Bilanz (29)

Weshalb Politiker unter die Lupe der Immoprofis geraten

Politiker haben immer grösseren Einfluss auf Mieten und Hauspreise. Immobilienprofis schauen deshalb genau hin, wenn in Bundesbern Entscheide zu ihrem Sektor anstehen. Was ein Experte dazu meint.

Swatch gegen Tiffany: Erfolg für die Schweizer

Seit Jahren streitet sich die Swatch-Gruppe mit dem Juwelier Tiffany. Was einst mit einer Kooperation begann, beschäftigte nun ein holländisches Gericht.

Web: Für kleine Buchhändler eine Nummer zu gross

Internetseite Ja, Online-Shop Nein: Kleine Buchhandlungen teilen sich ihre Kräfte im Internet ein. Dabei stehen die Kunden und ihre Wünsche im Zentrum. Doch der wichtigste Grund ist ein anderer.

Bally-Besitzer will sich vom Traditionshaus trennen

Statt Schuhe und Taschen, Kaffee und Brot: Die Investmentfirma JAB gibt sich ein neues Profil. Opfer der Neuausrichtung ist auch die Luxusmarke Bally.

Goldabbau: Ein schmutziges Geschäft soll fairer werden

Als zentrale Drehscheibe im globalen Goldmarkt steht die Schweiz in der Verantwortung. Eine Initiative soll für mehr Nachhaltigkeit im Goldabbau sorgen. Dem Erfolg sind aber enge Grenzen gesetzt.

Bally-Besitzer will sich vom Traditionshaus trennen

Statt Schuhe und Taschen, Kaffee und Brot: Die Investmentfirme JAB gibt sich ein neues Profil. Opfer der Neuausrichtung ist auch die Luxusmarke Bally.

«Ruptur» und «Schlamassel»: Stimmen zur Frankreich-Wahl

Macron wird Präsident: Das glauben Europas Kommentatoren nach der ersten Runde der französischen Wahlen fast einhellig. Über die Rettung der EU und Folgen für die Fünfte Republik - ein Überblick.

LafargeHolcim-Chef Eric Olsen gibt seinen Rücktritt

Nach nur zwei Jahren an der Spitze von LafargeHolcim nimmt Eric Olsen den Hut. Sein Abgang solle Ruhe in den Konzern bringen. Vor ihm ist bereits Lafarges Ex-Lenker über die Syrien-Affäre gestolpert.

Warum Frankreichs Extreme grossen Zulauf haben

Marine Le Pen wird in der Stichwahl um das Präsidentenamt antreten. Doch nicht nur die Rechtsextreme auch der Altlinke Jean-Luc Mélenchon konnte viele Stimmen sammeln. Was hinter ihrem Erfolg steckt.

Trumps kostspielige Trips nach Florida

Trump bezeichnet Mar-a-Lago in Florida als südliches Weisses Haus. Entsprechend viel Zeit verbringt der Präsident dort. Eine Website berechnet laufend, was diese Reisen die Steuerzahler kosten.

Die trügerischen Zahlen zum griechischen Märchen

Ein «monströser» Überschuss in Griechenlands Staatskasse sollte Anlass zur Freude geben. Doch wer hinter die Zahlen blickt, wird schnell entmutigt. Unter der Realität leiden die Bürger.

Frankreich leugnet die Realität

Viele Arbeitslose, hohes Defizit - Frankreich hat schon bessere Tage gesehen. Und doch stecken nur zwei Kandidaten ihren Kopf nicht in den Sand. Es wird schwierig mit dem geforderten Aufbruch.

Robo-Berater fassen eine neue Aufgabe

Bei Anlagen können Kunden bereits auf Robo-Berater zählen. Nun spannt ein Unternehmen die Automaten auch als Kreditverleiher ein. Das grosse Plus ist der Preis. Doch es gibt auch Risiken.

Erb-Pleite: Neue Besitzer für Schloss Eugensberg gesucht

Die Oldtimer sind versteigert und auch die Villa in Winterthur hat wohl einen Käufer: Wer sich aber ein Stück aus dem Erb-Konkursfall sichern will, dem bleibt ein Schloss. Ende August wird es frei.

Mit diesen Tipps verhindern Sie Lücken im Lebenslauf

Ein lückenloser Werdegang ist der Idealfall - dem häufig die Realität in den Weg kommt. Kein Grund zum Verzweifeln: Eine US-Autorin hat sechs Tipps auf Lager, die Ihren Lebenslauf aufpolieren.

Mit Home-Office gegen den Verkehrskollaps

Drei Jahre vor dem Start der Olympischen Spiele in Tokio führt die Regierung einen Testtag durch. Die Übung richtet sich aber nicht an Sportler oder freiwillige Helfer, gefordert sind alle Tokioter.

Axa-Chef Buberl: Ein Sieg Le Pens wäre ein Desaster

Als neuer Axa-Chef ist Thomas Buberl der grösste Aufsteiger der europäischen Konzernszene. Der Manager über die Wahlen in Frankreich, den speziellen Auswahlprozess und die Pläne für Axa Winterthur.

Das Reich der Mitte bei der Elektromobilität

VW-Markenchef Diess ist überzeugt und es spricht einiges dafür: China wird die Drehscheibe für die Entwicklung von E-Autos. Westliche Konkurrenten müssen handeln oder verlieren den Anschluss.

So bereiten sich Frankreichs Banker auf den Wahltag vor

Das Rennen um die französische Präsidentschaft ist spannend. Unruhig dürften auch Vermögensverwalter schlafen. Mit Pikettdienst und viel Kaffee halten sie sich für den entscheidenden Moment bereit.

Der Bart-Trend lässt die Kassen klingeln

Holzfäller-Bart, Musketierbart, Moustache oder Sechstagebart: Was spriesst, will schön gepflegt werden. Davon profitieren Spezialisten, aber auch Schweizer Detailhändler gehen mit dem Trend.

Fünf Gründe: Was für Theresa Mays Wahltermin spricht

Nur «widerwillig» will sich die britische Premierministerin Theresa May für Neuwahlen entschieden haben. Ihre 180-Grad-Wende ist riskant, doch das Risiko könnte sich für sie und ihre Partei auszahlen.

Was Erdogans Glück für die Tourismusbranche heisst

Die einstige Traumdestination Türkei liegt am Boden. Nur Stabilität und Sicherheit können Touristen zurücklocken. Schweizer Reiseanbieter zweifeln daran, dass dies mit Erdogans Reform gelingt.

Das Museenland Schweiz von Kunst bis Wissenschaft

In den 1111 Museen der Schweiz ist für jeden das Passende dabei. Das Angebot wird rege genutzt, wie eine neue Studie zeigt. Wer wohin geht und woher das Geld kommt.

Wenn Manager mit Gegenwind rechnen müssen

Auf Druck der Aktionäre zeigte sich die CS-Spitze einsichtig und akzeptierte tiefere Boni. Der Ärger kam aber mit Ansage. Denn die Schweiz mausert sich zum Testfall für den Kampf gegen überhöhte Boni.

Wo verärgerte Twitter-Nutzer ihr Glück finden sollen

Mehr Zeichen, mehr Privatsphäre: Das dezentral organisierte soziale Netzwerk Mastodon hat zuletzt viele neue Nutzer anziehen können. Doch die Twitter-Alternative muss sich noch beweisen.

Programmierrentner: Vom Abstellgleis zur Fachkraft

Für einmal ist das Alter ein Vorteil: Pensionierte Programmierer sind in der Finanzbrache gesuchte Leute - besonders wenn sie die Sprache Cobol beherrschen. Denn diese ist erstaunlich langlebig.

GAM-Chef Friedman: Marathon an den Geldtopf

Die Dreistigkeit der Woche leistete sich Alexander Friedman, Chef des Vermögensverwalters GAM. Seit seiner Amtsübernahme steigen die Probleme und sinken die Margen. Schuld daran trage ein anderer.

Die schwierige Rechnung der Energiestrategie

Die Energiewende sorgt für rauchende Köpfe: Gegner und Befürworter rechnen fleissig und kommen zu komplett anderen Zahlen. Welche Rolle halbe Wahrheiten, alternative Fakten und Unbekannte spielen.

Erdogans Sieg bringt ihn ans Ziel seiner Träume

Für Recep Tayyip Erdogan stand mit dem Referendum viel auf dem Spiel. Das knappe Ergebnis zeigt, wie gespalten das Land ist. Mit den Zukunftsplänen des Präsidenten dürfte sich dies kaum ändern.