Russland

letzte nachrichten

FBI-Verdacht erhÀrtet sich: Anti-Clinton-Kampagne offenbar mit Russland abgesprochen.

Zwischen Trumps Wahlkampfteam und russischen Offiziellen soll es offenbar gezielte Absprachen ĂŒber eine Schmierenkampagne gegen die Demokratin Hillary Clinton gegeben haben.

- Blick.ch - CH

Weies Haus: Trump wusste nichts von Manaforts Arbeit fr Russen.

23.03.17 07:23 | US-Prsident Donald Trump hat laut Angaben des Weien Hauses nicht gewusst, dass sein frherer Wahlkampfchef Paul Manafort fr einen russischen Milliardr gearbeitet hat. Manafort hat nach AP-Informationen vor zehn Jahren heimlich fr den russischen Aluminiumindustriellen Oleg Deripaska gearbeitet und dabei auch ...

- heute-Nachrichten - DE

Putin wirbt fĂŒr Pipeline.

Moskau. Russlands PrĂ€sident Wladimir Putin hat die umstrittene neue Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 als rein wirtschaftliches Projekt verteidigt. Die Leitung fĂŒr russisches Gas Richtung Europa richte sich gegen niemanden…

- Morgenweb - DE

Umbesetzung - Moskauer Top-Wirtschaftsblatt bekommt Chef vom Staatsfernsehen.

Letztes weitgehend unabhĂ€ngige Medium auf politische Linie der russischen FĂŒhrung gebracht

- derStandard.at - AT

Kontakte nach Moskau sind offenbar enger als bekannt.

Die Verbindungen zwischen dem ehemaligen Wahlkampfmanager von Donald Trump, Paul Manafort, und der russischen Regierung waren offensichtlich enger als bisher bekannt. Dies geht aus Dokumenten hervor, die AP vorliegen. Von Martin Ganslmeier. Video: Trump entlÀsst Wahlkampfmanager: Reaktion auf schlechte Umfragen in den USA ...

- Tagesschau - DE

Moskauer Top-Wirtschaftsblatt bekommt Chef vom Staatsfernsehen.

MOSKAU - Die Moskauer Wirtschaftszeitung "Wedomosti" bekommt einen neuen Chefredakteur vom staatlich kontrollierten TV-Sender Perwy Kanal. Ilja Bulawinow sei auf Vorschlag der Eigner im Aufsichtsrat zum Chef gewÀhlt worden, teilte die Zeitung ...

- Finanzen.net - DE

Wegen Krim-Auftritt: Kiew verhÀngt ESC-Verbot fĂƒÂŒr russische SÀngerin.

Weil die Russin Julia Samoilowa 2015 in der von Moskau annektierten Krim auftrat, darf sie fĂƒÂŒr drei Jahre nicht in die Ukraine einreisen. Und somit auch nicht am Eurovision Song Contest im Mai in Kiew teilnehmen.

- Spiegel Online - DE

Dubiose Kapitaltransfers: Wo Russlands Elite waschen lÀsst.

Neue Details ĂŒber die internationale Arbeitsteilung der GeldwĂ€scherei sind ans Licht gekommen. Bis 2014 schafften Russen Milliarden ausser Landes – auch in die Schweiz.

- NZZ Online - CH

Zu klein fĂŒr schlechte Witze.

Im Sommer ist es brĂŒtend heiß, im Winter eisig: Die berĂŒhmten Plattenbauten aus der Chruschtschow-Ära sollen in Russland neuen Wohnungen Platz machen. Doch noch leben 1,6 Millionen Menschen darin.

- N24 - DE

Wirtschaftssanktionen: Krim-Annexion verstÀrkte Russlands Talfahrt.

Vor genau drei Jahren hat Russland die Halbinsel Krim annektiert. Die Begeisterung der Putin-AnhĂ€nger ĂŒber diesen Schritt ist so groß wie nie. Dabei hat die Annexion der Wirtschaft stark zugesetzt.

- Die Welt - DE

Banken - Russland will GeldĂŒberweisungen in die Ukraine einschrĂ€nken.

Gesetz soll in einem Monat in Kraft treten

- derStandard.at - AT

Weißrussen demonstrieren gegen PrĂ€sidenten

Seit Jahrzehnten regiert Lukaschenko in Weißrussland mit harter Hand. Jetzt gehen die Menschen auf die Straße. Sie sind unzufrieden mit neuen Gesetzen und fordern Änderungen.

- N24 - DE

Stand Trumps Ex-Wahlkampfchef auf russischer Lohnliste?

In der Ukraine aufgetauchte Dokumente belasten Paul Manafort: Moskau soll ihn mit gefĂ€lschten Rechnungen fĂŒr Lobbyarbeit bezahlt haben.

- TagesAnzeiger.ch - CH

Wahlkampf in Frankreich: Immer tiefer im Sumpf

Persönliche Bereicherung, zwielichtige Verbindungen nach Russland, Vertuschungsversuche: Der Wahlkampf in Frankreich wird immer unappetitlicher. Im Zentrum des Trauerspiels: der republikanische PrÀsidentschaftskandidat Fillon.

- FAZ - DE

Anhörung im US-Kongress: FBI bestreitet Abhöraktion gegen Trump

Der FBI-Chef James Comey hat erstmals eigene Ermittlungen wegen einer möglichen Beeinflussung der PrĂ€sidentschaftswahl 2016 durch Russland bestĂ€tigt. Zudem sieht er keine Belege fĂŒr Trumps Vorwurf, sein VorgĂ€nger Obama habe ihn abhören lassen.

- NZZ Online - CH

Anhörung im US-Kongress: Die wichtigsten Aussagen

Hat Russland die US-PrÀsidentschaftswahlen beeinflusst? Wurde Trump von der Obama-Regierung abgehört? Die wichtigsten Aussagen aus dem Geheimdienstausschuss des US-ReprÀsentantenhauses.

- NZZ Online - CH

Gewerbeimmobilien - CA Immo: Immofinanz-Fusion "nur mit ĂŒberzeugendem Angebot"

CEO Nickel: Immofinanz muss bis Jahresende Russland-Portfolio bereinigt haben

- derStandard.at - AT

Konflikt - Song Contest: Ukraine erlĂ€sst Einreiseverbot fĂŒr Russlands Kandidatin

Julia Samoilowa darf wegen eines frĂŒheren Auftritts auf der Krim nicht nach Kiew reisen

- derStandard.at - AT

Putin verteidigt Gaspipeline Nord Stream 2

MOSKAU - Russlands Prsident Wladimir Putin hat die umstrittene neue Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 als rein wirtschaftliches Projekt verteidigt. Die Leitung fr russisches Gas Richtung Europa richte sich gegen ...

- Finanzen.net - DE

Kiewer Geheimdienst: ESC-Verbot fĂŒr russische SĂ€ngerin

Der ukrainische Geheimdienst SBU hat der russischen SÀngerin Julia Samoilowa die Einreise verboten. Dadurch kann die 27-JÀhrige Rollstuhlfahrerin nicht im Mai am Eurovision Song Contest in Kiew teilnehmen. Moskau reagierte empört. Meldung bei www.tagesschau.de lesen

- Tagesschau - DE

Manafort arbeitete im Sinn der Putin-Regierung

Trumps Ex-Wahlkampfmanager Paul Manafort arbeitete frĂŒher fĂŒr einen russischen MilliardĂ€r und Putin-VerbĂŒndeten. Dokumente zeigen engere Beziehungen zu Moskau als bislang bekannt.

- Neue Presse - DE

MĂŒllsammeln auf dĂŒnnem Eis: Dieser exzentrische Russe will die Umwelt retten und geht dafĂŒr ein hohes Risiko ein

Marc will seine Stadt sauberer machen,  ein gewöhnlicher MĂŒllsammler ist er allerdings nicht. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, die zugefrorenen KanĂ€le in Sankt Petersburg sauber zu halten. Im GepĂ€ck immer mit dabei sind seine Schlittschuhe.

- Stern Online - DE

Russland-AffĂ€re: Vier Figuren aus Trumps Umfeld stehen jetzt im Fokus - ein Überblick

US-PrÀsident Donald Trump stehen harte Zeiten bevor: Das FBI ermittelt gegen Mitglieder seines Wahlkampfteams wegen möglicher Kontakte nach Russland. Doch wer sind die Personen, die im Fokus dieser Ermittlungen stehen?

- Stern Online - DE

Russland will GeldĂŒberweisungen in Ukraine einschrĂ€nken

Mehrere Millionen Gastarbeiter aus der Ukraine senden regelmĂ€ĂŸig Geld an die Familien in ihrer Heimat. Das Gesetz soll in einem Monat in Kraft treten.

- DiePresse.com - DE

Einreiseverbot fĂŒr Russlands Kandidatin bei Song Contest in Ukraine

Russlands Kandidatin fĂŒr den Song Contest darf nicht in das Gastgeberland Ukraine einreisen. Denn sie war zuvor auf der Krim aufgetreten - aus Sicht der Ukraine illegalerweise.

- DiePresse.com - DE

Reserven aufgestockt: Was wirklich hinter dem Goldkauf Russlands steckt

Die Russen haben ihre Goldreserven stark aufgestockt und zugleich amerikanische Staatsanleihen auf den Markt geworfen. Und sie sind nicht die einzigen. Die Machtverschiebung hat lÀngst begonnen.

- Die Welt - DE

Chruschtschows Plattenbauten: Zu klein fĂŒr schlechte Witze

Im Sommer ist es brĂŒtend heiß, im Winter eisig: Die berĂŒhmten Plattenbauten aus der Chruschtschow-Ära sollen in Russland neuen Wohnungen Platz machen. Doch noch leben 1,6 Millionen Menschen darin.

- Die Welt - DE

Was wirklich hinter dem Goldkauf Russlands steckt

Die Russen haben ihre Goldreserven stark aufgestockt und zugleich amerikanische Staatsanleihen auf den Markt geworfen. Und sie sind nicht die einzigen. Die Machtverschiebung hat lÀngst begonnen.

- N24 - DE

Russland-Kontakte von Trumps Team: Spuren in den Sumpf

Russland soll den US-Wahlkampf beeinflusst, Trumps Team Kontakte nach Moskau gehabt haben. Der PrÀsident bestreitet das, doch das FBI ermittelt. Alle wichtigen EnthĂƒÂŒllungen und VorwĂƒÂŒrfe im Überblick.

- Spiegel Online - DE

Bericht: Fillon brachte GeschÀftsmann mit Putin zusammen

Paris - Der französische PrĂ€sidentschaftskandidat François Fillon soll ĂŒber seine damalige Beratungsfirma einen GeschĂ€ftsmann mit Kremlchef Wladimir Putin zusammengebracht haben. Das Treffen habe beim St. Petersburger Wirtschaftsforum im Juni 2015 stattgefunden, berichtet das EnthĂŒllungsblatt «Le Canard EnchaĂźné» ...

- Stern Online - DE

Der Kreml ist ihm gar nicht grĂŒn: Putin-Rivale lĂ€chelt nach Farb-Attacke

Alexei Nawalny will ein WahlkampfbĂŒro in der sibirischen Provinz Barnaul eröffnen. Ein Unbekannter attackiert den russischen Politiker und Kritiker von Wladimir Putin mit grĂŒner Farbe. Nawalny nimmts gelassen.

- Blick.ch - CH

Verbindungen zu Russland: Was Fox News und "Breitbart" aus den FBI-Ermittlungen um Trump machen

Die Aussage des FBI-Direktors war ein Doppelschlag gegen US-PrÀsident Donald Trump. So sehen das aber nicht alle Medien. Fox News und "Breitbart", beide tendenziell Trump wohlgesonnen, gehen das Thema auf ihre eigene Weise an.

- Stern Online - DE

Bericht: Fillon brachte GeschÀftsmann mit Putin zusammen

Der französische PrĂ€sidentschaftskandidat François Fillon soll ĂŒber seine damalige Beratungsfirma einen GeschĂ€ftsmann mit Kremlchef Wladimir Putin zusammengebracht haben. Das ...

- WEB.de - DE

Kontakt soll 50.000 Euro gekostet haben - Fillon soll Unternehmer mit Putin zusammengebracht haben

WÀhrend die Ermittlungen gegen den französischen PrÀsidentschaftskandidaten François Fillon in Sachen ScheinbeschÀftigung ausgeweitet worden sind, drohen auch von anderer Seite unangenehme Fragen.

- Rheinische Post - DE

Neue VorwĂŒrfe gegen PrĂ€sidentschaftskandidat Fillon

Ermittlungen und EnthĂŒllungen – und kein Ende: Der französische PrĂ€sidentschaftskandidat Fillon gerĂ€t immer stĂ€rker unter Druck. Sogar Russlands PrĂ€sident Putin kommt ins Spiel.

- FAZ - DE

Impeachment-Forderung: Wird Trump die jĂŒngsten TiefschlĂ€ge ĂŒberstehen?

Trumps Russland-Verbindungen werden untersucht, seine Abhör-Tweets sind haltlos. Deshalb werden bereits erste Impeachment-Forderungen laut.

- 20min.ch - CH

Im Sumpf

F BI-Direktor James Comey hat den Amerikaner versichert, bei den Ermittlungen in der Russland-AffĂ€re jede FĂ€hrte zu verfolgen. Diese könnten direkt ins Oval Office fĂŒhren. Selten trafen "Watergate"-Analogien mehr zu als…

- Morgenweb - DE

PrÀsidentschaftskandidat: François Fillon gerÀt weiter unter Druck

Erneut erhöht sich der Druck auf François Fillon. Er soll einen GeschĂ€ftsmann mit Putin zusammengebracht haben. Das wĂ€re zwar kein Regelverstoß, doch wachsen dadurch die Zweifel an der IntegritĂ€t des Politikers.

- WirtschaftsWoche - DE

CeBIT: Edward Snowden: Sicher mit dem Internet leben? – Lernt Magie!

Auch vier Jahre nachdem er aufgrund seiner EnthĂŒllungen zu den Überwachungspraktiken westlicher Geheimdienste nach Russland flĂŒchtete, bleibt Snowden Optimist. Einiges habe sich zum Besseren gewendet, aber noch sei viel zu tun.

- heise online - DE

Russland startet großangelegte MilitĂ€rĂŒbung auf der Krim

Der Kreml hat laut einem Medienbericht tausende StreitkrĂ€fte auf die Krim verlegt, um die „defensiven und offensiven FĂ€higkeiten der russischen Armee zu testen. Zuvor hatte die NATO die Entsendung einer US-gefĂŒhrten Truppe nach Polen verkĂŒndet – zur Abschreckung Russlands.

- EurActive - UK

Als Wirtschaftspartner wird Russland wieder interessanter

Das Interesse heimischer Firmen am russischen Markt steigt wieder.

- Kurier - AT

Robbie Williams als ESC Kandidat fĂŒr Russland?

Abgeordneter ĂŒber scherzhaftes Angebot des britischen Popstars erbost.

- Kurier - AT

Kurdistan: GrĂŒĂŸe aus Moskau

Russische Armee errichtet Basis in kurdischem Kanton im Nordwesten Syriens

- junge Welt - DE

USA: Geheimdienstler gegen Trump

Durch die Aussage von FBI-Chef James Comey in einer Kongressanhörung zu der Russland-AffÀre ist PrÀsident Donald Trump am Montag weiter unter Druck geraten

- junge Welt - DE

USA - Kreml bezeichnet Kongressanhörung zu Russland als "schÀdlich"

Anhörung im US-Parlament wird laut Kremlsprecher keinerlei Beweise zutage fördern

- derStandard.at - AT

USA: Kopf des Tages - Jon Huntsman: Trumps sonniger Republikaner fĂŒr ein frostiges Amt

Der ehemalige US-Botschafter in China wechselt auf den ungemĂŒtlichsten Posten, den das Weiße Haus derzeit zu vergeben hat: Botschafter in Moskau

- derStandard.at - AT

CeBIT: Edward Snowden: Sicher mit dem Internet leben? – Lernt Magie!

Auch vier Jahre nachdem er aufgrund seiner EnthĂŒllungen ĂŒber NSA & Co. die Überwachungspraktiken westlicher Geheimdienste nach Russland flĂŒchtete, bleibt Snowden Optimist. Einiges habe sich zum Besseren gewendet, aber noch sei viel zu tun.

- heise online - DE

Vermögen - Russlands Oligarchen um 100 Milliarden Dollar reicher

Die mageren Jahre sind vorbei

- derStandard.at - AT

Trendwende - Exporte nach Russland ziehen trotz Sanktionen wieder an

Wirtschaftsdelegierter Lukavsky: "Die Trendwende sehen wir deutlich"

- derStandard.at - AT

Angebliche Moskau-Kontakte: So reagiert der Kreml auf die Russland-Anhörung im US-Kongress

Das FBI ermittelt wegen möglicher Verbindungen des Trump-Teams zu Russland und möglicher Einmischungen Moskaus in den Wahlkampf. US-Geheimdienste tragen derzeit im Kongress ihre Erkenntnisse vor. Der Kreml fĂŒhlt sich allerdings davon nicht angesprochen.

- Stern Online - DE

Feed