Basler Zeitung : Kultur (26)

Haben Sie das auch als Groschenkrimi?

Das Filmfestival Cannes geht mit Sofia Coppolas «The Beguiled» und dem NSU-Drama «Aus dem Nichts» von Fatih Akin dem Ende zu.

Mit Schwung

Erst jetzt entdeckt: Max Frisch hatte in einer DĂĽrrenmatt-Verfilmung einen neckischen Auftritt.

Die Welt in Rauchzeichen

Er schickte seine Helden als GlĂĽcksritter in eine undurchdringliche Welt hinaus: Mit erst 67 Jahren ist der grosse US-amerikanische Schriftsteller Denis Johnson gestorben.

Besser – oder schlechter als ein Film

Das Leben des gefallenen Politikers Anthony Weiner hat eine neue Episode. Wie er sich jeweils ins Verderben reitet, zeigt eine Doku, die nun endlich auf Netflix zu sehen ist.

Der Anfang vom Ende

«Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band» der Beatles wird 50. Ein Werk, das noch epochaler hätte sein können.

Netflix muss 30 Prozent europäische Filme zeigen

Die EU-Medienminister beschlossen eine Europa-Quote fĂĽr Netflix, Amazon und Co. Auch die Vorgaben zum Jugendschutz werden angepasst.

Unser Botschafter des Rock'n'Roll

«Bin i gopfriedstutz e Kiosk». Die Foundation Suisa hat die Mundarlegende Polo Hofer für seine Songtexte ausgezeichnet.

Ihre Gretchenfrage geht aufs Ganze

Ursina Lardi hat an der Eröffnung des 4. Schweizer Theatertreffens in Lugano den Schweizer Grand Prix Theater erhalten.

«Der mediale Overkill spielt den Terroristen in die Hände»

Das Schweizer Fernsehen brachte keine Sondersendung zum Terroranschlag in Manchester. Eine mediale Fehlleistung? Chefredaktor Tristan Brenn bezieht Stellung.

Das Lächeln des Heath Ledger

Warum starb Schauspieler Heath Ledger mit nur 28 Jahren? Eine Dokumentation findet statt Antworten nur eine grosse Leere – und ist gerade deshalb sehenswert.

Welche BrĂĽste auf Facebook erlaubt sind

Wieso Nacktheit von Facebook teils toleriert und teils zensiert wird. Die geleakten internen Schulungsunterlagen von Facebook könnten kaum widersprüchlicher sein.

«Maverick» hebt wieder ab

Lange wurde spekuliert. Nun kündigt Tom Cruise eine Fortsetzung des Kultfilms «Top Gun» an.

Zwei Amis in Venedig

Ob Feingeist oder Virtual Reality: Die Schauen von Philip Guston und Paul McCarthy am Rande der Biennale ĂĽberzeugen.

«Gigant des britischen Kinos»

In «Leben und Sterben lassen» hat der Brite 1973 sein Debüt als James Bond, sechs weitere Filme sollten folgen. Reaktionen zum Tod des Schauspielers.

«Die ‹Lizenz zum Halbtaxeln› habe ich gerne gemacht»

Aus Anlass zu Roger Moores Tod publizieren wir dieses grosse Interview, das die «Sonntagszeitung» mit dem Bond-Darsteller machte.

Der Gentleman-Bond ist tot

Roger Moore prägte den James Bond wie wohl kaum ein anderer: Nun ist der Schauspieler im Alter von 89 Jahren in seiner Schweizer Wahlheimat gestorben.

Die Stars und der Tod

Von den Eagles of Death Metal bis Pearl Jam: Wie KĂĽnstler damit umgehen, wenn auf ihren Konzerten Menschen sterben.

Aus welchem Comic stammt dieser Ausschnitt?

Wir präsentieren jede Woche einen Kulturschnipsel. Erkennen Sie, was dahintersteckt?

Johnny Depps Dukaten-Desaster

Die «Pirates of the Caribbean« stechen zum fünften Mal in See. Auch privat kann Hauptdarsteller Depp es kaum ablehnen, wieder den Captain Sparrow zu geben.

Crystal Meth im Gemeinderathaus

Der Himmel ist nicht weiss-blau, sondern grau, der Biometzger verkauft Fleischabfälle und jeder erpresst jeden: «Hindafing» seziert die amigohafte bayerische Lokalpolitik so hinterfotzig wie brillant.

Oben Drohne

Erdacht wurden sie für Militär und Regierungen. Inzwischen kann jeder Augen im Himmel haben. Fotodrohnen verändern unseren Blick auf die Welt.

Sheldon Cooper bekommt seine eigene Serie

Wer kennt ihn nicht, den liebenswerten, hochintelligenten Nerd aus «The Big Bang Theory»? Sheldon Cooper bekommt nun ein eigenes Spin-off – als Kind.

Die Ultrarechte machte Pepe zum Hasssymbol

Der Zeichner Matt Furie sah seinen kiffenden Frosch Pepe als Symbol der Freude. Rechte Kreise verdrehten ihn aber in eine Figur des Hasses. Furie sah nur einen Ausweg.

Eigenleben und Tod eines Frosches

Der Zeichner Matt Furie sah seinen kiffenden Frosch Pepe als Symbol der Freude. Doch Amerikas Ultrarechte machte Pepe zum Hasssymbol. Furie sah nur einen Ausweg.

Von Wohnungs- und Partnerwechseln

Die MĂĽnchner Kommissare untersuchen den Mord an einer jungen Frau. Haupthandlung ist jedoch die Liebe, mit all ihren Verstrickungen.

«Trump ist zurück im Steinzeitalter»

Arnold Schwarzenegger und der US-Präsident liegen im Clinch. Der Schauspieler hat an den Filmfestspielen in Cannes gegen Donald Trump ausgeholt.