Griechenland

letzte nachrichten

Kos: Nachbeben treibt viele dazu, im Freien zu schlafen.

Auf der griechischen Ferieninsel Kos ist es am Samstagabend zu weiteren Nachbeben gekommen. Aus Angst vor Erdstössen verbrachten viele die Nacht draussen.

- 20min.ch - CH

Menschen schlafen wegen starken Nachbeben draussen: Kos kommt nicht zur Ruhe.

Starke Nachbeben halten die Menschen auf der griechischen ÄgĂ€isinsel Kos in Atem. Am Samstagabend bebte die Erde innerhalb kurzer Zeit mit einer StĂ€rke von 4,6 und 4,7, wie das griechische Institut fĂŒr Geodynamik mitteilte.

- Blick.ch - CH

Starke Nachbeben auf Kos: Menschen schlafen im Freien.

Athen - Starke Nachbeben halten die Menschen auf der griechischen ÄgĂ€isinsel Kos in Atem. Am Abend bebte die Erde mehrere Male, viele Menschen verbrachten die Nacht daraufhin aus Angst vor weiteren ErdstĂ¶ĂŸen im Freien. Sie schliefen auf Strandliegen, in Autos und in Parks. Am Freitag hatte ein Beben der StĂ€rke 6,7 auf ...

- Stern Online - DE

Seismologen warnen: Starke Nachbeben auf Kos: Menschen schlafen im Freien.

Athen - Starke Nachbeben halten die Menschen auf der griechischen ÄgĂ€isinsel Kos in Atem. Am Samstagabend bebte die Erde innerhalb kurzer Zeit mit einer StĂ€rke von 4,6 und 4,7, wie das griechische Institut fĂŒr Geodynamik mitteilte.

- Stern Online - DE

Starke Nachbeben auf Kos: Menschen schlafen im Freien.

Starke Nachbeben halten die Menschen auf der griechischen ÄgĂ€isinsel Kos in Atem. Am Samstagabend bebte die Erde innerhalb kurzer Zeit mit einer StĂ€rke von 4,6 und 4,7, wie das ...

- WEB.de - DE

Seebeben in der ÄgĂ€is: Erde bei Kos kommt nicht zur Ruhe.

Starke Nachbeben halten die Menschen auf der griechischen ÄgĂ€isinsel Kos in Atem. Am Samstagabend bebte die Erde innerhalb kurzer Zeit mit einer StĂ€rke von 4,6 und 4,7, wie das griechische Institut fĂŒr Geodynamik mitteilte.

- Blick.ch - CH

Starke Nachbeben auf Kos: Menschen schlafen im Freien.

Starke Nachbeben halten die Menschen auf der griechischen ÄgĂ€isinsel Kos in Atem. Am Abend bebte die Erde mehrere Male, viele Menschen verbrachten die Nacht daraufhin aus Angst ...

- WEB.de - DE

Seebeben mit 2 Toten: Kos kĂ€mpft mit den Spuren der VerwĂŒstung.

87 GebĂ€ude beschĂ€digt, Boote und Autos zerstört: Nach dem Seebeben mussten auf der griechischen Ferieninsel wieder Hunderte Menschen im Freien ĂŒbernachten.

- 20min.ch - CH

Touristen berichten: Erbeben auf der Urlaubsinsel Kos.

Nach dem schweren Erdbeben in der ÄgĂ€is bleibt die Lage auf der griechischen Urlaubsinsel Kos angespannt. Die Behörden melden zwei Tote, rund 200

- Euronews - FR

S&P erhöht Rating-Ausblick fĂŒr Griechenland.

Die Ratingagentur Standard & Poor's hat Griechenland eine bessere Note fĂŒr die KreditwĂŒrdigkeit in Aussicht gestellt. Seit wenigen Tagen halten sich GerĂŒchte im Markt, dass Griechenland probeweise die RĂŒckkehr an den Anleihemarkt vorbereitet.

- FAZ - DE

Benotung - S&P erhöht Rating-Ausblick fĂŒr Griechenland.

Chance von eins zu drei fĂŒr höhere Benotung innerhalb der nĂ€chsten zwölf Monate

- derStandard.at - AT

ÄgĂ€is - Auf Kos kehrt nach Erdbeben NormalitĂ€t zurĂŒck

Erste FĂ€hre vom griechischen Festland legte im Hafen Kefalos an

- derStandard.at - AT

Das Ende einer Krise?: Griechenland hofft auf RĂŒckkehr an FinanzmĂ€rkte

Das Tauziehen um Griechenlands Finanzen dauert an. NÀchster Akt: Athen plant - zunÀchst probeweise - wieder den Gang an die MÀrkte. Die Stimmung bei den Verantwortlichen scheint gut zu sein.

- wort.lu - LU

Kos: Die RĂŒckkehr zum Alltag nach dem ÄgĂ€is-Beben

Der griechische Regierungschef Alexis Tsipas ruft dazu auf, die Lage nicht zu "dramatisieren". Das helfe nicht, die NormalitÀt wieder herzustellen.

- DiePresse.com - DE

Nach Seebeben kehrt langsam NormalitĂ€t auf Kos zurĂŒck

Einen Tag nach dem starken Seebeben mit zwei Toten und mehr als 100 Verletzten beruhigt sich die Lage auf der griechischen Ferieninsel Kos allmĂ€hlich. Wie die KĂŒstenwache ...

- WEB.de - DE

Seebeben mit 2 Toten: Auf Kos beginnt das grosse AufrÀumen

87 GebĂ€ude beschĂ€digt, Boote und Autos zerstört: Nach dem Seebeben in der ÄgĂ€is haben auf der griechischen Ferieninsel wieder Hunderte Menschen im Freien ĂŒbernachtet.

- 20min.ch - CH

Griechenland: Athen will zurĂŒck an die FinanzmĂ€rkte

Das Tauziehen um Griechenlands Finanzen dauert weiterhin an. Der nĂ€chster Akt: Athen plant – zunĂ€chst probeweise – wieder den Gang an die MĂ€rkte. Die Stimmung bei den Verantwortlichen scheint bisher noch positiv.

- WirtschaftsWoche - DE

Griechenland hofft auf RĂŒckkehr an die FinanzmĂ€rkte

Griechische Medien gehen davon aus, dass Athen einen Probelauf fĂŒr die Ausgabe neuer Staatsanleihen startet. Doch das Vorhaben wird nicht einfach.

- DiePresse.com - DE

Griechenland: Medien spekulieren ĂŒber RĂŒckkehr an FinanzmĂ€rkte

Startet das griechische Finanzministerium in den kommenden Tagen einen Probe-Anlauf fĂŒr die Ausgabe neuer Staatsanleihen? Mehrere griechische Medien gehen davon aus.

- WirtschaftsWoche - DE

FĂ€hrverkehr lĂ€uft wieder: Nach Seebeben kehrt langsam NormalitĂ€t auf Kos zurĂŒck

Athen - Einen Tag nach dem starken Seebeben mit zwei Toten und mehr als 100 Verletzten beruhigt sich die Lage auf der griechischen Ferieninsel Kos allmĂ€hlich. Laut KĂŒstenwache legte am frĂŒhen Morgen die erste FĂ€hre vom griechischen Festland im kleinen Hafen KĂ©falos im Westen der Insel an.

- Stern Online - DE

Nach Seebeben kehrt langsam NormalitĂ€t auf Kos zurĂŒck

Einen Tag nach dem starken Seebeben mit zwei Toten und mehr als 100 Verletzten beruhigt sich die Lage auf der griechischen Ferieninsel Kos allmĂ€hlich. Laut KĂŒstenwache legte am ...

- WEB.de - DE

Seebeben in der ÄgĂ€is: Nach Seebeben normalisiert sich Lage auf Kos

Einen Tag nach dem starken Seebeben mit zwei Toten und mehr als 120 Verletzten beruhigt sich die Lage auf der griechischen Ferieninsel Kos allmĂ€hlich. Am frĂŒhen Samstagmorgen legte die erste FĂ€hre vom griechischen Festland im Hafen KĂ©falos im Westen der Insel an.

- Blick.ch - CH

Kos nach dem Erdbeben: Viele schlafen nun im Freien

Auf der griechischen Insel Kos haben nach dem Erdbeben vorletzte Nacht nun viele Menschen im Freien ĂŒbernachtet. Nach wie vor kommt es zu einzelnen Nachbeben, mit weiteren ErschĂŒtterungen ist zu rechnen.

- Euronews - FR

Kos - Schweres Erdbeben erschĂŒttert die griechische Insel Kos

Schock in der sĂŒdlichen ÄgĂ€is: Ein starkes Seebeben hat die beliebte Reiseregion erschĂŒttert. Mindestens zwei Menschen kamen in der Nacht zu gestern ums Leben, mehr als 120 weitere wurden verletzt, einige von ihnen schwer. Betroffen war vor allem die griechische Ferieninsel Kos. Deutsche sind laut gut informierten ...

- Rheinische Post - DE

Washington - IWF stellt Bedingungen fĂŒr Hellas-Kredit

Der Internationale WĂ€hrungsfonds will Griechenland unter Auflagen weiter unterstĂŒtzen. Der IWF genehmigte im Grundsatz einen Kredit ĂŒber 1,6 Milliarden Euro, stellte dafĂŒr aber zwei Bedingungen. Das Geld werde nur fließen, wenn der Fonds "konkrete und glaubhafte Versicherungen" der europĂ€ischen GlĂ€ubiger bekomme, was ...

- Rheinische Post - DE

Urlauber sitzen entspannt in einem Lokal: Plötzlich bebt die Erde

Mitten in der Nacht bebt die Erde. Menschen fliehen aus den Bars, TrĂŒmmer stĂŒrzen auf die Straßen. Tsunamiwellen ĂŒberschwemmen den Hafen. Touristen und Anwohner auf der griechischen Ferieninsel Kos und im tĂŒrkischen Ferienparadies Bodrum stehen unter Schock. Viele haben Angst vor Nachbeben.

- CHIP.DE - DE

Tote und Verletzte: Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst

Hunderttausende erleben im Urlaubsparadies an der ÄgĂ€is einen Alptraum: Ein starkes Seebeben hat in der Nacht zum Freitag die beliebte Reiseregion in Griechenland und der TĂŒrkei erschĂŒttert.

- Abendzeitung MĂŒnchen - DE

Schwere SchÀden auf Kos

Ein Urlaubsparadies in TrĂŒmmern. Die griechische Insel Kos traf das Seebeben von Donnerstagnacht besonders schwer. Das Ausgehviertel sowie der Yacht-

- Euronews - FR

OTS: Brsen-Zeitung / Brsen-Zeitung: Hellas vor der Rckkehr, Marktkommentar ...

Brsen-Zeitung: Hellas vor der Rckkehr, Marktkommentar von KaiJohannsenFrankfurt - Es ist erst ein paar Monate her, da malte dereine oder andere Analyst schon wieder den Teufel an die Wand, undzwar einen griechischen. In diesem ...

- Finanzen.net - DE

Griechenland: IWF beharrt auf Schuldenerleichterung

Das Ringen um die finanzielle Zukunft Griechenlands bleibt zĂ€h. Der IWF steht zu seiner angekĂŒndigten Milliardenzahlung – aber nur wenn die europĂ€ischen GlĂ€ubiger dem Land Schuldenerleichterungen gewĂ€hren.

- WirtschaftsWoche - DE

Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst – Zwei Tote

Kos  – Alptraum im Urlaubsparadies an der ÄgĂ€is: Ein starkes Seebeben hat in der Nacht die beliebte Reiseregion in Griechenland und der TĂŒrkei erschĂŒttert. Mindestens zwei Menschen kamen ums Leben - mehr als 120 weitere wurden verletzt, einige von ihnen schwer. Betroffen war vor allem die griechische Ferieninsel ...

- Stern Online - DE

Internationaler WĂ€hrungsfonds: IMF genehmigt Griechenland-Kredit – im Prinzip

Wie im Juni vereinbart hat der Internationale WĂ€hrungsfonds eine neue Kreditvereinbarung fĂŒr Griechenland «grundsĂ€tzlich» bewilligt. Ob je IMF-Geld fliessen wird, ist jedoch höchst ungewiss.

- NZZ Online - CH

IWF will Griechenland mit weiterer Milliardenspritze helfen

Washington - Der Internationale WĂ€hrungsfonds steht zu seiner angekĂŒndigten Milliardenspritze fĂŒr Griechenland, knĂŒpft diese aber weiter an Bedingungen.Die IWF-Gremien stimmten am Donnerstag ...

- freiepresse.de - DE

1,6 Milliarden Euro: IWF will Griechenland mit weiterer Milliardenspritze helfen

Das Ringen um die finanzielle Zukunft Griechenlands bleibt zĂ€h. Der IWF stimmt im Grundsatz einer weiteren Milliardenzahlung zu - legt aber Wert auf die VorlĂ€ufigkeit der Entscheidung und sagt: Die Schulden mĂŒssen runter.

- Berliner Morgenpost - DE

Euro-Krise: IWF bleibt im Stand-by-Modus

Internationaler WĂ€hrungsfonds leiht Athen 1,6 Milliarden Euro und fordert Schuldenerleichterung

- junge Welt - DE

Naturkatastrophe - Schweres Beben trifft Urlauberinsel Kos: Zwei Tote

Nur einen Monat nach dem Seebeben vor Lesbos hat ein weiterer Erdstoß die Touristeninseln in der OstĂ€gĂ€is und die tĂŒrkische KĂŒste erschĂŒttert

- derStandard.at - AT

1,6 Milliarden Euro: IWF knĂƒÂŒpft Hilfe fĂƒÂŒr Griechenland an Bedingung

Der Internationale WÀhrungsfonds I W F hat sich "im Grundsatz" darauf geeinigt, das schuldengeplagte Griechenland mit weiteren 1,6 Milliarden Euro zu unterstĂƒÂŒtzen. Es gibt jedoch eine wichtige Bedingung: Die Zahlung ist an die Bereitschaft der europÀischen Griechenland-GlÀubiger geknĂƒÂŒpft, dem Land ...

- Manager Magazine - DE

'Habe mich nur schtzend ber meinen Sohn gebeugt'

Das schwere Erdbeben in der gis Freitagfrh hat auch rund 2500 sterreichische Touristen aus dem Schlaf gerissen . Die griechische Sonneninsel Kos ist eine der Lieblingsdestinationen der rot-wei-roten Sommerurlauber. "Es war gruselig. berall im Hotel sind Risse", berichten heimische Landsleute im "Krone"-Gesprch zur ...

- Krone - AT

Newsticker zu Seebeben in Kos und Bodrum: «Das ganze Bett hat geschĂŒttelt»

In der Nacht hat ein starkes Erdbeben die tĂŒrkische KĂŒste bei Bodrum und die griechische Ferieninsel Kos erschĂŒttert. Mindestens zwei Menschen starben, rund 120 weitere wurden verletzt.

- Blick.ch - CH

Beschluss - WĂ€hrungsfonds beharrt auf Schuldenerleichterung fĂŒr Griechenland

Weitere 1,6 Milliarden Euro nur unter Bedingungen

- derStandard.at - AT

Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst

Kos  – Schock im Urlaubsparadies der sĂŒdlichen ÄgĂ€is: Ein starkes Seebeben hat die beliebte Reiseregion in Griechenland und der TĂŒrkei erschĂŒttert. Mindestens zwei ...

- WEB.de - DE

DĂŒsseldorfer erlebt Tsunami auf Kos - "Eine so starke ErschĂŒtterung habe ich noch nie erlebt"

Die griechische Insel Kos wurde in der Nacht zu Freitag von einem Tsunami getroffen. Gordon Kleebaum, Hotelmanager aus DĂŒsseldorf, war dort. In einem E-Mail-Interview beschreibt er seine EindrĂŒcke.

- Rheinische Post - DE

Seebeben in der gis: Zwei tote Touristen auf Kos

Griechenland und TrkeiMitten in der Nacht bebt die Erde. Auf der Touristeninsel Kos bricht Panik aus. Menschen fliehen aus den Bars, Gebudetrmmer strzen auf die Straen. Mindestens zwei Touristen sterben. Im Hafen schwappen Tsunami-Wellen ber die Kaimauern.

- heute-Nachrichten - DE

Beben in der ÄgĂ€is: Zwei Tote und mindestens 120 Verletzte

Bei einem Seebeben in der ÄgĂ€is-Region sind zwei Menschen getötet worden. Mindestens 120 wurden verletzt. Besonders betroffen ist die griechische Insel Kos - hier musste der FĂ€hrverkehr eingestellt werden. Doch auch in der TĂŒrkei gab es SchĂ€den. Von Michael Lehmann. Eine Tote und Verletzte nach Seebeben in ÄgĂ€is, ...

- Tagesschau - DE

Beben im Mittelmeer: Touristen ĂŒbernachten auf den Strassen

Das Seebeben von vergangener Nacht hat die griechische Ferieninsel Kos und die SĂŒdkĂŒste der TĂŒrkei schwer getroffen.

- 20min.ch - CH

Erdbeben in der ÄgĂ€is forderte zwei Menschenleben

Ein Beben - seine StĂ€rke dĂŒrfte 6,5 oder 6,7 betragen haben - erschĂŒtterte die griechischen Inseln der Dodekanes und den SĂŒdwesten der TĂŒrkei. Auf Kos wurden Dutzende verletzt, zwei Urlauber aus der TĂŒrkei und Schweden kamen ums Leben.

- DiePresse.com - DE

Urlauber auf Kos berichtet nach Tsunmai - "Eine so starke ErschĂŒtterung habe ich noch nie erlebt"

Die griechische Insel Kos wurde in der Nacht zu Freitag von einem Tsunami getroffen. Gordon Kleebaum, Hotelmanager aus DĂŒsseldorf, war dort. In einem E-Mail-Interview beschreibt er seine EindrĂŒcke.

- Rheinische Post - DE

Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst – Zwei Tote

Kos  – Alptraum im Urlaubsparadies an der ÄgĂ€is: Ein starkes Seebeben hat in der Nacht die beliebte Reiseregion in Griechenland und der TĂŒrkei erschĂŒttert. Mindestens zwei ...

- WEB.de - DE

Rettungspaket: IWF stimmt fĂŒr weiteren Milliardenkredit fĂŒr Griechenland

Erst Anfang Juli hat Europa einem weiteren Griechenland-Kredit in Höhe von 7,7 Milliarden Euro zugestimmt. Nun ist auch der IWF bereit, dem Land noch einmal unter die Arme zu greifen - unter bestimmten Bedingungen. 

- Stern Online - DE

Das mĂŒssen Urlauber vor der Abreise nach Kos wissen

Mindestens zwei Menschen starben bei einem schweren Seebeben vor der griechischen Insel Kos. Was Urlauber kurz vor ihrer Abreise an die ÄgĂ€is wissen sollten, und wie Sie sich vor Erdbeben schĂŒtzen, lesen Sie hier.

- Neue Presse - DE

Feed