RumÀnien

letzte nachrichten

Erdogan fĂŒhlt sich im Stich gelassen.

Die TĂŒrkei ist unzufrieden mit der Umsetzung des EU-FlĂŒchtlingsabkommens. Umstritten ist, ob ein Anstieg von Migranten in Griechenland und RumĂ€nien damit zusammenhĂ€ngt.

- NZZ Online - CH

Razzia gegen illegal BeschÀftigte im Kreis Gotha.

Bei einer Razzia im thĂŒringischen GierstĂ€dt sind 35 illegal eingereiste AuslĂ€nder festgenommen worden. Nach Angaben der Bundespolizei sollen sie als Paketkuriere fĂŒr ein großes Logistik-Unternehmen gearbeitet haben. Den Moldawiern, Ukrainern und Weißrussen seien gefĂ€lschte rumĂ€nische PĂ€sse verkauft worden, damit ...

- MDR.DE - DE

Mehr als 100 km/h - Schwerer Sturm in RumÀnien: Acht Tote und mehr als hundert Verletzte.

Staatschef Johannis fordert Schnellwarnsystem fĂŒr Zivilschutz

- derStandard.at - AT

Schwerer Sturm wĂŒtete in RumĂ€nien - acht Tote.

Ein heftiger Sturm verwĂŒstete die Region Temeswar/Timisoara. Staatschef Johannis fordert ein Schnellwarnsystem fĂŒr den Zivilschutz.

- DiePresse.com - DE

Region Timisoara: Mindestens acht Tote nach schwerem Unwetter in RumÀnien.

Entwurzelte BĂ€ume und umgeworfene Autos versperrten nach einem heftigen Unwetter in RumĂ€nien vielerorts die Straßen. Mindestens acht Tote mĂŒssen betrauert werden. Eine Vorwarnung hatten die Menschen nicht erhalten.

- Stern Online - DE

News des Tages: Chaos und Gewalt in St. Louis nach Freispruch fĂŒr weißen Polizisten.

+++ Neun Tote bei Schießerei im SĂŒden von Mexiko +++ Havanna: USA prĂŒft Schließung von Botschaft nach "Akustik-Attacken" +++ St. Louis: Seit drei Tagen Proteste nach Polizisten-Freispruch +++ Acht Tote bei schwerem Sturm in RumĂ€nien +++ Die Nachrichten des Tages im stern-Ticker.

- Stern Online - DE

Tote bei Unwettern in SĂŒdosteuropa.

In SĂŒdosteuropa sind bei Unwettern mehrere Menschen ums Leben gekommen. In RumĂ€nien war vor allem der Westen des Landes betroffen. Sturmböen bis zu

- Euronews - FR

Acht Tote bei schwerem Sturm im Westen RumÀniens.

Im Westen RumÀniens sind bei einem schwerem Sturm acht Menschen ums Leben gekommen. Laut Innenministerium wurden 77 Menschen verletzt. Die meisten Opfer befanden sich im Freien. Ein Mann wurde von einem Baum erschlagen, ein anderer von einem Werbeschild. Den Angaben zufolge war der Sturm mit fast 100 Kilometern pro Stunde ...

- MDR.DE - DE

Unwetter in RumÀnien - Mindestens acht Tote.

Bei einem kurzen, aber schweren Unwetter im Westen RumÀniens sind gestern mindestens acht Menschen ums Leben gekommen. Die Zahl der Verletzten liegt nach unterschiedlichen ...

- WEB.de - DE

Unwetter in RumÀnien - Mindestens acht Tote.

Bukarest - Bei einem kurzen, aber schweren Unwetter im Westen RumÀniens sind gestern mindestens acht Menschen ums Leben gekommen. Die Zahl der Verletzten liegt nach unterschiedlichen Medienberichten zwischen 60 und 80. In der Region Timisoara wurden BÀume entwurzelt, GebÀude beschÀdigt und Autos umgeworfen. In vielen ...

- Stern Online - DE

Acht Tote nach ĂŒberraschendem Unwetter in RumĂ€nien.

Bei einem offenbar ĂŒberraschend heftigen Unwetter sind in RumĂ€nien acht Menschen ums Leben gekommen. Im Wetterbericht sei nur von Regen die Rede gewesen, kritisierte der BĂŒrgermeister der betroffenen Stadt Timisoara. Laut Innenministerium ging "alles sehr schnell". Meldung bei www.tagesschau.de lesen

- Tagesschau - DE

RumÀnien: Mindestens 8 Tote durch verheerenden Sturm - dramatische Videos

In RumÀnien und in Teilen von Kroatien und Serbien hat ein dramatischer Sturm getobt, mehrere Menschen sind ums Leben gekommen, viele wurden verletzt.

- Euronews - FR

Er kam ganz unerwartet: Acht Tote und dutzende Verletzte bei Mega-Sturm in RumÀnien

Bei einem unerwartet schweren Sturm im Westen RumÀniens sind am Sonntag acht Menschen ums Leben gekommen. 77 weitere Menschen seien verletzt worden, teilte das Innenministerium mit.

- Blick.ch - CH

Thiem stellte Sieg ĂŒber RumĂ€nen sicher

Wels. Österreichs Davis-Cup-Team kann 2018 wieder auf eine RĂŒckkehr in die Weltgruppe hoffen. Dominic Thiem sicherte am Sonntag in Wels mit einem 7:6,7:6,6:3-Sieg ĂŒber den kurzfristig nominierten Nicolae Frunza den vorzeitigen Sieg ĂŒber RumĂ€nien und damit den Klassenerhalt in der Europa-Afrika-Zone I. Die RumĂ€nen ...

- Wiener Zeitung - AT

Bei den Frauen: RumÀnien triumphiert sensationell

Deutschlands Frauen haben ihren vierten EM-Titel in Serie verpasst. RumÀnien triumphierte sensationell mit 3:2.

- wort.lu - LU

Daviscup: Thiem sichert Österreichs Klassenerhalt

Dominic Thiem sicherte gegen RumĂ€nien den Klassenerhalt. Nur wenn der 24-JĂ€hrige auch 2018 fĂŒr Österreich aufschlĂ€gt, darf vom Aufstieg in die Weltgruppe getrĂ€umt werden.

- DiePresse.com - DE

Daviscup: RumÀnien gewinnt das Doppel

Österreich fĂŒhrt im Daviscup-LĂ€nderkampf gegen RumĂ€nien nur noch mit 2:1, Thiem und Oswald verlieren in vier SĂ€tzen. Damit muss eines der Einzel am Sonntag gewonnen werden.

- DiePresse.com - DE

Polizeigewerkschaft gegen Ausweitung des Schengen-Raums

Berlin - Die Deutsche Polizeigewerkschaft ist vehement gegen eine rasche Aufnahme von EU-LĂ€ndern wie RumĂ€nien oder Bulgarien in den sogenannten Schengen-Raum ohne Grenzkontrollen. Das sei sicherheitspolitisch nicht verantwortbar, sagte der Chef der Gewerkschaft, Rainer Wendt, der dpa. «Ich halte davon ĂŒberhaupt ...

- Stern Online - DE

Polizeigewerkschaft gegen Ausweitung des Schengen-Raums

Die Deutsche Polizeigewerkschaft ist vehement gegen eine rasche Aufnahme von EU-LÀndern wie RumÀnien oder Bulgarien in den sogenannten Schengen-Raum ohne Grenzkontrollen. Das ...

- WEB.de - DE

Daviscup: Thiem und G. Melzer bringen Österreich 2:0 in FĂŒhrung

Dominic Thiem besiegte im LÀnderkampf mit RumÀnien die Nummer 707 der Welt. Zuvor hatte auch Gerald Melzer seine Partie gewonnen.

- DiePresse.com - DE

Daviscup: Gerald Melzer bringt Österreich in FĂŒhrung

Gerald Melzer gewann die Auftaktpartie des LÀnderkampfs mit RumÀnien und stellte auf 1:0. Dominic Thiem spielte im Anschluss.

- DiePresse.com - DE

Daum bestĂ€tigt Trennung vom rumĂ€nischen Fußballverband

Bukarest - Christoph Daum ist nicht mehr Trainer der rumĂ€nischen Fußball-Nationalmannschaft. «Ich habe den Auflösungsvertrag gerade unterschrieben und bin dem Verband in Sachen Abfindung sehr entgegengekommen. Ich wollte das jetzt beenden», sagte der 63-JĂ€hrige der dpa. Das Ende der rund einjĂ€hrigen Zusammenarbeit ...

- Stern Online - DE

WELT-Trend: Mehrheit der Deutschen lehnt Euro-Zonen-Erweiterung ab

Die Deutschen sind mehrheitlich gegen eine Erweiterung der Euro-Zone auf LĂ€nder wie RumĂ€nien und Bulgarien, die Jean-Claude Juncker vorgeschlagen hatte. Die AnhĂ€nger von zwei Parteien sind jedoch dafĂŒr.

- Die Welt - DE

Daum bestÀtigte Trennung vom rumÀnischen Verband

Die einjÀhrige Zusammenarbeit ist beendet. Das rumÀnische Team wird im Oktober von Assistenten des Deutschen betreut.

- DiePresse.com - DE

Auflösungsvertrag: Daum bestĂ€tigt Trennung vom rumĂ€nischen Fußballverband

Christoph Daum ist nicht mehr Trainer der rumĂ€nischen Fußball-Nationalmannschaft. "Ich habe den Auflösungsvertrag gerade unterschrieben und bin dem Verband in...

- Berliner Morgenpost - DE

Auch Österreich skeptisch: Deutschland gegen rasche Ausweitung des Schengen-Raums

BrĂŒssel - Bundesinnenminister Thomas de MaiziĂšre ist gegen die rasche Aufnahme von EU-LĂ€ndern wie RumĂ€nien oder Bulgarien in die Schengen-Zone ohne Grenzkontrollen.

- Stern Online - DE

Fußball: RumĂ€nien trennt sich von Trainer Daum

Das Ende deutete sich bereits an, nun ist es offiziell: Christoph Daum und die rumĂ€nische Fußball-Nationalmannschaft gehen getrennte Wege. GrĂŒnde wurden nicht genannt. Bei den nĂ€chsten Spielen sollen Daums Assistenztrainer an der Seitenlinie stehen.

- Tagesschau - DE

Daum bestĂ€tigt Trennung vom rumĂ€nischen Fußballverband

Christoph Daum ist nicht mehr Trainer der rumĂ€nischen Fußball-Nationalmannschaft. "Ich habe den Auflösungsvertrag gerade unterschrieben und bin dem Verband in Sachen Abfindung ...

- WEB.de - DE

Wird das Schwarze Meer zur neuen FlĂŒchtlingsroute?

RumĂ€nien hat mehr als 150 BootsflĂŒchtlinge aus dem Schwarzen Meer gerettet. Die Behörden fĂŒrchten eine neue FlĂŒchtlingsroute.

- EurActive - UK

GefĂ€hrliche MĂŒckenstiche

Durch MĂŒcken ĂŒbertragene West-Nil- und Chikungunyaviren in RumĂ€nien und Italien - sechs Tote, Dutzende Kranke

- Euronews - FR

"Alle EU-Staaten sollten Schengen und Euro beitreten"

Straßburg. KommissionsprĂ€sident Jean-Claude Juncker hat heute seine Ideen zur Zukunft der EuropĂ€ischen Union prĂ€sentiert. In seiner jĂ€hrlichen Grundsatzrede im Europaparlament hat er sich dafĂŒr ausgesprochen, dass alle EU-LĂ€nder dem Euro, dem Schengenraum und der Bankenunion angehören sollen. Wenn die EU den Schutz ...

- Wiener Zeitung - AT

RumĂ€nische KĂŒstenwache rettet 157 FlĂŒchtlinge

Die rumĂ€nische KĂŒstenwache hat erneut FlĂŒchtlinge gerettet. Sie waren in einem rostigen Boot unterwegs. Zuletzt hatten FlĂŒchtlinge mehrfach versucht, ĂŒber das Schwarze Meer in die EU zu kommen. 68 FlĂŒchtlinge aus Schwarzem Meer gerettet Meldung bei www.tagesschau.de lesen

- Tagesschau - DE

Juncker: Alle EU-Staaten sollten Schengen und Euro beitreten

Straßburg. KommissionsprĂ€sident Jean-Claude Juncker hat heute seine Ideen zur Zukunft der EuropĂ€ischen Union prĂ€sentiert. In seiner jĂ€hrlichen Grundsatzrede im Europaparlament hat er sich dafĂŒr ausgesprochen, dass alle EU-LĂ€nder dem Euro, dem Schengenraum und der Bankenunion angehören sollen. Wenn die EU den Schutz ...

- Wiener Zeitung - AT

Feed