Klimaveränderung

letzte nachrichten

Wirtschaft und Menschenrechte: Merkel spricht mit saudischem K√∂nig √ľber Terror-Bek√§mpfung.

Berlin - Kanzlerin Angela Merkel ist am Mittag in der saudi-arabischen Hafenstadt Dschidda zu Gespr√§chen mit dem K√∂nigshaus √ľber Terror-Bek√§mpfung und Kriege sowie Klimaschutz und Frauenrechte eingetroffen.

- Stern Online - DE

Merkel spricht mit saudischem K√∂nig √ľber Terror-Bek√§mpfung.

Berlin - Kanzlerin Angela Merkel ist am Mittag in der saudi-arabischen Hafenstadt Dschidda zu Gespr√§chen mit dem K√∂nigshaus √ľber Terror-Bek√§mpfung und Kriege sowie Klimaschutz und Frauenrechte eingetroffen.Mit ...

- freiepresse.de - DE

Merkel spricht mit saudischem K√∂nig √ľber Terror-Bek√§mpfung.

Kanzlerin Angela Merkel ist in der saudi-arabischen Hafenstadt Dschidda zu Gespr√§chen mit dem K√∂nigshaus √ľber Terror-Bek√§mpfung und Kriege sowie Klimaschutz und Frauenrechte ...

- WEB.de - DE

Merkel nach Saudi-Arabien abgeflogen - Gespräche mit Königshaus.

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel ist am Morgen mit einer hochrangigen Wirtschaftsdelegation nach Saudi-Arabien abgeflogen. Bei ihrem eintägigen Besuch in der Hafenstadt Dschidda am Roten Meer will sie den Gipfel der 20 Industrie- und Schwellenländer im Juli in Hamburg vorbereiten - an dem auch Saudi-Arabien ...

- Stern Online - DE

Merkel f√ľhrt in Dschidda Gespr√§che √ľber Wirtschaft und Menschenrechte.

Berlin - Die Themenpalette ist lang: Terror-Bekämpfung, Kriege, Klimaschutz, Wirtschaft, Frauenrechte. Kanzlerin Angela Merkel ist mit einer hochrangigen Wirtschaftsdelegation zu einem Besuch in der saudi-arabischen Hafenstadt Dschidda am Roten Meer geflogen. Zum einen will sie in den Gesprächen mit König Salman und ...

- Stern Online - DE

Merkel in Saudi-Arabien auf schwieriger Mission.

Die Themenpalette ist lang: Terror-Bek√§mpfung, Kriege, Klimaschutz, Wirtschaft, Frauenrechte. Die Kanzlerin trifft sich mit dem K√∂nig von Saudi-Arabien ‚Äď aber auch mit Vertretern der Zivilgesellschaft. Die Menschenrechtslage dort gilt als verheerend.

- Neue Presse - DE

USA: Zehntausende demonstrieren f√ľr den Klimaschutz.

Landesweit haben Zehntausende Demonstranten Donald Trump aufgefordert, sich an das Pariser Klimaabkommen zu halten. Der Pr√§sident k√ľndigte eine baldige Entscheidung an.

- Zeit online - de

Merkel bereitet in Saudi-Arabien G20-Gipfel vor.

Die Themenpalette ist lang: Terror-Bekämpfung, Kriege, Klimaschutz, Wirtschaft, Frauenrechte. Die Kanzlerin trifft sich mit dem König von Saudi-Arabien - aber auch mit ...

- WEB.de - DE

Merkel f√ľhrt in Dschidda Gespr√§che √ľber Wirtschaft und Menschenrechte.

Die Themenpalette ist lang: Terror-Bekämpfung, Kriege, Klimaschutz, Wirtschaft, Frauenrechte. Kanzlerin Angela Merkel ist mit einer hochrangigen Wirtschaftsdelegation zu einem ...

- WEB.de - DE

Forschung - √Ėkonom: Nicht die Frauen sind das Problem, sondern die Jobs.

Damit Frauen an mehr Macht und Geld kommen, sollte die Arbeitswelt umgekrempelt werden, sagt Uri Gneezy. Mit Podcast

- derStandard.at - AT

100 Tage im Amt: Trump lässt sich feiern und kritisiert Klimaabkommen.

Auf einer Gro√ükundgebung beschreibt der Pr√§sident seine ersten 100 Tage im Amt als ‚Äěaufregend und sehr produktiv. Das Pariser Klimaabkommen kritisiert er als unfair. Gleichzeitig gehen Zehntausende seiner Gegner auf die Stra√üe.

- FAZ - DE

"Marsch f√ľr das Klima": Proteste gegen Trumps Umweltpolitik

Mehrere zehntausend Menschen haben am 100. Amtstag von US-Pr√§sident Trump in zahlreichen St√§dten der USA gegen die Energiepolitik der Regierung und f√ľr mehr Klimaschutz protestiert. Auch Prominente beteiligten sich daran. US-Energieminister kritisiert Deutschland, 26.04.2017 Klagen gegen Trumps Klimapl√§ne, 30.03.2017 ...

- Tagesschau - DE

USA: Demonstrationen gegen Trumps Energiepolitik

Mehrere tausend Menschen haben am 100. Amtstag von US-Präsident Donald Trump in Washington gegen die Energiepolitik der Regierung protestiert. Die Demonstranten zogen am Samstag vom Kapitol bis zum Weissen Haus und skandierten Forderungen nach mehr Klimaschutz.

- Blick.ch - CH

Zehntausende demonstrieren in Washington gegen Umweltpolitik Trumps

Zehntausende Menschen haben am Samstag in Washington mit einem 'Marsch f√ľr das Klima' gegen die Umweltpolitik von US-Pr√§sident Donald Trump protestiert. W√§hrend Trump eine positive Bilanz seiner ersten 100 Tage im Amt zog, marschierten Menschen aller Altersgruppen vom Kapitol zum Wei√üen Haus. Unter den Demonstranten war ...

- Yahoo! Nachrichten - DE

Tausende demonstrieren gegen Trumps Energiepolitik

Washington - Mehrere tausend Menschen haben am 100. Amtstag von US-Pr√§sident Donald Trump in Washington gegen die Energiepolitik der Regierung protestiert. Die Demonstranten zogen vom Kapitol bis zum Wei√üen Haus und skandierten Forderungen nach mehr Klimaschutz. Sie trugen Schilder mit Aufschriften wie ¬ęWenn die Ozeane ...

- Stern Online - DE

USA: Landesweite Proteste f√ľr den Klimaschutz

Zehntausende Demonstranten haben Donald Trump aufgefordert, sich an das Pariser Klima-Abkommen zu halten. Der Pr√§sident k√ľndigte eine baldige Entscheidung an.

- Zeit online - de

USA: Landesweite Proteste f√ľr den Klimaschutz

Mit einem Marsch zum Weißen Haus forderten zehntausende Menschen Präsident Trump auf, sich an das Pariser Abkommen zu halten. Auch in anderen Städten gab es Proteste.

- Zeit online - de

√úbergreifende Allianz: Rassisten in den USA schliessen sich zusammen

Radikale Gruppen neigen nicht zu Kompromissen. Im derzeit so aufgeheizten Klima in den USA scheinen viele ihrer Anhänger aber eine Chance zu wittern.

- 20min.ch - CH

Die Gr√ľnen sind l√§ngst die eigentliche Establishment-Partei

Die √Ėko-Partei ist als Koalitionspartner begehrt, aber bei vielen der neuen Outsider regelrecht verhasst. Ein Niedergang kann nur noch durch eine Ma√ünahme verhindert werden.

- N24 - DE

US-Klimaschutz auf dem Pr√ľfstand

Während US-Präsiden Donald Trump per Dekret Naturschutzmaßnahmen zugunsten von Wirtschaftsinteressen infrage stellt, nimmt die US-Umweltbehörde einige Webseiten mit Informationen zum Klimawandel vom Netz.

- heise online - DE

Kolumne: Die √Ėkonomin - Macht Vollgeld das Bankensystem sicherer?

Die Schweizer stimmen dar√ľber ab, ob man Banken die Geldsch√∂pfung verbieten soll. Auch deutsche Experten finden die Idee gut. Tats√§chlich ist sie riskant und √ľberfl√ľssig.

- Rheinische Post - DE

Erderwärmung - Klimaproteste in mehr als 300 Städten

Laut Greenpeace 2.500 Personen in Wien ‚Äď Thema werde noch immer nicht ernst genommen

- derStandard.at - AT

Wachsende Kritik: Dieseldebatte lässt Autoindustrie bangen

M√ľnchen - Die wachsende Kritik am Dieselmotor l√§sst die Autoindustrie um Milliardeninvestitionen und Arbeitspl√§tze f√ľrchten. VW, Daimler und BMW betonen den geringen Kraftstoffverbrauch und den geringen CO2-Aussto√ü von Dieselmotoren.

- Stern Online - DE

Deirdre McCloskey: "Der Kapitalismus ist zu einer Privilegienwirtschaft degeneriert

Vom Mann zur Frau, vom Marxisten zur Libert√§ren, vom Agnostiker zur Christin ‚Äď Deirdre McCloskey ist radikal und eine der gr√∂√üten Denkerinnen unserer Zeit. Und sie will nicht weniger als die √Ėkonomie neu erfinden.

- WirtschaftsWoche - DE

Erster niedersächsischer Forschungstag in Hannover

Spitzenforschung aus ganz Niedersachsen wird am 6. Mai erstmalig bei einem Forschungstag in Schloss Herrenhausen in Hannover pr√§sentiert. Thematisch geht es um Medizin, die digitale Gesellschaft, √Ėkologie und Migration, wie Niedersachsens Wissenschaftsministerin Gabriele Heinen-Kljajińá ank√ľndigte.

- Neue Presse - DE

CO2-Emissionen: Jeder Vulkanausbruch ist schlimmer als Millionen Diesel

Die Autobranche steht im Kreuzfeuer von Umweltgruppen. Doch welchen Anteil haben Pkw wirklich an Feinstaub- und CO2-Emissionen? Wirtschaftsverbände warnen: Eine Überreaktion kann teuer werden.

- Die Welt - DE

Weltrettung sinnlos: Die langweiligen Kriege vor der Haust√ɬľr

Trump, Le Pen, Klimawandel: Statt sich √ɬľber das globale Elend zu erregen, sollten wir versuchen, auf lokaler Ebene etwas zu ver√ɬ§ndern. Dann erreicht man zur Abwechslung vielleicht mal was.

- Spiegel Online - DE

Wachsende Kritik: Dieseldebatte lässt Autoindustrie bangen

Die Autokonzerne haben kr√§ftig in Dieselmotoren investiert und verkaufen jedes zweite Fahrzeug in Europa damit. Aber nach dem klimasch√§dlichen CO2 sind jetzt die Stickoxide ins Visier von Politik und Bev√∂lkerung ger√ľckt.

- Augsburger Allgemeine - DE

Auto: Dieseldebatte lässt Autoindustrie bangen

Die Autokonzerne haben kr√§ftig in Dieselmotoren investiert. Aber nach dem klimasch√§dlichen CO2 sind jetzt Stickoxide ins Visier von Politik und Bev√∂lkerung ger√ľckt.

- Augsburger Allgemeine - DE

Autoindustrie bangt wegen Kritik am Diesel um Milliarden und Jobs

M√ľnchen - Die Kritik am Dieselmotor l√§sst die Autoindustrie um Milliardeninvestitionen und Arbeitspl√§tze f√ľrchten. VW, Daimler und BMW betonen den geringen Kraftstoffverbrauch und den geringen CO2-Aussto√ü - und mit der neuen Abgastechnik sei auch ¬ędie Stickoxidfrage bei Neufahrzeugen gel√∂st¬Ľ, sagte VW-Sprecher ...

- Stern Online - DE

Warum seine Anhnger so begeistert sind

100 Tage Trump Donald Trump versprach im US-Wahlkampf weniger Klimaschutz und mehr Kohle. Arbeiter im Osten von Ohio haben deshalb Trump gewhlt und sich groe Hoffnungen auf eine bessere Zukunft gemacht. Welche Bilanz ziehen die Trump-Whler?

- heute-Nachrichten - DE

Dieseldebatte lässt Autoindustrie bangen

Die Autokonzerne haben kräftig in Dieselmotoren investiert und verkaufen jedes zweite Fahrzeug in Europa damit. Aber nach dem klimaschädlichen CO2 sind jetzt die Stickoxide ins ...

- WEB.de - DE

Buch - "Ist √Ėko immer gut?" ‚Äď Kleine Anleitung zum Umdenken

Ann-Kristin Mulls Buch widmet sich der Frage, welche "Welt-Verbesser-Tipps" tatsächlich Gutes bewirken und welche nur gut gemeint sind

- derStandard.at - AT

Ohio nach 100 Tagen Trump

100 Tage Trump Donald Trump versprach im US-Wahlkampf weniger Klimaschutz und mehr Kohle. Arbeiter im Osten von Ohio haben deshalb Trump gewhlt und sich groe Hoffnungen auf eine bessere Zukunft gemacht. Welche Bilanz ziehen die Trump-Whler?

- heute-Nachrichten - DE

√Ėkonomen-Barometer: Flexi-Rente ist das Mittel der Wahl

von W. Ehrensberger, ¬Äuro am Sonntag F√ľhrende √Ėkonomen sehen Steuerverg√ľnstigungen als das Mittel der Wahl an, wenn Familien st√§rker gef√∂rdert werden sollen. Manche Experten wie Bernd Genser von der Uni Konstanz oder Gesamtmetall-Chefvolkswirt ...

- Finanzen.net - DE

Hidalgo und Schwarzenegger schließen Pakt in Paris

Die Pariser B√ľrgermeisterin Anne Hidalgo und Kaliforniens Ex-Gouverneur Arnold Schwarzenegger wagen Schulterschluss im Kampf gegen den Klimawandel.

- Euronews - FR

Umwelt - Trump plant rasche Entscheidung √ľber Klimaabkommen

Der US-Präsident sieht sein Land durch das Pariser Abkommen ungerecht behandelt

- derStandard.at - AT

Schwedische Zentralbank: Schweden setzt weiter auf expansive Geldpolitik

Der Chef der schwedischen Zentralbank, Stefan Ingves, will die expansive Geldpolitik erneut lockern ‚Äď und trifft dabei nicht bei allen im F√ľhrungsgremium auf Zustimmung. Auch √Ėkonomen kritisieren die Entscheidung scharf.

- WirtschaftsWoche - DE

Neue Riesenspinne in Mexiko

Im Norden Mexikos haben Wissenschaftler eine neue Spinne entdeckt und erstmals beschrieben. Ihre enorme Größe brachte selbst die Forscher zum Staunen. Die neue Art misst etwa 23 Zentimeter im Durchmesser und ist giftig, aber nicht tödlich. Klimawandel: Den Meeren geht der Sauerstoff aus, 11.04.2017 Meldung bei ...

- Tagesschau - DE

Klimawandel-Simulation: Trump k√∂nnte in seinem Mar-a-Lago bald nasse F√ľ√üe bekommen

Diese Simulation der Wissenschaftsorganisation Climate Central zeigt, wie es am Ende dieses Jahrhunderts in US-amerikanischen Städten aussehen könnte. Nach Berechnungen aktueller Daten wird es dort ziemlich nass zugehen - auch im Privatclub des US-Präsidenten.

- Stern Online - DE

Geldpolitik: Schweizerische Geldpolitik im Zielkonflikt

W√§hrend drinnen im bernischen Kulturcasino der Pr√§sident des Nationalbankdirektoriums Thomas Jordan um Verst√§ndnis f√ľr die Anlagepolitik der Notenbank wirbt, fordern draussen vor der Nationalbank Professoren ein h√∂heres Gewicht f√ľr den Klimaschutz. Ein Zielkonflikt.

- Blick.ch - CH

Klimawandel-Simulation: Trumps Mar-a-Lago könnte bald schon unter Wasser stehen

Diese Simulation der Wissenschaftsorganisation Climate Central zeigt, wie es am Ende dieses Jahrhunderts in US-amerikanischen Städten aussehen könnte. Nach Berechnungen aktueller Daten wird es dort ziemlich nass zugehen - auch im Privatclub des US-Präsidenten.

- Stern Online - DE

Wifo: "Heimische Konjunktur erhöht ihr Aufwärtstempo"

Das Austro-Wirtschaftswachstum beschleunigte sich auch im ersten Quartal. Im Jahresabstand konstatieren die √Ėkonomen einen BIP-Anstieg auf 2,0 Prozent.

- DiePresse.com - DE

Trump will Verbote von Offshore-Bohrungen neu bewerten

US-Präsident will entsprechendes Dekret unterzeichnen. Auch ein Ausstieg aus dem Pariser Klima-Abkommen liegt auf dem Tisch.

- Kurier - AT

Islam-Gelehrter: "Religion darf nicht ausgenutzt werden"

Der Papst reist heute nach √Ągypten. Was erhoffen sich Muslime von dem Besuch? Man wolle gemeinsam gegen Gewalt, Klimawandel und den Verfall der Werte k√§mpfen, sagt ein hochrangiger Islam-Gelehrter im ARD-Interview. Aber es gibt auch Dissens - etwa bei der Empf√§ngnisverh√ľtung. Papst-Vorlesung: Entr√ľstung in der ...

- Tagesschau - DE

Trump feilscht um bessere Konditionen bei Klimaabkommen

Washington. US-Pr√§sident Donald Trump will bald √ľber einen Ausstieg aus dem Pariser Klimaschutzabkommen entscheiden. Er wolle dies in etwa zwei Wochen kl√§ren, sagte Trump am Donnerstag in einem Reuters-Interview. Er bekr√§ftigte den Vorwurf, dass die Vereinigten Staaten in dem Abkommen ungerecht behandelt w√ľrden. ...

- Wiener Zeitung - AT

Umwelt - Trump plant rasche Entscheidung √ľber Klima-Abkommen

Pariser Klimaschutzabkommen: US-Präsident sieht sein Land ungerecht behandelt

- derStandard.at - AT

BASF-Chef Bock: "M√ľssen beim Thema Klimawandel handeln"

Vor dem Wirtschaftsgipfel der deutschen G20-Präsidentschaft verlangen Industrievertreter strikte Regeln zum Klimaschutz, darunter auch BASF-Vorstandschef Kurt Bock.

- WirtschaftsWoche - DE

Bundestag beschließt neue Abgastests - höhere Kfz-Steuer?

Berlin - Neuwagenk√§ufern droht bald eine h√∂here Kfz-Steuer. Der Bundestag beschloss, dass die Abgase von neu zugelassenen Pkw ab September 2018 nach einem neuen, weltweit abgestimmten Verfahren ermittelt werden. Die neue Testprozedur ist eine Reaktion auf die j√ľngsten Abgasskandale und soll realistischere Werte bei den ...

- Stern Online - DE

Islam-Gelehrter: "Religion darf nicht ausgenutzt werden"

Der Papst reist heute nach √Ągypten. Was erhoffen sich Muslime von dem Besuch? Man wolle gemeinsam gegen Gewalt, Klimawandel und den Verfall der Werte k√§mpfen, sagt ein hochrangiger Islam-Gelehrter im ARD-Interview. Aber es gibt auch Dissens - etwa bei der Empf√§ngnisverh√ľtung. Angriff auf Kirche in Kairo war ...

- Tagesschau - DE

Feed