Naturkatastrophen

letzte nachrichten

Schlammlawine - Die Flutkatastrophe in Griechenland war nur eine Frage der Zeit.

Eine gro├če Bauplan├Ąnderung vor den Olympischen Spielen 2004 d├╝rfte zur j├╝ngsten Katastrophe gef├╝hrt haben

- derStandard.at - AT

Europ├Ąische Kommission: EU plant besseren Schutz gegen Naturkatastrophen.

Um besser gegen die Folgen von Waldbr├Ąnden und Erdbeben ger├╝stet zu sein, will die EU k├╝nftig eine mobile Reserve entsenden. Unklar ist, wer die Kosten tr├Ągt.

- Zeit online - de

Erdbebenopfer: USA schicken Zehntausende Fl├╝chtlinge zur├╝ck nach Haiti.

Knapp 60.000 haitianische Fl├╝chtlinge leben seit dem verheerenden Erdbeben 2010 in den USA. Nun sollen sie innerhalb weniger Monate wieder in ihre Heimat zur├╝ckkehren. Die politische Lage in dem armen Land ist jedoch sehr fragil.

- Stern Online - DE

├ťbergangsfrist von 18 Monaten: USA schicken fast 60.000 Fl├╝chtlinge aus Haiti zur├╝ck.

Fast acht Jahre sind seit der Erdbebenkatastrophe in Haiti vergangen. Zeit f├╝r Zehntausende Fl├╝chtlinge heimzukehren, finden die US-Beh├Ârden.

- Augsburger Allgemeine - DE

Fl├╝chtlinge aus Haiti verlieren ihren Schutzstatus in den USA.

Sieben Jahre nach dem katastrophalen Erdbeben in Haiti hat die amerikanische Regierung angek├╝ndigt, knapp 60'000 Haitianer auszuweisen. Sie sind nicht die Einzigen, die ihren Schutzstatus verlieren.

- NZZ Online - CH

Vulkane: Vulkan auf Bali ist wieder aktiv.

Der Mount Agung auf der indonesischen Ferieninsel Bali hat am Dienstag Asche in bis zu 700 Meter H├Âhe gespien. Das teilte ein Sprecher der Nationalen Katastrophenschutzbeh├Ârde mit.

- Blick.ch - CH

USA schicken fast 60.000 Fl├╝chtlinge aus Haiti zur├╝ck.

Fast acht Jahre sind seit der Erdbebenkatastrophe in Haiti vergangen. Zeit f├╝r Zehntausende Fl├╝chtlingen heimzukehren, finden die US-Beh├Ârden. Fast acht Jahre sind seit der Erdbebenkatastrophe in Haiti vergangen. Zeit f├╝r Zehntausende Fl├╝chtlingen heimzukehren, finden die US-Beh├Ârden.

- Yahoo! Nachrichten - DE

├ťbergangsfrist von 18 Monaten: USA schicken fast 60.000 Fl├╝chtlinge aus Haiti zur├╝ck.

Fast acht Jahre sind seit der Erdbebenkatastrophe in Haiti vergangen. Zeit f├╝r Zehntausende Fl├╝chtlingen heimzukehren, finden die US-Beh├Ârden.

- Augsburger Allgemeine - DE

Erdbebenopfer: USA beenden Schutzstatus von Fl├╝chtlingen aus Haiti.

59.000 Haitianer fanden einst Schutz in den USA, als ihre Heimat durch das Erdbeben 2010 zerst├Ârt worden war. Nun sollen sie innerhalb von 18 Monaten das Land verlassen.

- Zeit online - de

USA schicken 58.000 Erdbebenfl├╝chtlinge nach Haiti zur├╝ck.

Die USA haben den Schutzstatus f├╝r rund 58.000 Haitianer beendet, der ihnen nach dem schweren Erdbeben 2010 zuerkannt wurde. Ihre vorl├Ąufigen Aufenthaltsgenehmigungen sollen in 18 Monaten widerrufen werden, erkl├Ąrte das Heimatschutzministerium. Abzug der Blauhelme in Haiti, 14.01.2017 Haitis Katastrophe nach Wirbelsturm ...

- Tagesschau - DE

USA heben Schutzstatus f├╝r Tausende Haitianer auf.

Die USA haben den Schutzstatus f├╝r fast 60.000 Erdbeben-Opfer aus Haiti aufgehoben. Wie das US-Heimatschutzministerium in Washington mitteilte, haben die Betroffenen 18 Monate Zeit, in ihre Heimat zur├╝ckzukehren. Das gebe auch dem Inselstaat die M├Âglichkeit, sich auf die Aufnahme Zehntausender Landsleute vorzubereiten. ...

- MDR.DE - DE

USA schicken 58.000 Erdbebenfl├╝chtlinge nach Haiti zur├╝ck

Die USA haben den Schutzstatus f├╝r rund 58.000 Haitianer beendet, der ihnen nach dem schweren Erdbeben 2010 zuerkannt wurde. Ihre vorl├Ąufigen Aufenthaltsgenehmigungen sollen in 18 Monaten widerrufen werden, erkl├Ąrte das Heimatschutzministerium. Abzug der Blauhelme in Haiti Haitis Katastrophe nach Wirbelsturm "Matthew", ...

- Tagesschau - DE

Flut in Griechenland: Die Zahl der Todesopfer steigt

Nach Angaben der Beh├Ârden und der Feuerwehr ist die Zahl der Todesopfer in der betroffenen Region auf 20 gestiegen. Weitere werden noch vermisst.

- Euronews - FR

Regenf├Ąlle - Zahl der Flutopfer in Griechenland weiter gestiegen

Die starken Regenf├Ąlle haben bisher 19 Todesopfer gefordert

- derStandard.at - AT

Griechenland: Streit um Tsipras' Weihnachtsgeschenke

Mit einer ÔÇ×sozialen Dividende will der griechische Premier Alexis Tsipras Bed├╝rftige bedenken ÔÇô und sein Image aufbessern. Aber ├╝berschattet wird die Bescherung von der schweren Flutkatastrophe im Westen von Athen.

- WirtschaftsWoche - DE

Erdbeben der St├Ąrke 6,9 ersch├╝ttert Tibet

Nach starken Erdst├Â├čen in Tibet gibt es in der abgelegenen Bergregion bisher keine Berichte ├╝ber Tote oder Verletzte. Mehrere H├Ąuser wurden aber besch├Ądigt.

- WEB.de - DE

Erdbeben ersch├╝ttert Tibet - Keine Opfer gemeldet

Ein Erdbeben der St├Ąrke 6,9 hat Tibet ersch├╝ttert. Wie Chinas staatliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete, sind trotz der starken Ersch├╝tterungen zun├Ąchst keine Opfer oder ...

- WEB.de - DE

Keine Opfer gemeldet: Starkes Erdbeben in Tibet

Ein Erdbeben der St├Ąrke 6,9 hat am Samstag Tibet getroffen. Das Zentrum des Bebens lag in der N├Ąhe der Stadt Nyingchi und wurde in einer Tiefe von zehn Kilometern gemessen. Opfer oder Verletzte wurden bislang nicht gemeldet.

- Blick.ch - CH

Himalaya-Region: Erdbeben der St├Ąrke 6,9 ersch├╝ttert Tibet

In der N├Ąhe der Stadt Nyingchi im Tibet hat die Erde gebebt. Geb├Ąude wurden besch├Ądigt und der Strom fiel aus. Meldungen ├╝ber Opfer liegen noch keine vor.

- 20min.ch - CH

Bremer Fernsehpreis f├╝r "Hallo Niedersachsen"-Sendung

Die Jury des Bremer Fernsehpreises hat in der Kategorie 'Beste Sendung' 'Hallo Niedersachsen' f├╝r die Berichterstattung ├╝ber die Hochwasserkatastrophe in diesem Sommer ausgezeichnet.

- Neue Presse - DE

Erdbeben: Suche nach Erdbebenopfern im Iran gestoppt

Nach dem Erdbeben im Iran haben die Beh├Ârden offensichtlich keine Hoffnung mehr auf weitere ├ťberlebende unter den Tr├╝mmern. Die schweren Erdst├Âsse in der westiranischen Provinz Kermanschah haben nach neuen Angaben 436 Menschen get├Âtet und mehr als 10'000 verletzt.

- Blick.ch - CH

Feed