Israel

letzte nachrichten

Israel – PalĂ€stina: FĂŒr einen gerechten Frieden .

FĂŒr eine Beendigung des Nahost-Konflikts durch eine Zwei-Staaten-Lösung haben am Samstag in Israels Hauptstadt Tel Aviv Tausende demonstriert.

- junge Welt - DE

Tausende demonstrieren in Israel fĂŒr Zwei-Staaten-Lösung.

In Tel Aviv haben Tausende Menschen fĂŒr einen Ende des Nahost-Konflikts demonstriert. Sie sprachen sich fĂŒr eine Zwei-Staaten-Lösung aus. Mit dabei war auch OppositionsfĂŒhrer Isaac Herzog.

- N24 - DE

Tausende demonstrieren fĂŒr Lösung des Nahostkonflikts.

Tausende Israelis haben in Tel Aviv fĂŒr eine friedliche Lösung des Nahostkonflikts demonstriert. Sie forderten ein Ende der seit 50 Jahren andauernden Besatzung der PalĂ€stinensergebiete.

- N24 - DE

"Zwei Staaten, eine Hoffnung".

Tel Aviv. Tausende Israelis haben am Samstag in Tel Aviv fĂŒr eine Beendigung des Nahost-Konflikts durch eine Zwei-Staaten-Lösung demonstriert. Die Demonstranten trugen ein Spruchband mit der Aufschrift "Zwei Staaten, eine Hoffnung" vor sich her. Die Kundgebung war maßgeblich von der israelischen Organisation "Frieden ...

- Wiener Zeitung - AT

Tel Aviv: Tausende demonstrieren in Israel fĂŒr Zwei-Staaten-Lösung.

In Tel Aviv haben Tausende Menschen fĂŒr einen Ende des Nahost-Konflikts demonstriert. Sie sprachen sich fĂŒr eine Zwei-Staaten-Lösung aus. Mit dabei war auch OppositionsfĂŒhrer Isaac Herzog.

- Die Welt - DE

Tausende demonstrieren in Israel fr Zwei-Staaten-Lsung.

Nahost-KonfliktIn Tel Aviv haben Tausende Menschen fr ein Ende des Nahost-Konflikts demonstriert. Sie sprachen sich fr eine Zwei-Staaten-Lsung aus. Die Menschen haben sich einem besonderen Motiv versprochen.Video Nahostkonflikt: Trump trifft AbbasVideo Trump-Besuch in IsraelVideo Trump: Allianz gegen Terror

- heute-Nachrichten - DE

"Zwei Staten, eine Hoffnung".

Tel Aviv. Tausende Israelis haben am Samstag in Tel Aviv fĂŒr eine Beendigung des Nahost-Konflikts durch eine Zwei-Staaten-Lösung demonstriert. Die Demonstranten trugen ein Spruchband mit der Aufschrift "Zwei Staaten, eine Hoffnung" vor sich her. Die Kundgebung war maßgeblich von der israelischen Organisation "Frieden ...

- Wiener Zeitung - AT

Tausende demonstrieren in Tel Aviv fĂŒr Zwei-Staaten-Lösung.

In Tel Aviv sind Tausende Israelis fĂŒr eine Beendigung des Nahost-Konflikts auf die Straße gegangen. Sie forderten eine Zwei-Staaten-Lösung. WĂ€hrend der Kundgebung wurde auch ein Grußwort von PalĂ€stinenserprĂ€sident Abbas verlesen. Hunderte palĂ€stinensische HĂ€ftlinge beenden Hungerstreik, 27.05.2017 Trump in Israel: ...

- Tagesschau - DE

Tel Aviv: Tausende Israelis demonstrieren fĂŒr Zwei-Staaten-Lösung.

In Tel Aviv haben 15.000 Menschen fĂŒr eine friedliche Lösung im Nahost-Konflikt protestiert. Sie fordern die Freigabe der seit 50 Jahren besetzen PalĂ€stinensergebiete.

- Zeit online - de

Tausende demonstrieren in Tel Aviv fĂŒr Zwei-Staaten-Lösung.

In Tel Aviv sind Tausende Israelis fĂŒr eine Beendigung des Nahost-Konflikts durch auf die Straße gegangen. Sie forderten eine Zwei-Staaten-Lösung. WĂ€hrend der Kundgebung wurde auch ein Grußwort von PalĂ€stinenserprĂ€sident Abbas verlesen. Hunderte palĂ€stinensische HĂ€ftlinge beenden Hungerstreik, 27.05.2017 Trump in ...

- Tagesschau - DE

Nahost: Tausende Israelis fĂŒr Staat PalĂ€stina.

Tausende Israelis haben am Samstagabend in Tel Aviv fĂŒr eine friedliche Lösung des Konflikts mit den PalĂ€stinensern demonstriert. Sie trugen Protestschilder gegen die seit 50 Jahren andauernde Besatzung der PalĂ€stinensergebiete.

- Blick.ch - CH

Israel - Tausende Israelis demonstrierten fĂŒr Zwei-Staaten-Lösung

Botschaft des palÀstinensischen PrÀsidenten Abbas bei Kundgebung in Tel Aviv verlesen

- derStandard.at - AT

Buchneuerscheinung - "Sweet Occupation": Den Hass verstehen lernen

Die israelische Schriftstellerin Lizzie Doron versucht in ihrem neuen Buch die Traumata von Israelis und PalĂ€stinensern gleichermaßen zu verstehen

- derStandard.at - AT

Melania Trump: Zumindest die First Lady hat alles richtig gemacht

Wenn der US-PrĂ€sident Donald Trump reist – blickt die Welt mit Spannung auch auf seine Frau Melania. Zwischen Saudi-Arabien, Israel und Vatikan ĂŒberraschte sie mit einigen Gesten. Und Eigensinn.

- Die Welt - DE

Zumindest die First Lady hat alles richtig gemacht

Wenn der US-PrĂ€sident Donald Trump reist – blickt die Welt mit Spannung auch auf seine Frau Melania. Zwischen Saudi-Arabien, Israel und Vatikan ĂŒberraschte sie mit einigen Gesten. Und Eigensinn.

- N24 - DE

GefÀngnisse in Israel: Hunderte PalÀstinenser in israelischer Haft beenden nach sechs Wochen ihren Hungerstreik

Seit Wochen befanden sich Hunderte von PalÀstinensern in israelischen GefÀngnissen im grössten Hungerstreik seit Jahren. Nun, zu Beginn des Ramadans, ist der Streik beendet.

- NZZ Online - CH

Die Angst vor der Angst

Am 27. Dezember 1985 um neun Uhr am Morgen wurde am Flughafen Wien-Schwechat ein Terroranschlag verĂŒbt. PalĂ€stinensische Terroristen griffen mit Sturmgewehren und Handgranaten den Schalter der israelischen Fluglinie El Al an, wobei drei Menschen getötet und 39 weitere verletzt wurden. Bei der anschließenden Verfolgung ...

- Wiener Zeitung - AT

Donald Trumps erste Auslandsreise

US-PrĂ€sident Donald Trump ist intern umstritten und in den USA wird bereits ĂŒber ein Impeachment-Verfahren gemunkelt. Umso wichtiger ist es fĂŒr ihn, außenpolitisch zu punkten. Seine erste Auslandsreise fĂŒhrte ihn nach Riad, Tel-Aviv, in den Vatikan, nach BrĂŒssel und Sizilien - und endete mit viel Streit. Eine Bilanz ...

- WEB.de - DE

PalÀstinenser beenden 40 Tage Hungerstreik

Nach 40 Tagen haben hunderte palÀstinensische GefÀngnisinsassen in Israel ihren Hungerstreik beendet. Mit der Protestaktion wollten sie eine

- Euronews - FR

Hunderte palÀstinensische HÀftlinge beenden Hungerstreik

Kurz vor Beginn des Fastenmonats Ramadan haben Hunderte palĂ€stinensische HĂ€ftlinge in Israel ihren wochenlangen Hungerstreik beendet. Sie konnten sich mit der GefĂ€ngnisleitung auf eine Verbesserung der Haftbedingungen einigen. Eine Forderung blieb jedoch unerfĂŒllt. PalĂ€stinenser in Haft: Hungern als Protest, 17.04.2017 ...

- Tagesschau - DE

Holocaust-GedenkstÀtte: Berliner Senat lÀsst Lehrer in Yad Vashem weiterbilden

Das Abkommen ermöglicht die Weiterbildung von Berliner Lehrern in der Holocaust-GedenkstÀtte Yad Vashem in Israel.

- Berliner Morgenpost - DE

Israel: PalÀstinenser beenden Hungerstreik

In Israel inhaftierten PalĂ€stinenser haben ihren Hungerstreik nach ĂŒber fĂŒnf Wochen beendet. Offenbar wurde ein Kompromiss mit der GefĂ€ngnisverwaltung gefunden.

- WirtschaftsWoche - DE

Israel - Hunderte PalÀstinenser in israelischer Haft beenden Hungerstreik

Verein der palÀstinensischen Gefangenen gibt Einigung mit Behörden bekannt

- derStandard.at - AT

Israel: Hunderte palÀstinensische HÀftlinge beenden Hungerstreik

Kurz vor Beginn des Fastenmonats Ramadan endet ein Hungerstreik von PalÀstinensern in israelischen GefÀngnissen. Die Behörden erfĂƒÂŒllten eine zentrale Forderung der Inhaftierten.

- Spiegel Online - DE

Nahost: PalÀstinenser beenden Hungerstreik

Nach fast sechs Wochen haben hunderte palĂ€stinensische HĂ€ftlinge in israelischen GefĂ€ngnissen ihren Hungerstreik beendet. Die Protestaktion fĂŒr bessere Haftbedingungen wurde nach einer Vereinbarung mit den israelischen Behörden beendet.

- Blick.ch - CH

Estnischer Außenminister Mikser gegen Israelboykott

- Israelnetz - DE

Fast 80 Prozent der Israelis halten Frieden fĂŒr unmöglich

- Israelnetz - DE

PA bittet Israel um KĂŒrzung der Stromlieferungen

- Israelnetz - DE

TĂŒrkische Delegation in Israel

Die TĂŒrkei ist um mehr israelische Touristen bemĂŒht. Derzeit wirbt eine tĂŒrkische Delegation in Israel um Urlauber. Der tĂŒrkische Botschafter, Öktem, betonte, dass kein Land gegen Terror immun sei.

- Israelnetz - DE

Obamas Taten schlimmer als Trumps Worte

Die Welt spottet ĂŒber Donald Trumps GĂ€stebucheintrag in Yad Vashem. Dass sein Besuch gut fĂŒr Israel war, sollte darĂŒber nicht vergessen werden. Ein Kommentar von Moritz Breckner

- Israelnetz - DE

Mehr als eine Hauptstadt

Jerusalem hat fĂŒr Juden von alters her große Bedeutung, und auch Christen kann diese Stadt nicht gleichgĂŒltig sein. DafĂŒr einzutreten, ist heute wichtiger denn je. Ein Gastbeitrag von Doron Schneider

- Israelnetz - DE

„Judas ist Tschernobyl fĂŒr Antisemitismus

„Judas heißt der jĂŒngste Roman des israelischen Schriftstellers Amos Oz, den er vor zwei Jahren veröffentlichte. Auf dem Kirchentag in Berlin erklĂ€rte er, wie er als Jude die biblische Geschichte von Judas abstoßend findet und warum er Jesus lieb gewonnen hat.

- Israelnetz - DE

Israelis und PalÀstinenser verurteilen Anschlag auf Kopten

- Israelnetz - DE

Nahost: UN warnen vor weiteren StromkĂŒrzungen im Gazastreifen

Kaum Trinkwasser und KrankenhĂ€user: Der UN-Sondergesandte fĂŒr Nahost fĂŒrchtet eine "humanitĂ€re Krise" in Gaza, wenn Israel den Strom wie angekĂŒndigt weiter kĂŒrzt.

- Zeit online - de

Professor Tacheles: Trump hat in Nahost durchaus etwas erreicht

US-PrĂ€sident Donald Trump wollte den „ultimativen Deal zwischen Israelis und PalĂ€stinensern aushandeln. Das ist ihm bisher nicht gelungen. Doch erreicht hat er in Nahost sehr wohl etwas. Ein Gastbeitrag.

- WirtschaftsWoche - DE

Nachrichten vom 25. Mai 2017

50 Jahre Wiedervereinigung Jerusalem, Trump in Israel – das und mehr bei Israelnetz TV!

- Israelnetz - DE

Kommentar: KriegserklÀrung

Trump in Riad, Jerusalem und BrĂŒssel: Eine Bilanz

- junge Welt - DE

Ermittlungen gegen Netanjahu

Die israelische Polizei hat den US-MilliardÀr Sheldon Adelson am Donnerstag nach Medienberichten im Rahmen von Ermittlungen gegen den Regierungschef

- Euronews - FR

EU und USA wollen Aktionsplan fr Handel

Erstes Treffen in BrsselZwischen der EU und den USA gibt es unterschiedliche Einschtzungen zum Klimawandel, zur Handelspolitik und zum Verhltnis zu Russland. Das hat das erste Treffen der EU-Spitze mit US-Prsident Trump deutlich gemacht. Vereinbart wurde, einen Aktionsplan fr die Handelsbeziehungen ausarbeiten.Video ...

- heute-Nachrichten - DE

Vertrag bis 2021: Mittelfeldspieler Cohen bleibt in Ingolstadt

Der FC Ingolstadt kann nach dem Bundesliga-Abstieg weiter mit Almog Cohen planen. Der 28 Jahre alte Israeli verlÀngerte seinen bis 2018 laufenden Vertrag vorzeitig um weitere drei Jahre bis 2021.

- Abendzeitung MĂŒnchen - DE

Netanyahu: USA stocken MilitĂ€rhilfe fĂŒr Israel auf

75 Millionen Dollar zusÀtzlich zugesichert

- Kurier - AT

Israel: Das gedopte Land

Israel erkĂ€mpfte vor 50 Jahren im Sechstagekrieg einen klaren Sieg – und wurde zur berauschten Besatzungsmacht. War das der Anfang vom Ende der Demokratie?

- Zeit online - de

Der wahre Grund fĂŒr das Leiden in Gaza liegt bei der Hamas

Gaza ist nicht hermetisch abgeriegelt. Und Israel trÀgt auch nicht die Hauptschuld an den dortigen Problemen. Eine Replik.

- Basler Zeitung - CH

Trump in BrĂŒssel: Halbwegs unfallfrei wĂ€re ein Erfolg

Nach Saudi-Arabien, Israel und dem Vatikan steht nun BrĂŒssel auf Donald Trumps Reiseplan. Dort wird der US-PrĂ€sident mit Spannung erwartet, hat er sich in der Vergangenheit doch mehrfach kritisch ĂŒber EU und NATO geĂ€ußert. Von Holger Romann. NATO will Anti-IS-Koalition beitreten Möglicher US-Botschafter: "Trump ist, ...

- Tagesschau - DE

Historischer Gipfel in Konferenzraum 14

Trump in BrsselUS-Prsident Donald Trump besucht die NATO in Brssel. Fr beide Seiten kein einfaches Treffen, denn noch nie konnte sich das Militrbndnis der Untersttzung des US-Prsidenten so wenig gewiss sein. Unter diesem Aspekt kann der Gipfel durchaus als historisch gelten.Video US-Prsident besucht BrsselVideo Trump im ...

- heute-Nachrichten - DE

Trump in BrĂŒssel: Halbwegs unfallfrei wĂ€re ein Erfolg

Nach Saudi-Arabien, Israel und dem Vatikan steht nun BrĂŒssel auf Donald Trumps Zeitplan. Dort wird der US-PrĂ€sident mit Spannung erwartet, hat er sich in der Vergangenheit doch mehrfach kritisch ĂŒber EU und NATO geĂ€ußert. Von Holger Romann. NATO will Anti-IS-Koalition beitreten Möglicher US-Botschafter: "Trump ist, ...

- Tagesschau - DE

Verwirrung um „gute Beziehungen zu Israel

- Israelnetz - DE

Rivlin: Wir werden immer auf Jerusalem bestehen

StaatsprĂ€sident Rivlin betont 50 Jahre nach der Wiedervereinigung Jerusalems die Bedeutung der Stadt fĂŒr die Israelis. Generalstabschef Eisenkot wĂŒrdigt den Kampfgeist der Veteranen – und sieht eine KontinuitĂ€t.

- Israelnetz - DE

Vorwurf des Geheimnisverrates mit USA geklÀrt

Israels Verteidigungsminister Lieberman hat die gute Zusammenarbeit zwischen seinem Land und den USA auf dem Gebiet des Informationsaustauschs gelobt. Im GesprĂ€ch mit dem Armeesender Ă€ußerte er sich zudem besorgt ĂŒber „das WettrĂŒsten im Nahen Osten. Kritik ĂŒbte er am europĂ€ischen Anti-Terrorkampf.

- Israelnetz - DE

LiebesgrĂŒĂŸe aus Riad

Viele konkrete Ergebnisse lassen sich von der ersten Nahostreise von US-PrĂ€sident Trump nicht vermelden. Doch die bloße Aussicht auf regionale Zusammenarbeit zwischen Israelis und Arabern nĂ€hrt Hoffnungen. Eine Analyse von Daniel Frick

- Israelnetz - DE

Feed