Deutsche Welle : Wirtschaft (39)

Deutschland fürchtet Brexit-Blues

Allein das Votum hat bereits Spuren hinterlassen. Folgt jetzt ein harter Brexit, drohen den Märkten heftige Turbulenzen und womöglich sogar ein Bruch der Wirtschaftsbeziehungen zwischen der EU und Großbritannien.

Ein Arbeitsvisum für John Cryan?

Braucht der Chef der Deutschen Bank womöglich bald ein Visum? Als Brite, der in Frankfurt arbeitet, durchaus denkbar. Eine Gruppe junger Briten in Berlin kämpft für den Erhalt von EU-Regelungen auf der Insel.

Hackerangriffe werden zum Versicherungsfall

Cyberkriminelle haben Unternehmen fest im Visier. Sie stehlen Daten, legen die Produktion lahm, erpressen. IT-Spezialisten sind heute gefragter denn je. Aber auch die Versicherer wittern das große Geschäft.

Trump hebelt Obamas Klimaplan aus

Der US-Präsident hat der Kohleindustrie versprochen, ihre reihenweise geschlossenen Zechen wieder zu öffnen. Klimaschutzregulierungen sind dabei im Wege. Jetzt macht Trump Ernst - mit einem weitreichenden Erlass.

Wie schafft Deutschland die Verkehrswende?

Der Verkehr hängt beim Klimaschutz weit hinterher. In den nächsten Jahren müssen die Emissionen hier radikal sinken. Wie soll das gehen? Verkehrsexperten skizzieren Wege für Deutschland.

Deutschland fürchtet den Brexit-Blues

Alleine das Brexit-Votum hat bereits Spuren hinterlassen. Folgt jetzt ein harter Brexit, drohen den Märkten heftige Turbulenzen oder gar ein Bruch der Wirtschaftsbeziehungen zwischen der EU und Großbritannien.

Neuer Versuch mit Galaxy Note 7

Die erste Lieferung ging buchstäblich in Flammen auf und wurde zum Desaster; jetzt will Samsung sein Smartphone Galaxy Note 7 irgendwie doch noch auf den Markt bringen. Der Zeitpunkt verwundert.

Eine Münze gegen die Fälscher

Die neue hat zwölf Ecken, ist größer und gold und silbern, die alte wird nach 30 Jahren im Einsatz ausgetauscht: Die Bank of England hat eine neue Ein-Pfund-Münze in Umlauf gebracht.

Russland-Sanktionen 'gut begründet'

Die Sanktionen, die die Europäische Union gegen Rosneft und andere russische Firmen im Zuge der Ukraine-Krise verhängt hat, sind rechtens. Das entschied am Dienstag der Europäische Gerichtshof EuGH in Luxemburg.

Deutsche Besucher im Startup-Wunderland

Israel scheint ein Eldorado für Erfinder und Firmengründer: Auf achteinhalb Millionen Einwohner kommen mehr als 5.000 Startups. Davon wollen auch deutsche Mittelständler profitieren und schauen sich vor Ort um.

Lufthansa kooperiert mit Cathay Pacific

Deutschlands größte Fluggesellschaft träumt von unterirdischen Express-Zügen und schmiedet eine neue Kooperation am Himmel: Die Frankfurter arbeiten enger mit Cathay Pacific aus Hongkong zusammen.

Lufthansa und Cathay Pacific kooperieren

Deutschlands größte Fluggesellschaft träumt von unterirdischen Express-Zügen und schmiedet eine neue Kooperation am Himmel: Die Frankfurter arbeiten enger mit der chinesischen Cathay Pacific zusammen.

'Made in Germany' weltweit beliebt

Nie wurden so viele Waren exportiert wie in diesem Jahrzehnt. Das Volumen der weltweiten Produktausfuhren hat sich seit 1990 verfünffacht. Ein Ranking zeigt, welche Länder die beliebtesten Exporteure sind.

EU genehmigt Chemie-Fusion

Das US-Brautpaar Dow und DuPont darf heiraten, Brüssel hat seinen Segen gegeben. Umweltverbände warnen: Bald gibt es nur noch drei Agro-Konzerne, die den Weltmarkt beherrschen.

Autoindustrie: Vollbremsung bei Investitionen

Die Investitionen der großen Autohersteller wurden einer Studie zufolge nach dem Boomjahr 2015 deutlich gekürzt - vor allem in China und Westeuropa. Einer der Gründe: der erwartete Umstieg auf die Elektromobilität.

Europas Banken lieben Steueroasen

Europas große Banken melden offenbar einen auffallend großen Anteil ihrer Gewinne in Steueroasen und profitieren so von den dort geltenden extrem niedrigen Steuersätzen. Das zeigt eine neue Untersuchung von Oxfam.

Ifo: Prächtiges Geschäftsklima

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft ist so gut wie seit fast sechs Jahren nicht mehr - das zeigt der Ifo-Geschäftsklima-Index für den Monat März.

Schmuggel mit dem Hafen-Computer

In Häfen werden Bananen und Autos umgeschlagen, aber auch Drogen und gefälschte Waren. Schmuggler setzen auf Schwachstellen im Datensystem der Häfen. Experten entwickeln nun Systeme, um Hafen-IT zu sichern.

Ernüchterung an Asiens Börsen

Das Echo der Trump-Niederlage im US-Abgeordnetenhaus am Freitag ist am Montag an den Börsen angekommen, und die Händler reagierten ernüchtert: Der Dollar in Asien auf Zwei-Monatstief, die Börse in Tokio im Minus.

Opec gibt Durchhalteparolen aus

Die Autofahrer in Deutschland freuen sich, dass die Spritpreise niedrig bleiben. Die Erdölproduzenten haben große Probleme. Ein Treffen in Kuwait brachte noch keine Einigung über künftiges Vorgehen - aber einen Appell.

Taiwans smarte E-Scooter in Berlin

Urbane Mobilität der Zukunft - dabei denkt man an E-Antrieb und an gemeinsame Nutzung von Fahrzeugen. Aber man will auch gerne alleine losflitzen – hier setzt Gogoro aus Taiwan mit seinen smarten Elektrorollern an.

Dieselgate à la francaise?

Die Ermittlungen gegen Renault scheinen eine französische Version des VW-Skandals in Deutschland zu sein. Aber hier geht die landeseigene Justiz gegen den verdächtigen Autobauer vor. Der streitet alles ab.

Aufseher im Finanz-Dschungel

Geschäfte von Banken sind oft undurchsichtig und für Laien komplett unverständlich. Scheitern Banken dabei, kann das aber ganze Volkswirtschaften in den Abgrund reißen. Das soll die Europäische Bankenaufsicht verhindern.

BMW drittgrößter Hersteller von E-Autos

Der Treibstoff der Zukunft kommt aus der Steckdose, Aber in Sachen Elektromobilität hinken die deutschen Autobauer immer noch hinterher, auch wenn der Münchner Konzern jetzt einen Satz nach vorne gemacht hat.

Bundestag beschließt umstrittene Pkw-Maut

Jahrelang wurde gestritten: Mit der EU, im Bundestag, zwischen den Parteien. Jetzt hat das deutsche Parlament mit einer Gesetzesänderung die Maut für Autofahrer beschlossen. Die nächste Hürde nun: Der Bundesrat.

Rekorde am Arbeitsmarkt erwartet

Mehr Beschäftigte und weniger Arbeitslose: Der deutsche Jobmarkt wird in diesem Jahr laut Experten gleich mehrere neue Bestwerte erreichen. Das Risiko, entlassen zu werden, sei so gering wie seit Jahrzehnten nicht mehr.

Haribo baut Fabrik in den USA

Deutsche Goldbären bald auch aus den USA: Der Süßwarenhersteller Haribo hat keine Angst vor der Wirtschaftspolitik von Donald Trump und startet eine eigene Produktion in den Vereinigten Staaten.

Bahn kehrt in die Gewinnzone zurück

Einen Tag nach seinem Amtsantritt verkündet der neue Bahnchef die Trendwende. Die Fahrgastzahlen steigen - auch dank verbilligter Fahrschein-Angebote. Doch einige Baustellen bleiben.

Assange: 'Erst ein Prozent des CIA-Materials veröffentlicht'

Wikileaks hat mit veröffentlichtem CIA-Material eine Diskussion über Cyber-Sicherheit angestoßen. Im DW-Interview kündigte Julian Assange jetzt weitere Veröffentlichungen an - und erhob Vorwürfe gegen US-Unternehmen.

Inflation dämpft deutsche Konsumlaune

Spätestens beim Griff zur Zapfsäule spürten es viele Verbraucher im Portemonnaie: Die Zeiten der Null-Inflation scheinen erst einmal vorbei zu sein. Das bleibt nicht ohne Folgen für das Konsumklima.

EU gegen hohe Bankgebühren

Nach dem Willen der EU-Kommission sollen die Bankgebühren für Überweisungen in EU-Länder, die den Euro nicht nutzen, gesenkt werden. Sie hat auch noch andere Ideen, um Finanzgeschäfte über EU-Grenzen zu erleichtern.

War Monsanto an EU-Studie zu Glyphosat beteiligt?

Umweltschutzorganisationen werfen dem Hersteller des Pestizids vor, Studien über dessen Unbedenklichkeit beeinflusst zu haben. Die EU-Chemikalienagentur hatte das Mittel jüngst vom Krebsverdacht freigesprochen.

Bei Solarworld wird es wieder dunkel

Das Bonner Energieunternehmen steht massiv unter Druck: Solarworld machte einen Verlust in Höhe der Hälfte des Grundkapitals öffentlich. Das Eigenkapital sei im vergangenen Jahr dramatisch zusammengeschmolzen.

Das Gelddrucken bei Tencent geht weiter

Im Ausland vielen unbekannt, hat es der Web-Riese aus China in sich: Schon jetzt gehört das Unternehmen zu den wertvollsten Marken im Reich der Mitte und hat den Konkurrenten Alibaba weit hinter sich gelassen.

Richard Lutz offiziell neuer Bahn-Chef

Bahn frei für Richard Lutz: Der Finanzvorstand der Deutschen Bahn ist der neue Chef des Staatskonzerns. Der Aufsichtsrat bestellte ihn für fünf Jahre zum Vorstandsvorsitzenden des Unternehmens.

Uhren-Industrie sucht Antwort auf Smartwatch

Erst winkten Schweizer Uhren-Hersteller bei der Smartwatch-Konkurrenz ab. Jetzt tasten sie sich verstärkt in diesen Markt vor. Dabei setzen sie auf junge Käufer, die das schwächelnde Luxus-Geschäft neu beleben sollen.

Warnung vor 'globaler Wasserkrise'

Die Deutschen sind in einer luxuriösen Lage, meist ohne sich dessen bewusst zu sein: Hahn auf, klares Wasser fließt. Umweltschutzorganisationen warnen: Mit Wasser so sorglos umzugehen wie bisher, sei der falsche Weg.

Die schlichte Seite der Cebit

Der Cebit-Auftritt mancher Firmen kostet Millionen. Doch ein Großteil der Aussteller muss mit äußerst knappen Mitteln zurechtkommen - und sehr wenigen Quadratmetern.

Die schlichte Seite der Cebit

Der Cebit-Auftritt manchen Firmen kostet Millionen. Doch ein Großteil der Aussteller muss mit äußerst knappen Mitteln zurechtkommen - und sehr wenigen Quadratmetern.