Irland

letzte nachrichten

Steuer-Dumping: Irland und EU weiter auf Konfrontationskurs.

Im Streit ĂŒber Steuernachzahlungen von Apple hat Irland die Forderungen der EU-Kommission erneut zurĂŒckgewiesen. The post Steuer-Dumping: Irland und EU weiter auf Konfrontationskurs appeared first on EURACTIV.de.

- EurActive - UK

Apple-Milliarden: Neuer irischer Finanzminister bleibt auf Konfrontationskurs.

Auch Irlands neuer Finanzminister Paschal Donohoe ist entschieden gegen die Forderung der EU, sein Land mĂŒsse von Apple 13 Milliarden Euro von Apple eintreiben. Der Konzern habe von allgemeinen Regeln profitiert.

- heise online - DE

F.A.Z. exklusiv: Irland will keine 13 Milliarden Euro von Apple.

„Wir sind nicht der globale Steuereintreiber fĂŒr alle anderen, sagt der neue irische Finanzminister Paschal Donohoe im GesprĂ€ch mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Und auch ĂŒber die Grenze zu den Briten Ă€ußert er sich klar.

- FAZ - DE

London: Grenzkontrollen zu Irland nach Brexit verzichtbar.

London - Die britische Regierung sieht trotz Brexits keinen Bedarf fĂŒr Grenzkontrollen zwischen dem EU-Mitglied Irland und dem britischen Landesteil Nordirland.Das geht aus einem Positionspapier ...

- freiepresse.de - DE

Brexit: London will auf Grenzkontrollen zu Irland verzichten.

Mit dem Brexit will die Regierung in London auch die Zollunion und den EU-Binnenmarkt verlassen. Das bringt Probleme fĂŒr die offene Grenze zwischen dem EU-Mitglied Irland und dem britischen Landesteil Nordirland. Ein Vorstoß aus London trifft in BrĂŒssel auf Skepsis.

- wort.lu - LU

EU Àußert sich verhalten: London: Grenzkontrollen zu Irland nach Brexit verzichtbar.

London - Die britische Regierung sieht trotz Brexits keinen Bedarf fĂŒr Grenzkontrollen zwischen dem EU-Mitglied Irland und dem britischen Landesteil Nordirland.

- Stern Online - DE

F.A.Z. exklusiv: Irland will keine 13 Milliarden Euro von Apple eintreiben.

„Wir sind nicht der globale Steuereintreiber fĂŒr alle anderen, sagt der neue irische Finanzminister Paschal Donohoe im GesprĂ€ch mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Und auch ĂŒber die Grenze zu den Briten Ă€ußert er sich klar.

- FAZ - DE

ROUNDUP 2/London: Grenzkontrollen zu Irland nach Brexit verzichtbar.

LONDON - Die britische Regierung sieht trotz Brexits keinen Bedarf fr Grenzkontrollen zwischen dem EU-Mitglied Irland und dem britischen Landesteil Nordirland. Das geht aus einem Positionspapier fr die Verhandlungen mit Brssel hervor, das ...

- Finanzen.net - DE

London hlt Grenzkontrollen zu Irland trotz Brexits fr verzichtbar.

Das geht aus einem Positionspapier fr die Verhandlungen mit Brssel hervor, das am Mittwoch vom Brexit-Ministerium in London verffentlicht wurde. Die EU-Kommission uerte sich zurckhaltend zu den Vorschlgen.Die knapp 500 Kilometer ...

- Finanzen.net - DE

Briten: Trotz Brexit keine Posten an Irland-Grenze.

Grobritannien will auch nach dem Brexit keine Grenzposten zwischen seiner Provinz Nordirland und dem EU-Mitglied Irland sehen. Wnschenswert sei stattdessen ein nahtloser und reibungsfreier Grenzverkehr ohne eine "physische Grenz-Infrastruktur und Grenzposten", heit es in einem Strategiepapier, das die britische Regierung am ...

- Krone - AT

EU Àußert sich verhalten: London: Grenzkontrollen zu Irland nach Brexit verzichtbar.

London - Die britische Regierung sieht trotz Brexits keinen Bedarf fĂŒr Grenzkontrollen zwischen dem EU-Mitglied Irland und dem britischen Landesteil Nordirland. Das geht aus einem Positionspapier fĂŒr die Verhandlungen mit BrĂŒssel hervor, das vom Brexit-Ministerium veröffentlicht wurde.

- Stern Online - DE

Apple - Irland bleibt im Apple-Steuerstreit auf Konfrontationskurs mit EU

"Sind nicht globaler Steuereintreiber"

- derStandard.at - AT

Irland im Apple-Steuerstreit: "Sind nicht der globale Steuereintreiber"

Irland bleibt im Steuerstreit auf Konfrontationskurs mit der EU: Der neue irische Finanzminister Ă€ußerte sich dazu in einem Interview.

- DiePresse.com - DE

London: Grenzkontrollen zu Irland nach Brexit verzichtbar

Mit dem Brexit will die Regierung in London auch die Zollunion und den EU-Binnenmarkt verlassen. Das bringt Probleme fĂŒr die offene Grenze zwischen dem EU-Mitglied Irland und dem britischen Landesteil Nordirland. Ein Vorstoß aus London trifft in BrĂŒssel auf Skepsis. Mit dem Brexit will die Regierung in London auch die ...

- Yahoo! Nachrichten - DE

London will nach Brexit feste Grenze auf irischer Insel vermeiden

Eine befestigte Grenze zwischen Irland und Nordirland soll nach dem Willen Großbritanniens auch nach dem Brexit vermieden werden. Ziel sei es, bei den Brexit-GesprĂ€chen schnellstmöglich sicherzustellen, dass der Grenzverkehr 'so reibungslos und nahtlos wie möglich' gehalten werde, heißt es in einem am Mittwoch ...

- Yahoo! Nachrichten - DE

London: Grenzkontrollen zu Irland nach Brexit verzichtbar

London - Die britische Regierung sieht trotz Brexits keinen Bedarf fĂŒr Grenzkontrollen zwischen dem EU-Mitglied Irland und dem britischen Landesteil Nordirland. Das geht aus einem Positionspapier ...

- freiepresse.de - DE

London: Grenzkontrollen zu Irland nach Brexit verzichtbar

Die britische Regierung sieht trotz Brexits keinen Bedarf fĂŒr Grenzkontrollen zwischen dem EU-Mitglied Irland und dem britischen Landesteil Nordirland. Das geht aus einem ...

- WEB.de - DE

Brexit: Keine befestigte Grenze auf der irischen Insel?

Das jĂŒngste Positionspapier der Briten sieht keine feste Grenze zwischen Irland und dem britischen Nordirland vor.

- Euronews - FR

Irische Binnengrenze: Brexit: EU Ă€ußert sich nicht zu GrenzvorschlĂ€gen

BrĂŒssel/London - Die EU-Kommission hat zurĂŒckhaltend auf Londoner VorschlĂ€ge zum kĂŒnftigen Umgang mit der Grenze zwischen Irland und dem britischen Landesteil Nordirland reagiert.

- Stern Online - DE

Brexit-Verhandlungen: EU uert sich nicht zu Grenzvorschlgen

BRSSEL - Die EU-Kommission hat zurckhaltend auf Londoner Vorschlge zum knftigen Umgang mit der Grenze zwischen Irland und dem britischen Landesteil Nordirland reagiert. "Es ist unbedingt notwendig, dass wir erst einmal eine politische Diskussion ...

- Finanzen.net - DE

Trotz Brexits: London hĂ€lt Grenzkontrollen zu Irland fĂŒr verzichtbar

Mit dem Brexit will die Regierung in London auch die Zollunion und den EU-Binnenmarkt verlassen. Das bringt Probleme fĂŒr die offene Grenze zwischen dem EU-Mitglied Irland und den britischen Landesteil Nordirland. Doch London glaubt die Lösung zu kennen.

- Abendzeitung MĂŒnchen - DE

Brexit-Verhandlungen - Großbritannien hĂ€lt Grenzkontrollen zu Irland fĂŒr verzichtbar

Mit dem Brexit will die Regierung in London auch die Zollunion und den EU-Binnenmarkt verlassen. Das bringt Probleme fĂŒr die offene Grenze zwischen dem EU-Mitglied Irland und den britischen Landesteil Nordirland. Doch London glaubt die Lösung zu kennen.

- Rheinische Post - DE

Brexit: Briten wollen keine Grenzkontrollen zu Irland

Auch nach dem Brexit wollen die Briten Grenzkontrollen zwischen Irland und Nordirland vermeiden. Verhindert werden soll das durch ein neues Zollabkommen mit der EU.

- Zeit online - de

Nach Brexit: Briten wollen offene Grenze zu Irland

Die britische Regierung will auch nach dem Austritt aus der EuropÀischen Union keine Grenzkontrollen zwischen Irland und Nordirland. Möglich werden soll das durch ein neues Zollabkommen mit der EU.

- Neue Presse - DE

London will "harte Grenze" zu Irland vermeiden

Irische Insel nach BrexitMit dem Brexit will Grobritannien auch die Zollunion und den EU-Binnenmarkt verlassen. Das hat Folgen fr die offene Grenze zwischen dem EU-Mitglied Irland und dem britischen Landesteil Nordirland. Die Regierung in London will jedoch auch knftig ohne Grenzposten auf der irischen Insel auskommen.Video ...

- heute-Nachrichten - DE

Trotz Brexits: London hĂ€lt Grenzkontrollen zu Irland fĂŒr verzichtbar

London - Die britische Regierung sieht trotz Brexits keinen Bedarf fĂŒr Grenzkontrollen zwischen dem EU-Mitglied Irland und dem britischen Landesteil Nordirland. Das geht aus einem Positionspapier fĂŒr die Brexit-Verhandlungen hervor, das vom Brexit-Ministerium in London veröffentlicht wurde.

- Stern Online - DE

London hĂ€lt Grenzkontrollen zu Irland fĂŒr verzichtbar

Mit dem Brexit will die Regierung in London auch die Zollunion und den EU-Binnenmarkt verlassen. Das bringt Probleme fĂŒr die offene Grenze zwischen dem EU-Mitglied Irland und den britischen Landesteil Nordirland. Doch London glaubt die Lösung zu kennen. Mit dem Brexit will die Regierung in London auch die Zollunion und ...

- Yahoo! Nachrichten - DE

Großbritannien will keine Grenzposten zu Irland

Ein entsprechendes Zollabkommen solle einen nahtlosen Grenzverkehr ermöglichen.

- Kurier - AT

Brexit: London verknĂƒÂŒpft Zukunft der irischen Grenze mit Zollunion

Was passiert nach dem Brexit an der Grenze zwischen Nordirland und der Republik Irland? Die Regierung in London kĂƒÂŒndigte nun an: Ein ZurĂƒÂŒck zu einer befestigten Grenze werde es nicht geben.

- Spiegel Online - DE

Brexit: London will auf Grenzkontrollen zwischen Nordirland und Irland verzichten

Mit dem Brexit verlĂ€sst Grossbritannien auch die Zollunion. Die Grenze zwischen Irland und Nordirland soll aber offen bleiben. Der freie Grenzverkehr ist zentral fĂŒr den Frieden nach dem Nordirland-Konflikt.

- NZZ Online - CH

Insolvenz: Ryanair geht gegen den Millionenkredit fĂŒr Air Berlin vor

Der Bund springt mit einem Kredit ĂŒber 150 Millionen Euro bei Air Berlin. Dem Konkurrenten Ryanair aus Irland passt dies gar nicht.

- Hamburger Abendblatt - DE

London hĂ€lt Grenzkontrollen zu Irland fĂŒr verzichtbar

London - Die britische Regierung sieht trotz Brexits keinen Bedarf fĂŒr Grenzkontrollen zwischen dem EU-Mitglied Irland und dem britischen Landesteil Nordirland. Das geht aus einem Positionspapier ...

- freiepresse.de - DE

London verzichtet auf Grenzkontrollen zu Irland

London. Die britische Regierung sieht trotz des Brexit keinen Bedarf fĂŒr Grenzkontrollen zwischen dem EU-Mitglied Irland und dem britischen Landesteil Nordirland. Das geht aus einem Positionspapier fĂŒr die Brexit-Verhandlungen hervor, das am Mittwoch vom Brexit-Ministerium in London veröffentlicht wurde. Darin heißt es, ...

- Wiener Zeitung - AT

Trotz Brexit: London hĂ€lt Grenzkontrollen zu Irland fĂŒr verzichtbar

Mit dem Brexit will die Regierung in London auch die Zollunion und den EU-Binnenmarkt verlassen. Das bringt Probleme fĂŒr die offene Grenze zwischen dem EU-Mitglied Irland und den britischen Landesteil Nordirland.

- WirtschaftsWoche - DE

London will nach Brexit offene Grenze zu Irland

Ein neues Zollabkommen mit der EU sollen Grenzkontrollen unnötig machen, schlÀgt die britische Regierung vor. Die Grenzfrage ist eine der strittigsten Themen der Verhandlungen.

- DiePresse.com - DE

Trotz Brexits: Großbritannien hĂ€lt Grenzkontrollen zu Irland fĂŒr verzichtbar

Großbritannien will auch nach dem Brexit keine Grenzkontrollen zwischen dem EU-Mitglied Irland und Nordirland. In der EU stĂ¶ĂŸt die Idee auf Skepsis. London glaubt allerdings, fĂŒr die Situation die Lösung zu kennen.

- WirtschaftsWoche - DE

Brexit: London will keine Kontrollen an Grenze zu Irland

Mit dem Brexit will die Regierung in London auch die Zollunion und den EU-Binnenmarkt verlassen. Das bringt Probleme fĂŒr die offene Grenze zwischen dem EU-Mitglied Irland und den britischen Landesteil Nordirland. Doch London glaubt die Lösung zu kennen. Meldung bei www.tagesschau.de lesen

- Tagesschau - DE

Brexit: London verknĂƒÂŒpft Zukunft der irischen Grenze mit Zollunion

Was passiert nach dem Brexit an der Grenze zwischen Nordirland und der Republik Irland? Die Regierung in London kĂƒÂŒndigte nun an: Ein ZurĂƒÂŒck zu einer befestigten Grenze werde es nicht geben.

- Spiegel Online - DE

London verknĂŒpft Zukunft der irischen Grenze mit Zollunion

Der Brexit bringt Probleme fĂŒr die offene Grenze zwischen dem EU-Mitglied Irland und den britischen Landesteil Nordirland. Doch London glaubt die Lösung zu kennen.

- FAZ - DE

Brexit: London gegen neue Grenzkontrollen zu Irland

Die britische Regierung sieht trotz Brexits keinen Bedarf fĂŒr Grenzkontrollen zwischen dem EU-Mitglied Irland und dem britischen Landesteil Nordirland. Das geht aus einem Positionspapier fĂŒr die Brexit-Verhandlungen hervor.

- Blick.ch - CH

London hĂ€lt Grenzkontrollen zu Irland fĂŒr verzichtbar

Die britische Regierung sieht trotz Brexits keinen Bedarf fĂŒr Grenzkontrollen zwischen dem EU-Mitglied Irland und dem britischen Landesteil Nordirland. Das geht aus einem ...

- WEB.de - DE

London hĂ€lt Grenzkontrollen zu Irland fĂŒr verzichtbar

London - Die britische Regierung sieht trotz Brexits keinen Bedarf fĂŒr Grenzkontrollen zwischen dem EU-Mitglied Irland und dem britischen Landesteil Nordirland. Das geht aus einem Positionspapier fĂŒr die Brexit-Verhandlungen hervor, das vom Brexit-Ministerium in London veröffentlicht wurde. Darin heißt es, es werde ...

- Stern Online - DE

Apple-Milliarden: Irland fĂŒrchtet sich vor Verlusten

Mindestens 13 Milliarden Euro muss das kleine Land bunkern, wÀhrend das Berufungsverfahren im Steuerstreit mit der EuropÀischen Kommission lÀuft. Nun versucht Irland, sich gegen ein eventuelles Investmentminus abzusichern.

- heise online - DE

Neue BAMF-Mitarbeiter: Kompetenz durch Fluchterfahrung

Das Bundesamt fĂŒr Migration und FlĂŒchtlinge stellt immer öfter ehemalige FlĂŒchtlinge an. Sie helfen etwa bei Übersetzungen. Das Amt folgt damit Empfehlungen von Experten. Die Mitarbeiter mĂŒssen jedoch manchmal mit Interessenskonflikten umgehen. Von Judith Dauwalter. BAMF setzt fĂŒr syrische FlĂŒchtlinge ...

- Tagesschau - DE

Nicht mal 1000 AsylantrĂ€ge hĂ€tten 2016 bearbeitet werden mĂŒssen

Nicht mal 1000 AsylantrĂ€ge hĂ€tten im vergangenen Jahr in Deutschland bearbeitet werden mĂŒssen, wĂ€ren die Vorgaben des Grundgesetzes und der Dublin-Verordnung eingehalten worden. Das geht aus Zahlen der Bundespolizei hervor.

- N24 - DE

Digitale Wirtschaft - Wie Airbnb mit der Irland-Connection Steuern spart

Wie Google nĂŒtzt Airbnb eine Niederlassung in Irland, um seine Zimmervermittlung in Europa steuerschonend abzuwickeln. Das trifft auch Österreich

- derStandard.at - AT

London veröffentlicht Brexit-Positionspapiere

London - Die britische Regierung wird in den nĂ€chsten Tagen «detaillierte Positionspapiere» fĂŒr die Brexit-Verhandlungen veröffentlichen. In ihnen gehe es sowohl um die Trennung Großbritanniens von der EuropĂ€ischen Union als auch um die kĂŒnftige Partnerschaft zur EU, teilte das Brexit-Ministerium mit. Die Papiere ...

- Stern Online - DE

Geld fĂŒr Afrika: Wie sich Merkel im FlĂŒchtlings-Thema Luft verschafft

Um Migranten aufzuhalten, pumpt Berlin Millionen nach Afrika. Italien kommt man bei Dublin entgegen.

- Kurier - AT

Feed

Mehr über Irland