Basler Zeitung : Kultur (21)

Sargnagel sprengt das Internet

Es geht um Flüchtlinge, Flexitarier und die FPÖ: In ihrem Buch «Statusmeldungen» entlarvt Stefanie Sargnagel die Funktionsweisen der sozialen Medien.

Menschenleben? Zählen hier einen Dreck

Regisseur Milo Rau tourt durch den Kongo. Ihm auf den Fersen: TA-Mitarbeiter Andreas Tobler.

So vergessen Sie das Smartphone

Gesellschaftsspiele boomen – eine Expertin sagt, welche Spiele sich lohnen.

Bieber zu ungezogen für Peking – Auftritt verboten

Der kanadische Star darf in Peking nicht performen – «seine Serie von Fehlverhalten» sei schuld, sagt das dortige Büro für Kultur.

China verbietet Auftritt von Justin Bieber

Der kanadische Star darf in Peking nicht performen – «seine Serie von Fehlverhalten» sei schuld, sagt das dortige Büro für Kultur.

Sänger von Linkin Park ist tot

Der Frontmann der US-Rockband Linkin Park ist in seinem Haus tot aufgefunden worden. Chester Bennington wurde 41 Jahre alt.

Sänger von Linkin Park begeht Selbstmord

Der Frontmann der US-Rockband Linkin Park hat sich das Leben genommen. Als Todestag hat er den Geburtstag des unlängst verstorbenen Chris Cornell gewählt.

Benningtons letzter Tweet – so trauert das Netz

Der Sänger der US-Rockband Linkin Park ist tot. Die Prominenz trauert im Netz um Chester Bennington.

35-jährige Sängerin stirbt auf der Bühne

Barbara Weldens ist während ihres Konzerts zusammengebrochen. Einem Bericht zufolge soll sie einen Stromschlag abbekommen haben.

Der Knöpfchen-Virtuose

Luca Boller bekommt Geld vom FC Basel – fürs Gamen.

Klassiker der Woche: Löm-tödödöm-po-popfff

Herbert Blomstedts 90. Geburtstag ist schon ein paar Tage vorbei. Aber dieses Gratulationsvideo wird bleiben.

Bund lässt zwei Basler Museen fallen

13 Museen in Basel erhalten ab 2018 Bundessubventionen. Zwei gehen leer aus.

Der Knöpfchen-Virtuose

Luca Boller spielt Playstation und bekommt dafĂĽr Geld vom FC Basel.

Menschen, Maschinen, Saxofone

Das 42. Paléo-Festival von Nyon demonstrierte am Eröffnungsabend seine notorische stilistische Vielfalt.

Rockstars und Latrinenschrubber

Jon Snow benimmt sich zum Anfang der neuen Staffel von «Game of Thrones» endlich königlich. Sansa auch, aber anders. Arya wäre dagegen wohl lieber James Bond.

Zeit fĂĽr eine Time-Lady

Die Britin Jodie Whittaker verkörpert den ersten weiblichen «Doctor Who» in der Kultserie.

Bern, Baby, burn!

CĂ©line Dion live im Stade de Suisse: Charismatisch, charmant und etwas unentschlossen.

Seine Zombies hatten WĂĽrde

Der amerikanische Regisseur George A. Romero, der Meister des Zombie-Films, ist am Sonntag im Alter von 77 Jahren gestorben.

Oscar-Preisträger Martin Landau ist tot

«Kobra, übernehmen Sie» im Fernsehen, «Ed Wood» im Kino: Der Schauspieler Martin Landau ist tot. Eine Rolle, die er ablehnte, hätte ihn wohl noch berühmter machen können.

Zombie-Vater George Romero ist gestorben

Kein anderer hat es vor George Romero geschafft, Zombies so zum Leben zu erwecken, dass sie als Metapher fĂĽr Rassismus oder Militarismus stehen. Nun ist der Regisseur gestorben.

Kostenlose FerienlektĂĽre!

Das Paperback vom Flughafenkiosk ist nicht der Weisheit letzter Schluss: Im Netz gibt es hochkarätige E-Books und Hörbücher – obendrein zum Nulltarif.