Russland

letzte nachrichten

Anhörung - Trumps Schwiegersohn weist Verdacht in Russland-AffĂ€re zurĂŒck.

Er selbst habe mit keiner auslÀndischen Regierung zusammengearbeitet, beteuert Jared Kushner vor der Anhörung

- derStandard.at - AT

USA - Kongress zwingt Trump zu Russland-Sanktionen.

US-PrÀsident tobt gegen gemeinsames Gesetz von Republikanern und Demokraten

- derStandard.at - AT

Sabotage des EU-EnergiegeschÀfts: BRD in der Defensive .

US-Parlament bringt neue Sanktionen gegen EU-GeschÀfte mit Russland auf den Weg: Politik und Kapital in Deutschland sind alarmiert, aber im Grunde hilflos

- junge Welt - DE

Aktien Osteuropa Schluss: Verluste in verhaltenem Umfeld - Prag moderat im Plus.

BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Osteuropas Aktienmrkte haben am Montag zumeist dem international verhaltenen Brsenumfeld Tribut gezollt. Vor allem in Moskau ging es bergab. Lediglich Prag schaffte ein moderates Plus.Der russische ...

- Finanzen.net - DE

'Zeitverschwendung': Kushner ließ sich von Assistent aus Russland-GesprĂ€chen rufen.

Das Treffen mit einer russischen AnwĂ€ltin war fĂŒr Donald Trumps Schwiegersohn Jared Kushner nur reine "Zeitverschwendung". Mit dieser unaufgeregten Aussage bezieht er nun Stellung zur Russland-AffĂ€re.

- Die Welt - DE

Kushner gibt vier Treffen mit Russen zu.

Der US-Senat befragt heute Trumps Schwiegersohn zur Russland-AffÀre. Erste Details sind schon vor dem Treffen durchgesickert.

- TagesAnzeiger.ch - CH

Kushner dementiert Absprachen mit Russland.

Washington - In der Russland-AffÀre hat Jared Kushner, Berater und Schwiegersohn von US-PrÀsident Donald Trump, geheime Absprachen mit Vertretern der russischen Regierung abgestritten.Das geht aus ...

- freiepresse.de - DE

Trump-Schwiegersohn: Kushner dementiert Absprachen mit Russland.

Jared Kushner gilt als einflussreicher Mann in PrÀsident Trumps Umfeld. Aber er steht wegen seiner Rolle in der Russland-AffÀre unter Druck. Nun geht der 36-JÀhrige in die Offensive.

- wort.lu - LU

Befragung vor GeheimdienstausschĂŒssen: Vier Treffen von Kushner mit Russen.

Donald Trumps Schwiegersohn wird vom Geheimdienstausschuss des amerikanischen Kongresses zu seinen Kontakten nach Russland befragt. Schon vorher hat er nun einige Treffen bestĂ€tigt – vieles allerdings auch bestritten.

- FAZ - DE

Trump-Schwiegersohn: Kushner gibt vier Treffen mit Russen zu.

Der US-Senat befragt heute Trumps Schwiegersohn zur Russland-AffÀre. Erste Details sind schon vor dem Treffen durchgesickert.

- 20min.ch - CH

Verlieren verboten: Jones fordert Tore: Mit klarem Sieg gegen Russland ins Viertelfinale.

Verlieren verboten: Nach durchwachsenem EM-Start sind die DFB-Frauen im letzten Gruppenspiel gegen Russland gefordert. Eine Niederlage wĂŒrde höchstwahrscheinlich das vorzeitige Aus bedeuten. Doch daran verschwendet das Team keine Gedanken.

- Abendzeitung MĂŒnchen - DE

Russland-AffÀre: Trumps Schwiegersohn dementiert Absprachen mit Russland

Jared Kushner muss vor dem Geheimdienstausschuss Stellung nehmen. An viele GesprÀche will er sich nicht erinnern.

- Hamburger Abendblatt - DE

Russische Einmischung in US-Wahlkampf: Trump wird die neuen Sanktionen gegen Moskau wohl unterschreiben mĂŒssen

Senat und ReprĂ€sentantenhaus in Washington sind sich einig, dass sie Russland fĂŒr die Einmischung in den amerikanischen Wahlkampf bestrafen wollen. Ihrem PrĂ€sidenten lassen sie damit kaum eine Wahl.

- NZZ Online - CH

Kushner ließ sich von Assistent aus Russland-GesprĂ€chen rufen

Das Treffen mit einer russischen AnwĂ€ltin war fĂŒr Donald Trumps Schwiegersohn Jared Kushner nur reine „Zeitverschwendung. Mit dieser unaufgeregten Aussage bezieht er nun Stellung zur Russland-AffĂ€re.

- N24 - DE

Trump-Schwiegersohn bestreitet "unangemessene" Russland-Kontakte

Der in der Russland-AffÀre in den Fokus geratene US-PrÀsidentenberater Jared Kushner hat illegale Kontakte zu russischen Regierungsvertretern bestritten. Der Schwiegersohn von US-PrÀsident Donald Trump rÀumte in einer am Montag veröffentlichten ErklÀrung zwar ein, sich vor Amtsantritt der Trump-Regierung insgesamt ...

- Yahoo! Nachrichten - DE

Kushner dementiert Absprachen mit Russland

Jared Kushner gilt als einflussreicher Mann in PrÀsident Trumps Umfeld. Aber er steht wegen seiner Rolle in der Russland-AffÀre unter Druck. Nun geht der 36-JÀhrige in die Offensive. Jared Kushner gilt als einflussreicher Mann in PrÀsident Trumps Umfeld. Aber er steht wegen seiner Rolle in der Russland-AffÀre unter ...

- Yahoo! Nachrichten - DE

Ukraine vs. „Kleinrussland: Woran der Frieden im Donbass scheitert

Trotz mehrerer Treffen und eines im Februar 2015 vereinbarten Plans scheint ein dauerhafter Frieden zwischen ukrainischer Armee und moskautreuen Separatisten in weiter Ferne zu liegen. Woran scheitern die BemĂŒhungen?

- WirtschaftsWoche - DE

Trumps Schwiegersohn weist Verdacht in Russland-Affre zurck

Washington - Der Schwiegersohn von US-Prsident Donald Trump hat seine Gesprche mit russischen Vertretern im Wahlkampf verteidigt. "Ich hatte keine rechtswidrigen Kontakte", schrieb Jared Kushner ...

- Finanzen.net - DE

Drei Jahre Krieg und kein Frieden in Sicht

Die Ostukraine kommt nicht zur Ruhe. Trotz Minsker Abkommen dauern die Gefechte zwischen der ukrainischen Armee und moskautreuen Separatisten weiter an. Woran scheitern die FriedensbemĂŒhungen? Ein Überblick.

- Neue Presse - DE

Kushner dementiert Absprachen mit Russland

Jared Kushner gilt als einflussreicher Mann in PrÀsident Trumps Umfeld. Aber er steht wegen seiner Rolle in der Russland-AffÀre unter Druck. Nun geht der 36-JÀhrige in die ...

- WEB.de - DE

Beratertreffen im August bei Ukraine-Telefonat vereinbart

Im Ukraine-Konflikt wollen Deutschland, Frankreich, Russland und die Ukraine ihre BemĂŒhungen um Frieden im August fortsetzen. Es wurde ein Treffen außenpolitischer Berater ...

- WEB.de - DE

Trump-Schwiegersohn: Vier Treffen mit Russen

Russland-AffreJared Kushner muss heute in der Russland-Affre vor dem Geheimdienstausschuss des Senats aussagen - hinter verschlossenen Tren. Vorab gibt der Schwiegersohn von US-Prsident Trump ffentlich schon mal preis: Er habe sich vier Mal mit Russen getroffen, aber es habe keine geheimen Absprachen gegeben.Video ...

- heute-Nachrichten - DE

Kushner gibt vier Treffen mit russischen Vertretern zu

Der Schwiegersohn und Berater von US-PrÀsident Trump hat vier Treffen mit russischen Vertretern eingerÀumt. In einer ErklÀrung bestritt Kushner aber, dass es Absprachen hinsichtlich der Wahl gegeben habe. Ein Treffen mit einer russischen AnwÀltin bezeichnete er als "Zeitverschwendung". Russland-AffÀre: Kushners ...

- Tagesschau - DE

Trump-Schwiegersohn: "Viermal Kontakt mit Vertretern Russlands"

Jared Kushner stellt sich am Montag dem US-Geheimdienstausschuss. Seine GesprÀche mit Russen seien nicht "unangemessen" gewesen, erklÀrt Trumps Schwiegersohn vorab.

- Spiegel Online - DE

Siemens-Turbinen auf der Krim: Deutschland fĂŒr schĂ€rfere Russland-Sanktionen

Das Auftauchen von Siemens-Turbinen auf der von Russland annektierten Krim hat fĂŒr Aufsehen gesorgt. Diplomatenkreisen zufolge will sich Deutschland nun fĂŒr hĂ€rtere EU-Sanktionen gegen Russland einsetzen.

- WirtschaftsWoche - DE

Personalkarussell: Trump reagiert mit neuem Presseteam auf Russland-AffÀre

Wenige Tage vor den Anhörungen zur Russland-AffĂ€re setzt Donald Trump auf einen neuen Medienstab. Vize-Pressechefin Sanders folgt auf Spicer. Anthony Scaramucci wird Kommunikationsdirektor. Trump lĂ€sst sich ĂŒber Begnadigung unterrichten.

- Stern Online - DE

Medienberichte: Trump-Schwiegersohn gibt zu: Es gab vier Treffen mit Russen

Vier Russlandkontakte habe Donald-Trump-Schwiegersohn Jared Kushner bei der Anhörung im Geheimdienstausschuss eingerÀumt, berichten US-Medien. 

- Stern Online - DE

Klassik - LegendÀre Platte: Glenn Gould in Moskau

Eine der klĂŒgsten Musikkritiken, die je ĂŒber Glenn Gould geschrieben wurden, war 1957 in der "Prawda" zu lesen. "Seine seltene VirtuositĂ€t und sein Klangspektrum, das von Ă€therischer Zartheit bis zu ungewöhnlicher, aber nie grober Kraft reicht, sind vollstĂ€ndig seiner kreativen Vorstellung untergeordnet." Das war die ...

- Rheinische Post - DE

Trump-Schwiegersohn: "Viermal Kontakt mit Vertretern Russlands"

Jared Kushner stellt sich am Montag dem US-Geheimdienstausschuss. Seine GesprÀche mit Russen seien nicht "unangemessen" gewesen, erklÀrt Trumps Schwiegersohn vorab.

- WEB.de - DE

Trumps Schwiegersohn: „Ich hatte keine unangemessenen Kontakte

In einer schriftlichen Stellungnahme fĂŒr einen Senatsausschuss weist Jared Kushner, Schwiegersohn von US-PrĂ€sident Donald Trump, die VorwĂŒrfe einer Verschwörung mit Russland zurĂŒck. Auch seine Finanzen seien in Ordnung.

- WirtschaftsWoche - DE

Russland-AffĂ€re: Kushner weißt VorwĂŒrfe zurĂŒck

Hatte der Schwiegersohn des US-PrĂ€sidenten regelwidrige Kontakte zu Russland? Eine Anhörung im US-Kongress soll AufklĂ€rung bringen. In einer zuvor veröffentlichen Stellungnahme bestreitet Jared Kushner die VorwĂŒrfe.

- WirtschaftsWoche - DE

Opec-Treffen in St. Petersburg: Ölminister unter Zugzwang

Weniger Öl fĂŒr höhere Preise: Dieser Formel will die Fördergemeinschaft Opec treu blieben. Doch weil die Umsetzung zuletzt zu wĂŒnschen ĂŒbrig ließ, reist zum Kontrolltermin nach Russland sogar der saudische Ölminister an.

- WirtschaftsWoche - DE

Trumps neuer Kommunikationschef will undichte Stellen stopfen

Anthony Scaramucci sagte, er werde auch vor drastischen Maßnahmen nicht zurĂŒckschrecken. Die "Washington Post" hatte zuvor unter Berufung auf einen Insider Neues zur Russland-AffĂ€re enthĂŒllt.

- WEB.de - DE

Russland-AffÀre: Kushner traf sich vier Mal mit russischen Offiziellen

Vor seiner Anhörung im US-Senat hat Donald Trumps Schwiegersohn mehrere Treffen mit russischen Vertretern eingerÀumt. Unangemessen sei keines davon gewesen.

- Zeit online - de

Kushner dementiert Absprachen mit Moskau

Der Schwiegersohn von US-PrĂ€sident Donald Trump, Jared Kushner, hat in der Russland-AffĂ€re eine ErklĂ€rung veröffentlicht. Er habe wĂ€hrend des Wahlkampfs und der Übergangszeit im Weißen Haus lediglich bei vier Gelegenheiten Kontakt mit Russen gehabt, erklĂ€rte Kushner am Montag.

- Neue Presse - DE

Trump-Schwiegersohn Kushner berichtet von vier Treffen mit Russen

In der Russland-AffĂ€re um Donald Trump hat dessen Schwiegersohn Jared Kushner vier Treffen mit russischen Vertretern vor dem Amtsantritt des US-PrĂ€sidenten eingerĂ€umt. In einer schriftlichen ErklĂ€rung bestritt der PrĂ€sidentenberater jedoch, dabei geheime Absprachen ĂŒber russische Hilfen fĂŒr Trump getroffen zu haben, ...

- Yahoo! Nachrichten - DE

Donals Trumps Schwiegersohn - Kushner dementiert Absprachen mit Moskau

Jared Kushner hat in der Russland-AffÀre eine ErklÀrung zu seinen Kontakten mit russischen Vertretern veröffentlicht. Kushner ist der Schwiegersohn von US-PrÀsident Donald Trump.

- Rheinische Post - DE

US-Sondergesandter: Moskau Schuld an Gewalt in Ukraine

Russland sei verantwortlich fĂŒr die Gewalt in der Ostukraine. Das sagte der neue US-Sondergesandte fĂŒr den Friedensprozess in der Krisenregion Kurt

- Euronews - FR

US-Kongress bereitet Sanktionen gegen Moskau, Teheran und Pjöngjang vor

Der US-Kongress bereitet fĂŒr diese Woche SanktionsbeschlĂŒsse gegen Russland, den Iran und Nordkorea vor. Das Weiße Haus signalisierte, dass PrĂ€sident Donald Trump die BeschlĂŒsse in Kraft setzen will. The post US-Kongress bereitet Sanktionen gegen Moskau, Teheran und Pjöngjang vor appeared first on EURACTIV.de.

- EurActive - UK

Trumps neuer Kommunikationschef will weitere EnthĂŒllungen verhindern

In der Auseinandersetzung um mögliche Einmischung Russland in den PrÀsidentschaftswahllkampf gibt es immer wieder durchgestochene Informationen. Trumps neuer Kommunikatonsdirektor löschte derweil alte Tweets mit Trump-kritischen Aussagen.

- heise online - DE

USA - US-Kongress plant Sanktionen gegen Russland, Iran und Nordkorea

Weißes Haus signalisiert angesichts der MehrheitsverhĂ€ltnisse Zustimmung

- derStandard.at - AT

Russland und China zeigen ihre Muskeln in der Ostsee

In Dschibuti am Horn von Afrika hat Peking jĂŒngst seinen ersten auslĂ€ndischen MilitĂ€rstĂŒtzpunkt eröffnet. Dann wurde im Mittelmeer geĂŒbt und nun beginnt in der Ostsee ein gemeinsames Manöver mit Russland.

- N24 - DE

Trump kommt nicht aus den Negativ-Schlagzeilen heraus

US-PrÀsident Trump hat in der sich ausweitenden RusslandaffÀre mit der Betonung seines Rechts auf Begnadigungen Irritationen ausgelöst. Der Kongress will Trump unterdessen zu neuen Sanktionen gegen Russland zwingen.

- N24 - DE

Wahleinmischung und Krim-Annexion: Trump will neue Russland-Sanktionen wohl zulassen

Kein Veto: US-PrÀsident Trump wird die neuen Sanktionen gegen Russland mittragen. Seiner Sprecherin zufolge steht seine Regierung hinter einem harten Kurs gegen Moskau.

- Spiegel Online - DE

Der amerikanische Kongress will Trump zu neuen Russland-Sanktionen zwingen

Mit einem Gesetz will der amerikanische Kongress Moskau fĂŒr seine Wahleinmischung und das Vorgehen in der Ostukraine bestrafen. Trump könnte ein Veto einlegen. Doch das wĂŒrde seine Kritiker bestĂ€rken.

- FAZ - DE

lpreise vor Produzententreffen stabil

24.07.17 08:36 | Die lpreise sind stabil in die neue Woche gestartet. Am Morgen kostete ein Barrel der Nordseesorte Brent 48,15 US-Dollar - das waren neun Cent mehr als am Freitag. Der Preis fr ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate stieg ebenfalls geringfgig um fnf Cent auf 45,82 Dollar. In Sankt Petersburg kommen ...

- heute-Nachrichten - DE

Bei Tastenklick Liebe

Online-Dating im TrendHeute ist der "Tag der virtuellen Liebe". Mittlerweile ein Tag mit Daseinsberechtigung - hat sich laut einer Studie immerhin ein Drittel aktueller Paare im Netz kennengelernt. Tendenz steigend. Wie sieht der aktuelle Markt der Online-Partnerbrsen aus und welche Fallstricke gibt es?Video Abofalle ...

- heute-Nachrichten - DE

Trump Jr. heuert weitere Anwltin an

Washington - Der in den Fokus der Russland-Affre gerckte lteste Sohn von US-Prsident Donald Trump hat eine weitere Anwltin angeheuert. Es handelt sich um Karina Lynch von der Kanzlei Williams ...

- Finanzen.net - DE

Dmitri Donskoj: Weltgrösstes U-Boot durchquert die Ostsee

Es ist 172 Meter lang und gehört zur sogenannten «Typhoon»-Klasse: Ein riesiges russisches U-Boot ist auf dem Weg nach Sankt Petersburg.

- 20min.ch - CH

Kongress will Trump zu neuen Russland-Sanktionen zwingen

Der US-Kongress will Donald Trump zu neuen Sanktionen gegen Russland zwingen – obwohl die Regierung in den vergangenen Tagen wiederholt Bedenken

- Euronews - FR

Feed