Vatikanstadt

letzte nachrichten

Luke Skywalker ist zurĂŒck: „Als hĂ€tte ich den Papst angespuckt.

Mark Hamill ĂŒber seine Erfahrungen mit den „StarWars-Fans und ein nicht gehaltenes Versprechen.

- wort.lu - LU

Papst Franziskus: «Satan verdreht dir den Kopf».

Das katholische Oberhaupt warnt die GlÀubigen in einem Fernsehinterview vor der Kontaktaufnahme mit dem Teufel. Satan sei das konkrete Böse.

- 20min.ch - CH

«Redet nicht mit dem Satan»: Papst warnt vor Kontakt mit dem Teufel.

Papst Franziskus hat die Katholiken eindringlich vor jeglicher Kontaktaufnahme mit dem Teufel gewarnt. Satan sei eine «intelligente, rhetorisch ĂŒberlegene Person».

- Blick.ch - CH

Glauben: Papst warnt vor Kontakt mit dem Teufel.

Papst Franziskus hat die Katholiken eindringlich vor jeglicher Kontaktaufnahme mit dem Teufel gewarnt: Die GlĂ€ubigen sollten «nicht mit dem Satan reden», weil dieser eine sehr intelligente, rhetorisch ĂŒberlegene «Person» sei.

- Blick.ch - CH

Social Media - Papst ist seit fĂŒnf Jahren auf Twitter und hat 43 Millionen Follower.

Spitzenreiter unter den neun Sprachversionen sind Spanisch und Englisch mit jeweils 15,5 Millionen Followern

- derStandard.at - AT

Theologe widerspricht Papst-Kritik an Vaterunser-Übersetzung.

Ein Bochumer Theologe hat der Kritik von Papst Franziskus an der Übersetzung des Vaterunser widersprochen. Seit Martin Luther sei die deutsche Übersetzung des Vaterunsers ein ...

- WEB.de - DE

JubilÀum - Johann Joachim Winckelmann: Enthusiast der Schönheit.

Vom Provinzkind zum Vatikan-Archivar: Vor 300 Jahren wurde der Kunstwissenschafter Johann Joachim Winckelmann geboren

- derStandard.at - AT

Jerusalem: Papst mahnt zur 'Besonnenheit und Vorsicht'.

Das Kirchenoberhaupt spricht von einer "Heiligen Stadt" fĂŒr Juden, Christen und Muslime.

- Kurier - AT

Papst warnt vor "neuer Spirale der Gewalt" in Jerusalem.

Rom  - Papst Franziskus hat vor einer "neuen Spirale der Gewalt" in Jerusalem gewarnt. Der Heilige Stuhl verfolge mit "großer Aufmerksamkeit" die Lage in Jerusalem, "einer ...

- WEB.de - DE

Debatte um Vaterunser - Gott, der Papst und die Versuchung.

Papst Franziskus hat eine neue Debatte ĂŒber das Vaterunser angestoßen. Er hĂ€lt die Übersetzung der sechsten Bitte "Und fĂŒhre uns nicht in Versuchung" fĂŒr schlecht. Theologen behaupten, die Kritik sei nicht gerechtfertigt.

- Rheinische Post - DE

Kopten: Papst will Pence wegen Jerusalem nicht treffen.

Tawadros betet fĂŒr mehr Weisheit. Trump habe GefĂŒhle Millionen Araber nicht beachtet.

- Kurier - AT

JubilÀum - Johann Joachim Winckelmann: Enthusiast der Schönheit

Vom Provinzkind zum Vatikan-Archivar: Vor 300 Jahren wurde der Kunstwissenschafter Johann Joachim Winckelmann geboren

- derStandard.at - AT

Muss das Vaterunser umgeschrieben werden? Der Papst jedenfalls ist fĂŒr die Änderung einer Passage.

MĂŒssen Eltern und Religionslehrer kĂŒnftig eine andere Fassung des Vaterunsers lehren? Der Papst bemĂ€ngelt eine Passage im wichtigsten Gebet des Christentums. Franziskus greift damit eine alte Diskussion auf – und macht auch gleich einen Vorschlag.

- NZZ Online - CH

Nahost-Reise des US-VizeprÀsidenten: Kein Treffen von PalÀstinenser-PrÀsident Abbas mit Pence

In diesem Monat besucht US-VizeprÀsident Mike Pence den Nahen Osten. Doch nachdem Donald Trump Jerusalem als Israels Hauptstadt anerkannt hat, gehen Pence die GesprÀchspartner aus. Selbst der Kopten-Papst sagt ihm ab.

- WirtschaftsWoche - DE

Der Papst beanstandet das Vaterunser

MĂŒssen Eltern und Religionslehrer kĂŒnftig eine andere Fassung des Vaterunsers lehren? Der Papst bemĂ€ngelt eine Passage im wichtigsten Gebet des Christentums. Franziskus greift damit eine alte Diskussion auf - und macht auch gleich einen Vorschlag.

- NZZ Online - CH

Analyse - Gott, der Papst und die Versuchung

Papst Franziskus hat eine neue Debatte ĂŒber das Vaterunser angestoßen. Er hĂ€lt die Übersetzung der sechsten Bitte "Und fĂŒhre uns nicht in Versuchung" fĂŒr schlecht. Theologen behaupten, die Kritik sei nicht gerechtfertigt.

- Rheinische Post - DE

So gut können BLICK-Leser das Vaterunser – aber wollen sie es auch so belassen? Das sagen Schweizer zur Papst-Idee

Papst Franziskus will das deutsche Vaterunser Àndern. BLICK hat Passanten gefragt, was sie von dieser Idee halten und getestet, wie gut sie das Gebet noch kennen.

- Blick.ch - CH

Schlecht ĂŒbersetzt?: "Gott verfĂŒhrt nicht:" Der Papst kritisiert die deutsche Vaterunser-Übersetzung

"Und fĂŒhre uns nicht in Versuchung" heißt es im deutschen Vaterunser. Das ist nicht ganz richtig, sagt Papst Franziskus und plĂ€diert fĂŒr eine neue Übersetzung. In der Schweiz und Frankreich wurde das Gebet schon geĂ€ndert.

- Stern Online - DE

Rom - Das Vaterunser auf dem PrĂŒfstand

Papst Franziskus zweifelt an der bislang bekannten Übersetzung.

- Rheinische Post - DE

Nach Kritik des Papstes – Wird das Vaterunser geĂ€ndert?

Papst Franziskus hat die deutsche Übersetzung des Vaterunser kritisiert. Er stört sich am Vers „Und fĂŒhre uns nicht in Versuchung. Nun droht die Änderung. Dabei ist der griechische Text eindeutig.

- Die Welt - DE

«Ein Vater fĂŒhrt niemanden in Versuchung!»: Papst will das Vaterunser Ă€ndern

Papst Franziskus hat die Fassung der Vaterunser-Bitte «fĂŒhre uns nicht in Versuchung» kritisiert. Dies sei «keine gute Übersetzung», sagte er in einem Interview des italienischen Senders TV2000.

- Blick.ch - CH

Papst Franziskus kritisiert deutsches Vaterunser

Papst Franziskus hat die deutsche Version des Gebets Vaterunser genauer unter die Lupe genommen und Teile kritisiert.

- WEB.de - DE

Papst Franziskus kritisiert Vaterunser

Papst Franziskus hat die deutsche Version des Gebets Vaterunser genauer unter die Lupe genommen und Teile kritisiert.

- WEB.de - DE

Vatikan zur Anerkennung Jerusalems als Israels Hauptstadt

Die Entscheidung von US-PrĂ€sident Trump, Jerusalem als Israels Hauptstadt anzuerkennen, hat weltweit fĂŒr Kritik gesorgt – auch vom Vatikan. Dessen Radiosender Ă€ußert dabei einen ganz eigenen Blick auf das Völkerrecht.

- Israelnetz - DE

Vatikan: Papst plĂ€diert fĂŒr neue Übersetzung des Vaterunser

"FĂŒhre uns nicht in Versuchung" – diese Übersetzung sei nicht zutreffend, sagt Papst Franziskus. In der Schweiz könnte eine NeuĂŒbersetzung zu Ostern eingefĂŒhrt werden.

- Zeit online - de

Gott verfĂŒhrt nicht: Papst kritisiert Vaterunser-Übersetzung

"Lass mich nicht in Versuchung geraten", trÀfe es besser, sagte Papst Franziskus in einem Interview mit dem Sender TV2000.

- DiePresse.com - DE

Jerusalem: Erdogan will mit Papst und Putin reden

Erdogan will Papst Franziskus und Wladimir Putin einschalten. "Das ist nicht mehr nur die Aufgabe der Muslime, sondern regelrecht der Menschheit".

- Kurier - AT

Futurecom-Chef Michael Ecker: MĂŒnchner Event-Papst trifft Heiligen Vater

Michael Ecker ist sichtlich bewegt, als er der AZ von seinem ganz persönlichen Treffen mit Papst Franziskus am 4. November berichtet. Der Futurecom-Chef, der sich in der Event-Branche einen Namen machte, wird emotional


- Abendzeitung MĂŒnchen - DE

Verlegung der Botschaft : "Tiefe Sorge": Papst schaltet sich in die Jerusalem-Debatte ein

Die PlÀne von Donald Trump zur Anerkennung von Jerusalem als Hauptstadt Israels beunruhigen Politik und Gesellschaft weltweit - schon vor der offiziellen Bekanntgabe der Entscheidung.

- Stern Online - DE

Wem gehört eigentlich Jerusalem?

Keine Stadt der Welt ist so umstritten wie Jerusalem. Beansprucht wird sie heute vom Vatikan, Christen, der UNO, den Juden, Israelis, Moslems und PalĂ€stinensern. Als „Lösung wird daher vorgeschlagen, dass Jerusalem der ganzen Menschheit oder gar Gott gehören sollte.

- Israelnetz - DE

Sorge um StabilitÀt im Nahen Osten: Trump erkennt Jerusalem als Hauptstadt Israels an

Die Entscheidung von US-PrÀsident Donald Trump, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen, sorgt weltweit fĂƒÂŒr deutliche Kritik. Bis hin zum Papst warnen Politiker weltweit davor, den Status quo der Stadt zu verÀndern. Sie sehen den Weltfrieden in Gefahr.

- Manager Magazine - DE

"FĂŒhre uns nicht in Versuchung" - Papst ĂŒbt Kritik an Vaterunser

"Es ist nicht Gott, der den Menschen in Versuchung stĂŒrzt"

- derStandard.at - AT

US-PrÀsident zĂƒÂŒndelt am Pulverfass Nahost: "Herr Trump, Jerusalem ist die rote Linie der Muslime"

Der Plan von US-PrÀsident Donald Trump, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen, sorgt fĂƒÂŒr massive Reaktionen. Bis hin zum Papst warnen Politiker weltweit davor, den Status quo der Stadt zu verÀndern. Sie sehen den Weltfrieden ernsthaft in Gefahr.

- Manager Magazine - DE

Erdogan, Gabriel, Papst Franziskus: Reaktionen auf Trumps Jerusalem-AnkĂŒndigung

US-PrĂ€sident Donald Trump will Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkennen - und löst damit international BestĂŒrzung aus. Die Reaktionen im Wortlaut.

- Euronews - FR

Papst mahnt: "Status Quo" von Jerusalem respektieren

Rom  - Papst Franziskus hat nachdrĂŒcklich vor einer Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt von Israel gewarnt. Alle Parteien mĂŒssten den "Status Quo" der Stadt respektieren ...

- WEB.de - DE

Nach heftiger Kritik: Papst verteidigt Umgang mit Rohingya-Krise

Lange hatte Franziskus zur Verfolgung der Rohingya in Burma geschwiegen - und musste dafĂƒÂŒr viel Kritik einstecken. Jetzt rechtfertigte sich der Papst: Er versuche, die Dinge "Schritt fĂƒÂŒr Schritt zu sagen".

- Spiegel Online - DE

Besuch in Bangladesch: Papst Franziskus nennt Rohingya erstmals beim Namen

Bei seinem Besuch in Bangladesch traf Papst Franziskus muslimische Rohingya-FlĂƒÂŒchtlinge - und nannte sie erstmals beim Namen. Im benachbarten Burma hatte er den Begriff noch vermieden. DafĂƒÂŒr gab es viel Kritik.

- Spiegel Online - DE

Asienreise des Papstes: Bangladesch verhindert Besuch im Rohingya-Camp

Eigentlich wollte Papst Franziskus bei seiner Asienreise auch ein FlĂƒÂŒchtlingslager der Rohingya besuchen. Doch die Regierung in Bangladesch lehnte das ab.

- Spiegel Online - DE

Feed