage zu tun.

Verschwundenes Mädchen: Zukunft der 16 Jahre alten IS-Kämpferin aus Sachsen unklar

Nachdem Anti-Terror-Einheiten gegen den IS in Mossul vorgegangen sind, ist ein 16 Jahre altes Mädchen aus Sachsen aufgegriffen worden. Die Bürgermeisterin aus ihrer Heimatstadt steht nun vor einer schwierigen Aufgabe.

Streit in Italien: BĂĽrgermeister will nicht fĂĽr Anis Amris Leiche zahlen

Wer übernimmt die Kosten für die Aufbewahrung der Leiche des Attentäters Anis Amri? Eigentlich die Kommune, in der er gestorben ist. Doch der Bürgermeister von Sesto San Giovanni weigert sich.

Neuer Kommunikationschef: Trump war fĂĽr Anthony Scaramucci nicht mal zweite Wahl

Anthony Scaramucci gilt als unerfahrenster Kommunikationschef, den eine US-Regierung je hatte. Seit Trump als Präsidentschaftskandidat feststand, unterstützt Scaramucci ihn bedingungslos - davor wechselte er mehrfach das Lager.

Türkei-Politik: CSU-Chef Seehofer fordert härtere Gangart gegen Erdogan

Er habe immer für Besonnenheit im Verhältnis mit der Türkei geworben, sagt Horst Seehofer. Aber nun müsse ein Stoppschild gesetzt und über weitere, schärfere Maßnahmen nachgedacht werden.

Unter IS-Terrorverdacht: Im Irak Festgenommene ist Linda W.

Eine 16-Jährige aus Sachsen gehört offenbar zu den in der vergangenen Woche in der Stadt Mossul im Irak festgenommenen IS-Kämpferinnen. Sie sei jetzt identifiziert, teilte die Dresdner Staatsanwaltschaft mit.

Bundestagswahl: SPD-Politiker lehnen rot-rot-grĂĽne Koalition ab

Sozialdemokraten fordern, dass Kanzlerkandidat Martin Schulz vor der Bundestagswahl eine Koalition mit der Linkspartei ausschließt. Noch hält Schulz sich diese Option offen, doch der Druck auf ihn wächst.

SPD: Martin Schulz' Wahlkampfmanager fällt wegen Krankheit aus

Wenige Wochen vor der Bundestagswahl muss SPD-Spitzenkandidat Martin Schulz auf den Chef seines Wahlkampfteams verzichten. Wegen einer Erkrankung fällt Markus Engels aus. Wann er zurückkehrt, ist nicht bekannt.

Klaus von Dohnanyi: 'Merkel personifiziert Verlässlichkeit und Erfahrung'

Hamburgs Ex-BĂĽrgermeister von Dohnanyi lobt die Kanzlerin. Und verteidigt ihre umstrittenen Kurswechsel, etwa in der Asylpolitik: "Wenn Sie stur immer weitermachen wie gewohnt, dann sind Sie ein politischer Dummkopf."

Staatsanwaltschaft Dresden: Festgenommene IS-Kämpferin ist Linda W.

Eine 16-Jährige aus Sachsen gehört zu den in der vergangenen Woche in der Stadt Mossul im Irak festgenommenen IS-Kämpferinnen. Sie sei jetzt identifiziert, teilte die Dresdner Staatsanwaltschaft mit.

Rodrigo Duterte: 'Ich habe Amerika gesehen, und es ist widerlich'

Öffentlich schlug er eine Einladung des US-Präsidenten Donald Trump aus: Der philippinische Staatspräsident sagte, er werde niemals Amerika besuchen. Es ist nicht das erste Mal, dass er unflätig wurde.

Rodrigo Duterte: 'Ich habe Amerika gesehen und es ist widerlich'

Öffentlich schlug er eine Einladung des US-Präsidenten Donald Trump aus: Der philippinische Staatspräsident sagte, er werde niemals Amerika besuchen. Es ist nicht das erste Mal, das er unflätig wurde.

Istanbul: TĂĽrkei stellt neue Haftbefehle aus

Die TĂĽrkei hat laut einem Medienbericht vier neue Haftbefehle ausgestellt. Sie richten sich gegen weitere Teilnehmer des Workshops zu IT-Sicherheit. Bei dem Seminar war auch ein Deutscher festgenommen worden.

'ZielerreichungsĂĽbersicht': Bamf verfehlt bei Asylentscheidungen die Zielvorgaben

In den letzten Monaten waren immer wieder Defizite bei der Bearbeitung von Asylanträgen ans Licht gekommen. Ein neues Papier zeigt: Noch immer schafft das BAMF es nicht, seine internen Zielvorgaben zu erreichen.

Sean Spicers RĂĽcktritt: Die neueste DemĂĽtigung war Trumps Sprecher dann zu viel

Als Trumps Pressesprecher hat Sean Spicer sich oft wie ein Elefant im Porzellanladen bewegt, gelogen und Reporter öffentlich angegriffen. Dennoch musste auch er selber eine Menge Demütigungen einstecken - die letzte war ihm offenbar zu viel.

Diplomatischer Konflikt : Gabriel richtet Brief an türkischstämmige Menschen in Deutschland

Berlin schlägt gegenüber Ankara eine schärfere Gangart ein. Doch welche Konsequenzen hat das? In einem offenen Brief wendet sich Außenminister Sigmar Gabriel an die Türken. Auch in Deutschland.

Zu wenige Rekruten: Probleme beim EU-Marineeinsatz vor Libyen

Die Unterstützung der libyschen Küstenwache ist einer der zentralen Pfeiler der EU-Strategie im Kampf gegen die Flüchtlingskrise. Doch jetzt kommt es bei der Ausbildung von libyschen Küstenschutzkräften zu Problemen.

Abgelehnte Asylbewerber: Linke fordert Stopp von Abschiebungen in die TĂĽrkei

"Im Moment kann offenbar niemand vor einer Verhaftung sicher sein": Linke-Chef Riexinger hält Abschiebungen in die Türkei für unvertretbar. Das Innenministerium und mehrere Bundesländer sehen das anders.

USA: Justizminister Sessions soll Öffentlichkeit getäuscht haben

US-Justizminister Jeff Sessions gerät durch neue Enthüllungen über seine Russland-Kontakte noch stärker unter Druck. Es geht dabei um eine offensichtliche Falschaussage, die nun nachgewiesen werden konnte.

Syrien: Assad setzt weiterhin Giftgas gegen die eigene Bevölkerung ein

Westliche Geheimdienste bestätigten der WELT, dass Syriens Regierung weiterhin Giftgas gegen die eigene Bevölkerung einsetzt. Offenbar versteht das Regime die jüngsten Signale der USA als Ermutigung.

In Israel eskaliert die Gewalt: Die gefährliche Eigendynamik im ewigen Streit um den Tempelberg

Drei tote Palästinenser am Nachmittag, drei tote Israelis am Abend: Der Streit um den Tempelberg eskalierte im Laufe des Freitags und erreichte eine neue Stufe. Der Abbruch der diplomatischen Beziehungen macht die Lage noch komplizierter.

Streit um Tempelberg: Angreifer ersticht drei Israelis in Siedlung im Westjordanland

Der Streit um die Sicherheitsmaßnahmen am Tempelberg eskaliert. Ein Angreifer dringt in eine jüdische Siedlung ein und tötet drei Israelis. Palästinenserpräsident Mahmud Abbas legt derweil alle diplomatischen Beziehungen zu Israel auf Eis.

USA: Warum der neue US-Botschafter in Berlin eine ungewöhnliche Wahl ist

Seit Jahren wirbt Richard Grenell in der Republikanischen Partei fĂĽr die Homo-Ehe. Das hatte ihn einst einen Job bei Mitt Romney gekostet. Nun macht Trump ihn zum Botschafter in Deutschland. Er hat sich viel vorgenommen.

Neue Sprecherin von Trump: Sarah Huckabee Sanders wird Nachfolgerin von Sean Spicer

Nur wenige Stunden nach dem Rücktritt von Sean Spicer als Sprecher von US-Präsident Trump steht dessen Nachfolgerin fest. Sarah Huckabee Sanders, bisherige Vize-Sprecherin, folgt auf den 45-Jährigen.

Trump zum Spicer-RĂĽcktritt: 'Schaut nur auf seine groĂźartigen Einschaltquoten'

Trumps umstrittener Sprecher Sean Spicer wird im September von Sarah Huckabee Sanders abgelöst. In der ersten Reaktion auf den Rücktritt seines Pressesprechers lobt ihn der US-Präsident - auch für seine TV-Quoten.

AfD: Petry macht Wahlkampf mit wenige Wochen altem Baby

Ein AfD-Wahlplakat zeigt Frauke Petry mit ihrem neugeborenen Sohn Ferdinand im Arm, dazu der Slogan: "Und was ist Ihr Grund für Deutschland zu kämpfen?". Damit will sich die AfD-Politikerin gegen Kanzlerin Merkel positionieren

Unruhen in Jerusalem: Streit über Tempelberg eskaliert – Drei Tote und 400 Verletzte

Nach einem Anschlag am Tempelberg in Jerusalem stellt Israel Metalldetektoren am Eingang der heiligen Stätte auf. Nach dem Freitagsgebet kommt es zu blutigen Unruhen in Jerusalem und im Westjordanland.

WeiĂźes Haus: US-Medien melden RĂĽcktritt von Trumps Pressesprecher Sean Spicer

Der Sprecher von US-Präsident Trump tritt offenbar zurück. Die "New York Times" und die Nachrichten-Agentur AP berichten, Sean Spicer lege sein Amt nieder. Der Grund soll eine Personalentscheidung Trumps sein.

Kirchen in Deutschland: Mitgliederschwund ungebrochen – Steuern in Rekordhöhe

Die Zahl der Katholiken und Protestanten sinkt kontinuierlich. Die Kirchen versuchen trotzdem, sich auf die positiven Seiten des Wandels zu konzentrieren. Dazu zählt beispielsweise die Kirchensteuer.

Russland: 'Wir brauchen einen Menschen, der Ordnung schafft'

Zwei Drittel der Russen haben eine positive Sicht auf den sowjetischen Diktator. Experten sprechen von einer Restalinisierung, die der Kreml unterstĂĽtzt. Doch was erhofft sich Wladimir Putin davon?

Bundestagswahlkampf: GrĂĽne Negativ-Botschaften gegen den Zeitgeist

Viel "nicht" und "kein": Im Bundestagswahlkampf setzen die GrĂĽne auf Plakate, die ernste Programmatik mit negativer StoĂźrichtung vortragen. Die Linke gibt sich hingegen anheimelnd. Das hat viel mit der AfD zu tun.

Unruhen in Jerusalem: Streit um Tempelberg eskaliert – Drei Tote und 400 Verletzte

Nach einem Anschlag am Tempelberg in Jerusalem stellt Israel Metalldetektoren am Eingang der heiligen Stätte auf. Nach den Freitagsgebeten kommt es zu blutigen Unruhen in Jerusalem und im Westjordanland.