T├╝rkei

letzte nachrichten

Ankara, Diyarbakir, Istanbul: Bundestagsabgeordnete sagen Türkei-Besuch kurzfristig ab.

├â┬ťberraschend haben Claudia Roth und drei weitere Politiker ihren T├â┬╝rkei-Besuch gecancelt - dort wollten sie sich eigentlich ├â┬╝ber die innenpolitische Situation informieren. Ihre Beweggr├â┬╝nde sind nicht bekannt.

- Spiegel Online - DE

Me┼čale Tolu ├çorlu: Vater von Journalistin beklagt Schikane.

Seit fast einem Monat sitzt Me┼čale Tolu ├çorlu in einem t├╝rkischen Gef├Ąngnis. Laut ihres Vaters wird sie dort bedroht und eingesch├╝chtert.

- Zeit online - de

Drohung - T├╝rkei will ├ľsterreich in der Nato weiter blockieren.

Strafaktion aus Ankara wegen Haltung Wiens in der EU-Beitrittsfrage

- derStandard.at - AT

T├╝rkei-Konflikt: ├ľsterreich droht Ausschluss von Nato-Programmen.

Die T├╝rkei blockiert Programme der Nato mit Partnerl├Ąndern ÔÇô aus ├ärger ├╝ber ├ľsterreich. Deswegen will das B├╝ndnis reagieren und die Zusammenarbeit anders planen.

- Zeit online - de

T├╝rkei: 260 Haftbefehle gegen mutma├čliche G├╝len-Anh├Ąnger.

Die t├╝rkische Polizei geht weiter gegen die G├╝len-Bewegung vor. Manche Verd├Ąchtigte sollen eine App benutzen, mit der die Putschisten vergangenes Jahr kommunizierten.

- Zeit online - de

T├╝rkei-Streit: Bundestagsabgeordnete sagen Reise in die T├╝rkei ab.

Bundestagsvizepr├Ąsidentin Claudia Roth sowie drei weitere Abgeordnete des deutschen Bundestages haben eine Reise in der T├╝rkei abgesagt. F├╝r diese Entscheidung werden bisher keine Gr├╝nde angef├╝hrt.

- WirtschaftsWoche - DE

Ein schwieriger Besuch bei alten Bekannten.

Br├╝ssel. Die beiden M├Ąnner kennen sich schon eine halbe Ewigkeit. Als Recep Tayyip Erdogan 2003 Ministerpr├Ąsident der T├╝rkei wurde, war der damalige luxemburgische Premier Jean-Claude Juncker einer der ersten westlichen Regierungschefs, der nach Ankara kam. Seitdem liefen sich Juncker und Erdogan unz├Ąhlige Male ├╝ber ...

- Wiener Zeitung - AT

Bundestagsdelegation unter Leitung von Roth reist in die T├╝rkei.

Eine Delegation des Bundestages will sich in der T├╝rkei ├╝ber die Situation nach dem Verfassungsreferendum informieren. Die Reise unter Leitung von Bundestagsvizepr├Ąsidentin Claudia Roth beginnt am Donnerstag, wie es in einer Mitteilung des Parlaments vom Dienstag hie├č. Bei der bis Sonntag dauernden Reise soll es um das ...

- Yahoo! Nachrichten - DE

├ľsterreich droht Ausschluss aus Nato-Programmen.

Aus ├ärger ├╝ber Kritik aus ├ľsterreich blockiert die T├╝rkei seit Monaten Nato-Programme. Jetzt reagieren die B├╝ndnispartner - allerdings nicht so, wie es sich die neutrale Alpenrepublik w├╝nscht.

- WEB.de - DE

Erdogan will mit NATO sterreich massiv schaden.

Stopp der "Partnerschaft fr den Frieden", keine Kooperation bei Truppenbungen und bei der Ausbildung und auch kein Austausch mehr von Geheimdienst-Infos im Anti-Terror-Kampf: Das alles droht sterreich, wenn sich die Trkei am Donnerstag mit ihren Forderungen bei der NATO-Generalversammlung in Brssel durchsetzt. Laut ...

- Krone - AT

Nato-Eklat: ├ľsterreich erbost ÔÇô 'Die T├╝rkei ist unverantwortlich'.

Nachdem die T├╝rkei gefordert hat, ├ľsterreich von allen Partnerschaftsprogrammen der Nato auszuschlie├čen, setzt sich Verteidigungsminister Doskozil zur Wehr: Europa m├╝sse mit Wien gegen Erdogan zusammenstehen.

- Die Welt - DE

Ohne Angabe von Gr├╝nden: Claudia Roth und andere Abgeordnete sagen Reise in die T├╝rkei ab

Es sollte nach Ankara, Diyarbakir und Istanbul gehen: Ein wochenlang geplanter T├╝rkeibesuch, an dem unter anderem die Abgeordnete Claudia Roth teilnehmen wollte, f├Ąllt aus. Auf dem Plan standen kl├Ąrende Gespr├Ąche.

- Die Welt - DE

├ľsterreich erbost ÔÇô "Die T├╝rkei ist unverantwortlich"

Nachdem die T├╝rkei gefordert hat, ├ľsterreich von allen Partnerschaftsprogrammen der Nato auszuschlie├čen, setzt sich Verteidigungsminister Doskozil zur Wehr: Europa m├╝sse mit Wien gegen Erdogan zusammenstehen.

- N24 - DE

Seit hundert Tagen sitzt Deniz Y├╝cel in der T├╝rkei in Haft

In der T├╝rkei sitzen Dutzende Journalisten im Gef├Ąngnis. Auch der "Welt"-Korrespondent Deniz Y├╝cel ist seit nunmehr 100 Tagen in Haft. Ihm werden unter anderem Volksverhetzung sowie Terrorpropaganda vorgeworfen.

- N24 - DE

Claudia Roth und andere Abgeordnete sagen Reise in die T├╝rkei ab

Es sollte nach Ankara, Diyarbakir und Istanbul gehen: Ein wochenlang geplanter T├╝rkeibesuch, an dem unter anderem die Abgeordnete Claudia Roth teilnehmen wollte, f├Ąllt aus. Auf dem Plan standen kl├Ąrende Gespr├Ąche.

- N24 - DE

T├╝rkei: Wie die AKP auf Erdogan zugeschnitten wird

Staatschef Erdogan hat wieder den Vorsitz der t├╝rkischen Regierungspartei ├╝bernommen. Jetzt k├Ânnten bis zu acht Minister der Regierung in Ankara ausgetauscht werden. Die Abh├Ąngigkeit der Partei von Erdogan w├╝rde steigen.

- WirtschaftsWoche - DE

T├╝rkei will ├ľsterreich isolieren - scharfe Kritik aus Wien

Es ist ein Eklat: Die T├╝rkei will ├ľsterreich von allen wichtigen Nato-Partnerprogrammen ausschlie├čen und sich somit an der anhaltenden Erdogan-Kritik aus Wien r├Ąchen. ├ľsterreichs┬áVerteidigungsminister Hans Peter Doskozil sch├Ąumt.

- WEB.de - DE

Diskussion um Spendenaufruf f├╝r private Imam-Schule in Linz

Ein t├╝rkischer Verein, der etwa vom bayerischen Verfassungsschutz als problematisch eingestuft wird, soll in Linz eine Imam-Schule planen. FP├ľ und ├ľVP sind strikt dagegen.

- DiePresse.com - DE

Streit zwischen Ankara und Wien: Erdogan will ├ľsterreich ├╝ber die Nato einen Denkzettel verpassen

Die T├╝rkei zieht den anhaltenden Konflikt zwischen Ankara und Wien auf die Nato-Ebene. ├ľsterreich soll demnach von allen Partnerprogammen und gemeinsamen ├ťbungen des B├╝ndnisses ausgeschlossen werden.

- Stern Online - DE

T├╝rkei: Haftbefehle gegen Mitarbeiter von Aufsichtsbeh├Ârden

Laut einem Bericht sind in der T├╝rkei Haftbefehle gegen Dutzende Mitarbeiter von Aufsichtsbeh├Ârden erlassen worden. Betroffen sind Angestellte der Finanz- und Telekommunikationsaufsicht, berichtet der Sender CNN T├╝rk.

- WirtschaftsWoche - DE

Jan B├Âhmermann singt "Die Gedanken sind frei" f├╝r t├╝rkischen Journalisten

Ein Lied, das man vielfach grundlos h├Ârte, wird wieder in den richtigen Kontext gesetzt. Jan B├Âhmermann stimmte es bei einer Solidarit├Ątsveranstaltung f├╝r Deniz Y├╝cel an.

- DiePresse.com - DE

T├╝rkei blockiert Nato-Kooperation mit ├ľsterreich

Verteidigungsminister Dokozil ist emp├Ârt ├╝ber die Politik Ankaras: "Die T├╝rkei gef├Ąhrdet die Sicherheitsinteressen Europas." Die T├╝rkei stornierte Zusammenarbeit wegen Forderung nach Abbruch der EU-Beitritssverhandlungen.

- DiePresse.com - DE

Medienbericht - ├ľsterreich soll von Nato-Programmen ausgeschlossen werden

Grund sei ein Veto der T├╝rkei, die damit auf Forderungen aus Wien nach einem Abbruch der Beitrittsgespr├Ąche der T├╝rkei reagiere ÔÇô Doskozil: "T├╝rkei gef├Ąhrdet die Sicherheitsinteressen Europas"

- derStandard.at - AT

T├╝rkei dr├Ąngt ├ľsterreich aus NATO-Programmen

Wegen der Blockade der T├╝rkei d├╝rfte ├ľsterreich von den wichtigsten Partnerschaftsprogrammen der NATO ausgeschlossen werden.

- Kurier - AT

Ruf nach der Todesstrafe

In der T├╝rkei beginnt der Massenprozess gegen mutmassliche Putschisten.

- Basler Zeitung - CH

Erdogan will mit NATO sterreich massiv schaden

Stopp der "Partnerschaft fr den Frieden", keine Kooperation bei Truppenbungen und bei der Ausbildung, ein Aus fr den Kosovo-Einsatz des Bundesheeres - und auch kein Austausch mehr von Geheimdienst-Infos im Anti-Terror-Kampf: Das alles droht sterreich, wenn sich die Trkei am Donnerstag mit ihren Forderungen bei der ...

- Krone - AT

T├╝rkei will ├ľsterreich auf Nato-Ebene abstrafen

Mit deutlichen Worten haben Politiker aus ├ľsterreich wiederholt die T├╝rkei und Pr├Ąsident Erdogan kritisiert. Nun drohen ernsthafte Konsequenzen: Auf Druck der T├╝rkei soll ├ľsterreich laut einem Medienbericht von allen wichtigen Nato-Programm verbannt werden.

- Neue Presse - DE

News-Blog: T├╝rkei: ├ľsterreich soll von Nato-Programmen ausgeschlossen werden

Laut Zeitungsberichten ├╝bt die T├╝rkei Druck aus: Sie fordert, dass ├ľsterreich von Nato-Partnerschaftsprogrammen ausgeschlossen wird. Nachrichten zur T├╝rkei im Blog.

- Augsburger Allgemeine - DE

Schulz zu T├╝rkei: Todesstrafe ist rote Linie

Ein Abbruch der EU-Beitrittsgespr├Ąche mit der T├╝rkei liegt nach Worten von SPD-Chef Martin Schulz derzeit nicht im Interesse der Europ├Ąischen Union .

- EurActive - UK

Jan B├Âhmermann singt "Die Gedanken sind frei" f├╝r t├╝rkischen Journalisten

Ein Lied, das wir vielfach grundlos geh├Ârt haben, wird wieder in den richtigen Kontext gesetzt. Jan B├Âhmermann stimmte es bei einer Solidarit├Ątsveranstaltung f├╝r Deniz Y├╝cel an.

- DiePresse.com - DE

Medienbericht - ├ľsterreich soll von Nato-Programmen ausgeschlossen werden

Grund sei ein Veto der T├╝rkei, die damit auf Forderungen aus Wien nach einem Abbruch der Beitrittsgespr├Ąche der T├╝rkei mit der EU und die Kritik ├Âsterreichischer Politiker an Pr├Ąsident Recep Tayyip Erdo─čan reagiere

- derStandard.at - AT

T├╝rkei will ├ľsterreich auf Nato-Ebene abstrafen

├ľsterreich fordert das Ende der EU-Beitrittsgespr├Ąche mit der T├╝rkei. Die Regierung in Ankara will sich nun offenbar r├Ąchen - und die ├ľsterreicher von allen wichtigen Nato-Partnerprogrammen ausschlie├čen.

- WEB.de - DE

Druck aus T├╝rkei: ├ľsterreich soll von Nato-Programmen ausgeschlossen werden

Die neutrale Alpenrepublik k├Ânnte auf Druck der T├╝rkei von allen wichtigen Nato-Programm verbannt werden. Hintergrund ist laut einem Bericht die Kritik ├Âsterreichischer Politiker an Erdogan.

- FAZ - DE

Ausschluss f├â┬╝r Partnerland: T├â┬╝rkei will ├â┬ľsterreich auf Nato-Ebene abstrafen

├â┬ľsterreich fordert das Ende der EU-Beitrittsgespr├â┬Ąche mit der T├â┬╝rkei. Die Regierung in Ankara will sich nun offenbar r├â┬Ąchen - und die ├â┬ľsterreicher von allen wichtigen Nato-Partnerprogrammen ausschlie├â┬čen.

- Spiegel Online - DE

Erdogan will ├ľsterreich von Nato-Programmen ausschlie├čen

├ľsterreich geh├Ârt zu den lautesten und sch├Ąrften Kritikern der Politik Erdogans. Jetzt will der t├╝rkische Pr├Ąsident daf├╝r sorgen, dass das Alpenland von wichtigen Programmen der Nato ausgeschlossen wird.

- N24 - DE

Ausschluss von Programmen: Erdogan l├Âst wegen ├ľsterreich Eklat bei der Nato aus

Kaum ein EU-Land kritisierte die T├╝rkei so scharf wie ├ľsterreich. Das soll f├╝r das Alpenland nun Konsequenzen haben: Die T├╝rkei will durch ein Veto daf├╝r sorgen, dass ├ľsterreich von wichtigen Nato-Programmen ausgeschlossen wird.

- Die Welt - DE

Zeitung: Mehr Fl├╝chtlinge warten auf Fahrt nach Europa

Die Zahl der Fl├╝chtlinge, die ├╝ber das Mittelmeer nach Europa gelangen wollen, ist seit Jahresbeginn gestiegen. Das berichtet die "Bild"-Zeitung und beruft sich auf ein als vertrauliches eingestuftes Dokument der deutschen Sicherheitsbeh├Ârden. Demnach sollen Ende Januar etwas weniger als 6 Millionen Fl├╝chtlinge auf eine ...

- MDR.DE - DE

Türkei: Lange Freiheitsstrafen für Chefs von Nachrichtenmagazin

Ihre Kritik am t├â┬╝rkischen Staatschef hat f├â┬╝r sie drastische Folgen: Ein t├â┬╝rkisches Gericht hat zwei Chefs einer politischen Zeitschrift zu mehr als 20 Jahren Gef├â┬Ąngnis verurteilt.

- Spiegel Online - DE

Erdogan l├Âst wegen ├ľsterreich Eklat bei der Nato aus

Kaum ein EU-Land kritisierte die T├╝rkei so scharf wie ├ľsterreich. Das soll f├╝r das Alpenland nun Konsequenzen haben: Die T├╝rkei will durch ein Veto daf├╝r sorgen, dass ├ľsterreich von wichtigen Nato-Programmen ausgeschlossen wird.

- N24 - DE

Willk├╝r: Razzia gegen Akademiker im Hungerstreik in Ankara

Nachts dringen Polizisten in Wohnungen in Ankara ein und nehmen zwei sich im Hungerstreik befindende Akademiker fest. Amnesty International prangert Menschenrechtsverletzungen an.

- Augsburger Allgemeine - DE

Türkei: Lange Freiheitsstrafen für Chefs von Satiremagazin

Ihre Kritik am t├â┬╝rkischen Staatschef hat f├â┬╝r sie drastische Folgen: Ein t├â┬╝rkisches Gericht hat zwei Chefs einer Satirezeitschrift zu mehr als 20 Jahren Gef├â┬Ąngnis verurteilt.

- Spiegel Online - DE

T├╝rkei beschwert sich nach Demo-Pr├╝gelei bei US-Botschafter

Erdogans Bodyguards und Demonstranten gerieten in Washington aneinander, was die T├╝rkei erz├╝rnt. Beim Botschafter wurde wegen des "aggressiven" Verhaltens der US-Sicherheitskr├Ąfte protestiert.

- DiePresse.com - DE

T├╝rkei: Stabiler Ausnahmezustand

Amnesty International kritisiert in seinem neuen Bericht die Massenentlassungen von Staatsbediensteten in der T├╝rkei.

- EurActive - UK

Nuriye G├╝lmen: T├╝rkei nimmt Akademiker im Hungerstreik fest

Seit 75 Tagen protestieren Nuriye G├╝lmen und Semih ├ľzakca mit einem Hungerstreik gegen ihre Entlassung aus dem Staatsdienst. Nun wurden sie festgenommen.

- Zeit online - de

Ausschreitungen in Washington: T├╝rkei bestellt US-Botschafter ein

Die T├╝rkei beschwert sich ├╝ber das "unprofessionelle Verhalten" von Sicherheitskr├Ąften w├Ąhrend des USA-Besuchs von Pr├Ąsident Erdo─čan. Die Amerikaner sehen das anders.

- Zeit online - de

Amnesty: Massenentlassungen in der T├╝rkei verletzen Menschenrechte

Istanbul┬á┬á-┬áMit den Massenentlassungen von Staatsbediensteten per Notstandsdekret verst├Â├čt die t├╝rkische F├╝hrung nach Ansicht von Amnesty International gegen Menschenrechte. In einem neuen Bericht kritisierte die Organisation die Entlassungen als ┬źwillk├╝rlich┬╗. Die Betroffenen und ihre Familien w├╝rden zudem als ...

- Stern Online - DE

"Aufwiegelung" - Mehr als 22 Jahre Haft f├╝r Chefs eines Satiremagazins in der T├╝rkei

Mann hatte das t├╝rkische Volk angeblich zu einem "bewaffneten Aufstand" gegen die Regierung aufgewiegelt

- derStandard.at - AT

Botschafter vorgeladen - Erdo─čans Sicherheitsleute pr├╝gelten Presse, Ankara beschwert sich bei USA

Die T├╝rkei wirft den USA vor, den Besuch des Pr├Ąsidenten nicht ausreichend gesichert zu haben

- derStandard.at - AT

T├╝rkei: Angst vor neuen Gezi-Protest

Polizei in Ankara verhaftet hungerstreikende Akademiker bei n├Ąchtlicher Razzia. Erdogan h├Ąlt an Ausnahmezustand fest

- junge Welt - DE

Nach Zusammenst├Â├čen in Washington - T├╝rkei bestellt US-Botschafter ein

Um gegen die Behandlung t├╝rkischer Sicherheitsleute zu protestieren, hat die T├╝rkei den amerikanischen Botschafter einbestellt. Beim US-Besuch des t├╝rkischen Pr├Ąsidenten Erdogan war es zu Auseinandersetzungen zwischen t├╝rkischen Sicherheitskr├Ąften und Demonstranten gekommen.┬á

- Rheinische Post - DE

Feed

Mehr über T├╝rkei