Nordkorea

letzte nachrichten

Globale Risiken: Warum die Finanzmärkte den Herbststürmen trotzen.

Hurrikane weltweit, geopolitische Risiken wie der Schlagabtausch der USA mit Nordkorea und auch politische Entwicklungen in Europa: Die Unsicherheiten nehmen scheinbar stetig zu. Doch was bedeutet das für Anleger?

- Die Welt - DE

Parlamentswahl - Japan: Abe bekräftigt nach Wahlsieg Härte gegenüber Nordkorea.

Die Parlamentswahl ergibt eine deutliche Mehrheit für die Befürworter einer Pazifismusabkehr, der Premier steuert auf eine Verfassungsreform zu

- derStandard.at - AT

Besuch im November - Trump will von China mehr Druck auf Nordkorea fordern.

Vollständige Umsetzung der UN-Sanktionen gefordert

- derStandard.at - AT

Japans Regierungschef kündigt nach Wahlsieg harten Umgang mit Nordkorea an.

Nach seinem überwältigenden Wahlsieg bei der Parlamentswahl in Japan hat Regierungschef Shinzo Abe einen härteren Umgang mit Nordkorea angekündigt. Mit 'starker, entschlossener Diplomatie' wolle er dem Raketen- und Atomprogramm Nordkoreas entgegentreten, sagte Abe am Montag vor Journalisten in Tokio. Er sei ...

- Yahoo! Nachrichten - DE

Japan: Regierungschef fordert härteren Umgang mit Nordkorea.

Bei der vorgezogenen Parlamentswahl in Japan hat die Regierungskoalition von Shinzo Abe ihre Zwei-Drittel-Mehrheit verteidigt. Nach Wahlbefragungen

- Euronews - FR

Japan - Nordkorea: Abe für «entschlossene Diplomatie».

Nach seinem klaren Wahlsieg bei der Parlamentswahl in Japan hat Regierungschef Shinzo Abe einen härteren Umgang mit Nordkorea angekündigt. Mit «starker, entschlossener Diplomatie» wolle er dem Raketen- und Atomprogramm Nordkoreas entgegentreten.

- Blick.ch - CH

Japans Regierungschef: Mehr Härte gegen Nordkorea.

Shinzo Abe will dem Atomprogramm Nordkoreas mit "starker, entschlossener Diplomatie" entgegentreten.

- Kurier - AT

Japans Ministerpräsident fordert strengeren Umgang mit Nordkorea.

Nach seinem deutlichen Wahlsieg in Japan hat Shinzo Abe eine schärfere Gangart gegenüber Nordkorea angekündigt. Der Ministerpräsident will dem Raketenprogramm aus Pjöngjang mit "starker, entschlossener Diplomatie" entgegentreten. Wahl in Japan: Kalkulierter Sieg für Abe Japan: Abe vor haushohem Sieg Erdbeben in ...

- Tagesschau - DE

Parlamentswahl - Japan: Abe bekräftigt nach Wahlsieg Härte gegen Nordkorea.

Steuert auf Verfassungsreform zu – Parlamentswahl ergibt deutliche Mehrheit für die Befürworter einer Pazifismus-Abkehr

- derStandard.at - AT

Ex-US-Präsident Carter will im Nordkorea-Konflikt vermitteln.

Der 93-Jährige hält es für möglich, dass Pjöngjang zu einem Erstschlag greifen könnte. Carter hatte auch 1994 schon einmal im Konflikt vermittelt.

- DiePresse.com - DE

Nordkorea-Konflikt: Donald Trump droht, Jimmy Carter will vermitteln.

US-Präsident Donald Trump warnt erneut in Richtung Pjöngjang, die USA seien "auf alles vorbereitet". Einer seiner Amtsvorgänger bietet sich für eine Vermittlungsmission nach Nordkorea an: der 93-jährige Jimmy Carter.

- Spiegel Online - DE

Parlamentswahl in Japan: Haushoher Sieg fr Regierungschef Abe

23.10.17 08:36 | Japans Ministerprsident Shinzo Abe hat bei der Parlamentswahl einen haushohen Sieg errungen. Sein konservatives Bndnis errang laut Hochrechnungen und Teilergebnissen eine Zwei-Drittel-Mehrheit. Abe sah sich durch das Votum in seinem harten Nordkorea-Kurs besttigt. Mit einer Zwei-Drittel-Mehrheit knnte die ...

- heute-Nachrichten - DE

Japan: Abes Koalition setzt sich durch

Vorgezogene Parlamentswahl Japans Whler sehen zum rechtskonservativen Regierungschef Shinzo Abe offensichtlich keine Alternative. Hochrechnungen zufolge kann seine Koalition ihre Zwei-Drittel-Mehrheit im Parlament behaupten. Abes Schachzug, die Japaner vorzeitig wieder an die Wahlurne treten zu lassen, ist aufgegangen.Video ...

- heute-Nachrichten - DE

Donald Trump droht, Jimmy Carter will vermitteln

US-Präsident Donald Trump warnt erneut in Richtung Pjöngjang, die USA seien "auf alles vorbereitet". Einer seiner Amtsvorgänger bietet sich für eine Vermittlungsmission nach Nordkorea an: der 93-jährige Jimmy Carter.

- WEB.de - DE

Nordkorea-Konflikt: Donald Trump droht, Jimmy Carter will vermitteln

US-Präsident Donald Trump warnt erneut in Richtung Pjöngjang, die USA seien "auf alles vorbereitet". Einer seiner Amtsvorgänger bietet sich für eine Vermittlungsmission nach Nordkorea an: der 93-jährige Jimmy Carter.

- Spiegel Online - DE

Wahlsieger Shinzo Abe: Japans Anheizer

Shinzo Abe hat die Parlamentswahl in Japan haushoch gewonnen, er kommt damit seinem Ziel näher: die pazifistische Verfassung des Landes zu revidieren. Dabei nutzt er geschickt die aktuellen Spannungen mit Nordkorea.

- Spiegel Online - DE

Abes Koalition erringt haushohen Wahlsieg in Japan

Japans Ministerpräsident Shinzo Abe hat bei der Parlamentswahl einen haushohen Sieg errungen. Seine konservative Regierungskoalition sicherte sich nach Hochrechnungen vom Sonntag eine Zwei-Drittel-Mehrheit im Parlament in Tokio. Abe wertete das Votum der Wähler als Bestätigung für seinen harten Kurs gegenüber ...

- Yahoo! Nachrichten - DE

Bericht: Aufbau von US-Raketenabwehr in Südkorea ist abgeschlossen

Seoul - Der Aufbau des umstrittenen US-Raketenabwehrsystems in Südkorea ist abgeschlossen. Das meldete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung auf die US-Streitkräfte. Das System des Typs THAAD soll Südkorea und die im Land stationierten US-Soldaten vor potenziellen Raketenangriffen Nordkoreas ...

- Stern Online - DE

Wahl in Japan: Prognosen: Abe siegt bei Parlamentswahl in Japan

Japans Regierungschef Shinzo Abe wird die Wahl in Japan wohl gewinnen. Nach eigenen Angaben will er das Mandat auch für einen harten Nordkorea-Kurs nutzen.

- Augsburger Allgemeine - DE

Südkoreas System zur Raketenabwehr ist einsatzbereit

Der Aufbau des umstrittenen US-Raketenabwehrsystems in Südkorea ist abgeschlossen. Es soll feindliche Raketen vernichten, vorzüglich aus Nordkorea.

- NZZ Online - CH

Haushoher Wahlsieg für Regierungskoalition in Japan

Japans Ministerpräsident Shinzo Abe hat sich die Rückendeckung der Wähler für eine weitere Amtszeit und seinen harten Kurs gegenüber Nordkorea gesichert. Abes konservative Regierungskoalition gewann bei den vorgezogenen Parlamentswahlen am Sonntag laut Prognosen 311 der 465 Sitze. Millionen Wähler trotzten am Wahltag ...

- Yahoo! Nachrichten - DE

Rechte siegen in Japan - Debatte um Verfassungsnderung im Fokus

TOKIO - Japans rechtskonservativer Regierungschef Shinzo Abe hat mit dem erwarteten Sieg bei der Unterhauswahl ein Mandat fr seinen harten Kurs gegenber Nordkorea erhalten. Damit drfte auch die Debatte um eine nderung der pazifistischen ...

- Finanzen.net - DE

Japaner wählen neues Parlament

Japans rechtskonservativer Regierungschef Shinzo Abe will seine Macht sichern. Vorgezogene Neuwahlen sollen ihm ein frisches Mandat unter anderem für seinen harten Nordkoreakurs geben. Laut Umfragen könnte die Rechnung aufgehen. Skandale um Abe scheinen vergessen. Japans rechtskonservativer Regierungschef Shinzo Abe will ...

- Yahoo! Nachrichten - DE

Neuwahl: Japan stimmt über Ministerpräsident Abe ab

Inmitten der Nordkorea-Krise hat in Japan die vorgezogene Neuwahl zum Unterhaus begonnen. Dass Premier Abe gewinnt, gilt als wahrscheinlich. Aber wie hoch?

- Zeit online - de

Japan: Japaner wählen neues Parlament - Regierung kann mit Sieg rechnen

Japans Regierungschef Shinzo Abe will seine Macht sichern. Vorgezogene Neuwahlen sollen ihm ein frisches Mandat unter anderem für seinen harten Nordkoreakurs geben.

- Augsburger Allgemeine - DE

Vorgezogene Neuwahlen: Japaner wählen neues Parlament

Japans rechtskonservativer Regierungschef Shinzo Abe will seine Macht sichern. Vorgezogene Neuwahlen sollen ihm ein frisches Mandat unter anderem für seinen harten Nordkoreakurs geben. Laut Umfragen könnte die Rechnung aufgehen. Skandale um Abe scheinen vergessen.

- Augsburger Allgemeine - DE

Parlamentswahl in Japan beginnt

Tokio - In Japan hat die Wahl zum Unterhaus des Parlaments begonnen. Die Ausläufer eines auf Japan zusteuernden gewaltigen Taifuns drohen jedoch, die Wahlbeteiligung zu beeinträchtigen. Nach Umfragen kann die regierende Koalition des rechtskonservativen Ministerpräsidenten Shinzo Abe mit einem Sieg rechnen. Demnach ...

- Stern Online - DE

Parlamentswahlen in Japan begonnen

In Japan haben am Sonntag die vorgezogenen Parlamentswahlen begonnen. Die Liberaldemokratische Partei von Ministerpräsident Shinzo Abe liegt in den Umfragen deutlich vorne. Der 63-Jährige warb für einen harten Kurs in der Nordkorea-Politik und für eine Fortsetzung seiner Strategie, die schwächelnde Wirtschaft mit Hilfe ...

- Yahoo! Nachrichten - DE

Atomkonflikt: Beziehungen zwischen China und Nordkorea abgekühlt

China hat offensichtlich nur noch wenig hohe Kontakte zu Nordkorea.

- Augsburger Allgemeine - DE

Beziehungen zwischen China und Nordkorea abgekühlt

Peking - China hat offensichtlich nur noch wenig hohe Kontakte zu Nordkorea.

- Yahoo! Nachrichten - DE

Atomkonflikt: Beziehungen zwischen China und Nordkorea abgekühlt

Peking - China hat offensichtlich nur noch wenig hohe Kontakte zu Nordkorea.

- Stern Online - DE

Atomkonflikt: Beziehungen zwischen China und Nordkorea abgekühlt

Das Verhältnis zwischen China und Nordkorea ist historisch schlecht: Die Spannungen um das Atomprogramm zehren am Verhältnis. Ein chinesischer Vizeminister versucht die Wogen jetzt zu glätten und sorgt doch für Rätsel.

- WirtschaftsWoche - DE

Nordkorea light

Unter Xi Jinping propagiert China die Einparteiendiktatur als überlegenes politisches Modell. Das funktioniert auch dank neuster Technik.

- TagesAnzeiger.ch - CH

"Nur zur Abschreckung": Diplomatin aus Nordkorea: Atomwaffen zielen nur auf die USA

Der Atomkonflikt zwischen den USA und Nordkorea spitzte sich in den vergangenen Wochen teils besorgniserregend zu. Eine ranghohe Diplomatin aus Pjöngjang versicherte nun, dass die Atomwaffen Nordkoreas ausschließlich auf Amerika gerichtet seien.

- Abendzeitung München - DE

«Müder-Berg-Syndrom»: Kim bombt sein Atomtest-Gelände kaputt

Mit jedem nuklearen Test lässt Nordkorea die Erde beben. Darunter leidet das unterirdische Tunnel-System und auch das Gebirge darüber.

- Blick.ch - CH

Diplomatin aus Nordkorea: Atomwaffen zielen nur auf die USA

Die nordkoreanischen Atomwaffen sind nach Angaben einer ranghohen Diplomatin aus Pjöngjang ausschließlich auf die USA gerichtet. 

- WEB.de - DE

CIA: Nordkorea "wenige Monate" vor Nuklearattacke auf USA

Pjöngjang könnte schon bald für einen atomaren Angriff auf die USA bereit sein, warnt CIA-Chef Mike Pompeo. Immer mehr US-Bürger fürchten Krieg mit dem Regime.

- DiePresse.com - DE

USA: Ex-US-Aussenminister kritisiert Trump scharf

US-Präsident Donald Trump riskiert, den Iran zur Verbreitung von Atomwaffen zu drängen und die Krise mit Nordkorea zu verschärfen, wenn er das Atomabkommen mit dem Iran beendet. Dies sagte der frühere US-Aussenminister John Kerry bei einer Rede am Donnerstag in Genf.

- Blick.ch - CH

EU droht Nordkorea neue Sanktionen an - Signal auch an Trump

BRSSEL - Die EU droht Nordkorea eine weitere Verschrfung von Sanktionen an. Wegen der atomaren Aufrstung des Landes werde man in enger Abstimmung mit den internationalen Partnern weitere Reaktionen in Erwgung ziehen, heit es in einer am ...

- Finanzen.net - DE

Nordkoreanische Hacker knacken taiwanische Bank

Hinter einem virtuellen Bankraub steckt wohl einmal mehr ein nordkoreanisches Hacker-Kollektiv. Die Beute ist zwar klein, die Gefahr aber weiterhin latent.

- NZZ Online - CH

Digitaler Krieg: Nordkoreas Hacker-Armee ist die «perfekte Waffe»

Anders als beim Atomprogramm wird Kims Regime für seine Cyberangriffe nicht mit Sanktionen belegt, obwohl schon länger Ziele im Westen attackiert werden.

- 20min.ch - CH

Atomkriegsspiele - Manöver vor Nordkoreas Küste: USA setzen Flugzeugträger ein

Mehr als 40 Kriegsschiffe an großem gemeinsamem Manöver mit Seestreitkräften Südkoreas beteiligt

- derStandard.at - AT

Nordkorea-Angst - Tokios Behörden bereiten Bevölkerung via Manga auf Atomangriff vor

Comic als Reaktion auf wachsende Spannungen um Nordkoreas Atomprogramm

- derStandard.at - AT

"Steadfast Noon" in der Eifel - Luftwaffe und Nato trainieren Szenario eines Atomkriegs

Angesichts der nordkoreanischen Raketentests ist die Gefahr eines Atomkrieges so groß wie schon lange nicht mehr. Auch wenn es keine direkte Verbindung gibt: In Deutschland und Belgien übt die Nato in diesen Tagen für den Ernstfall.

- Rheinische Post - DE

Gelassenheit in Seoul: 'Korea ist sicherer als Deutschland'

Trotz Nordkorea-Krise und Konflikts zwischen Pjöngjang und Washington. "Wenn ich an die Terroranschläge und die Kriminalität in Deutschland und in Europa denke, ist trotz aller aktuellen Bedrohungen Korea sicherer."

- Kurier - AT

Umfrage: 72 Prozent der US-Amerikaner fürchten großen Krieg - Nordkorea als größte Bedrohung angesehen

In den USA wächst die Angst vor einem großen Krieg. Insbesondere Nordkorea wird von den US-Amerikanern als Bedrohung angesehen.

- WEB.de - DE

Atomwaffenfähige Kampfflugzeuge trainieren Ernstfall in der Eifel

Offiziell wurde nie bestätigt, dass in der Eifel US-Atomwaffen lagern. Trotzdem trainieren Jagdbomber nun wieder den Einsatz im Ernstfall. Mit dem Nordkorea-Konflikt habe dies aber nichts zu tun, sagt die Nato.

- N24 - DE

Panavia Tornado: Atomwaffenfähige Kampfflugzeuge trainieren Ernstfall in der Eifel

Offiziell wurde nie bestätigt, dass in der Eifel US-Atomwaffen lagern. Trotzdem trainieren Jagdbomber nun wieder den Einsatz im Ernstfall. Mit dem Nordkorea-Konflikt habe dies aber nichts zu tun, sagt die Nato.

- Die Welt - DE

Deutschland wappnet sich für Atomkrieg: Jagdbomber trainieren in der Eifel für Ernstfall

Angesichts der nordkoreanischen Raketentests ist die Gefahr eines Atomkrieges so groß wie schon lange nicht mehr.

- WEB.de - DE

"Steadfast Noon" in der Eifel - Luftwaffe trainiert Szenario eines Atomkrieges

Angesichts der nordkoreanischen Raketentests ist die Gefahr eines Atomkrieges so groß wie schon lange nicht mehr. Auch wenn es keine direkte Verbindung gibt: In Deutschland und Belgien übt die Nato in diesen Tagen für den Ernstfall.

- Rheinische Post - DE

Feed